» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

SAchwixndelhxase


Hallo ihr Schwindeligen,

melde mich auch mal wieder im Forum. Seit zwei Tagen geht es mir auch wieder extrem doof.

Druckkopfschmerzen und Schwindel. Arbeiten ist in dieser Zeit auch nicht gerade lustig, denn von meinen Arbeitskollegen weiß keiner etwas von meinem Leiden. Gerade das Schwindelgefühl im stehen bleiben ist nicht gerade einfach.

Naja das Wetter ist echt depri und das werden wir halt mehr merken wie andere!!!:-(

RJbxD


Moin @ alle

Heute Morgen ganz komisch...? Irgendwie fühl ich mich heute morgen total schlapp , als würden meine Beine mich nicht mehr tragen wollen und der Rest vom Körper fühlt sich auch total unangespannt an (übertrieben gesagt, als wär ich ne Knetfigur) .

Also es ist jetzt nicht so, als würde es nicht mehr zu mir gehören aber soooooo erschöpft als hätt ich sonstwas gestern gemacht - da fällt natürlich das geradeaus laufen noch viel schwerer %-|

Aber nochmal zum Wetter und depri oder so, ich liebe den Herbst und ich mags wenns neblig ist und ich mag den Wind also von daher kanns bei mir nicht kommen :|N

Myerlbinczhenx7


@ RbD

Das habe ich heute auch wieder ein wenig - man steht dann irgendwie neben sich. Ist aber bei mir auch eindeutig schlimmer, wenn ich schlecht geschlafen habe (also zuwenig) oder schlecht gelegen habe nachts! Und PMS verstärkt meine Symptome auch. ;-)

NsatasHcha]3x3


Kennt jemand von euch diese ständige Trockeheit im mund ??? ich könnte ständig trinken..das ist doch auch nicht normal....

ich habe gelesen dass mundtrockenheit verbunden mit schwindel ein psychosomatisches symtom ist. also wieder ein grund mehr zu glauben dass alles von der psyche kommt. >:(

cLvm


Mundtrockenheit ist ein psychosamtisches Symptom. Hatte ich auch mal eine gewisse Zeit, ging aber irgendwann mal weg. Kennst Du das Sprichwort "Da blieb mir die Spucke weg"? Sagt man oft im Zusammenhang, wenn man von etwas enttäuscht, negativ überrascht wurde, etc. Also meiner Meinung nach auch psychisch.

RxbD


oh ja, wenn ich wenig geschlafen habe dann fühl ich mich sehr wackelig auf den Beinen - das kenn ich also auch.

Ich glaub aber fast, dass dieses Gummigefühl heute unter anderem auch daher kommt, dass ich gestern bei der Krankengymnastik Übungen gegen meine Verspannungen machen musste und das sich der Körper jetzt einfach mal beweglich anfühlt :=o Ich kenne das nur scheinbar nicht ;-)

Aber nichts desto trotz hatte ich grad wieder sonen Kack kurzen Drehschwindelanfall aber wieder nur ne Sekunde und dann wars wieder weg (aber dann wartet man ja auf den nächsten, ihr kennt das...)

c5vm


Schaut mal hier [[www.biowetter.net]]

Intressant wenn man das jeden Tag verfolgt, steht immer was von Kopfdruck, Kopfschmerzen und Schwindelgefühlen....

Ja, kurzer Drehschwindel sehr bekannt und manchmal auch wie Liftfahren , aber auch immer nur für Sekunden....

Reb2D


geliftet wird bei mir nicht, immer nur gekreiselt %-|

Das ist doch alles ein Kack!

Mir wurde jetzt eine Körpervermessung empfohlen und ein Osteopath und vor allem endlich noch eine gründliche Herzuntersuchung (von einer Heilpraktikerin, die gesagt hat sie denkt definitv auch, dass ich eine körperliche Ursache irgendwo habe... ) auch toll sowas zu hören ???

a&-psxycho


Ja, das kenne ich auch: diese wackligen Beine, frei Stehen fast nicht möglich, warten auf den nächsten Anfall..... aber warum warten wir darauf ? Immer in HabAcht-Stellung zu sein, bis das nächste Symptom kommt.... das is Kacke !!!!

Wo is diese Heilpraktikerin ? Ich will auch eine körperliche Ursache.... :-)

as-ps"ycho


ah und noch was....mein Neurologe gab mir vor 2 Monaten diese Johanniskraut-Tabletten

(Laif900). Eine leichte Verbesserung meine ich zu vernehmen, kann aber auch der Placebo-Effekt

sein. Habt ihr schon mal Erfahrungen mit diesen Tabs gemacht ?

SPchwDind7elhasxe


Hallo A-Psycho,

mit Johanniskraut habe ich auch schon versucht meine Symptome weg zu bekommen. Leider bei mir kein Erfolg. Muss aber nicht heißen, das sie dir nicht helfen. So blöd wie´s ist brigt mir Paroxetin 0,5 mg eine leichte Besserung. Mehr davon will ich aber einfach nicht nehmen. Habe mich sowieso lange gegen AD´s gewehrt. :-)

R7bD


@ Schwindelhase

bringt dir denn das AD wirklich was gegen den Schwindel? Also weil weiter oben schreibst ja, es geht dir heute nicht so gut?

Oder bringt es was gegen die Angst vor dem Schwindel oder gegen Panikattacken oder wie oder was?

@ a-psycho

hehe klingt doof, von wegen "will auch was körperliches haben" aber ich versteh was du meinst. Leider ists keinen Deut besser, wenn dir alle Leute sagen du hast was körperliches und keiner findet was :|N

Es ist ja wirklich grad mein Problem, dass ich der "Schwarze Peter" bin den sich alle zuschieben ...

ich brauche Dr. House ... ich erwähns nur ungern nochmal aber ich tus eben ;-D

R)bD


ach ja da fällt mir noch ein,

ich wollte es auch mal mit Johanniskraut probieren aber irgendwie hatte ich Bedenken, da das ja die Wirkung der Pille hemmen soll ... ??? Oder?

S{chwin%delhxase


Hallo,

ja, AD bringt mir Erleichterung mit dem Schwindel und den Kopfdruck! Habe fast alles andere ausprobiert aber ohne Erfolg! Habe bestimmt auch 6 versch. AD´s versucht, die alle nicht angeschlagen haben. Eine weitentfernte Bekannte die die gleichen Symptome hat, hat mir gesagt sie nehme Paroxetin. Was soll ich sagen, das war das einzigste Medikament das mir leichte Besserung verhalf. Klar gibt es dann wieder Tage wie vor- und gestern, wo es mir beschissen geht. Könnte dann heulen, das man diesen Scheiß-Kopfdruck und Schwindel hat. Auch steht man da sooo neben der Kappe. War auch der Grund weshalb ich ins Forum bin. Heute gehts mir etwas besser. Vielleicht auch Wetter oder Hormonbedingt. Weiß nicht, woran das immer liegt. Am liebsten würde ich die AD´s ja weg lassen, doch jedesmal wenn ich versuche keine Tbl. zu nehmen geht es mir am nächsten Tag noch blöder. Teuflskreis sag ich da nur. o:)

Sjchw,inde1lhasxe


Hallo noch eine andere Frage an euch!

Wie alt seit ihr und wie lange habt ihr das Leiden schon ??? ???

In einem Bericht habe ich mal gelesen, das phobischen Schwankschwindel meist Leute so um die 30-40 Jahren betrifft! Ich bin 40 und hab es ja schon seit 10 Jahren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH