» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

S3chwzindel Olivxer


ja das kommt mir auch sehr bekannt vor.

das hatte ich eine sehr lange zeit.

ging aber iwann wieder wo ich dem problem keine wirkliche beachtung mehr geschenkt habe.

das mit dem rezeptfehler ist ja wohl ne riesen unverschämtheit.

aber sowas kenne ich von den ärzten in düsseldorf auch ;-)

lg oliver

RYbxD


Schlimm genug, dass du das auch kennst SchwindelOliver :-/ heisst ja irgendwie nix gutes für die Ärztelandschaft in Deutschland und wir wundern uns noch, warum uns keiner wirklich helfen kann aber wenns bei so einfachen Dingen schon nicht hinhaut , wie muss es dann erst bei schweren Dingen sein ...

c8vjm


Heute habe ich mal wieder ein super Helmgefühl. irgendwie einen Druck im Oberkopf, als wenn da was zu viel wäre :-(

RVbD


Moin!

hmm vielleicht ist dein Hirn einfach zu groß für deinen Kopf und deswegen drückt es :-)

Naja Spass beiseite, ist natürlich blöd aber vielleicht kommt das ja wieder von dem dauernden Wetter hin und her. Gestern gings mir ziemlich gut, heute - naja Wanken beim laufen und wackelig auf den Beinen aber im Kopf bisher ganz gut also *auf Holz klopf*

Beim Zahnarzt war ich auch gestern, war ganz stolz auf mich! Habs ohne Begleitung und ganz ruhig geschafft und diesmal sogar ohne Erbrechen beim Zahnabdruck ;-D

Nächste Woche krieg ich dann erstmal ne Zahnschiene :)^

ckvm


Ja so schwankend komme ich mir heute auch wieder vor.

Ich glaube auch ich habe zuviel Hirnmasse :)z

Freue mich für Dich, dass Du Deinen Zahnarzttermin gut hinter Dich gebracht hast. Zahnabdruck ist ekelig :-(

N^atas)chaS33


auch ich bin heute etwas wackelig auf den beinen, nicht so schlimm wie sonst vielleicht, aber ich merke halt dass etwas nicht stimmt.....

na ja ich kämpfe mich halt wieder so durch.....

ich habe mir aber fest vorgenommen jetzt 2 mal am Tag mit meinem Hund spazieren zu gehen....ganz egal wie schlecht es mir geht und ich halte es seit 1 woche durch :-)...

den ganzen juli und august konnte ich fast nicht mal aus dem haus......

ein klitze kleiner aufwärtstrend...mit sicherlich noch vieeeelen rückschlägen....

aber ich gebe nicht auf !

RobD


Ganz genau Natascha, wir müssen uns mehr bewegen, dann wirds besser.

Ich habe das schon oft genug gemerkt, man muss nur einfach immer und immer weiter machen auch wenns einem zu Anfang hundselend geht aber irgendwann wirds dann besser!

Nur leider muss man sich erstmal zum anfangen aufraffen und nicht gleich wieder aufgeben.

Gartenarbeit z.B. es geht mir zu Anfang tierisch schlecht, mein Kopfdruck wird riesig, ich fühl mich als würd ich jeden Moment umfallen, alles verschwimmt so leicht und je länger man durchhält desto besser wirds.

Auch beim shoppen, anfangs total übel mit Schwindel, Benommenheit usw. je länger man aber durchhält desto besser wirds (meistens zumindest, es gibt auch Tage da hilft nix).

Dennoch frage ich mich , wieso mein Schweinehund meistens siegt :(v

Ich brauch auchn Hund aber im Haus bei uns (zur Miete) sind keine erlaubt und Zeit hätt ich auch nicht genug, beide Vollzeitberuf und Wochenenddienst usw. :-/

MzerTlinchxen7


So, heute hatte ich dann meinen Termin zum Bauchultraschall, Schilddrüse und Intima Media Messung - wobei letzteres das eigentlich wichtigste für ich war (in Bezug auf den Schwindel) - also die Messung der Halsarterien und der Aorta. Alles bestens - z.Zt. kein erhöhtes Arteriesklerose-Risiko! :-D :)^ Das ist doch mal was!

MTerli|nchexn7


und die Grippeimpfung habe ich auch gleich mitgemacht - da hab ich schon seit über 20 Jahren nicht mehr machen lassen. Gut, dass mein grippaler Infekt von letzter Woche fast weg ist - sonst wäre das erst mal nicht gegangen.

R(bD


Ich will auch noch sone Doppleruntersuchung der Halsgefäße machen lassen, ich weiß nur nicht, wie ich das meinem Hausarzt beibringen soll - der denkt ja nu eh schon ich spinne :=o

Andererseits, müsste ich nur hier im KH meinen Chef fragen, der macht solche Untersuchungen - dann wüsste mein Chef ja aber was los ist und DAS will ich auch nicht %-|

Es gibt ja zwei Reaktionen, die erste wäre ernsthafte Hilfeversuche, die zweite Reaktion wäre "die soll hier nicht mehr arbeiten, die ist nicht fit" letzteres stell ich mir eher bei meinem Chef vor :-/

Ach ja und Grippeimpfung - Schweinegrippeimpfung steht an - würdet ihr das machen lassen? Arbeit in nem Krankenhaus , wie gesagt, Gesundheitspersonal - die Impfungen gehen in 2 Wochen los! Soll ich? Soll ich nicht?

M]er$linchxen7


@ RbD

also die Schweinegrippeimpfung mache ich definitiv nicht - hat auch mein Hausarzt von abgeraten, er sagt, dass macht nur Sinn bei Risikogruppen. Die Vorsorge-Halsgefäßuntersuchung musst du doch eh selbst bezahlen (wenn du nicht gerade schon drei Schlaganfälle hattest) Ich habe heute morgen für das alles 97,-€ gelassen :-o

und wenn du diese Vorsorge für dich willst, dann muss der Hausdoc das machen. Bei mir wurde dazu geraten, da mein Vater Schlaganfallpatient war und ich evtl. die Risikofaktoren geerbt haben könnte.

f<unBny67x9


Hallo zusammen,

Zur Zeit schreibe ich hier nicht so gern, weil irgendein technisches Problem dafür sorgt, dass die Wörter hier nur im zeitlupentempo erscheinen. Das nervt.

Mir geht es seit zwei Tagen auch wieder nicht so sehr gut. Nach dem MRT- Befund hatte ich eine richtig super Zeit gehabt. Alles war fast wie früher- ;-D

Vor zwei Tagen habe ich aber eine ganz schmerzhafte Stelle im rechten Bauch neben dem Bauchnabel entdeckt. Seitdem bin ich wieder völlig durch den Wind. Ist es ein Muskel in der Bauchdecke, die Galle oder was am Darm. Ist es was Schlimmes? Ich habe zeitweise Bauchschmerzen. Ich bin total antriebslos, will am liebsten immer rumliegen- geht aber mit den Kiddies nicht.

Das Schlimmste aber ist, ich kann es überhaupt nicht mehr einschätzen. Sind die Bauchschmerzen echt von innen und organisch oder kommen sie durch die Angst? Und die Angst beherrscht mich wieder! Das ist soooo sch.... ! Auch das schummrige Gefühl im Kopf ist wieder stärker.

Versuche mich immer zu beruhigen, gelingt mir aber nicht. Und ich muß auch immer auf wieder auf die schmerzhafte Stelle drücken um zu sehen, ob es noch weh tut . Wahrscheinlich mache ich es dadurch aber auch nur noch schlimmer.

Nun gut, :-/

bin traurig,

Stefanie

fpunn\yx679


Hallo RbD,

Bist du denn auch Krankenschwester?

RUbhD


@ funny679

Ich bin keine Krankenschwester aber Tippse vom Chefarzt in nem Krankenhaus mit gastroenterologischer Ambulanz und Schrittmacherambulanz etc. will sagen sehr viel Patientenkontakt jeden Tag.

Und ich weiß auch nicht, ob ich das nun machen lassen soll ... aber im Prinzip ist es doch ne normale Grippeimpfung - oder? Nur bei meinem Glück krieg ich das und hänge dann richtig in den Seilen :=o

Ahso und ich wollt das ansich nicht als Vorsorgeuntersuchung, im Prinzip kommen jeden Tag 5 Patienten zu mir ins Sekretariat und bekommen die Untersuchung auf Überweisung wegen Schwindel - dann kann ich das doch auch haben, oder? (wo anders, nicht bei meinem Chef *g*)

S%eptem#berfxan


Hallo,

@ natascha33:

ich kenne jetzt eine "Schwindlerin" persönlich. Sie ist eine Nachbarin und hat das seit Jahren. Sie hat es allerdings in Verbindung mit Panikatacken. Ich kann das mir mir nicht so richtig zuordnen. Ich bekomme Angst durch den Zustand, o.K. , aber Panik :|N

@ merlichen7:

genau diese Untersuchungen, die Du machen lassen hast, will ich auch machen lassen, zu meiner Beruhigung. Ich denke zwar, dass es die Psyche ist, trotzdem gehte es einem dann vielleicht bei jeder Ausschlussdiagnose automatisch besser??!!

Heute hatte ich wieder einen Termin bei der Psychologin. Dort ist es mir besonders schwindlig, dass ich mich kaum auf das Gespräch konzentrieren kann und ich nur durcheinander erzähle. Sie geht leider kaum auf den Schwindel ein und auf mein Problem damit, jedes mal fängt sie wieder mit Dingen aus der Kindheit an....

Nun ist das leider keine Verhaltenstherapie sondern eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Sehr anstrengend und momentan eher belastend (hatte auch einige Baustellen in der Kindheit). Ich frage mich, was das bringen soll ???

Das Wetter ist heute besonders schwindelerregend, in unserer Zeitung beim Biowetter steht:Wetterfühlige Menschen leiden heute zeitweise unter Kopfschmerzen und SCHWINDELGEFÜHLEN. Also, wir sind nicht allein, die Dunkelziffer ist bestimmt hoch bei Schwindlern *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH