» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

rMoPsaliK10


@ NATASCHA und RdB

Mich freut es Euch Hoffnung machen zu können!!!

Gerade weil es mir besser geht, schreibe ich auch hier weiter.Ich weiß wie wichtig es ist positive Berichte zu lesen, die in unserem Bereich leider sehr selten sind.

@ natascha:

für mich war auch ein starker Grund, dass meine Kinder gerade in einem sehr süßen Alter sind 7 und 4 Jahre und ich genau diese schöne Zeit, die sehr schnell vorbei geht (das wirst du sehen, wenn dein Baby da ist) genießen möchte. Diese Zeit kommt nie wieder und ich möchte einfach mehr mit meinen Kindern machen und mir nicht diese Freude verderben lassen.Die Mädchen erleben jetzt eine entspannte, glückliche Mutter, die endlich wieder so ist, wie sie vor dem Schwindel war.

Ich war gerade wieder in der Stadt und hatte null Schwindel.Ich könnte ewig rumlaufen, nur um diesen neuen Zustand zu genießen.

Ich hatte ihn 2 Jahre durchgehend, mal stärker mal schwächer.Ich kann es kaum fassen, diese Normalität ist so schön.

Ich halte euch weiter auf dem Laufenden!

Liebe Grüße

R]bxD


@ rosali

es macht mich richtiggehend neidisch was du schreibst, also die Normalität :=o

Schon schlimm genug, dass einen ein normales fröhliches Geradeauslaufen ohne Schwindel neidisch macht, was?

Also gut, ich werd mich denn nun wirklich dazu aufraffen, erstmal noch mitm Männe sprechen daheim und dann einen anderen Neurologen suchen und es zumindest versuchen ... :-)

NCataUscnhax33


@ rosali10

ja ich möchte auch so unendlich gerne wieder die "Normalität" erleben können...einfach früh aufstehen, shoppen gehen, in ein cafe gehen, mit wieder mit freunden treffen usw......ohne diesen furchtbaren schwindel....

wenn einem nur schwindlig ist, macht ja nichts mehr spaß und alles wird zu qual.....

ich werde durchhalten und dank dir habe ich jetzt wieder hoffnung !!!! danke @:)

ich wünsche dir weiterhin alles alles gute !!!!

ganz lieben gruß natascha

MVadPameAxnti


hallo ihr lieben,

also heute habe ich beschlossen, dass ich mir sobald wie möglich einen termin beim neurologen hole um dann doch endlich mal voran zu kommen. EEG und MRT habe ich hinter mir. er wollte noch ein paar tests machen und sagte, wenn dann echt noch nichts besser geworden ist, krieg ich medis. ich hab ihm gesagt, ich will es erstmal ohne medis, nur mit therapie versuchen. aber mittlerweile würd ich alles schlucken, nur damit ich mal wieder entspannt durch die stadt laufen kann. es ist ärgerlich. wenn ich zB weiß, dass ich ins schuhgeschäft will, überleg ich mir vorher schon, wo ich parken kann, damit mein weg nicht so weit ist und ich schnell wieder ins auto und nach hause kann... ich hasse diesen zustand. ich will medis! und unterstützend eine therapie. ist mir scheißegal ob mein vater mich auslacht oder meine mutter sagt "depressionen sind was für alte leute." ehrlich... ich hab nur 3 leute in meinem umkreis, die mich verstehen und mich in der entscheidung unterstützen, aber diese 3 reichen mir vollkommen.

rosali... ich freue mich wahnsinnig, dass es dir gut geht. solche erfahrungen bestärken mich in meiner entscheidung für medikamente. das einzige wovor ich angst habe ist, dass alles in ein paar jahren wieder kommt, aber hey... die paar jahre hab ich zeit :)

S ypbillefxrank


rosali10 mich freut es ja das es bei dir so gut anschlägt aber nur weil ich eine andere meinung habe könnt ihr mich doch nicht verurteilen ich habe auch mal ads genommen und ich war nicht mehr ich selbst ich konnte nicht mal mehr auto fahren so stande ich neben der spur und leute glaubt mir ich habe in den 12 jahren schwindel geschichte viel und fast alles versucht arztbesuche medis und haste nicht gesehen ich habe alle untersuchungen gemacht von den habt ihr noch nicht mal was gehört.Aber glaub mir ich gönne es jedem denn es besser geht und der den schwindel besiegt.MadameAnti lass die leute reden hauptsache dir tut es gut und depressionen ist keineswegs was für alte leute. @:)

rgoxsalix10


Hallo Sybille!

Ich verurteile Dich überhaupt nicht. Ich weiß nicht, was du genommen hast, dass dies so negativ angeschlagen hat.Vielleicht hattest Du eine zu hohe Dosis. Ich nehme eine sehr niedrige und die hilft schon.Bei einer sehr hohen steht man glaube ich auch neben sich.Ich hatte diese extreme Müdigkeit und Mattheit nur in den ersten Tagen. Diese wurde von Woche zu Woche weniger. Ich habe wirklich jetzt erst in der 6 Woche das Gefühl von totaler konstanter Normalität. ich hatte jetzt 6 Tage hintereinander, die richtig gut waren.Das hatte ich seit 2 Jahren nicht.Ich freue mich morgens aufzuwachen und keine Angst vor dem Tag zu haben.

Das Medikament,welches ich nehme ist relativ neu und hat einen sehr guten Ruf.

Mir tut es Leid, dass du seit 12 Jahren mit Schwindel leben mußt. Ich und alle anderen hier wissen was das bedeutet.Vielleicht solltest du nochmal versuchen einen neuen Weg einzuschlagen.

Verurteilen tut dich keiner, aber verurteile Du aber auch nicht jene die einen medikamentösen Weg gewählt haben.Natürlich würde jeder lieber auf Medikamente verzichten, aber wenn man alles andere versucht hat, bleibt einem keine andere Wahl. Leider.

Liebe Grüße

S\ybill#efranxk


rosali10 nenne mir einen weg und ich gehe denn ich glaub nicht mehr an wunder das einzige was ich noch machen kann in eine schwindelklinik fahren ansonsten weiss ich auch keinen weg mehr.

MBadametAntxi


ich glaube, es hat auch sehr viel mit der einstellung zu tun. sybille... ohne es böse zu meinen, aber vllt. hast du unterbewusst ne super negative einstellung. wenn du in die schwindelklinik fahren wirst, wirst du dann nicht denken "ach es hilft doch eh nix... alles andere hat ja auch nichts gebracht." ?? ich glaube zumindestens ganz kurz wirst du dir das denken. und ich seh es immer wieder bei leuten in meinem umfeld... wer schnell gesund werden will, wird auch schneller wieder gesund als leute, die die hoffnung schon aufgegeben haben und pessimistisch an die sache ran gehen. nennt man nocebo-effekt.

ich persönlich bin mir sicher, dass es psychisch bedingt ist, größtenteils durch die arbeit, also greif ich liebend gern zu medikamenten, wenn ich es dadurch schaffe meine ausbildung zu beenden und das noch so gut, dass mir danach die türen offen stehen.

ich wünsche euch eine gute nacht und einen schönen start in den tag.

S*ybMi%llefrxank


Ich habe alle ärzte durch das einzige was die gesagt haben störung der vestibularfunktion oder so was soll man machen ändern werde ich nichts mehr können kann ja auch nicht mehr vollzeit arbeiten gehen bekomme ja aufgrund des schwindels eine teil erwerbsminderungsrente.Gebt mir einen tipp oder arzt und ich mache es wenn man so wie ich den schwindel so lange hat glaub mir die kraft hat so nach gelassen gegen den schwindel anzukämpfen man kann einfach nicht ich hab so lange gekämpft jetzt kann und will ich nicht mehr kämpfen gagegen.Schönen Tag

cxvm


Ich freue mich für jeden (egal wie er es hinbekommt) wenn es ihm besser geht.

AD's waren und sich für mich persönlich keine Maßnahmen.

Allerdings habe ich den Schwindel und die Benommenheit auch nicht mehr so stark.

@ RbD

Ich habe auch eher dieses Unwohlsein, gar nicht mehr so den direkten Schwindel. Mir geht es einfach nicht gut. Also eher so etwas Kreislauf vermischt mit leichter Übelkeit, einfach unwohl, es ist schwer zu beschreiben. Immer halt so als wenn ich eine Krankheit hätte.....

RYbD


Guten Morgen zusammen,

@ cvm

ist ein doofes Gefühl, hmm? Ich hab nicht das Gefühl krank zu sein sondern eher so, als wäre mir dauerhaft übel und ich müsste mich übergeben - muss ich aber nicht - es ist eben son Druck aufm Magen, der einen Luft aufstoßen lässt.

Der Schwindel ist bei mir auch längst nicht mehr das Schlimmste. Ich hab mich fast dran gewöhnt, auch daran, dass ich eben ultra konzentriert laufen muss um anzukommen.

Bei mir ist dieses üble und benommene das hauptproblem, mit dem ich absolut nicht mehr leben kann (will) - keine Sorge, ich wollt mich nicht umbringen ;-)

RmbxD


... ich wunder mich, warum ich hier bei der Arbeit nen Dachschaden bekomm und warum mir schwindelig ist usw. und links und rechts von mir fallen reihenweise die Schwestern / Arzthelferinnen um und sind fertig mit allem und sind erstmal 1 Jahr zu Hause wegen Burn Out ...

Wahrscheinlich kipp ich nur einfach nicht um (hab ich nicht "geschafft" ) darum äußert sich das bei mir anders - weiß auch nicht was nun besser ist?

cdvxm


@ RbD

Diese Dauerübelkeit hatte ich auch mal, habe dadurch sogar sehr abgenommen weil ich keinen Appetit mehr hatte. Leider hat sich das wieder gelegt ;-). Nein ich bin froh, das ich diese ständige Übelkeit nicht mehr habe. Auch diesen Druck im Bauch nicht mehr.

Ich hatte dies aber fast 1 Jahr und irgendwann war es weg. Jetzt habe es nur ab und zu noch mal.

Das mit dem konzentrieren gerade aus zu laufen habe ich auch. Ich denke dann immer ich müsste fest auftreten um in der Spur zu bleiben.

M^ada`mxeAn0txi


ist schon geil, wenn man mal versucht mit seinen eltern zu reden um das ganze mal zu erklären warum es einem so schlecht geht (was ja nunmal sehr viel an der kindheit liegt) und dann wird man mitleidig angelächelt, alles wird runter gespielt und die schuld wird einem wieder selbst in die schuhe geschoben... hab ich nen spaß an so ner scheiße -.-

RFbD


Moin zusammen,

@ MadameAnti

du solltest dein Ding einfach durchziehen - wenn sie meinen du hast nichts, dann sollen sie das weiter glauben - geh zum Arzt, der hat ne Schweigepflicht, versuch das was der Arzt dir vorschlägt und bezieh sie erstmal nicht mit ein. Wenns dir dann irgendwann besser geht, dann kannst du ihnen ja sagen warum es dir jetzt besser geht.

@ all

habt ihr eigentlich auch so lichtempfindliche Augen? Ich hatte das schon immer, konnte z.B. noch nie draußen auf der Terrasse bei Sonnenschein was lesen oder im Schnee war ich auch immer schon ziemlich empfindlich aber seitdem ich mit diesem Dreck hier kämpfe hat sich das noch wesentlich verstärkt %-|

--

gucken was heute der Tag so bringt, wenns heute genauso chaotisch wird dann gute Nacht und wenn meine blöde Kollegin nicht wieder kommt darf ich den morgigen Tag (mein Geburtstag) hier auf der Arbeit hocken bis 17 Uhr und Freitag wollt ich frei haben - das wird dann wohl nix werden :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH