» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

SHchwin delOLlxiver


@ RbD

bin auch bei diesem thema angelangt und habe mich damit beschäftigt.

war letztes jahr in der uni wo man mir sagte das meine kaumuskeln ungewohnt ausgeprägt sind.

da haben die meinen biss kontrolliert und abschliffe sehen können.

meine freundin sagte mir auch das ich oft so laut knirsche das man davon wach wird.

bin es grade am austesten und stopfe mir die nasenlöcher nachts zu.

das verhindert die nasenatmung und man ist gezwungen mit dem mund zu atmen.

fühle mich morgens nicht mehr so verspannt und die hws knackt nicht mehr seitdem.

probiers mal aus.

habe so viele berichte im netz gelesen das sich dadurch alles verspannen kann bis in die schultern.

dadurch schwindel weil die kiefergelenke ganz nah am gleichgewichtsorgan liegen und dort drücken können.

wäre ne erklärung für deine beschwerden.

wenn du ne uniklinik in der nähe hast dann such sie mal auf deswegen.

die kennen sich damit aus.

es muss nicht knirschen sein pressen reicht schon um beschwerden zu machen.

hoffe ich konnte dir etwas helfen!

lg oliver :)*

ctvm


@ merlinchen7

Die Vomex haben auch den Wirkstoff Dimenhydrinat. Mich machen die Tabletten total müde, Dich nicht?

Na das wärs ja, dann probier ich mal die Schiene..wäre ja echt ein DIng, wenn es daran liegen würde ;-D

R>bxD


:-) also ich finds ja schonmal gut, dass ich nicht allein hier steh - ist natürlich auch blöd, weil bei sovielen die Ursache nicht wirklich gefunden wird.

Also gut, Terminplan für mich Doppleruntersuchung, Zahnarzt (grusel) und Orthopäde, danach Heilpraktiker ach ja und Vitamin B 12 und dann geb ich mich geschlagen.

Mein Zähneknirschen muss wohl auch so extrem sein, dass mein Mann schon davon wach geworden ist ...

Also, wenn aber wirklich diese Zahnschiene alles wegmachen würde - dann tret ich mir glaub selbst in den Hintern , denn es war nicht gerade "gestern" wo mein Männe mir ganz böse erzählt hat, ich sollte mal aufhören mit den Zähnen zu knirschen :=o

@ Merlinchen ,

Rückenschule bringt bestimmt was! Meine Krankengymnastik fürs Gleichgewicht bringt mich glaub auch etwas weiter ... man müsste nur mal regelmäßig die Übungen zu Hause machen :-/

ae-psycxho


@ RbD

Hallo,

du machst Krankengym fürs Gleichgewicht ? Wie sieht so was aus ?

R#bxD


Hi a-psycho,

also ich muss z.B. auf nem Laufband gehen und der Krankengymnast guckt , wie ich gehe.

Der hat festgestellt, ich laufe falsch (Fussstellung falsch, Hüfte links versteift, Beinstellung zu eng, Arme zu wenig in Bewegung), er sagt davon könnte durchaus ein Teil meiner Beschwerden kommen bzw. durch den falschen Gang, hätt ich evtl. zu wenig Sicherheit.

Andererseits muss ich z.B. so auf Kreiseln stehen, auf Bällen rumeiern, auf einem Bein leicht hüpfen, die Beine insgesamt stärken und versuchen den Rücken in Ordnung zu bekommen und Verspannungen zu lösen.

Mderl<inchenx7


@ cvm

bezüglich Dimenhydrinat: also wenn ich reisetechnisch den ganzen Tag über unterwegs bin und insgesamt 4 oder 5 solcher Pillen eingeworfen habe, dann bin ich auch kaputt und hab so einen trockenen Mund. Aber eine einzelne, für einen Tagesausflug hier oder wenn man wo eingeladen ist und es einem nicht so dolle ist, da hab ich gar keine Nebenwirkungen.

cuvm


merlinchen7

4-5 Stück? Jetzt wirst Du mir aber unheimlich ]:D

Ich nehme eine und das wirft mich völlig aus der Bahn. Benommenheit und total müde.

Da sieht man mal wieder, dass bei jedem Tabletten anders wirken können ;-)

RxbD


Sö, Vitamin B12 ist in Arbeit :)^

M(erl0incFhenx7


@ cvm

also wenn ich wirklich den ganzen Tag unterwegs bin (reisetechnisch), also z.B. 1 std. AUTO-Fahrt zum Airport, dann 5 std. im FLIEGER, dann nochmal 2 std. TRANSFERBUS o.ä. (solche Reisen mache ich eigentlich gar nicht mehr ;-D) dann nehme ich tatsächlich an die 4-5 stck. über den Tag verteilt (6 ist laut Packung Maximum) aber das kommt ja max. nur einmal pro Jahr vor.

Rückenschule war sehr interessant und gut. Die Schmerzen von letzter Woche habe ich natürlich immer noch - das Einrenken letzte Woche hat mich nicht wie vielleicht bei manch anderen Menschen von einer Minute auf die andere von dem Problem befreit. Naja, mal gucken, ob die Übungen, die wir in der Schule lernen, was bringen.

@:)

RgbxD


merlinchen,

mein Krankengymnast hat mich gestern auch mal wieder eingerenkt und hat mir auch erzählt, es würde jetzt so 2-3 Tage dauern, dann muss es besser sein, selbiges erzählte auch der letzte Orthopäde, scheint also was dran zu sein :-)

a=-p)sychxo


Hi all,

ich finds ja toll das man hier Leute findet, die mehr oder weniger das gleiche haben.

Und das man immer wieder lesen kann, durchhalten, dagegen ankämpfen, nicht soo sehr in sich

rein hören, usw.

Nur leider mach ich damit die letzten 8 Jahre rum, mal besser mal schlechter.... Im Moment mal wieder schlechter und ich muss sagen: ICH MAG NIMMER !!!

Ich mag nimmer diesen Schwindel, Unwohlsein, usw. Ich will ein normales Leben führen können, nicht jeden Tag unter Spannung in den Tag gehen.... Einen Kopf haben, der in Watte gepackt is,

Beine die butterweich sind....

Soll ich den Ärztemarathon wiederholen ? Hat niemand DIE Medizin, die einem von der Sache befreit ??

M9erli,nchxen7


@ cvm

Hier übrigens meine Diagnose vom Orthopäden von letzter Woche:

A Schwindel insg. besser, rezidiv. stechender Schmerz BWS

B verstärkte Brustkyphose, Druckschmerz li. mehr als re.pv Th2-5, BWS

B verblockt in Höhe Th4-5

BR Röntgen HWS in 2 Ebenen: verworfener Verlauf, Kyphosierung C 2-5

BR leichte degenerative Veränderungen der ganzen HWS

D vertebragener Schwindel (R42/G)

D Blockierung BWS TH (M99.8-/G)

T Manipulation BWS

T Anspannungsübungen HWS, Übungen gezeigt, Rückenschule sinnvoll

R+bD


@ a-psycho

warst du mal bei einem Heilpraktiker? Ich habe mir vorgenommen, da demnächst hinzugehen, falls die Schulmediziner mich weiterhin von A nach B schicken. Ein paar Sachen habe ich ja noch vor mir und sollte dabei nix raus kommen - dann werd ich mich dorthin mal wenden?

a}-psLych2o


@ RbD

solche Heilpraktiker habe ich auch schon ausprobiert.... der eine meinte, dass meine Keilbeinhöhle

irgendwie verstopft wäre, nach einem MRT konnte der HNO nur positives feststellen, nix mit

Verstopfung.

Beim anderen hatte ich solche Metallstäbe in der Hand, und durch mich wurde irgend ein Strom

gejagt - ohne Erfolg.

Beides hat mich mehr als Tausend Euro gekostet.

R~b&D


@ a-psycho

Okay, dann würd ich vielleicht diese Variante doch auch nicht mehr in Betracht ziehen. Ich werd erstmal gucken, was die mir zu sagen haben und es vorerst bei einem Beratungsgespräch belassen. Wenn sie auch mit obskuren Dingen kommen, dann überleg ich mir das nochmal ;-D

Aber vielleicht solltest du die Ärzte-Reise nochmal durchmachen? Mit anderen Ärzten eventuell?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH