» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

rDosa_l9inde


okay. brauchst nichts drüber schreiben. sorry, daß ich gefragt habe. trotzdem... :)*

C{ora:-Atntonixa


Brauchst dich doch nicht zu entschuldigen, ich habe kein Problem damit. Sonst hätte ich in dem Post gar nicht damit angefangen.....

Lsöck)chenx1


Da hab ich die Therapie beendet.

Man muß einem Psychotherapeuten vertrauen können und in der Therapiemethode einen Sinn sehen, nur dann bringt es was.

Es ist gut, das Du die Therapie abgebrochen hast.

Aber schließe nicht von diesem Therapeuten auf andere. Unfähige Menschen gibt es in jedem Beruf.

rzo@s5a%_lixnde


cora-antonia

dann ist es ja gut. dein schwindel hat aber schon vorher angefangen, oder? du hast ja von der therapie geschrieben. was war das für eine? verhaltens- oder gesprächstherapie?

C#ora->AntAonixa


Es war eine Gesprächstherapie – oder was der Typ dafür hielt.....

Ich war einfach mit der ganzen Krankengeschichte überfordert, konnte nicht mehr, hatte so eine Art Burn Out.

Den Schwindel habe ich erst seit Januar dieses Jahres. Da häuften sich mehrere negative Ereignisse und haben mich sozusagen "auf das Karussell gesetzt". :=o

r:osa\_lixnde


naja...bei dir gibt es wenigstens einen auslöser. bei mir nicht. der mist kommt und geht wie er lustig ist. manchmal hab ich ein jahr lang nichts und dann ist es plötzlich wieder da.

so mancher arzt ist schon an mir verzweifelt. aber anstatt das zu sagen, probieren sie immer weiter rum. bishin zu lexotanil tabletten. ist schon irre, zu was die sich alles hinreißen lassen, wenn sie nicht mehr weiter wissen.

CLora-An,ttonixa


Lexotanil... :-o hmm....

Nee, muss ich im Moment alles nicht haben, ich bin Arzt- und Medikamentenmüde... zzz

Es wird viel zu schnell irgendwas verschrieben, ohne sich groß Gedanken über die Wirkungen, bzw. Neben- oder Wechselwirkungen zu machen. Ärzte behandeln nicht selten im Minutentakt und das schmeckt mir grade so überhaupt nicht. %-|

Ich überlege ernsthaft die Medis mal ganz wegzulassen... ":/

r#o"sa_|lindye


ich hab alles weggelassen. wenn ich alles schlucken würde, was die mir bisher verschrieben haben, dann wäre ich längst abhängig.

mir geht es auch so. keine lust mehr auf ärzte und die ganze warterei auf termine. zum schluß wird man doch wie ein stück vieh behandelt. so kommt es mir jedenfalls vor. rein, raus, fertig.

r%osa_ulinxde


oh wei! |-o rein, raus, fertig...hört sich an wie schlechter sex ;-D so war das nicht gemeint.

CXora-An?tonixa


Und das Ideale Medikament sieht wie folgt aus:

- Wirkt sofort

- hat keine Nebenwirkungen

- ist für jeden Zugänglich

- Kostet wenig bis nichts

- Kann in allen Formen verabreicht werden

- ist für Jedermann geeignet

- hat keine Entzugserscheinungen

- IST NICHT EXISTENT / GIBT ES NICHT!

:)z :)^ :)=


oh wei! |-o rein, raus, fertig...hört sich an wie schlechter sex

und das soll einem ja als NW von den ADs auch noch vergehen.... %-| :(v

Gute Nacht zzz

r/osa_8lindxe


lach...ja, so stelle ich mir das ideale medikament auch vor. gibt es nur leider nicht. ich wäre sonst die erste probandin, an der man es ausprobieren dürfte :)z

dir auch eine gute nacht! schlaf schön... *:)

S}chrwind~elLxuri


Durch den Schwindel war ich ja wie Ihr schon bei einigen Ärzten, aber meine Schilddrüse wurde noch nie untersucht. Meint Ihr dass da evtl. die Schilddrüse auch den Schwindel beeinflussen kann und ob ich die auch mal untersuchen lassen sollte ? ":/

CRora-Azntonia


SchwindelLuri

klar solltest du deine SD untersuchen lassen. Man muss doch alle organischen Ursachen ausschließen können.

Allerdings, wenn ich deine Historie so lese, 8 Jahre so gut wie schwindelfrei und nun ist er wieder da.... Sollte die Ursache an einer Fehlfunktion der SD liegen, hat sie sich in den 8 Jahren dann selbst repariert und ist jetzt wieder fehlgesteuert... ":/

Wie auch immer, sind ja nur so meine Gedanken.... Ich würde es auf jeden Fall prüfen lassen :)z :)^

SRchwWiKnddelLurxi


Allerdings, wenn ich deine Historie so lese, 8 Jahre so gut wie schwindelfrei und nun ist er wieder da.... Sollte die Ursache an einer Fehlfunktion der SD liegen, hat sie sich in den 8 Jahren dann selbst repariert und ist jetzt wieder fehlgesteuert...

;-D o.k. jetzt wo Du es so geschrieben hast.. es klingt wirklich unlogisch..

r8oysa_0linxde


es klingt wirklich unlogisch..

aber dennoch möglich. sowas kann schubweise auftreten und ist gar nicht so selten. entzündungen der sd wie z. b. hashimoto können durchaus für solche beschwerden verantwortlich sein.

lass sie checken! dafür gehst du zum nuklearmediziner, bekommst eine szintigraphie von der sd, ein ultraschall und gibst ein bißchen blut ab. danach weißt du mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH