» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

MGadPameAqnti


hallo leute,

meine vorgesetzte ist nun eine woche im urlaub gewesen und gestern und heute gings mir echt gut. hatte natürlich kleine aussetzer aber so alles in allem gings super. liegt bestimmt an der alten hexe ]:D

jetzt sitz ich hier, muss ich einer halben stunde in der stadt sein und bin noch nicht geduscht und fertig gemacht. heisst... stress. und schon gehts wieder los :-/

RxbD


Guten Morgen zusammen,

ich hab das Gefühl bei mir nehmen die beschissenen Tage gar kein Ende mehr :|N

Samstag gings mir erst ziemlich gut, dann gings mir saudreckig, ich bekam Herzrasen und war nervös ohne Ende, ich hatte nicht das Gefühl ich müsste weglaufen oder hatte auch kein Angst, ich hatte einfach nur mal wieder nen Puls von 150/min und fühlte mich wie hyperaktiv. Kaltes Wasser über den Handgelenken hat dann geholfen und der Puls ging langsam wieder runter grrrr ich hasse das. Ich hab ein paar Pommes gegessen, dann wurde mir sauschlecht und ich musste mich übergeben - was aber glaub wirklich an den Pommes lag , die schmeckten irgendwie seltsam ... Na, wie auch immer - danach gings mir dann besser und ich konnte das Konzert (6 Bands ) auf dem das alles passiert ist gut überstehen und konnte sogar frei im Raum stehen und das den GANZEN Abend! ;-D

Heute fühl ich mich wieder daneben und matschig und benommen. Der Schwindel ist echt nicht mehr das schlimmste , eher der Dauernebel im Kopf und vor den Augen. Na, was heisst Nebel - das Besoffene- kein Plan wie man das beschreiben kann :-|

@ cvm

also, ich war mal in einer HNO-Schwindelambulanz, die haben immer leichte Abweichungen von der Norm festgestellt aber alles im Graubereich , also sprich nicht krank aber eben auch nicht 100% okay. Ich frag mich eh, was dieser Graubereich soll? Wozu gibt es den? Ich mein, wenn man nicht gesund ist, dann ist man krank - oder?

Also wie auch immer - es sah wohl so aus, als hätte ich mal was am Gleichgewicht gehabt aber das wäre nicht mehr aktuell.

Mein Neurologe sagte ja auch, er geht davon aus, dass meine Problematik wohl durch einen minimalen Defekt am Gleichgewichtsnerv ausgelöst wurde. Naja nachweisen konnte man ihn eben nicht , aber auch nicht, dass alles gut ist.

Der Doc den ich da hatte war ... naja ... ich will mal so sagen "am Anfang seiner Ausbildung" und kam auch von irgendwoher, sprich wirklich verstanden habe ich ihn nicht und einen Brief darüber gibts bis heute nicht %-|

al-rpsvyxcho


Hallo :-)

wer von euch hats denn schon mal mit Yoga probiert ??? Ich fang diese Woche noch damit an.

Die Kursleiterin meint, es wäre mit einer Besserung zu rechnen.... schön wärs

RxbD


Tach,

ich hab mich mal in dieser progressiven Entspannung nach Jacobsen oder wie der Mensch heisst probiert - das hat nix gebracht :=o

Es zielt ja wahrscheinlich darauf ab, entspannter und ruhiger zu werden und damit auch gelassener den Ängsten entgegen zu blicken.

Wenn man nicht son Zappelkind ist wie ich mag das gut sein.

Ich konnte mich damals nicht mit der Panflötenmusik und dem einschläfernden Opa auf der CD anfreunden (ich wurde leicht aggro wenn der so vor sich hin erzählt hat ]:D )

Scybi=lelefrvaxnk


Hallo nach jachobsen hat bei mir auch nichts gebracht aber seit montag gehts mir sche.. wie sonst was habe attacken weisse so richtig starke schwindelattacken vorhin wieder im liegen ging es los und jetzt hier am pc auch belastend was ist das nur muss mich ja sogar beim toilettengang vorhin festhalten das ich nicht umfalle alles hat sich ganz schnell gedreht.Was kann das nur sein.

SQybillJefr*ank


Wisst ihr was ich gerade festgestellt habe wenn ich den kopf flach lege oder nach hinten in den nacken lege dann dreht es wie sau ich gehe auf alle fälle am donnerstag zu meinem hausarzt schaun wir mal was der meint und so lange heist es im sitzen schlafen.

RxbD


Moin zusammen

@ Sybillefrank

mir gehts momentan auch irgendwie dauerschlecht - kein Plan was das soll.

Gestern Abend saß ich am Tisch, zugegebener Maßen, die Luft war schlecht, 4 Leute haben um mich geraucht und es waren ca. 25°C in der Wohnung und kein Fenster war auf, alle Türen zu (war wo zu Besuch), ich drehte meinen Kopf und zack wurde mir schwindlig.

Dazu muss ich sagen, dass ich mir vor einigen Wochen den Hals schon wieder verrenkt habe und die Bewegung nach links schon wieder extrem eingeschränkt ist - ich habe einfach keinen Termin bei einem vernünftigen Orthopäden bekomm ("wir nehmen keine neuen Patienten mehr, wenn sie kassenversichert sind") und zum Heilpraktiker / Osteopath mag ich nemmer gehen bzw, nicht zu dem wo ich war und bei den anderen muss man auch ewig warten.

Na wie auch immer, wenn ich meinen Kopf irgendwie schief halte - dann gehts rund %-|

Gestern auch mal wieder im Liegen kurzzeitig, heute gehts - bis jetzt - aber ich verkrampfe meinen Hals natürlich um ihn schön grade zu halten :-/

RwbcD


Sagt mal ...

mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass ich beim tippen andauernd die Buchstaben verdrehe oder aber völlig falsche Buchstaben eintippe ODER zu doof bin eine Taste allein zu treffen ... (so dicke Finger hab ich ansich nicht)

Beispiele: Grad beim Schreiben habe ich anstatt "zu" "zui" schreiben wollen , anstatt "nicht" "niocht" anstatt "mir" "mri" oder einfach an ein "Oder" noch einen Buchstaben dranhänge ...

Habt ihr das auch (gnah grad anstatt "auch" hab ich "aich" geschrieben)?

ihr müsst dazu wissen, ich bin ja Tippse und hab das auch gelernt und hatte nie Schwierigkeiten damit blind zu schreiben. Nun muss ich mich andauernd verbessern und es nervt.

Dazu kommt noch, dass ich ständig Dinge fallen lasse? Kugelschreiber, Ordner, letztens sogar ne Tasse. Ohne es kontrollieren zu können?

Ist das Unkonzentriertheit? Hängt das alles mit unserer dummen Krankheit oder was auch immer es ist zusammen oder muss ich mir nun ernsthaft Sorgen machen, dass man doch was übersehen hat? :|N

chvxm


@ RbD

Hallo,

bin ja auch "Tippse" und mir passiert das auch ganz oft in letzter Zeit. Hier auch, aber das liegt daran, dass ich Probleme beim einloggen hier habe und die Buchstaben irgendwie hängen.

Im Büro habe ich das aber auch. Mir fallen auch oft Sachen aus der Hand. Hatte mal eine zeitlang sogar Angst in bekomme MS |-o

Auch denke ich manchmal wenn ich mich am Telefon melde ich bekomme den Kanzleinamen nicht ordentlich über die Lippen.

Ich denke es hat mit unserem Allgemeinzustand zu tun. Heute ist mir auch wieder so schummerig.

RJbD


@ cvm

MS, das war der erste Verdacht bei mir, aufgrund dessen, dass sie da sonen Punkt im Hirn gefunden hatten und wegen des Kribbelns in den Oberschenkeln usw.

Aber das wurde ja per Lumbalpunktion ausgeschlossen. Das wurde ja noch ein Fehler gemacht in meiner Hausarztpraxis und die Helferin schrieb auf die AU die Diagnose Mulitple Sklerose , war toll als ich das las, mein Männe musste da anrufen war dauerbesetzt - demnach hatte ich für ca. 10 Minuten MS... %-| ich bin fast ohnmächtig geworden.

Bei mir funktioniert irgendwie auch nie was am PC ... :(v

M0adazmeAnti


hallo leute,

habe meine zwischenprüfung jetzt hinter mir. als ich leichte panik wegen der zeit bekommen habe, wurde mir sauschwindelig, aber dann habe ich dreimal tief durchgeatmet und es ging wieder... bzw. war es auf dem stand wie vorher, nicht gut, aber auszuhalten. jetzt ist meine vorgesetzt wieder da und schooon gehts mir wieder richtig scheiße. unsere firma steht kurz vor der insolvenz. ich sage maximal sommer, mein arbeitskollege sagt maximal noch 2 monate. da denk ich mir doch... einerseits scheiße weil ich mitten in der ausbildung ohne firma da stehe, andererseits gut, weil ich den stress endlich los bin. auch blöd sowas :-/

@ sybillefrank

wenn das bei dir schlimmer wird wenn du den kopf in den nacken legst oder drehst, dann solltest du dir mal gründlich deine nackenwirbel untersuchen lassen. mein HA sagte mir, dass wenn es schlimmer wird sobald der kopf nach hinten fällt, dann wird eine vene eingeklemmt, die zum kopf führt und dadurch wird der schwindel hervor gerufen. irgendwie so... lass dich mal ordentlich am nacken durchchecken.

J]enqDoe7x6


Hallo zusammen,

ich war bislang immer nur stille Leserin Eures Fadens aber nun muss ich mich auch mal zu Wort melden..Ausschlaggebend waren die die letzten Threads von Sybillefrank, RbD und Cvm...

Mir geht es genauso wie Dir aber das schon seit fast einem Jahr. Ich habe auch einen oder eine Art Schwindel, der bei verschiedenen Kopfbewegung (kann die Richtung nicht festlegen) und im Liegen auftaucht.

Angefangen hat alles vor zwei Jahren...Ich bin auch Tippse *lach* hatte noch nie die beste Haltung und sass auf der Arbeit als ich auf einmal wie einen Stromschlag im Nacken bekam....ahhh war das ecklig..ich bin dann aufgestanden, aber es war wieder weg und mir ging es jetzt nicht schlecht dabei..also mir war nicht schlecht vom Kreislauf her oder so also hatte ich es schnell vergessen...

Das Jahr drauf (also letztes) um Ostern herum, bekam ich auf einmal ein komisches Stechen im Bein (linkes äusseres Wadenbein)...sehr schmerzhaft so als würde einem jmd. ein Messer reinstechen immer so ein paar Sec. lang dann wieder weg...

Das ganze hatte ich ca. 4 Wochen ohne zum Artz zu gehen weil ich immer dachte es geht von allein wieder weg. Es kam und ging auch in unregelmäßigen Abständen. Eines Morgens auf der Arbeit war dieses Stechen so stark (fiese Schmerzen) das ich vom Kreislauf her abbaute und in meinem Bürostuhl zusammensackte. Ich muss nur ganz kurz weg gewesen sein, denn meine A-Kollegin hat es noch nicht mal richtig registriert...ich wachte aber auf und hing so blöd auf halb 8 da. Hab mich dann abholen lassen und hab mich hingelegt zu Hause, nachmittags bin ich dann zum Arzt..Den ganzen Tag ging es mir sch...kam mir so vor als würde ich gar nicht mehr richtig zu mir kommen. Bin schon früher ab und an umgekippt aber nachdem ich wieder zu mir kam ging es mir immer ganz gut.

Von da an fing meine Leidensgeschichte an...heute denke ich, ich habe mir beim unkontrollierten zusammensacken im Stuhl irgendwas ausgerenkt was keiner merklich findet.

Nach diesem Tag hatte ich diesen Stromschlag im Genick (wie das Jahr zuvor) glaub ich noch 2 x. Seitdem aber nicht mehr...auch sehr oft hatte ich (hab ich momentan aber auch nicht mehr) zu der Zeit wie eine Art Gänsehaut auf einer Kopfhälfte (Missempfindung).

Das Stechen ging von allein komischerweise nach einiger Zeit wieder weg...das fiese Stechen war schon nach diesem Tag an dem ich ohnmächtig wurde weg...danach war es eher noch so ein ziehen / Druck auf dem äußeren Wadenbein aber irgendwann war auch das weg..

Dann fing der Schwindel an...Ich lag im Bett und auf einmal drehte sich alles..ich dachte was ist denn das und legte mich in eine andere Position - weg war es...das kam immer mal wieder vor..tagsüber merkte ich so noch nicht viel..

Dann änderte sich die Art des Schwindels...Ich habe seitdem im Liegen (am schlimmsten auf dem Rücken) ein Gefühl am Hinterkopf....als ob mein Hirn in diesem Moment nicht richtig mit Sauerstoff versorgt wird..halt wie eine Art Unterversorgung, wie Leere im Kopf..ganz schwer zu beschreiben sehr unangenehm. Ich schlafe dadurch sehr schlecht, da ich erstmal eine "gute" Postion zum einschlafen finden muss..und auch während der Nacht oft wach werde, entweder weil ich unangenehm im Kopf wird oder ich einfach die Liegepostion wieder neu Ausrichten muss..Morgens bin ich dann wie gerädert weil richtig schlafen kann man das ja nicht nennen. In Nächsten in denen ich extrem Müde bin und von alleine nicht so oft wach werde um mich zu korrigieren, wache ich morgens auf, und mir geht es extrem schlecht..meist den ganzen Tag also kann ich mich über guten Schlaf kaum noch freuen..

Zu den Schwindel: Das Ganze hab ich dann auch auf einmal am Tag verspührt bzw. verspüre es noch, wenn ich den Kopf in eine bestimmte (immer ne andere) Richtung drehte, zur Seite oder nach hinten oder einfach überdehnte...es ist kein richtiger Schwindel..eben wie oben beschrieben würde sagen eine Missempfindung..Dazu kommt noch ab und an ein Benommenheitsschwindel und / oder Schwankschwindel.. GSD ist das an manchen Tagen besser und an anderen wieder schlimmer..

Zu dieser ganzen Problematik kommt nun seit einigen Monaten ein Ohrgeräusch dazu, was an machen Tagen echt laut, sehr nervig und sehr zermürbend ist..an machen wieder zum Aushalten..Auch habe ich oft einen Druck auf meinen Ohren, einmal hab ich versucht mit Gegendruck zu arbeiten da bin ich fast aus den Latschen gekippt - seitdem lass ich das..

Auch hab ich ab und an ein Stechen in den Ohren aber nicht häufig und wenn ich kaue knackt mein Kiefergelenk..

Wenn ich meinen Kopf schnell bewege ist mir auch schwindelig. Zu dem Schwindel und dem Ohrgeräusch kommt dann noch zu guter Letzt die Sehstörungen die ich mehr oder weniger Wahr nehme...Äussern sich wie folgt:

Sehe sowas wie aufsteigenden Rauche oder auch schwarze Adern meist wenn ich auf hellen Hintergrund schaue..

Zittern oder Flackern wenn ich z.B. auf einen Türrahmen schaue (aber nicht immer) und wenn ich die Augen geschlossen halte sehe ich ab und an helle Lichtblitze am Bildrand..

Hab schon wirklich fast jede Untersuchung hinter mir die man sich vorstellen kann manches sogar doppelt aber nichts nennenswertes kommt bei rum..

MRT von Kopf und von der HWS

Schwindeldiagnostik beim HNO 2 x komplett, 1 x normale HNO Untersuchung (aber jedes Mal mit Hörtest) = dabei kam eine Hochtoninnenohrschwerhörigkeit bei 30DB raus..

Neurologe

Orthopäde

Osteopath

Aktuell muss ich jetzt nochmal zum Neurologen, zu einem Reha-Arzt und zu einem Kieferchirugen der sich mit Kiefergelenk auskennt.

Ich wollte das gar nicht so lang werden lassen aber um Euch einzufinden, brauchts den Hintergrund schon..

Auch ich habe die Sache mit dem Buchstaben verdrehen beim tippen (obwohl ich Tippse bin) und dem rausbringen des Firmennamens am Telefon. Dinge fallen auch mir aus der Hand (GSD nicht allzu oft) und erst letztens hab ich echt an meinem Verstand gezweifelt als mir die PIN zu meiner Bankkarte nicht mehr eingefallen ist. Ok muss zu meiner Verdeidigung sagen, ich hab sie länger nicht benutzt..trotzdem ists mir noch nie vorher passiert..

Solche Ding emachen mich dann immer sehr nachdenklich.

Bald jährt sich mein Leidensgeschichte und ich fange langsam aber sicher an zu glauben, dass ich den Rest meines Lebens so weiterleben muss, also das mir keiner Helfen kann. Das macht mich zunehmens depressiv. Komisch ist, man lebt irgendwie in der Vergangheit..Ich ertappe mich dabei, wenn jetzt z. B. erzählt wird dann und dann damals..zu dem und dem Zeitpunkt, zu denken: ...ach ja - das war damals, da war für dich die Welt noch in Ordnung..

Hoffe ich hab Euch nicht allzu sehr zugeblubbert...Sorry...Hoffe ich kann mich ab und an mal einschalten hier bei Euch..Danke.. @:)

SDybillelfrxank


Hallo MadameAnti habe ich alles machen lassen alles ohne befund ich habe eine störung der vestibular funktion ich glaube das ist eine störung im gehirn aber wo es genau her kommt hat noch kein arzt raus gefunden deswegen möchte ich in die schwindelklinik um das raus zu finden.Habe jetzt erst mal meine befunde nach berlin in die schlosspark klinik geschickt das der professor erst mal schauen kann habe jetzt noch mal das medikament arlevert bekommen ich denke mal es schlägt an aber früh muss ich mich erst mal aufs bett setzen und warten bis das drehen weg ist.

xyxBpe;rpejtualR feaxrxx


Ich wollte mich auch mal wieder melden. Nach 5 wochen einnahme von ADs geht es mir richtig gut. Ich habe keinen schwindel mehr,kein kopfnicken, nebenwirkungen sind auch weg. Mir gehts immer besser. Ich bin noch nicht ganz die alte,aber ich bin auf dem besten weg.

LG *:)

Sgchwe6de?n200x9


Mir ging es die ersten 2 Monate mit den AD´s auch richtig, richtig gut :)z keinen Schwindel, keine Rückenschmerzen, keine etc. pp. Alles wieder paletti und habe mich saumäßig gut gefühlt, wie schon lange nicht mehr. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es wieder anfängt. Kann allerdings auch an meiner niedrigen Dosierung liegen.

xxperpetual fearxx, darf ich fragen, welche du verschrieben bekommen hast?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH