» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

S)eptsemberfvan


Hallo,

mich gibts auch noch, habe lange nicht geschrieben.

Mein Leben ist eine Achterbahnfahrt, wenns mir wenigstens schlecht ginge und von da an immer besser.....

Bin seit Wochen krankgeschrieben und es wird nicht besser. Hatte zwischenzeitlich 2 Wochen Urlaub, sind auch weggefahren (Nordsee) und dort gings mir noch viel schlimmer. Konnte den Urlaub garnicht geniessen, obwohl die äußeren Umstände stimmten. Bin richtig depressiv geworden. Hatte vor dem Urlaub mit Cipralex 5mg angefangen und im Urlaub 10 mg genommen. Habe die nicht vertragen, mir war dauerübel und schwindelig. Nach dem Urlaub habe ich von der Neurologin Cymbalta 30mg bekommen. Nach anfänglicher Höllenfahrt (durchhalten :-o die werden bestimmt helfen :)= ) mit vielen Nebenwirkungen schienen die auch zu helfen. Dann Aufdosierung auf 60mg, wieder starker Schwindel, Juckreiz, frieren im Kopf, ich dachte ich verliere den Verstand %:| .

Jetzt nehme ich wieder 30 mg, die laut Neurologin nur unterschwellig helfen können. Gestern gings mir gut, heute wieder Angst und Schwindel. Zu Hause fällt mir die Decke auf den Kopf und ich "schmore im eigenen Saft". Nächsten Montag will ich wieder arbeiten gehen, habe aber auch Angst davor. Es ist schrecklich und die ADs geben mir noch den Rest. Habe keine Lust nochmal zu wechseln und den ganzen Zirkus von vorne mitzumachen. Kann auch nicht noch wochenlang zu Hause bleiben, hilft ja eh nicht ??? Ablenken kann ich mich auch nicht mehr, Haushalt ist schnell gemacht, Shoppen geht auch ins Geld und macht auch keinen Spass, wenn mans immer machen kann.

LG an alle Schwindler

N,atavscha3s3


@ schwindelluri

hast du damals medikamente genommen? ...und wie bist du IHN damals losgeworden? hat der schwindel an stärke immer mehr abgenommen oder war er dann plötzlich weg?

lg

rQosa\_linxde


"sorge dich nicht, lebe" habe ich auch schon gelesen. das ist so die standardlektüre, nach die alle greifen, denen es schlecht geht und die nicht wissen, warum. gerne wird auch "anleitung zum unglücklichsein" empfohlen. schön, wenn es menschen gibt, die sich was da rausziehen können. ich hab es leider nicht geschafft. wenn das so einfach wäre, dann wären wir ja auch alle glücklich. ebenso hab ich das buch "the secret" gelesen. angeblich sind wir in diesem buch alle selber schuld, daß wir krank sind, weil wir negative gedanken ins universum schicken %-| und deswegen werden wir auch nicht reich :|N

sorry, aber ich kann so einem schwachsinn wirklich nichts abgewinnen. dafür bin ich wahrscheinlich viel zu sehr realist.

irgendwas stimmt heute wieder ganz extrem mit meinen blöden augen nicht. hab dazu heute mittag einen faden eröffnet. aber wie das immer so bei mir ist...antwortet keiner :-/

S*chwindAelL{urxi


@ Natascha

Nein, ich habe damals keine Medikamente genommen, weil ich Angst hatte vor den Nebenwirkungen und ich scheue mich auch heute noch davor. Irgendwann ging der Schwindel gaaaanz langsam von alleine weg, erst eine stunde weg, dann zwei, irgendwann tageweise.... Das kam mit zunehmender innerlicher Stärke, die man natürlich erst einmal aufbauen muss und dass, wenn es einem schlecht geht, ist verdammt schwierg. Aber das Problem kennen ja hier alle, denke ich.

@ rosa_linde

Ich denke nicht, dass das Buch "Schwachsinn" ist. Es ist sicherlich nur für Leute geeignet, die sich auch damit befassen wollen und die dazu bereit sind. Das ist die Grundvoraussetzung.

Nicht jeder mag jedes Buch lesen, das ist wohl wahr..

rrosaW_li~ndxe


schwindelluri

Ich denke nicht, dass das Buch "Schwachsinn" ist.

das sollst du ja auch nicht. ich für mich empfinde es so. wer sich damit befassen möchte und identifizieren kann, dem sei es gegönnt, nach den mottos zu leben ;-)

Ciora"-Antoxnia


"sorge dich nicht, lebe" habe ich auch schon gelesen

aber ich kann dem wirklich nichts abgewinnen. dafür bin ich wahrscheinlich viel zu sehr realist.

...geht mir genauso... :)z

r;osa/_linUdxe


hatte heute nach langer pause (7 wochen wegen genehmigung der krankenkasse und urlaub der therapeutin) meine nächste stunde bei der psychotherapie. na, ob das mal was bringt? ":/

irgendwie nehme ich eine totale abwehrhaltung ein. ob das davon kommt, weil ich schon so viele jahre mit dem mist rumrenne und keiner mir helfen konnte ???

L]öckchxen1


Hi rosa,

irgendwie nehme ich eine totale abwehrhaltung ein.

versuche mal mit der Therapeutin zu klären warum das so ist.

meine nächste stunde bei der psychotherapie. na, ob das mal was bringt?

Eine Psychotherapie braucht Zeit/Monate. Sie wirkt nicht von heute auf morgen.

Und sie braucht aktive Mitarbeit des Patienten.

rsosHaT_lixnde


ich arbeite aktiv mit. nur gibt es einige fragen, die ich für sinnlos halte. aber das ist wohl ansichtssache.

C8oraH-An0tonxia


Rosa

ich war auch schon einmal in Therapie, als die Krankheit meines Mannes noch akut war und ich mir auch gar nicht anders mehr zu helfen wusste. Mir hat es gar nichts gebracht :|N

Ich hatte solch eine Antipathie gegen diesen Menschen, dem ich mein Innerstes nach Aussen kehren sollte.

Als wir dann einen schlimmen Autounfall aufgrund eines Hirnschlages meines Mannes erlitten, hat der Therapeut mir solche Vorwürfe gemacht, dass ich ihn hab fahren lassen. Da hab ich die Therapie beendet.


Heute habe ich die Schiene gegen meine Kiefergelenksstörung angepasst bekommen. Ich komme mir vor wie ein pubertierender Teenie ;-D

Ich hoffe, ich gewöhne mich schnell daran, soll das Ding ja nur nachts tragen. Hab schon eine Weile probiert, bis auf Blasen an der Zunge (ist was neues, an dem man natürlich dauernd rumfummeln muss |-o ) hab ich aber noch keine Wirkung erzielt.

Das kann man aber auch am ersten Tag nun wirklich nicht erwarten :=o

raosa_lkinde


cora-antonia

...geht mir genauso... :)z

dann bin ich ja beruhigt. ich dachte schon, ich wäre die einzige, die dem nichts abgewinnen kann.

r)o2sa3_linxde


cora-antonia

das muß schlimm für dich gewesen sein. darf ich fragen, wie alt du bist?

Cfora-Atntonxia


50 |-o

rnosa_Clinde


so alt schon? ;-D ;-)

dein mann lebt aber noch, oder?

C-ora-(Antonixa


nein, seit fast 4 Jahren nicht mehr...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH