» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

NFatascxha33


@ sybillefrank

ich finde 39 auch überhaupt nicht zu alt ! ich habe dieses jahr mit 35 mein erstes kind zu welt gebracht und es war genau das richtige alter für mich :-)

obwohl das auch sicher viele schon für ZU ALT halten. Ich wollte einfach meine Jugend ;-) genießen und jetzt weiß ich dass ich nichts verpasst habe und kann mich voll und ganz auf mein kind konzentrieren..

ich hatte auch große bedenken wegen meinem schwindel, aber ich wollte mir meinen wunsch nach einem baby dadurch nicht kaputt machen lassen !

Ich hatte eine wirklich eine schwere schwangerschaft , das waren vielleicht die härtesten 9 monate meines lebens..denn der schwindel und alle anderen symptome waren noch viel schlimmer als sonst - ABER ES HAT SICH GELOHNT und ich würde wieder durch die hölle gehen - wenn ich sehe was dann dabei rauskommt :-)

und ja ich habe auch jetzt mit schwindel zu kämpfen und es ist nicht leicht, aber mein Baby und mein Mann geben mir so viel kraft dass ich alles schaffen kann.

Ich konzentriere mich in schlimmen momenten einfach nur auf mein Baby und dann vergesse ich den schwindel manchmal sogar :-)

alles liebe

natascha

NVatasxcha33


Cora-Antonia

bin gespannt was du berichtest.

drück dir die daumen @:)

NHata|sc7ha3x3


ps.

mein arzt ist bis 16. august in urlaub und meine tabletten reichen nur noch bis zum 14. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-o :-o

typisch für mich dass ich wieder mal zu spät nachgeschaut habe....

was mach ich denn jetzt ???

lg natascha

rcos[a_li#nWdxe


zum vertretungsarzt gehen.

N,antaschxa33


kann mir der auch das rezept ausstellen ?

ok dann muss ich das wohl machen....

danke :)*

rRos4a1_linxde


ja natürlich kann der das auch. sonst bräuchte man ja keinen vertretungsarzt ;-) *:)

Nnatascdha33


auch wahr ;-)

rcosa$_lin^dxe


nicht verzagen, linde fragen ;-D

C8ora-A*ntZonia


Hallo zusammen *:)

bin von der Ärzterundreise zurück... :)z

Kieferchirurg hat meine Kiefergelenke begutachtet und für reparaturbedürftig befunden. Außerdem meine Zähne geröngt und mir nahegelegt, mal gleich 2 Stück ziehen zu lassen (besten Dank auch :-o :=o ) Dann wurden Abdrücke für eine Schiene gemacht, die ich ab nächste Woche dann jede Nacht tragen soll %-|

Allerdings glaubt er nicht, dass der Schwindel von der Kieferfehlstellung kommt.

Neurologe hat mich in 5 Minuten abgefertigt. Macht der eigentlich sonst nie.... ":/

Nach meinem Herunterleiern aller Nebenwirkungen hat er entschieden das Citalopram abzusetzen und ein neues Medi zu verschreiben – einen MAO-Hemmer! Davon soll ich ab morgen 1/2 und ab nächste Woche dann 1 Tablette morgens nehmen.

Allerdings hat er wohl nicht dran gedacht, dass man nach einem SSRI frühestens nach 5 Wochen mit einem MAO-Hemmer anfangen soll. Zumindest steht es so in beiden Beipackzetteln ??? und ich bin nicht scharf darauf mir ein SerotoninSyndrom einzufangen.

Dementsprechend weiß ich nicht was ich machen werde. Ich hab halt immer noch nen Heidenrespekt vor den ADs und ihren (Neben)wirkungen.

Ich hab sowieso die Nase voll von der ganzen Rennerei. Kein Mensch weiß genau wodran es liegt und überall wird man nur abgefertigt und nicht für voll genommen... vielleicht nehm ich mir auch mal ne Ärzteauszeit...

Viel schlimmer kann's auch nicht mehr werden... %:|

LG

Naatayschax33


Kein Mensch weiß genau wodran es liegt und überall wird man nur abgefertigt und nicht für voll genommen...

hallo Cora-Antonia.....das kenne ich auch nur zu gut !!!!!!!!!!!!-- glaub mir...

ist schon echt traurig dass einem keiner wirklich helfen kann....

was sind bitte MAO Hemmer ??? ? sind das auch ADs? und wogegen ??

alles liebe und .......du bist nicht allein :)_

natascha

C.ora-AnWtonixa


Ja, MAO-Hemmer sind auch ADs halt nur mit einer anderen Wirkungsweise. Das was ich nehmen soll ist hauptsächlich gegen Depressionen und soziale Phobien.

Ansonsten google doch mal danach, da findest du mehr Infos. :)*

rMosa__alinxde


wenn ich das alles so lese, wie man euch (und auch mich "behandelt") dann könnte ich kotzen was denken die arschlöcher sich eigentlich dabei? nur schnelles geld machen und wie es dem patienten geht, ist scheißegal ???

ich hab letzte woche wegen der ständigen bleiernen müdigkeit meinen eisenwert und ferritin überprüfen lassen. alles ok! also wieder ins leere gerannt %-| so langsam krieg ich eine weißkittelphobie. ob da antidepressiva helfen? ;-D

manchmal habe ich das gefühl, ich bin ganz nahe dran an der problemlösung. und dann löst sich wieder alles in wohlgefallen auf.

hatte ich schon mal gesagt, daß ich zu keinem arzt mehr gehe? :=o ich mag die nicht. selbst, wenn sie rosa-kittel tragen würden.

NXat>aschxa33


ständigen bleiernen müdigkeit

hallo rosa-linde,

die habe ich auch ständig....wirklich schlimm.... aber ich denke es hängt alles mit unserer störung zusammen.....ich denke auch manchmal es ist so etwas wie ein Burn-out, da der ständige schwindel einem wirklich jegliche kraft rauben kann.....

zu allem muss man sich aufraffen und zwingen, weil nichts mehr richtig spaß macht. und alles ist doppelt so anstrengend mit schwindel. Mir fällt es sogar schwer mich morgens fertigzumachen.

ich könnte ohne kaffee gar nicht mehr leben :)D ;-D

ps. mit diesen göttern in weiß hast du recht ! wenn sie nicht wissen was es ist dann wollen sie einen nur schnell loswerden ! meine ärztin hat mir selbst gesagt sie kann mir nicht helfen und es ist wohl psychisch. tolle aussage oder ! das macht einem mut !

na ja man kann sich eben nur selbst helfen ! und ich bin soooooo froh dass es euch gibt, denn ich dachte früher immer ich wäre die einzige die soetwas hat.

alles liebe

natascha :)*

Czora-Awnton~ixa


Mein Neuro :[] hat heute gemeint: Ich sehe, dass es ihnen besser geht, sie lächeln ja!

Ja soll ich denn heulen wenn ich bei dem sitze ???

Was soll das denn besser machen ":/

Glaubt er mir dann mehr >:(


Und das lächeln ist mir weiß Gott nicht leicht gefallen, nachdem ich schon 1,5 Stunden bei dem Zahnklempner im Wartezimmer gehockt hab und dann bei dem Neuro auch nochmal ne Stunde... :|N

rYosa)_liXndxe


natascha

ich denke, daß diese müdigkeit auch eine form von depression ist. und mir glaubt keiner, wenn ich sage, daß ich total gut drauf wäre, wenn der schwindel nicht wäre. DER macht mir das leben zur hölle! nix anderes. mittlerweile ist das so kräfteraubend, daß ich an gar nichts anderes mehr denken kann. immerzu überlege ich, wie es mir wohl geht, wenn ich hier und da hingehe und ob ich das alles durchstehen kann, ohne daß der schwindel wiederkommt. und dann kam doch tatsächlich mal ein neurologe (ich hab ja immerhin schon mehr als 10 durch), der meinte, ich solle mir einfach verbieten, an den schwindel zu denken. na, toller rat! von dem hab ich mich nach einer solchen aussage auch ganz schnell wieder verabschiedet und der hat mich nie wiedergesehen.

ich weiß gar nicht, was die sich manchmal denken. die lernen einen beruf und können nicht nachvollziehen, wie es einem geht.

cora-antonia

das kommt mir alles so bekannt vor. und wenn man dann noch gefragt wird: wie geht es uns denn heute? dann könnte ich ausflippen.

anscheinend kann man die alle in die tonne hauen. da taugt der eine nicht mehr als der andere. schade eigentlich. ich versuche, meiner arbeit gewissenhaft nachzugehen, aber die scheinen das alles nicht ernstzunehmen :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH