» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

gSoek9hazn5Q2


** @cvm

danke für deine antwort hoffe das ich das auch irgendwie in den griff kriege ich möchte so gerne wieder arbeiten gehen. nichts tun zu können ist eines der dinge die mich am meisten fertig machen. ich kann mir nicht vorstellen über jahre mit diesen schwindel zu leben, man ist doch irgendwie nicht der selbe nach einer weile. ich merke selber an mir das ich zum beispiel viel gereizter bin und seltener mal gute laune habe.

@ rbd

vie glück rbd hoffentlich wird eine ursache gefunden aber nix schlimmes hoffentlich

ksolyxma


@ rbd

Bin auch gespannt was da rauskommt bei dir nächste Woche. Hab echt genau die gleichen Symptome wie du das würde mich echt interessieren was die in der Schwindelambulanz dazu sagen. Halt uns bitte auf dem Laufenden.

Yvonne

MXerlin{chehnx7


Ich war jetzt fast 2 Wochen schwindelfrei, dafür dann jetzt die Brustwirbelblockade (aua >:() Nun habe ich eben 2 Std. dieses Thermacare-Ding drauf gehabt - und hab es wieder abgemacht. Erst war es ganz angenehm, aber dann wurde mir auf einmal wieder leicht schwindelig und mein linker kleiner Finger taub. (Diese Kribbel-Taubheitsgefühle hatte ich auch öfters zusammen mit dem o.g. Schwindel) Ist das jetzt die Bestätigung, dass all meine körperlichen Beschwerden die letzten Monate mit meinem maroden Rücken zusammen hängen? Denke ich doch schon, wenn das unter Wärmemanipulation spontan auftritt, oder?

kUolyxma


Hallo an alle,

war gestern den ganzen Tag auf einer Hochzeit. Hatte ziemlich Schiss davor, wegen dem Schwindel. Es ging mir dann aber gut, bin sogar eine ziemlich lange Zeit ganz frei rumgestanden beim Sektempfang und habe mich mit Leuten unterhalten, und zwar ohne mich wo abzustützen oder mich festzuhalten. War alles gut, nur leichter Schwindel beim Laufen.

Habe auch Alkohol getrunken, aber in Maßen. Vielleicht wirken die Antidepressiva doch? Mal schauen wie es mir weiterhin geht.

Gruss Yvonne

M1erlaincxhen7


Guten Morgen an alle!

ich bin mutig - ich werde für nächstes Jahr Urlaub buchen mit meinem Schatz! Auch wenn ich nicht weiß, wie es mir da gehen wird! Heute ist mir wieder etwas tüddelig und das linke Bein kribbelt etwas, aber noch hält es sich in Grenzen. Weiß jemand von euch, wenn die gesamte Wirbelsäule im MRT untersucht wird, wie lange man da in der Röhre liegt? Wenn jemand von euch mal einen absolutes Traumhotel sucht (muss man aber etwas drauf sparen, ist nicht ganz billig, aber einmalig - Prospekt anfordern!), dann guckt mal unter [[www.hochschober.at]] - da mache ich dann jeden Tag Yoga und Rückengymnastik und sowas............. :)^

*:)

M\erlincdhen7


@ kolyma

Ich habe auch immer noch Schiss vor irgendwelchen Unternehmungen außer Haus. Wenn es ganz heftig ist, dann werfe ich mir eine Tablette gegen Übelkeit und Schwindel ein (ganz normale Reisetablette ;-D) aber deswegen muss man nicht täglich irgendwas einwerfen, wenn man sonst so durch den Tag kommt. Also das mit der Reisetablette habe ich in den letzten 5 Monaten ganze 2x angewendet. :=o

M;eurlin:chenx7


Jetzt kommt gerade ein Kollege, der erzählt mir von einem Bekannten, der die gleichen Beschwerden hatte und nun mehrere Herz-Bypässe bekommt! :-o Schönen Dank, mein Tag ist gerettet >:( Also Herz schließe ich mal aus, bei einer Ultraschalluntersuchung vom Herz im Dez. 2008 incl. Langzeit-EKG war alles in Ordnung. Und da hatte ich die Beschwerden auch schon. Zumal ich die Beschwerden (zumindest die Rückenprobleme) schon vor Jahren mal hatte, wäre es das Herz, dann wäre doch sicher schon längst was passiert :-/

R1bD


Moin zusammen!

:|N Sie haben gestern viele Gleichgewichtsuntersuchungen gemacht aber keine hat etwas bedeutendes ergeben.

Einige Untersuchungen waren wohl nicht ganz normal, aber scheinbar noch im Rahmen des erträglichen.

Will sagen, ich habe gestern 4,5 Stunden in der Schwindelambulanz zugebracht mit dem Ergebnis, dass die Ärzte wieder so :=o reagiert haben am Ende.

Also wie schon gesagt, mein Körperschwerpunkt weicht wohl ein wenig von der Mitte ab und bei einigen Lagerungsuntersuchungen trat ein leichter Nystagmus auf, der da nicht hätte sein dürfen aber immer nur minimal.

Ich glaub ja langsam, das ist irgendwie ne Verkettung von leichten Sachen, die insgesamt zu dem führen, was mich so quält?

Ich war gestern Nachmittag natürlich wieder am Boden zerstört, denn bisher haben alle Ärzte immer gesagt es liegt bestimmt am Gleichgewicht aber die sagen nun, es läge eher nicht daran.

Ich weiß auch nicht mehr :°(

Nächsten Montag gehe ich zum Orthopäden, habe endlich mal nen Termin bei nem anderen , noch dieses Jahr!, bekommen.

Ich las eben gerade in nem anderen Thread was von Vitamin B12 Mangel, die Vermutung hatte ich ja auch schon mal - da ich ja seit 15 Jahren Vegetarier bin. Wie kann ich meinem Arzt deutlich machen, er soll diese Untersuchung mal durchführen? Ihr wisst ja, dass die meisten Ärzte auf Behandlungsvorschläge nicht so toll reagieren, zumal wenn sie einen einerseits schon als Hypochonder abgeschrieben haben aber der Neurologe z.B. sagt, "nö, ist nicht psychisch"?

Ein anderer Doc sagte auch noch, ich sollte mal eine Doppleruntersuchung der Halsgefäße machen lassen, meint ihr daher können die Beschwerden kommen?

Liebe Grüße

cHvm


@ merlinchen7

Welche Reisetabletten nimmst Du denn da?

ich habe auch schon gegen die Übelkeit und den Schwindel Vomex genommen, aber die hauen mich total um und machen nur müde. Nehme zur Zeit wenn dann Iberogast (Übelkeit) und oder Korodin-Tropfen (kreislauf)

AUf Herz tippe ich nicht bei uns. Wie gesagt das wäre auch schon festgestellt worden, hatte auch mehrere EKG'S.

@ RbD

Doppleruntersuchung hat mein Neurologe bei mir auch gemacht. Würde ich auf jeden Fall machen lassen.

B12 Mangel kann sehr gut sein vorallem als Vegetarier. Sprech Deinen HA doch drauf an, dass das untersuchen lassen willst. Wenn mein Arzt gewisse Untersuchungen nicht befürwortet, weil ja an gewissen Dingen bei uns als Kassenpatien gespart wird >:(, dann sage ich immer das ich das selber, also privat bezahle. Viele Untersuchungen sind nicht so teuer und ich bezahle lieber mal Euro 40,--aus eigener Tasche und bin beruhigt. Man gibt im altäglichebn Leben manchmal Geld für wirklich unnütze Dinge aus, da zahlte ich lieber beim Arzt gewisse Untersuchungen selber, die ich unbedingt haben will.

Liebe Grüße

RibD


Stimmt hast Recht, so eine Laboruntersuchung wird nicht die Welt kosten, falls er sagt, er wills nicht machen lassen. Traurig genug, dass man dann als Selbstzahler für seine Gesundheit sorgen muss, obwohl man versichert ist. Nun gut.

Die Doppleruntersuchung werd ich ja wohl auf Überweisungsschein bekommen ;-)

Sö, ich bin ja noch nicht am Ende meiner Ärztereise, nächsten Montag anderer Orthopäde (der letzte hatte ja leider keien Zeit mich gründlich zu untersuchen, da ich als Notfall mit Schmerzen kam und für andere Behandlungen nicht eingeplant war, zudem bin ich ja auch keine Privatpatientin gewesen, was ihm sichtlich die Laune verdarb), vielleicht liegts ja doch an der HWS, denn ich habe ja ständig Schmerzen, Verspannungen und seit einigen Monaten auch eine Steifheit im Hals (dank letztem Termin beim 1. Orthopäden) , zudem ist schon immer eine Steilstellung der WS bekannt ...

Würdet ihr zum "neuen" Orthopäden die "alten" Bilder und Befunde mitnehmen?

Ach und nochwas, mein Männe hat sich schon des öfteren über Zähneknirschen bei mir beschwert. Behandelt das ein "normaler" Zahnarzt? Heisst es nicht, man würde den Abrieb auf den Zähnen sehen oder sieht der Arzt nur die Schäden, wenn man ihn darauf hinweist?

Wenn ich das richtig weiß, kann ja Zähneknirschen zum einen von den Kiefergelenken kommen zum anderen aber auch durch Belastungssituationen oder?

:-/ Irgendwie mag ich gar nicht mehr zu nem Arzt gehen

cqvm


@ RbD

Kann schon gut sein, dass es an der HWS liegt, wenn Du da so Probleme hast. Ich würde noch mal zu einem anderen Orthopäden gehen und die Bilder ruhig mitnehmen.

Schade, ich weiss ja nicht wo Du wohnst, wenn du in der Nähe von Frankfurt am Main wohnen würdest, könnte ich dir einen Spitzen Heilpraktiker für Rücken, HWS hier emfehlen. Der ist wirklich ein Spezialist auf dem Gebiet. Ich bin bei solchen Aussagen zwar immer sehr vorsichtig, aber von dem habe ich schon unglaubliche Dinge gehört und war auch selber schon da.

Zähneknirschen tue ich auch!!! Nicht jede Nacht aber manchmal ganz schlimm. Mein Mann kann dann auch nicht schlafen. Klar, hier übt man einen enormen Druck aus und das kann auch zu Verspannungen führen. Ich habe von meinem Zahnarzt eine sog. Beisschiene bekommen, die ich allerdings noch nie getragen habe. Will nicht mit so einem DIng ist Bett :-/. Abrrieb an meinen Zähnen sieht man laut Zahnarzt auch nicht, obwohl ich massiv knirsche und das auch schon seit Jahren! Ist aber auch eine psychische Sache, das Zähneknirschen. Also irgendwas im Unterbewusstsein beschäftigt uns da nachts. Les mal was über Zähneknirschen...

Lieben Gruß

RrbxD


cvm,

ich hab schon einiges über Zähneknirschen gelesen - wie gesagt, das ist ja wohl wie die Frage "Was war zuerst da, Huhn oder Ei?"

Kommen letztenendes alle Beschwerden vom Zähneknirschen, weil die Kiefergelenke schief sind oder kommt das Zähneknirschen von den Beschwerden, die ich sonst habe...

Ich komme "leider" aus Niedersachsen von daher wäre eine Fahrt nach Frankfurt zwar machbar aber ich könnte nicht immer mal wieder vorstellig werden.

Ich bin schon länger am überlegen, ob ich nicht mal einen Heilpraktiker aufsuchen soll - ich denke, wenn der Orthopäde auch sagt, sie haben zwar was aber nix richtiges :=o dann werd ich das noch versuchen ... :)z

M5erli5nkchen7


@ cvm

Rodavan S Reisetabletten oder die von Ratiopharm (sind einiges billiger) - wichtig ist folgender Wirkstoff:

Dimenhydrinat ([[http://www.ellviva.de/Gesundheit/Dimenhydrinat-Wirkung.html)]] Da reicht bei mir eine einzige für 5 std. - da kann man dann schon einiges unternehmen. Wenn ich wirklich verreise, also Auto, Bahn, Flieger - dann muss ich das sowieso einwerfen. Unter Reiseübelkeit litt ich schon als Kleinkind ;-D

Heute abend habe ich das erste Mal Rückenschule - mal sehen, was das bringt!

MDerli]nchxen7


@ cvm

Achso, das mit dem Zähneknirschen - wir haben eine Bekannte, deren Mann litt auch unter Schwindel und er knirschte auch und bekam so eine Schiene für nachts, und dann war es weg. :-)

MEerlinchxen7


Am 13.10. habe ich auch noch einen Termin für Ultraschall innere Organe und Untersuchung der Halsschlagader (Intima Media Messung) - dann habe ich aber bald wirklich alles durch, oder? ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH