» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

JSukIWidu


Hallo,

es fühlt sich gut an mal unter Gleichgesinnten zu sein :)=

Nachdem ich am Samstag einen totalen Einbruch hatte - denke es ist mal alles explodiert was so in der vergangenen Woche glaufen war - habe ich Sonntag und Gestern den Ball mal ganz flach gehalten und nur Sachen gemacht die Spaß machen und vorallem ablenken.

Sonntag Abend zu einer Veranstaltung - viele Menschen da - ich tapfer an der Hand meines Mannes da durchgestapft. Kleinere Schwankanfälle, dann aber soviel Ablenkung das der Abend wirklich schön war.

Gestern dann ein Verwandtenbesuch ind einer Kureinrichtung. Urgs . Cafe da proppevoll und gefühlte 50°C.

Aber im Grund ohne größere Zwischenfälle. Manchmal bekomme ich dann halt zwischendrin so ein * alles geht weit weg und rauscht wieder auf mich zu * wenn ich mich sofort zwinge mich auf was anderes zu konzentrieren oder mich bewege gehts schnell wieder weg.

Übrigens habe ich wärend der Autofahrt nachgedacht .. Autofahren ist nämlich für mich auch echt so eine Sache geworden - ich bin inzwischen Meister darin alle wege über 30 Zonen zu finden :=o auf einer Autobahn war ich schon jetzt fast 3 Jahre nicht mehr und in die Stadt fahre ich auch nur wenn es unbedingt sein muss.

Am schlimmsten ist es auf langen geraden Strecken oder an Ampeln .. da hilft meist nur Fenster auf, Radio lauter, Selbstgespräche .. bis es weitergeht. Plem Plem !

Bei meiner Krankengeschichte hab ich übrigens was wichtiges vergessen - ich habe seit einigen Jahre Paradonthose - das heißt Zahnfleischwund. Da ich das wohl durch das Rauchen ständig unterdrücke ( so sagte beim ZA - die Endzündunegn werden dadurch abgeschwächt ) gibt es aber im stillen so einige Baustellen in dem Bereich. Im vergangenem Jahr hat man versucht in 14 Sitzungen das ganze etwas einzudämmen, dabei zeigten sich aber diverse Wurzelgeschichten noch. Da ich absolute Panik hab beim ZA beruhigte er mich erstmal und hat versucht das Medikamentös etwas einzudämmen ( auf Wurzelbehandlungen steh ich nicht wirklich und der gute Mann müßte mich warscheinlich an den Haaren in die Praxis ziehen ) ABER davon kanna uch so einiges kommen .. z.B. die bei mir immer mal latend auftretenden Rückenbeschwerden, Gelenksendzündungen und so ..

Naja vielleicht habe ich irgendwann den Mut diese Baustelle mal in den Griff zu bekommen >:(

Jetzt habe ich gerade einige Stunden konzentriert gearbeitet ( kann Zuhause arbeiten ) - jetzt ist mir etwas tuffig im Kopf. Mache jetzt erstmal Hausarbeit, und nachher muss ich irgendwie raus, es ist soooo schönes Wetter.

Gruß

Ju

R{bD


Hallo JukWidu,

fühlst du dich denn auch immer so matschig, neblig, benommen , betrunken im Kopf oder ist dir "nur" schwindlig?

und äh ... ich kann dir grad nicht folgen, die Paradontose wird durchs Rauchen unterdrückt, bzw. die Entzündungen?

":/

Durchs Rauchen wird Paradontose doch extrem verstärkt und alles entzündet sich usw. also sprich dadurch entsteht dann doch auch Paradontitis, wodurch andere Krankheiten entstehen können ... (im schlimmsten Fall Herzmuskelentzündungen bei Risikopatienten...) irgendwie versteh ich das nich mit dem Rauchen ???

Hör auf ;-D ich habs auch geschafft :-)

RGbD


>:( ich hab schlechte Laune heute ...

mein Chef zickt die ganze Zeit nur rum und blubbert mich seit heute Morgen voll und alle Leute die vorbeikommen (Ärzte / Schwestern usw. ) benutzen nur Worte wie "Sche**" "Verda*" und andere Sachen ...

Dabei ist draußen so schönes Wetter und ich würd viel lieber draußen irgendwas machen , wenigstens gehts mir bis jetzt ganz gut auch wenn ich seit gestern ja wieder so wacklig aufn Beinen bin :-|

r!osa_plFindxe


rbd

geh doch einfach nach hause! ;-) arbeiten wird meiner meinung nach sowieso überbewertet. ;-D

nee, quatsch! lass dir die laune nicht verderben an einem so schönen tag. hör einfach nicht hin.

mir geht es heute so lala. hoffe, daß sich das im laufe des tages ein wenig bessert. wir fahren gleich los, gartenmöbel kaufen. vielleicht lenkt mich das ja ein bißchen ab.

c-vm


Hallo,

wollte mich auch mal wieder melden. Ich habe Ostern ganz gut überstanden...

Allerdings hier im Büro wieder das bematschte Gefühl im Kopf. %-|

@ Juk Widu

Was Du beschreibst, vorallem wie Du Dich fühlst deckt sich sehr mit meinen Mißempfindungen.

Auch das Autofahren über Autobahn. Als Beifahrer noch in Ordnung, alleine und dann auch noch mal längere Strecken geht nicht. Bekomme ich so komisch Beklemmungen auch das Gefühl an der roten Ampel kenne ich zu gut :-/

Muss dann auch entweder ein Bonbon lutschen, was trinken (habe ich immer dabei!) Radio etc. Es ist wirklich schlimm. Habe vor längerer Zeit mal meinen Mann vom Fussball in Frankfurt abgeholt. Klar Menschenmengen kamen aus diesem Stadion raus und ich mit dem Auto mittendrin. Das hat in einer saftigen Panikattacke geendet (die ich vorher allerdings noch nie hatte) War der Horror schlechthin.....auch für meinen Mann.

fHiennxe


Hallo zuammen ,diese Panikattake wie du sie hattest hab ich vorhin auch gehabt mußte mit meinem Auto zum Tüv und vorher Inspektion wußte schon vorher ich krieg da ne Attake mußte mich ganz schwer zusammenreißen das ich mich nicht in der Werkstatt blamiere habe heute sowieso den ganzen Tag matschige Beine und Ohnmachtsgefühl isr wohl das Wetter schuld . Hoffentlich hält mich der Mechaniker für Plem Plem ,dabei sah der so gut aus. Mein Mann ist heute schon genervt genug und jetzt spiel ich auch noch verrückt mal sehen was der Tag noch mit sich bringt":-/

R bD


junge junge und der Tag nimmt kein Ende, alle drehen am Rad , ich glaub das liegt echt am Wetter hmpf

toll und nu iss mir auch noch wieder ganz schummrig - irgendwie kommt das in letzter Zeit immer erst gegen Mittag? Gar nicht mehr morgens? Wanderzeitbesoffenheit? :-/

rHo5sa_l$indxe


wir haben ja vorhin die gartenmöbel geholt. an der kasse stehen, war schon wieder der horrortrip. aber geschafft hab ich es irgendwie. war total erleichtert, als wir am auto ankamen und dachte "jetzt nur schnell nach hause". und was passiert? die blöde nuss an der kasse hat sich vertan und uns zuviel geld abgenommen. also wieder zurück und anstellen >:( ich merkte schon wieder, wie mir komisch wurde und hab in meiner verzweiflung die kräuter studiert, die in töpfchen da rumstanden.

jetzt im moment geht es mir gut. außer dieses helle licht draußen. ich finde, das blendet total. kann gar nicht richtig die augen aufmachen. jeeeeeeeeeeeeeden tag was neues! morgen ist orthopäde angesagt. aber ich verspreche mir schon gar nichts mehr davon. bloß keine zu hohen erwartungen, die dann vielleicht doch nicht erfüllt werden können. wenn es wider erwarten dann doch besser werden sollte oder hilft, ist es ja umso schöner.

fnienxne


War gerade im Garten Sträucher rausreißrne los n und dieKuhlen wieder zubuddeln man ist mir schwindelig geworden und dann hab ich auch noch was falsches rausgerissen , hat mich so geärgert meine Schwägerin hat mich dann so angeblafft das ich beihnahe ausgeflippt bin ,war jetzt Radfahren es tat mir gut kaum war ich zu hause ging die Schosse wieder von los es ist bestimmt das Wetter...Moren früh muß ich wieder meinen Eisenwert testen lassen ,ich glaub nicht das er wieder gestiegen ist.Wen du morgen zum orthopäden gehst bloß keine zu hohen erwartungen ster ste llen ich war da auch vor kurzem und der erzählte mir das selbe wie vor 10 Jahren gerade Sitzen aufrecht gehen übungen machen etc... Ich hätts mir sparen können trotzdem viel Glück vieleicht klappts bei dir ja besser ;-) :)z :-)

rtosa_NlikndUe


fienne

nö, ich erwarte auch nichts mehr. ist ja nicht der erste, zu dem ich gehe ;-)

es ist nur so, daß der alles das, was sonst privat bezahlt werden muß, über die krankenkasse abrechnen kann so wie z. b. cranio sakral und osteopathie usw.

der scheint zumindest nicht nur stur klassisch medizinisch zu denken, sondern eher ganzheitlich.

naja, mal sehen, was dabei rauskommt.

bis jetzt geht es mir schon seit stunden supergut. ich genieße das richtig.

RYbD


Moin zusammen!

grad iss mir wieder schön schummrig .. aber ist ja auch nix Neues.

Zum Thema "ganzheitlich" usw.

Hab auch gedacht, wenn bei nem Allgemeinarzt irgendwas mit Homöopathie usw. dransteht, dass der dann vielleicht genauer guckt und andere Sache macht. Naja war nix.

Beim Orthopäden dasselbe Spiel :-/

Selbst bei dem Heilpraktiker wo ich war , war ich ein wenig enttäuscht. Der hat sich im Prinzip auch nur alles "schnell , schnell" angehört hat sofort nach 2 Minuten SEINE Diagnose gehabt, mich nimmer ausreden lassen. Bissle was gemacht , mir schnell den Hals eingerenkt und Akupunkturnadeln reingejagt und das hätt ich jede Woche machen lassen sollen. Hätt ich vielleicht auch gemacht, wenn er die Akupunkturnadeln nicht scheinbar falsch gesetzt hätte und ich davon megadicke Lymphknoten am Hals bekommen hätte mit Schmerzen und richtig schlechtem Befinden.

Ehrlich gesagt, ich hab mir mehr "Hokuspokus" versprochen, so dass man vor lauter "Wunder" auf einmal wieder fitter ist. Ich red ja nicht von gesund aber von fit :=o

Wie auch immer.

Nachher muss ich zum Kindergeburtstag und weil das was ist wo ich so gar keine Lust drauf hab, gehts bei mir schon wieder rund im Kopf %-|

fxi(eNnne


Guten Morgen an alle,auch mir ist heute wieder ganz schön Plümerant war grad Blutabnehmen wegen dem Eisenwert und hab gleich anchlie0end was gegessen aber es dreht sich trotzdem und jetzt muß ich auch noch zum Steuerberater,auf dem hab ich keine Lust 2Std Formulare ausfüllen bäh :(v :-(

c0vm


Hallo an alle,

auch wenn wir es schon 100 x festgestellt haben, eigentlich ist es ja unfassbar, dass es uns allen ähnlich geht.

Das ist das einzige was mich aber der Sache beruhigt. Man ist nicht alleine. :)_

Heute morgen wurde es mir auch schon wieder so "scheiße" sorry, für den Ausdruck, aber ich habe es auch langsam satt. Der Weg vom Auto ins Büro (2 Minuten) war auch wieder sehr aufregend, gelaufen wie auf "Eiern".

Muss ja teilweise schon lachen über ein paar Aussagen von Euch, na ja man kann vieles nur noch mit Humor nehmen. Wanderzeitbesoffenheit ist klasse ;-D

Also, meine Meinung ist, ich habe ja schon alle Ärzte, Heilpraktiker durch, da hilft nix. Anscheinend ist es eine reine Kopfsache…

Mich nerven auch meine Gedanken, obwohl ich doch den Zustand kenne, denke ich trotzdem immer noch, ich falle gleich um….oder es kommt halt auch laufend ein anderes "befinden" dazu…

Das einzige was ich noch mal versuchen werde, es gibt hier in der Nähe einen Heilpraktiker der macht so Ayurveda, TCM etc., das würde ich mir noch mal ansehen, aber ansonsten bin ich ratlos.

Schön, aber das es Euch hier gibt, das muntert doch etwas auf

:)*

J-ukWid u


Hallo,

also

@rbD - mein ZA hat es mir so erklährt das durch das Rauchen die äußerlichen Symtome der Paradontitis eingedämmt werden d.h. z.b. das Zahnfleischbluten und größere Endzündungen weniger zu merken sind. Natürlich ist die Krankheit an sich da und brütet unterschwellig auch weiter. Durch den Behandlungsmarathon im vergangenem Sommer wurde mein Zahnfleischbild etwas verbessert und das Allgemeinbefinden auch. Allerdings .. das Zahnfleisch verschwindet rapiede - da kann man nicht viel machen leider. Und leider, leider ist mein Kieferknochen so strak betroffen das, wenn es zu Zahnverlusten dann kommt irgendwann ... wird es keine 2 sondern nur die *3* lösung geben .. Prothesen :(v

Es ist bei mir ein minderer Schwindel - eher ein Schwanken, Torkeln, -- Puddingbeine. Kraftlosigkeit und dauernd bin ich müde ! Als wenn mein Körper auf energiesparen gestellt ist.

Ich kann mich schlecht Konzentrieren. ca. 80% der Wachzeit denke ich über *mich nach - wie ich mich gerade Fühle, Zwackt es irgendwo .. ohoh du bist heute aber wieder wackelig etc.

Die restlichen 20% - wenn ich wirklich abgelenkt bin gehts - tritt danach aber dann meist etwas stärker auf, es holt mich ein sozusagen, immer wenn man gerade denkt oh super, jetzt gehts gerade - bums, kommt wieder die Kelle.

So nun aber zum aktuellen stand. Nachdem es wirklich ein sch.. Osterwochende war bin ich gestern mal wieder zum Doc. - so kann es ja nicht weitergehen.

Neuer Doc ! Mein alter ist vergangenes Jahr in Ruhestand gegangen.

Habe da also meine ganze Geschichte vorgetragen und sie hat meine ganzen Unterlagen durchgesehen.

Nach dem üblichen Prozdere ( Blutdruck, EKG, Abhorchen, Lungenfunktionstest ) - alles OK !

Heute morgen dann nochmal Blut, Urin und Zucker ( gibts alles morgen dann )

- sie hat mich, aufgrund der Unfallgeschichte - dann nochmal zum MRT überwiesen, da war ich damals nicht, es wurde nur ein normales HWS röntgen gemacht. Da ich aber dauernd Probleme im Nacken / Schulter habe hat sie sich über dieses Versäumniss derbe aufgeregt. Also werde ich mich heut Nachmittag mal durchleuchten lassen. - in der Hoffnung das da vielleicht die Wurzel des Übels zu finden ist.

Alles in allem scheint die gewillt mir helfen zu wollen ( "Na - SO kann das ja nicht weitergehen ..")

Ach jeh aber erstmal muss ich nun mit dem Auto in die Stadt nachher ( schon nach Schleichwegen such ..)

Melde mich wieder. Ich will dieses Puddinggefühl loswerden endlich *grumpf*

LG Ju

RkbdD


@ cvm

ja schön, dass es dies hier und euch gibt. Vorher hat man sich in der Tat "allein" auf der Welt gefühlt und hat auch manchmal den Gedanken dran verschwendet, dass man bestimt der oder die einzige ist , der es so schlecht geht und man die einzige ist, die soviele Sachen hat. Und auch die einzige ungeliebte Person der niemand helfen will.

@ JukWidu

anfangs dachte ich bei meinem "damals" neuen Hausarzt auch noch, dass er sich bestimmt bemüht. Er hat auch am Anfang einige Sachen gemacht aber irgendwann war er dann sichtlich gelangweilt bzw. genervt von meinen Besuchen, da er ja nix gefunden hat. Alle Fragen hat er im Prinzip dann beantwortet mit "sind sie der Arzt oder ich" oder "überlassen sie das Denken mal lieber mir" usw.

oder Aussagen, ob evtl. meine Geschichte als psychisch einzustufen ist , ich sagte damals "vielleicht hab ich ja auch nen Dachschaden und bilde mir alles nur ein" schon er beseite und sagte "das wäre ja ziemlich provokativ und ich sollte mal nicht so übertreiben usw." im Endeffekt habe ich einige Überweisungen von ihm bekommen, im Prinzip die , die ich haben wollte und dann hatte sich das erledigt. Mit ihm drüber sprechen habe ich vermieden und wenn er kurz was gefragt hat und ich leider nur ausführlich antworten konnte war die Standardantwort " kam von allein, wird wohl auch von allein wieder weggehen"

Ich habe mir MAL WIEDER einen neuen Hausarzt gesucht dies Jahr und werde versuchen zu vermeiden, ihm von der Schwindelgeschichte zu erzählen. Werde zu den Fachärzten gehen, meine 10 Euro bezahlen jedes Mal , wenns sein muss und versuchen was rauszufinden und den HA nur zu belästigen mit Erkältungen und Lapalien.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH