» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

r(osa_li3ndxe


troja

ich habe auch festgestellt, daß es nichts bringt, anderen von den symptomen zu erzählen. das ist dann,als würde man erwarten, daß einem ein blinder was über farbe erzählen kann. die haben kein verständnis und ich merke auch immer wieder ganz deutlich, daß es denen unangenehm ist, sich mit sowas zu beschäftigen. der einzige, dem ich sage wie es mir geht, ist mein freund. der fragt auch öfter von alleine, ob alles ok ist bei mir und mittlerweile merkt er auch, wenn es mir nicht gut geht.

gut, daß ich meinen termin bei der schwindelambulanz nicht abgesagt habe. eigentlich war ich schon fast im begriff, weil ich dachte, daß der schwindel weg ist und die dann eh nichts finden können.

ich habe einfach keinen bock mehr. mir steht das alles bis oben hin. das ist wie jeden tag das gleiche essen müssen. irgendwann hängt einem das auch zum hals raus. und ich finde, das ist wahnsinnig energiefressend. man denkt an nichts anderes mehr und konzentriert sich nur noch darauf, den tag irgendwie hinzukriegen. abends ist man dann froh, daß man es überstanden hat ohne größere schäden und ohne zu sterben. irgendwie ist das alles irre.

dankeschön für deinen tröster. den kann ich heute gut gebrauchen :)_

T5rxoja


@ all

So, jetzt habe ich mit der Krankenkasse gesprochen. Die gute Frau war sehr nett ....ist ja schonmal was ;-D

Sie schickt mir die Unterlagen für eine Kur/Reha zu. Nach der Frage welche Kurhäuser ...sagte sie mir, dass entscheidet man dann nach meinem Krankheitsbild. Ähm....nun denn..ist mir auch schließlich egal, Hauptsache ich komme mal weg. Sie sagte aber auch, dass man nur eine Kur bekommen kann, wenn hier an meinem Wohnort alles ausgeschöpft ist, was zur Heilung gemacht worden ist.

Jetzt stellt sich bei mir die Frage, ob das auch mein HNO ausfüllen kann?

Denn in neurologischer Behandlung bin ich ja nicht, da der Neurologe ja nur das MRT gemacht hat und sagte, dass ich ja einen Befund (Gleichgewichtsstörungen) vom HNO habe und deshalb alles weitere der HNO machen soll.

Fragen über Fragen.....damals war ich schonmal in einer Mutter-Kind-Kur. Da hat das mein Hausarzt ausgefüllt. Da war das ganz einfach und ich hatte innerhalb von 2 Monaten die Zusage.

Soll ich euch mal was sagen....jedesmal wenn ich wieder nen Ziel, wie jezt durch den Anruf wegen der Kur, vor den Augen habe, geht es mir besser....lach...ich grinse grad meinen PC an :=o

Mmer(lEinchxen7


und ich finde, das ist wahnsinnig energiefressend. man denkt an nichts anderes mehr und konzentriert sich nur noch darauf, den tag irgendwie hinzukriegen. abends ist man dann froh, daß man es überstanden hat ohne größere schäden und ohne zu sterben.

besser hätte ich es nicht beschreiben können! :)^

MRerliOnchenx7


Wisst ihr was? Ich glaube, bei mir wird es erst besser, wenn ich in Rente bin. Das kann ja dann noch so 15 Jahre dauern >:( Solange ich noch arbeiten muss, vor allem mit meinem "Lieblingskollegen" :-p der ist sowas von blöde, und nervig und überhaupt...........gerade war ich wieder nebenan bei dem, allein der Anblick von dem genügt, und mir wird übel - kein Witz!

r6osa$_liinde


troja

das ist richtig, was dir die dame von der kk gesagt hat. die therapiemöglichkeiten am wohnort müssen ausgeschöpft sein. für dein krankheitsbild kommt nur der hno, neuro und hausarzt in frage. evtl. noch der orthopäde. "nur" ist gut ;-D

wenn du vom hno bescheinigt bekommst, daß dein gleichgewichtsorgan zicken macht, dann ist aber nur er dafür verantwortlich. also nicht direkt ;-D hm...doof ausgedrückt, aber du weißt sicherlich, was ich meine. besprich das mit ihm. wenn er der meinung ist, daß das nicht ausreicht, dann wird er dir das sagen. und noch etwas: wenn du einen ablehnenden bescheid bekommst, leg unbedingt widerspruch ein. meist gehen die anträge erst beim zweiten mal durch. war bisher bei allen so, die ich kenne und eine kur beantragt haben.

wäre ja toll, wenn es klappen würde.

jo, ich schwindel mich weiter durch den tag. hab eben essen gekocht und einen mega-schwindelanfall bekommen. dachte echt, es haut mich um. jetzt geht es wieder einigermaßen, aber dieses bescheuerte gefühl im kopf ist immer noch da.

MXerPlinnchexn7


Ich arbeite ja fast ausschließlich mit Männern (ist halt immer noch so in einem technischen Beruf), und erzähl denen man was von Frauenproblemen in den Wechseljahren %-| da gibt es wirklich nur einen oder zwei, mit denen ich da offen drüber reden kann. Es ist ja nachgewiesen, dass Panikattacken (und das sind unsere Beschwerden eindeutig, hätten wir wirklich was Schlimmes, säßen wir nicht seit Jahren am PC und würden uns darüber auslassen ;-) ) in den Wechseljahren nichts ungewöhnliches sind. Heute übrigens bis zur jetzigen Minute geht es halbwegs, bis auf eine kleine Schwummrigkeit..............habe aber letzte Nacht auch besser geschlafen. :)^

TOroxja


@ rosa_linde

Danke für die Antwort. Dann nimm ich am Donnerstag mal sofort die Unterlagen mit zum HNO. Der soll gefälligst bescheinigen, dass alles ausgeschöpft ist ]:D oder ich besteche meinen Hausarzt. Ha ha, denn den kann man wohl bestechen, er will ja immer noch das ich weiter die Meditation bei ihm mache, die ich aus der eigenen Tasche bezahlen muss....ich sag ihm dann, ich mach weiter Meditation und du sorgst dafür das ich in Kur komme...DEVIL :=o

@ Merlinchen

Ja? Kann das auch mit den Wechseljahren zutun haben ??? ?? Habe ich auch schon von gehört.

Bei mir ist im Moment das Problem, dass ich seit März die Pille nicht mehr nehme. Und bis jetzt habe ich meine Periode noch nicht wieder bekommen. Hinzu kommt ja auch meine Tabletteneinnahme, wo auch drin steht, dass damit was durcheinander kommen kann.

Werde dann auch mal nen Test machen, ob ich schon in den Wechseljahren bin. Noch geht, wie gesagt nicht.

rUosaG_lin"de


%-| mit männern brauchste über sowas eh nicht reden. die können das gar nicht nachvollziehen. oder vielleicht eben nur ganz wenige. die sind dann feinfühliger als der rest. die meisten kriegen ja schon die krise, wenn man sich vor den tagen nicht superwohl fühlt. und wenn man dann noch migräne dazu bekommt ... %-| :(v das können die ja gar nicht verstehen :|N

ich hab das übrigens vor 2 monaten testen lassen mit einem hormonstatus bei meiner frauenärztin. definitiv keine wechseljahre. wäre auch noch ein bißchen zu früh dafür.

irgendwie hab ich manchmal den eindruck, ich hätte den beruf verfehlt. als privatdetektivin hätte ich mich bestimmt supergut gemacht und würde erfolgreich arbeiten. so viel wie ich schon ursachenforschung betrieben habe und recherchiere im internet...und mal ganz davon abgesehen, wen ich schon alles gefragt habe, ob er sowas auch schon mal hatte oder jemanden kennt, der sowas hat ;-D

rKosa_lixnde


troja

du kannst deinem hausarzt ja sagen, daß du noch viele mehr kennst, die das auch alles haben und die dann auch zu ihm zum meditieren kommen würden. dann wittert er geschäft und unterschreibt dir alles ;-D

manchmal muß man eben auch ein bißchen schwein sein :=o 8-) ;-)

CGuxp


Hallo,

ich war schon ganz lange nicht mehr hier.

Ich bin auch so eine Schwindeltante und habe jetzt desshalb die EU Rente.

Leider habe ich in den ganzen Jahren noch keinen Weg aus dem Schwindel gefunden.

Einige Medis hab ich versucht und auch manchmal kurzzeitigen Erfolg damit gehabt, allerdings kommt der ganze Mist immer wieder.

Als letztes hatte ich Edronax 4 mg und es ging ein bischen besser, nach einem Jahr Einnahme habe ich es abgesetzt, gaaanz langsam.

Dann war ich 7 Wochen ohne Medi und jetzt geht es plötzlich wieder volle Kanne los.

Momentan versuche ich es grad den 2 Tag mit Amitriptylin jetzt 6 mg, aber davon wird mir nur noch mehr schwindlig.

Kann mir jeman etwas raten, auch in Bezug auf ein Medi das helfen kann ??? ??? ??? ??? ??? ??ß

Die ganzen SSRIs vertrage ich nicht, da bekomme ich noch größere Angstzustände, das ist nicht auszuhalten.

Das Ami....... war jetzt meine letzte Hoffnung.

Wenn jemand einen Rat hat, dann her damit.

LG

Cup

r%osaL_linxde


hm...wenn wir darauf einen rat wüßten, dann würden wir hier wahrscheinlich nicht mehr im forum schreiben und uns jeden tag aufs neue darüber auslassen, wie schlecht es uns geht und was wir alles haben ;-)

ich jedenfalls kenne kein medikament, das gegen den schwindel langfristig und wirksam hilft. wenn es eines gäbe, dann wäre es MEINS :)z

S7chwedKen2:009


du kannst deinem hausarzt ja sagen, daß du noch viele mehr kennst, die das auch alles haben und die dann auch zu ihm zum meditieren kommen würden. dann wittert er geschäft und unterschreibt dir alles ;-D

;-D

TBrojxa


@ rosa_linde

Ha ha...ja das werde ich machen. Schick euch alle zu dem.....lach, ich sag ja...so langsam kommt meine dunkle, böse Seite raus ]:D

@ all

Hab ich euch eigentlich schonmal gesagt, dass ich froh bin euch "Schwindler" kennengelernt zu haben...nööööööööö, mach ich jetzt..wär nur viiiiiiiiiiel, viiiiiiiiiiiel schöner....unter anderen Umständen :)_

T`rojxa


Ach, was ich noch sagen wollte.

Wie heute morgen schon hier erwähnt, hab ich Stress mit meiner Tochter. Die macht mich auch fertig. Sitze grad im Wohnzimmer, sie kommt rein....macht den Fernseher auf Lautstärke 10. Ich sag ihr, bitte mach doch leiser, du weisst doch ich kann das schlecht ertragen. Da fängt sie wieder an..Mensch Mama...du hast sie nicht mehr alle.

Boah...ich wünsch ihr um Gottes Willen nix schlechtes....aber ich gönne ihr... das sie das was ich mitmache...mal wenigstens einen Tag am eigenen Körper spürt.

rXosa3_lin`dxe


troja

ich bin auch froh, euch schwindler hier gefunden zu haben :)_

wegen deiner tochter...wie alt ist das fräulein denn? teeniealter? die haben andere sachen im kopf als den schwindel und das unwohlsein der mama. und vor allem können die gar nicht verstehen, wie man nicht auf laute musik stehen kann. meine tochter ist auch so. mucke immer voll aufgedreht, selbst wenn ich schlafen wollte. dann mußte ich erst immer raufgehen und drum bitten, daß sie mal leiser macht. von ihr kam dann auch immer so ein genervtes: man ey, du stellst dich immer an.

dabei ist es doch gar nicht so schwer, ein bißchen rücksicht zu nehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH