» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

cKvxm


Habe heute wieder ein extrem benommenes Gefühl und sehe auch etwas verschwommen und die Augen brennen. Kann doch nicht immer alles am Wetter liegen? %-|

f)iengnxe


Kann Sein hab eben schneegeschippt und konnte kaum die sonne ertragen und jetzt bin ich platt aber wenigstens kein schwindel dafür angstzustände bin eh extrem wetterfühlig mein männe kamm grad nach hause und sieht mich wieder jaulen ,er verzieht sich jetzt zum einkaufen ich gönn ihm das. :-( kann den schnee auch nicht mehr sehen freu mich richtig auf frühling obs dann besser wird?Aber dann kommt wieder der Heuschnupfen und s.w. :-/

cEvm


@ fienne

Gott sei Dank bekomme ich keinen Heuschnupfen.

Ich bin auch so extrem wetterfühlig, oder meine es zumindest. Ich weiß halt nie habe ich diesen Schwindel, Benommenheit manchmal wegen dem Wetter oder sind es Symptome von den Angstzuständen :-/

Mir geht es halt auch öfters nicht gut, wie eine Art Kreislaufproblem. Ich habe allerdings auch eher einen niedrigen Blutdruck und schiebe viel auf das Wetter.

E7lefRant[intxi


Hallo fienne, hm das ist echt blöd das gefühl, gell?! das ist so nervig und kriege dann so Angst..erzähl mal, wenn du beim neurologen warst, was der so gesagt hat.. liebe grüße *:)

ad-psxycho


Hi all

war heute und Gestern bei meiner vorübergehenden Arbeitsstelle zu der ich ja über die Autobahn fahren muss...

Hab Gestern kläglich versagt.... musste von der Autobahn runter, schwindlig, zittern, Herzrasen - einfach alles...

Heute bin ich nun Landstraße gefahren....

Mein Therapeut sagte, unbedingt drauf bleiben, aber wenns einem sooo elendig ist - verschwommen sieht...

Also bevor ich nen Unfall baue, umgeh ich lieber das Problem.

Förderlich für meine Angst ist das nicht, oder eigentlich doch - "Sie" hat ja dann wieder gewonnen.

Heute Morgen wollte ich wieder nach Hause, ich sträube mich dermassen dort zu arbeiten, mir war zum heulen zumute.... Habs aber dann doch geschafft.

Morgen wieder... bei dem Gedanke krieg ich schon wieder sämtliche Anfälle....

Im Moment bin ich sehr enttäuscht von mir

SHybi5llefra2nxk


Du schaffst das schon du schaffst doch auch immer alles was du willst und wenn du was geschafft hast belohne dich auch mal selber mache ich auch manchmal und wenn es nur pralinen sind.So jetzt noch mal meine frage von letzter woche in welcher schwindelklinik wart ihr schon mal.

am-pslyxcho


@ Sybille

Ja, komischerweise habe ich bisher alles hinbekommen. Nur die Autobahn ist und bleibt ein Hindernis.

Aber manchmal ist man so niedergeschlagen, so kaputt.... bisher hat mich da meine Frau immer wieder raus geholt, aus diesem Tief.

Kennt ihr das nicht, wenn man etwas gar nicht will, sträubt sich der Körper mit jeder Faser dagegen...

Und da war heute Morgen kurz vor dem Aufgeben.

Wer oder was mich dann doch zum Dableiben gebracht hat - keine Ahnung, es wurde ja dann mit der Zeit auch besser. Warum bekommt man sowas ? Durch was ?

Wenns einem mal schwindlig ist, oder schlecht, oder man sieht verschwommen - das alles kann ich mal für ein paar Tage hinnehmen, aber immer ??? Warum ist das so bei uns ? Überarbeitung ? Sin wir solche "Weicheier" das uns alles Angst macht, schwindeln lässt ? Sitzen wir alle in der "falschen" Firma ???

Ich war bisher in keiner Schwindelklinik...

cRvm


Also mit dem Autofahren ist bei mir auch so eine Sache. Mal ist alles super und dann wird mir mal wieder so "komisch" und ich bekomme auch diese Beklemmungen. Lange Autostrecken getraue ich mich nicht alleine zu fahren...

Ich war in der Schwindelklinik in Frankfurt am Main.

M9a4dameBAmnxti


@ a-psycho

ich glaube nicht, dass wir alle in der falschen firma sitzen. wenn wir alle untereinander mal tauschen würden (jetzt mal blöd daher gesagt) wären einige von uns bestimmt glücklicher. es ist ja so eine sache des persönlichen charakters. man muss halt hoffen, dass man sich selber gut in das firmenklima einfügen kann und wenn das nicht klappt, selbst wenn das klima evtl. gar nicht sooo schlimm ist, dann steht man halt da. dann nimmt man das alles total scheiße wahr, obwohl es gar nicht so ist.

sagen wir es mal so... wenn du eine schwarze kugel bist, dann passt du auch nicht zwischen lauter weiße kugeln, selbst wenn diese weißen kugeln total nett und toll sind... oh wei... kugeln... jetzt dreh ich durch Oo... ;-D

aber das ist ja das, was ich immer sage... ich glaube nicht, dass es nur an der arbeit liegt. also nicht bei allen. ich glaube es hat sehr viel mit der persönlichen einstellung zu tun. und weiß weiß wie es bei dir ist, wenn du es jetzt schon so viele jahre hast. evtl. hat der schwindel angefangen, weil du mal krank warst oder halt einige zeit psychische probleme hattest. und mittlerweile ist zwar alles wieder in ordnung, aber der schwindel hat sich verselbstständigt. gibt ja auch ein schwindelgedächtnis. ich an deiner stelle hätte mir schon längst irgendwelche pillen rein gehauen. ich habs jetzt 1 jahr und bin schon fertig mit der welt.

RJbtD


Moin zusammen,

vielleicht sollten wir mal ein untereinder tauschen beantragen ;-)

@ MadameAnti

wissen die Leute bei dir in der Firma, dass es dir manchmal so schlecht geht?

Ich habs einigen versucht zu erklären aber die verstehens irgendwie nicht und meinen immer nur, das würde bestimmt wieder vorbeigehen.

am besten sind immer die Sprüche, "iss mal ein Stück Fleisch, dann gehts dir besser" bin ja Vegetarier seit etlichen Jahren :=o

@ a-psycho

Du schaffst das schon!

Nicht aufgeben und beim autofahren, also ich kenn das wenn mir dann auch so schummrig wird aber ich vermute immer, das ist nur ne Sinnestäuschung - DENN im Laufen bist du ja auch noch nie umgefallen - warum solltest du denn dann dein Auto gegen nen Baum lenken! Du schwankst ja nicht wirklich bzw. hast irgendwelche Ausfälle.

a<-pscycho


Hallo,

ich war heute wieder in dieser Firma - und, ihr könnt euch das nicht vorstellen (oder doch, bestimmt):

ich geh rein, und bekomme dermassen Schwindel, heisse Wangen, ein Druck im Kopf, Schweissausbrüche, usw.

Leute, ich bin nicht mal 44 und fühl mich wie ein Wrack...

Vorhin war eigentlich die Arbeit getan, und bin dann eher fluchtartig aus der Firma raus - ich dachte jetzt isses gleich soweit, gleich fällst du tot um... war aber nix, schaffte auch noch einigermaßen die Heimfahrt, zwar nicht über die Autobahn, aber ich konnte am Straßenverkehr teilnehmen.

Jetzt sitz ich hier, hab nen Brummschädel, immer noch das Sausen in den Ohren, das benommene Gefühl, usw.

Die ganzen Leute dort in der Firma sind eigentlich nett, helfen und beantworten meine Fragen, sind freundlich, etc.

Also kein Grund zum Schwindeln. Ich hatte heute aber auch das Gefühl, dass ich es nicht mehr nach Hause schaffe - Mensch, es sind nur 40km von meiner Wohnung entfernt !!!!

Ich bin total am Ende.... Fast ein ganzes Jahr wars erträglich - und jetzt sowas !!

Da ich wahrscheinlich nächste Woche wieder da hin muss, ich aber nicht will, muss ich meine GEschichte wohl meinem Chef erzählen... Nur, was wird der damit machen ? Bin ich denn überhaupt noch tragbar für die Firma ?

Wenn ich nicht mal einen "Ausseneinsatz" richtig abschliessen kann ???

M;ad5aKmeAnxti


@ rdb

naja ich hab versucht, es einigen mit ein paar "drumherum" aussagen klar zu machen. habe dann zB an nem montag mal gesagt "boah als ich gestern abend im bett lag und ich an diesen ganzen stress gedacht habe, habe ich richtig herzrasen gekriegt." unsere zwei lageristen waren überrascht, sagten aber nichts weiter. und von unser buchhalterin hab ich dann nur "ach quatsch" gehört... vielen dank auch. aber was willste auch machen ?! die meisten werden eh kein verständnis dafür haben, denn selbst wenn ich da mit ner super erkältung sitze und ich hab bronchitis und fühl mich total scheiße... glaub mal ja nicht, dass die evtl. mal ans telefon gehen oder mir n bisschen arbeit abnehmen. rücksicht? das wort gibt es in unserer firma nicht.

@ a-psycho

also wenn du sagst, dass die auf der arbeit bei dir alle total nett sind und du eigtl. recht zufrieden bist, hört sich das für mich nicht danach an, dass es bei dir an der arbeit liegt. vllt. hast du eine angststörung? warste denn mal bei nem neurologen?

aU-Apsyxcho


@ MadameAnti

Also die letzte Diagnose nach einem schier endlosen Ärztemarathon war eben Panik - und Angstattacken.

Neurologe, usw. hab ich alles schon durch.

Bin ja auch seit 2 Jahren bei einem Psychologen, Gesprächstherapie. Der sagt ja immer Konfrontation.

Das habe ich ja auch die letzten Wochen und Monaten praktiziert. Ging ja auch alles prima - deswegen wirft mich jetzt diese Sache um Meilen wieder zurück...

S3ybHilflefxrank


Ja das glaub ich dir gern wenn es die ganze zeit so gut ging und ganz plötzlich wieder so das würde mich aber auch fertig machen.Seit 2 jahren machst du die therapie ich habe nur 45 stunden bekommen sagt meine pyschologin auch immer konfrontation ist aber manchmal leichter gesagt als getan die haben alle gut reden gerade wenn man mit dem auto unterwegs ist dann muss man sich schon konzentrieren da kann man denn schwindel gar nicht gebrauchen.

MqadaPmeAnxti


aber hey... ich denke ein rückfall ist vollkommen akzeptabel. es werden auch wieder bessere zeiten kommen. wobei ich ehrlich sagen muss... man muss doch der angststörung auf den grund gehen. man kann doch nicht immer nur sagen dass man die konfrontation suchen muss. es muss doch einen auslöser dafür geben ?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH