» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

TprojBa


Moin, Moin

Mir geht es auch gut. Klaro....bin ja zu Hause 8-) Morgen muss ich leider arbeiten :°(

Rosa_Linde, ich glaub Cora nimmt auch Sulpirn, oder irre ich mich CORA-Antonia?

Du solltest die auch mal probieren Rosa_Liebchen :)_ Mir helfen die wahnsinnig.

TFrojxa


"Sulpirin"

rhosaJ_linxde


sulpirin oder sulpirid ???

TIro)jxa


Entschuldigung Rosa_Linde....mein Hirn ist wohl heut net so beisammen wie´s sein sollte ]:D

Ich meinte natürlich **Sulpirid** !!!!!!!

Gut das du nachgefragt hast...puh...*schwitz*...jetzt hätte ich euch fast was falsches empfohlen :-X :-X

C:o]rai-An`tonxia


rosa-linde

ich nehme Opipramol 100 (0-1/2-1) und das aber auch erst seit etwas mehr als 3 Wochen.

Und von Abtei ~Nervenwohl~ 1 Kapsel am Tag. Pflanzliches Arzneimittel mit allerlei Zeugs drin, das gut für die Nerven sein soll. Man muss halt dran glauben. |-o

Opi hab ich jetzt wohl die für mich passende Dosis gefunden....

r3osa_lli6ndxe


troja

sulpirin gibt es gar nicht. also kannste auch nichts falsches empfehlen ;-)

cora-antonia

wie lange hat es denn gedauert, bis das opipramol angefangen hat zu wirken bei dir?

rBos}a_lindxe


jetzt lese ich schon statt "nervenwohl" das wort "nervenkohl" und überlege, was das wohl für ein auszug aus welchem kraut sein könnte ;-D

C3ora-/Antonxia


Als genau 3 Wochen herum waren. Ich hab es eingeschlichen, erst 50 abends, dann 100 und seit gut 1 Woche dann auch noch 50 mittags.

Ich hoffe, ich bilde mir die Wirkung nicht nur ein :=o aber ist auch egal, haupsache ich merk überhaupt einen Erfolg.... und wenn mir das Opi einigermaßen hilft, komm ich vielleicht um stärkere ADs herum, die ich so ganz und gar nicht gern nehmen möchte. :|N

C\oram-A0nLtonixa


Nervenkohl.... ;-D ;-D ;-D

r|osa_lxinde


vielleicht sollte ich es damit doch mal versuchen. ich hab mich bisher nicht getraut das opipramol zu nehmen, weil ich mir u. a. auch deswegen unsicher war, weil ich hier auch noch das citalopram liegen habe. die ärzte schütten einen mit medikamenten zu. jeder verschreibt was anderes. mittlerweile könnte ich eine apotheke eröffnen, so viel fliegt hier rum. ich weiß schon gar nicht mehr, was ich überhaupt nehmen soll.

nervenkohl wäre gut. ich werde mich gleich mal an die arbeit machen und schnittlauch mit petersilie kreuzen. mal sehen, ob da was beruhigendes bei rauskommt ;-D

rQo%sAa_l=iNndxe


eigentlich ist es ja auch egal, ob man sich das nun einbildet oder nicht, daß irgendwas hilft. hauptsache, es tut sich überhaupt mal was in eine positive richtung.

ich hab vor jahren schon mal das citalopram genommen. der neurologe hat mir gesagt, daß die wirkung nach ca. 14 tagen einsetzen würde. und siehe da: nach genau 14 tagen war mein schwindel wie weggeblasen. war sicherlich auch nur einbildung, aber immerhin. besser als nichts...

T&roDja


@ Rosa_Linde

Du weigerst dich ja immer was einzunehmen. Aber wenn es doch hilft!!!!!!!!!!!!! Sind doch keine schwere AD´s die wir nehmen. Versuche es doch mal wieder :)_

Ähm.....gehe dann wohl auch wieder unter die Dealer 8-)

Diese Medikamente brauchen immer so ca. 2 Wochen bis sie anschlagen. War bei mir mit dem Sulpirid auch so.

C8ora-Avntoxnia


Versuche es doch einmal mit dem Opi. Ich hatte auch Bedenken, von wegen zugedröhnt rumlaufen oder so, war aber nicht. Ich hab's ja auch absichtlich erstmal nur abends genommen. o:)

Gut - die erste Woche war ich um 20:00 Uhr im Bett und um 20:02 fest eingeschlafen, aber das legt sich mit der Zeit. Auch hab ich bemerkt, dass ich öfter zum Klo muss, aber wenns mehr nicht ist...

Citalopram ist da schon ne Stufe höher auf der AD-Liste. Kann man auch mit Opi kombinieren wenns sein muss.... muss hoffentlich bei mir nicht...

riosa9_linxde


troja

nee, weigern tu ich mich eigentlich gar nicht. ich bin nur verunsichert, weil ich so viel nehmen soll. kann das doch nicht alles auf einmal schlucken

das citalopram hat vermeintlich bei mir nur ein jahr gewirkt, dann war's vorbei. ich vermute aber eher, daß es gar nicht geholfen hat, sondern meine beschwerden auch so wieder weg gewesen wären. hab ja immer diese beschwerdefreie zeit zwischendurch, auch wenn ich nichts nehme.

CIora-A5nto!nixa


eigentlich ist es ja auch egal, ob man sich das nun einbildet oder nicht, daß irgendwas hilft. hauptsache, es tut sich überhaupt mal was in eine positive richtung

:)z :)z ... seh ich genauso...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH