» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

M&adame6Antxi


sooo leute,

der zeitpunkt musste ja mal kommen. ich hab nen kerl an der angel. sieht echt gut aus. bin auch irgendwie davon überzeugt, dass wenn es was mit ihm wird und ich mich auf ihn konzentrieren kann und wieder glücklich in einer beziehung bin, dann wird es etwas besser.

jetzt mal ne frage, die mich nicht los lässt... wie ist es bei euch, wenn ihr sex habt? jaaa ich gebe es zu. seit ich den schwindel habe, hatte ich keinen sex mehr. und ich will ihn ja nicht direkt beim ersten mal verschrecken wenn ich mitten drin sage "stop. aufhören. sofort... es dreht sich grad alles. mir ist schlecht."

LIöckcKhenx1


Hi chester,

*dann hab ich echt gedacht ich hab sie nicht alle. Darum bin ich halt doch mal zum Psychologen gegangen und der meinte dann wohl das ich Angstzustände habe und hat mit Medikamente verschrieben. Die mir aber auch nicht geholfen haben.*

Du hast keinen Psychologen aufgesucht. Denn Psychologen haben Psychologie studiert und sind somit keine Ärzte. Daher können sie auch keine Medikamente verschreiben.

Du warst warscheinlich bei einem Psychiater= Facharzt für seeliche Leiden. Was hat er Dir denn für ein Medikament verschrieben?

Wie wäre es denn mal, wenn Du tatsächlich eine Psychotherapeuten aufsuchen würdest, um eine Psychotherapie zu machen. Damit könntest Du deine Situation verbessern.

Lwöckc>hen1


Sorry, ich habe gerade festgestellt, das ich auf eine Beitag von 2003 geantwortet habe. :-/

aX-psyxcho


@ MadameAnti

also erstmal wünsche ich dir, dass es mit dem "Kerl" klappt :-)

und ich denke, nein ich kann aus Erfahrung sprechen, musst du dir währendessen keine

Sorgen um deinen Schwindel machen.... ich glaube da hast du ganz andere

Dinge im Kopf, ist zumindest bei mir so. ;-D

M5aFdamesAxnti


danke dir für das glück wünschen :)

das denk ich mir ja auch. ich merke ja auch selber immer dass mein schwindel weg ist, wenn ich abgelenkt bin... schauen wir mal. ich halt euch auf dem laufenden :D

Egn<no`2x9


Hallo an alle,

habe mich gerade erst angemeldet und schon was interessantes gefunden.

Denn auch ich habe seit ca 2 Jahren immer wieder dieses "Schwindel"-problem, bin von Arzt zu Arzt gelaufen hatte ein MRT, EEG, HNO..... und Diagnose war: Sie sind gesund, wir konnten nichts feststellen.

Ich bin echt verzweifelt da ich mich vor Angst nirgends hingetraut habe .

Aber ich muss lucylein recht geben je weniger man daran denkt desto weniger taucht der Schwindel auf.

Trotz alle dem habe ich immer wieder diese Attacken die bis 2 Wochen anhalten und dann plötzlich wieder weg sind.

Ich gebe die Hoffnung nicht auf und bin zuversichtlich das alles irgendwann wieder normal ist

lg Enno29 *:)

RRb?D


@ MadameAnti

hmm Glückwunsch zum Kerl ]:D

öhm ja, mach dir mal keine Sorgen , dass dich der Schwindel da in irgendeiner Weise behindern wird - wenn du was merkst , nicht drauf reagieren - dem Mann fällt es wenn dann eh nicht auf :=o

@ Enno

Moin, das mit dem weniger dran denken ist aber leichter gesagt als getan - oder nicht?

Wenn du jeden Morgen schon damit aufwachst und wenn du mal ne Sekunde zwischendrin ruhe hast, dann wartest du nur auf den nächsten Anfall ...

zumindest geht uns chronischen Schwindlern das hier so?

Ich schwanke immer zwischen der Hoffnung, dass alles wieder normal wird und der Verzweiflung, dass das nun für immer so bleiben wird :-/

@ alle

was ist mit Natascha,

ob sie ihren Wurm jetzt wohl schon bekommen hat und ob es ihr gut geht? Weiß das jemand?

Mxada!meAnti


ja ist aber wirklich so. wenn ich nicht an den schwindel denke, sondern an wasweißichwas für sachen, dann ist er gar nicht da. kaum denke ich mir "eh warte mal, du hattest doch mal schwindel." ist er wieder da.

ärgerlich sowas.

R;bcD


Moin zusammen,

wie gehts euch?

In meinem Kopf ist alles beim alten, ich hoffe irgendwie immer noch jeden Tag, dass ich aufwache und es einfach weg ist - gehts euch auch so?

Mein Arm bringt mich noch um, gestern 2 Teller ausm Schrank rausgenommen , dann hauts mir wieder in den Arm - Teller kaputt :|N

cgvm


Guten Morgen,

mir geht es zur zeit so einigermaßen gut. Komischerweise habe ich es im Büro unter der Woche echt am schlimmsten, obwohl ich mich hier echt wohl fühle ???

Ja was ist denn mit der Natascha? Melde dich doch mal kurz.

@ RbD

Das mit dem Arm ist echt mist, das gibt es doch gar nicht, da muss doch was zu finden sein :-/

RxbD


@ cvm

mit einfachen Sachen gebe ich mich ja nicht zufrieden, es müssen schon immer "komische" Sachen am Körper sein und von wegen was finden ...

es müsste vermutlich nur mal ein Arzt wirklich nach etwas suchen ...

gehts dir auch immer Montags morgens schlecht, dann wirds was besser, dann aber am Dienstag ist die Symptomatik wieder komplett ausgebildet und Freitag Nachmittag wirds wieder bissle besser?

Weg ists ja bei mir nie komplett :-/

c=vm


Ne komplett weg ist es bei mir auch nie. Am WE oder zu Hause, wird es mir dann gegen Abend manchmal so "komisch" >:(

Habe das zwar hier auch schon unter Gynäkologie reingestellt, belästige aber Euch auch mal damit: ]:D

Habe seit fast 14 Tagen (allerdings mit Unterbrechung) ab und zu so einen ziehenden Schmerz in der linken Brust. Zieht bis zur Brustwarze (Vorhof). Der Schmerz ist nicht durchgehend, sondern eher so in Intervallen, also ein kommen und gehen. Manchmal habe ich ihn für mehrere Stunden nicht und dann ist er wieder da. Es tut nicht sehr weh ist aber unangenehm. Hatte ihn jetzt sogar mal 5 tage lang nicht.

Der Schmerz/Ziehen ist so seitlich außen und unten an der Brust und zieht bis nach vorne zur Brustwarze. Kann es aber schlecht ausmachen von wo er genau kommt.

Ich bin frauenärztlich untersucht (Ultraschall war ich erst vor ca. 3 Wochen).

Das einzige was mir aufgefallen ist, das der Schmerz aufgetreten ist, nach dem ich Sport gemacht habe, allerdings ist der Schmerz nicht zu verwechseln mit einer Zerrung oder Muskelkater, das fühlt sich anders an. Es ist eher wie ein Wund- oder Nervenschmerz. Aber einen eingeklemmten Nerv glaube ich nicht, das wäre heftiger. Vor allem besteht die weibliche Brust ja auch eher nur aus Fettgewebe…

Druckempfindlicher ist die Brust nicht, tut mir also nicht weh wenn ich sie anfasse.

Jemand eine Idee?

:-/

R"bD


Wirbelsäule?

Ich habe nämlich seit dem WE wieder fiese Schmerzen beim atmen in Richtung Brust (natürlich links, damit man auch schön Angst bekommt) aber ich würd auch mal behaupten, dass der Schmerz bei mir auch aus Richtung BWS kommt?

Denke so wird das bei dir auch sein?

Ich mein, wir rennen ja 24/7 verkrampft und verspannt und "gebückt" rum vom Schwindel ... ist doch klar, dass der Rücken da streikt.... :=o

cTvm


Ne Rücken ist alles o.k. hat auch mit Atmung etc. nichts zu tun. Auch nicht wie Herzschmerzen, oder Herzstechen (kenne ich ja auch) ;-)

Es ist wirklich nur die linke Brust und manchmal etwas unter der Achsel. Es ist richtig im Brustgewebe sage ich mal so. Also mit Herz oder Rücken bringe ich das überhaupt nicht in Verbdinung. Es ist so ein ziehender leicht stechender Schmerz der bis vor zur Brustwarze zieht ???

RKb3D


Vielleicht auch ne Hormonumstellung oder sowas in der Richtung?

Vielleicht wandern diesmal mehr / weniger Hormone sonstwohin? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH