» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

RxbD


Danke für deinen langen Beitrag :)*

Also, ich find deinen Entschluss gut, dass du damit nicht mehr zum Doc gehen willst, nach 17 Jahren hat man ja nun alles doch mehrfach durch usw.

Zudem, du hast ja nun eine Diagnose. Es hat ja vorher einfach keiner ausgesprochen – nun hast dus vermutlich über kurz oder lang schwarz auf weiß und ich denke damit kann man besser leben, als mit der Ungewissheit.

Vielleicht sollten wir uns da alle mal einen Termin holen (wie lange hast du gewartet?)

und dann wissen wir alle mehr.

Okay, ich setze nun auf meinen B12 Mangel , der ja nachweislich da ist und auch behandelt werden muss laut Hämatologe. Ich murr mir zwar nen neuen Hausarzt suchen mal wieder aber egal. Immerhin gibt es für meine Krankheit nen eigenen ICD-Schlüssel, also B12 Mangel weil Vegy. Dann scheine ich nicht die einzige zu sein, bei der es das gibt und bei der mans behandeln muss. Ob mit Erfolg das wird sich noch rausstellen.

Ich hoffe nur du bleibst uns hier erhalten rosa_linde :)z

rMos%a_lBinde


rbd

den vitamin b12 mangel hab ich ja vor einiger zeit auch verfolgt. leider ohne erfolg. bei mir ist alles in ordnung. das vitamin wird gespalten und ausreichend aufgenommen. also alles ok.

mir blieb nichts anderes, als die schwindelambulanz. hatte verdachtsdiagnosen von allergie bis zeckenbiss. sozusagen von "a" bis "z".

natürlich bleibe ich euch erhalten. interessiert mich ja auch, was aus euch wird :)_ bin zwar noch nicht lange hier in diesem faden, aber trotzdem seid ihr ja leidensgenossen. und ob mir die ratschläge des neurologen weiterhelfen, bleibt ja auch erstmal abzuwarten. nicht jeder kann das für sich umsetzen.

bleib du am ball und berichte weiter.

N^atasclha33


@ rosa-linde

siehst du nun hast du endlich eine Diagnose :)* . Man kann damit besser umgehen als mit der ungewissheit. Ich denke diese diagnose gilt auch für mich.

Was mich sehr interessiert:

hast du den neurologen mal gefragt, wie es sein kann, dass der schwindel auch mal für

tage, wochen , monate oder sogar jahre komplett verschwindel und dann plötzlich wieder da ist ??? ??? warum ist das so ?

lg natascha @:)

rJosa7_lIindxe


natascha33

ja, hab ich, weil mich das auch bewegt hat, zu erfahren, warum das so ist. er meinte, daß das gründe hat, die sich im unterbewußtsein abspielen. situationen, die wir bewußt nicht wahrnehmen. wir meinen, es müßte uns gut gehen, obwohl der schwindel da ist. seiner meinung nach ein sehr komplexes psychologisches system, das sich nicht so ohne weiteres erklären lässt und man besser mit einem psychologen bespricht. er war eben nur neurologe und kein psychologe. eine genaue antwort habe ich darauf auch nicht bekommen.

ich habe mir diese frage auch oft gestellt. immerhin hat sich ja mein schwindel auch teilweise für viele monate einfach so verzogen, ohne daß ich einen grund dafür ausmachen konnte. sobald ich in der therapie eine plausible erklärung dafür bekomme (und das hoffe ich ja wohl), werde ich davon berichten.

SjchMwinWdelOVlivxer


Vielen Dank für deinen Beitrag!

Irgendwie dachte ich mir die Diagnose schon :)

Auch ich wollte es nicht glauben was mir ärzte über ein Jahr erzählt haben.

Diagnose: Phobischer Schwankschwindel!

Ich denke man ist von dem Mist so geschockt und hofft eine schnell heilbare Ursache zu finden.

So wars zumindest bei mir.

Ich war nie ernsthaft krank oder gar im KH.

Und dann eines Tages kommt sowas. :(

Das Schicksal meint es nicht immer gut mit uns.

Auf jeden Fall machen Medikamente es um einiges besser.

Letztendlich muss man aber selbst an seiner Psyche arbeiten und versuchen aus dem Teufelskreis wieder raus zu kommen.

Das einzigste was mir nun geblieben sind : massive Verspannungen auf der rechten oberen Rückenseite.

Aber ich denke mit ein wenig Spucke bekomm ich das mit der Zeit auch noch hin.

Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und haltet die Ohren steif! :)* :)^ @:)

pLamoxu


@ rosa_linde

danke für den beitrag, das hat mich schon länger interessiert was in einer schwindelambulanz so gemacht wird.

bei mir ist es auch merkwürdig, letzte woche auf arbeit war der schwindel wieder fürchterlich die ganze woche.

jetzt diese woche in der ich urlaub habe, könnte man fast sagen er meldet sich gar nicht

bin ja heute dann beim doc wegen blutentnahme gewesen %-|

habs eigentlich eher meiner mutter zuliebe gemacht, weil ich ja panische angst davor habe

das war wieder ein rießiges gezeter von meiner seite (hat wieder über ne halbe stunde gedauert und es ist mir auch peinlich dass ich mich mit meinen 20 jahren da nicht zusammenreissen kann)

jedenfalls hatte ich wieder schreckliche angst dass ich umkippe was GOTT SEI DANK nicht der fall war.

jetzt wird das blut von einem hormonspezialisten untersucht auf alle möglichen hormone

ich weiss nicht ob ich hoffen soll dass er was findet oder dass er nichts findet

auf der einen seite hätte ich dann vielleicht eine ursache, andererseits wär ich schon froh wenn da alles ok wäre..

und dann hab ich auch gleich noch meinen blutdruck checken lassen weil es ja auch sein könnte dass damit etwas nicht stimmt

der blutdruck ist 150/80

ist das normal ??? ??

ok ich war nervös aber das war ja nach dem blut abnehmen und da war ich eigentlich wieder relativ ruhig

Scybi2llefSr/ank


Hallo leute ich gehe ja auch am 16 august in die schwindelklinik allerdings nach berlin ich gespannt was bei mir raus kommt.Ich freue mich aber für dich jetzt hast du einen punkt wo du ansetzen kannst.

N\ataSsch4a3x3


@ rosa-linde

danke für deine Antwort :)

Unfassbar dass einem ein Neurologe das nicht erklären kann. Oder vielleicht war es ihm einfach nur zuviel und hätte zu lange gedauert ???

Schade wirklich, ich hätte so gerne eine plausible Erklärung für dieses "Phänomen" :)

Aber wenn dir dein Psychater etwas darüber erzählen kann, lass es mich bitte wissen.

Hat der Neurologe die "nur" zu einer Therapie geraten oder steht die auch in Verbindung mit der Einnahme von Medikamenten.

Ich kann nicht nämlich nicht vorstellen, dass man NUR durch Sport usw diesen furchtbaren schwindel losbekommt.

Aber ich drücke dir Alle Daumen !

Bitte erzähl uns auch was dir in der Therapie mit dir so machen :-) :-)

Alles Liebe Natascha :)*

MWerli1nchenx7


@ rosa-linde

Danke für deinen ausführlichen Beitrag! Also so wie ich das sehe, brauche ich da schon mal nicht hin - denn all das wurde bei mir schon gemacht, das mit dem Gleichgewichtstest sogar noch etwas "angenehmer", nämlich im Liegen und statt mit Wasser wurde bei mir warme und kalte Luft benutzt (beim HNO) und bei mir war auch alles unauffällig. :)^

Ich gehe mittlerweile bei mir wirklich von der Hormon- also Wechseljahrs-Ursache aus, denn sonst wäre es mir mit den Progesteron-Tabletten nicht urplötzlich so gut gegangen. Ab und an auch sicher psychisch/phobisch bedingt............

Ich war heute morgen auch wieder in Essen unterwegs, ich muss dort immer zum Phlebologen wegen meiner Lipödeme an den Beinen. Nur Einbahnstraßen? Womöglich in der Ecke, wo du unterwegs warst, aber sonst hat Essen auch noch andere Straßen ;-D In der Uniklinik hätte ich die Neurologie sofort gefunden, leider aus traurigem Grund, denn in dem Gebäude ist mein Paps vor drei Jahren an einer Hirnblutung verstorben. :°( Aber du hast Recht, als wir das erste Mal da hinfuhren, als mein Paps dort eingeliefert wurde, da habe ich auch das ganze Gelände abgegrast.

@ all

Falsche Ernährung, zu dick - jaja, das kenne ich auch - völlig perplex war ich mal beim Orthopäden, als ich mir dort einen Untersuchungsbericht ausdrucken ließ, dort stand drauf: Adipositas! :-o Okay, ich habe meine 10 kg zuviel auf den Rippen, aber unter Adipositas verstehe ich aber optisch was ganz anderes als mich >:( ich würde mich leicht pummelig nennen, aber A............ :|N Dafür habe ich jetzt mal wieder was "schönes" anderes - Zahnfleischprobleme wegen einer blöden Lücke, wo immer alles hängenbleibt und sich entzündet. Nervt total - mein ganzes Gesicht auf der Seite tut seit Tagen weh, der Zahnarzt hat es wieder gereinigt, aber ich werde einfach nicht völlig beschwerdefrei. Wenn alle Stricke reissen, brauche ich ein Inlay - kostet 350,- € :-o >:( Gut, dass der Schwindel sich wenigstens momentan am Riemen reisst.

:)*

aU-psHychxo


@ Rosa

Das was sie dir Gestern in der Schwindelklinik gesagt haben, weiss ich auch schon. Also dann: Ran an den Speck, auf die Räder, an die Walkingstöcke, ins Fitnesstudio....

und in 2 Jahren haben wir alle keinen Schwindel mehr, dafür aber Oberarme wie Schworzenegger *hahahaha

Spass beiseite – ein bisschen warst du auch für uns andere dort, jetzt wissen wir mehr oder weniger was wir zu tun haben, danke dafür :-)

rloPsa_li5nde


natascha

der neurologe hat unterstützend auch zu einem antidepressivum geraten. nicht, weil er mich für depressiv halten würde, aber weil das medikament ja auch angstlösend wirkt. er meinte, daß alles andere, was man noch verschreiben könnte, um die angst zu unterdrücken, zu hart wäre und auch zu stark.

nö, ich denke nicht, daß er keine lust oder keine zeit hatte, das zu erklären. im gegenteil! er hat sogar sehr geduldig zugehört, nicht andauernd zwischendurch geschrieben, sondern ich hatte den eindruck, daß er interessiert und voll und ganz bei der sache war. das hat man auch daran erkannt, daß er sinnvolle zwischenfragen gestellt hat.

all

ich bin auch froh, daß es nun endlich feststeht. auch, die erklärung, daß die psyche sich auf jeden bereich des körpers auswirken kann, hat mir gerade erst heute morgen wieder geholfen, als ich mit sehstörungen auf dem linken auge aufgewacht bin. alles war verschwommen und ich konnte mit dem auge auch nichts mehr lesen. früher wäre ich in blanke panik ausgebrochen, aber heute morgen hat mir das nichts ausgemacht. ich hab nur gedacht ...na und...geht schon wieder von alleine irgendwann weg. und so war es auch. hat keine 10 minuten gedauert, da war das auge wieder ok.

hab mir eben schon die öffnungszeiten vom hiesigen schwimmbad rausgesucht und mir vorgenommen, mindestens zweimal die woche schwimmen zu gehen. mal sehen, ob ich den guten vorsatz einhalten kann. ich bin doch so labil mit solchen sachen ":/ außerdem brauch ich immer einen tritt in den hintern oder jemanden, der mich an die hand nimmt und mitschleift. shit innerer schweinehund! ;-)

rbosa_l1indxe


ach so...danke euch allen für euer interesse und eure lieben beiträge. ihr tut manchmal richtig gut :)_ :)*

N2atascWhOa3x3


wir haben doch alle mit dir mitgefiebert :)*

alles liebe @:)

Nna tas.cha3x3


oh ja das mit dem inneren schweinehund kenne ich auch :-)

Da ich einen Hund habe bin ich sozusagen gezwungen Gassi zu gehen, sonst würde ich wahrscheinlich

auch nicht rausgehen und sport ist sowieso mord :)

Aber ich auch habe mir fest vorgenommen wenigstens mal mit Joggen oder so anzufangen....

Ich habe mal folgendes gelesen über den psychogenen schwindel:

Schließlich trägt auch regelmäßige körperliche Aktivität zur Besserung bei,

nicht zuletzt über die hirnorganische Schiene (Aktivierung von Botenstoffen?).

Hilfreich ist in vielen Fällen auch eine medikamentöse Unterstützung mit so

genannten Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SSRI), die den nicht ausreichend

verfügbaren Botenstoff Serotonin wieder stärker verfügbar machen.

Wann fängst du eigentlich mit der Therapie an?

Ich müsste ja auch eine machen denke ich ...aber mit einem 3 monate alten baby hat man für nichts zeit :-)

alles liebe

natascha

r1osaa_]lixnde


natascha

ich habe mit der therapie schon angefangen. die ersten 5 probesitzungen habe ich hinter mir und nun liegt der antrag bei der krankenkasse und wartet drauf, daß er genehmigt wird. bei mir ist das ein bißchen problematisch, weil ich vor 1 1/2 jahren schon mal eine therapie gemacht habe und eigentlich bekommt man ja nur alle 2 jahre eine genehmigt. liegt jetzt also an der krankenkasse, ob und wie schnell es weitergeht. wenn ich pech habe, dann muß ich ein halbes jahr pausieren. wäre natürlich schade, aber könnte man auch nicht ändern. besser als nichts. dann mach ich eben später weiter.

das kann ich mir vorstellen, daß es mit so einem kleinen wurm schwierig ist. hast du keine möglichkeit, dein kind einmal die woche für 1-2 stunden abzugeben?

alles liebe!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH