» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

E[laaheSxe8x7


Hallo, der link zu diesem Atlas. – ist ja super danke..

zuwelchem Arzt muss man da gehen ? orthopäde denn ich habe ja auch immer so schlimme Nackenscmerzen.

Und ich habe probleme beim lesen und so weil ich meine das ich unklar sehe !!!

Werde mir nun in der Apotheke auch mal dieses Lasea war heute was drüber in der Bild der Frrau.

Und scheint ja echt super zu sein.

Was kostet das in der Apottheke ? hat doch schon jemand geholt :):) erzählt mal.-

E`lahDexex87


Also habe mir das mit dem Atlas schonmal soweit angeschaut etwas..

Und ich finde das super, wenn ich überlege wir werden als Irre abgestempelt, jeder will mit Tabletten verschreiben und wie auf der seite steht man wurd als Krank abgestempelt obwohl man es wohl garnicht ist.

Habe direkt meine Mann angerufen und davon erzählt.

Ich werde auch einmal mit der Praxis kontakt aufnehmen :)

SMchwiEndeilLuxri


@ Cora-Antonia

Ja, ich habe meinen Schwindel damals durch Psychotherapie in den Griff bekommen und war doch einige Jahre beschwerdefrei. Leider habe ich gedacht, ich wäre "geheilt" und habe nicht ao auf mich aufgepasst, wie ich es in der Therapie gelernt habe, es also schleifen lassen. Und mit der Zeit haben sich die Ängste wieder eingeschlichen und damit der Schwindel, wie seit einem halben Jahr.

Ich denke, wenn alle körperlichen Ursachen ausgeschlossen sind, sollte man wirklich in erwägung ziehen, dass einem das Seelenleben da "einen Streich" spielt.

Ich habe mich auch lange davor gescheut ("bin ja nicht bekloppt...") und das bin ich auch wirklich nicht :-o , aber "wir" Schwindler haben wohl eine Schwachstelle beim Schwindel, andere kriegen einen herzinfakrt oder sonst was. Wiederum andere sind einfach "stark" und leben Ihr Leben immer auf Vollgas und kennen keine Krankheiten. Ist wohl bei uns nicht so und das muss man halt akzeptieren.

Was mir immer wieder Probleme bereitet ist auch die Zusammenhänge zu sehen zwischen Schwindel und seelischem Wohlbefinden. Verusche Dich mal daran zu erinnern, wann Du das letzte Mal schwindelfrei warst und wie Du Dich gefühlt hast und wie es jetzt in der Schwindelphase ist.

Das sind (bei mir zumindest) relativ feine..will mal sagen Nuancen...aber das langt wohl schon, mich zum Wackeln zu bringen. Ich erkläre mir das damit, das mein Schwindel-Gegenwehr-Konto auf 0 oder unter 0 steht und mich klitzkleine Allerweltsprobleme schon ins Minus rasen lassen (also Schwindel). Ich hatte aber auch Zeiten, wo ich durch Zeit und therapie und Verstehen meine "Fehlgedanken" mein Konto kräftig ins Plus geschossen habe und da war ich stark und konnte große Probleme auch meistern, ohne dass ich ins Minus gerutscht wäre.

Also Ziel: erstmal erkennen, was einem guttut und wo die Probleme liegen und langsam, Schritt für Schritt, wieder was auf dem Konto ansammeln und dann verzieht sich der Schwindel auch langsam.

Und wohl auch leider damit abfinden, dass wir dieses Schwachstelle haben und diese bleiben wird.

Hier meine gesamte Geschichte (habe ich geschrieben, als ich noch nicht diesen Rückfall hatte):

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/424165/10640350/ Schwindel / Psyche]]

Alles Gute *:)

CEora-Antoxnia


@ SchwindelLuri

Verusche Dich mal daran zu erinnern, wann Du das letzte Mal schwindelfrei warst und wie Du Dich gefühlt hast und wie es jetzt in der Schwindelphase ist.

Als ich das letzte Mal schwindelfrei war, also ganz kurz bevor alles anfing, hatte ich schon einige private Sorgen und es kam dann auch noch eine komplizierte Zahngeschichte dazu. Das hat, glaub ich, das Faß zum überlaufen gebracht. Man muss dazu sagen, dass ich nahezu panische Angst vor dem ZA habe |-o

Währenddessen ging es jedenfalls los mit der Schwindelei.

Jetzt ist meine Privatsituation noch genauso, und nein, man kann es nicht einfach so ändern, und ich bin auch niemand, der sich einfach aus nichts was machen kann. Soll heißen, "nimm doch nicht alles so schwer" und ähnliche Plattitüden nützen nicht viel. Ich muss einfach über alles nachdenken und hinzu kommen ja jetzt auch noch die Sorgen um den Schwindel. %-|

Was ich einfach sagen will ist, dass ich mich schwindelfrei nicht anders gefühlt habe als jetzt. Und leider kann ich mir im Moment auch nicht vorstellen, dass eine Therapie etwas bringen würde, zumal ich auch schon eine schlechte Erfahrung hinter mir habe, die jedoch nichts mit Schwindel zu tun hatte.

Aber vielen Dank für deine Aufmunterung. Deine Geschichte hatte ich vor einigen Tagen schon einmal gelesen. :)z

Ich werde mich wohl an das:

erstmal erkennen, was einem guttut und wo die Probleme liegen und langsam, Schritt für Schritt, wieder was auf dem Konto ansammeln und dann verzieht sich der Schwindel auch langsam

klammern müssen und abwarten :)D

LG und ein schönes Wochenende

ao-p&sycxho


Hi,

wie seiht es denn bei euch mit eurem Blutdruck aus ? War heute beim Arzt, hatte 140/100.

Der sagt, das kann auch vom Stress kommen (da dachte ich gleich an meinen Schwindel)

Schwindel is ja auch Stress.... oder ?

E6lahexxe87


Mein Blutdruck z.b trotz des übergewichtes super... Grade z.b habe gemessen

131/70 puls 80 und dazu sage ich war eben 25 min auf dem Crosswalker also hatte anstrengung..

Ich glaube ich muss auch einfach mal das Leben wieder mehr genießen, weggehen und nicht immer Probleme so hochschauckeln.

Habe nen Magnet für leute und ihre Probleme, muss mich davon mal was absondern.

Sollen se woanders hingehen, wenn ich welche habe hört mir auch keiner zu.

Wegen therapie mal schauen gehe Montag nochmal zum neurologen, werde dem sagen das ich üpberall zig male angerufen habe auf AB gesprochen habe und nichts bei rum Kommt :(

Denke helfen würde mir das, allein mal zum reden.... Denn mit allem zu meiner schwiegermum möchte ich auch nicth obwohl man gut mit ihr reden kann !!!:..

Werde alles sowas vvon ändern und einfach gegen an gehen, werde oft wieder in die Stadt mit menne und raus......... Dass muss einfach sein sonst lande ich nachher so tief das ich nichtmehr vor die Tür gehe, ich dfenke ja immer noch das mein Übergewicht schuld hat, die Nackenschmerzen von der Brust, bei den Möpppsen ]:D :-p

Wenn ich was weniger drauf habe hört das sicher auf mit den schmerzen bzw ich hoffe und dann denke ich wird es mir auch besser gehen...

-11.6 KG jetzt jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa :)= :)= :)

P.s was Cora geschrieben hat ist doch wirklich ein Stückweit so..

Wie macht ihr das habt ihr Tips wie ihr runter kommt beim Stress iund soo ???

Liebe Grüße und schonmalk ein schönes Wochenende :)

CYora-]Ant~onVia


Elahexe

P.s was Cora geschrieben hat ist doch wirklich ein Stückweit so..

Danke! Bei mir ist es nicht nur ein Stück weit so, sondern es ist genau so :)z

Nackenschmerzen von der Brust, bei den Möpppsen ]:D :-p

Ich dachte du suchst noch nach der Ursache für deine Nackenschmerzen ???

Na, das müssen ja Mörderteile sein, bei 3 'P'.. :-o :-X

a-psycho

wie seiht es denn bei euch mit eurem Blutdruck aus ?

Ich kontrolliere mehrmals die Woche – 99% im normalen Bereich und Pulsfrequenz als ob ich nur zu faul zum umfallen wäre. ;-D

r$osah_lindxe


ich kontrolliere meinen blutdruck gar nicht mehr. hab's aufgegeben. immer wenn ich dachte, daß es bestimmt an niedrigem blutdruck liegen würde, war der optimal. und mein puls auch.

Eola]h8exeB8x7


JA also der Hausarzt sagt es könnte von der zu schweren Brust kommen...

hate bis vor der abnahme von 11.6 kg 105 E nu bin ich bei 95 E manchmal auch D also schon ordentlich :(v das zieht runner :D

aR-psgycho


Was mich am meisten nervt ist: das zu dem täglichen Schwindel immer noch etwas anderes hinzukommt !!!!

Einmal ists der Rücken, dann der Nacken, heute wars mir mal wieder kotzübel, Völlegefühl.

Ich nehm ja seit Samstag die Lasea-Pillen – bis Gestern war da nix von der Übelkeit zu merken, die in der Packungsbeilage erwähnt wird – obs daher kommt ???

rhosaz_lrinde


a-psycho

obs daher kommt

wenn du sie schon seit samstag nimmst, dann ist es eher unwahrscheinlich, daß heute erst die übelkeit eintritt. wenn, dann würde man die sofort merken, weil dein magen mit dem inhaltsstoff nicht klarkommt bzw. ihn nicht verträgt. bleib weiter am ball! :)^ und völlegefühl macht so eine kleine pille sicher auch nicht. zieh das einfach mal konsequent durch bitte!

E;lahexxe87


Also habe im netz gelesen, und da steht das Lasea nicht sooo super sein soll.

Man hat probleme mit Übelkeit nach wenigen Tagen, man stößt auf mit Lavendelgeschmack...

Und es wird geraten die Abends zu nehmen.

Hatte gegoogelt und war in einem Forum, die nehmen das schon seid 3 Monaten und die meinen hilft nichts, und zu Teuer hmmm.-..

Also Johannisskraut hilft mir nun :D:D

r(osa_(l>inxde


Also Johannisskraut hilft mir nun :D:D

hast du schon mal nachgelesen, daß man dadurch bei zu viel sonneneinstrahlung eine photosensibilität entwickeln kann? und das nimmst du dann einfach so? hm...da wäre ich aber vorsichtig.

Eblahe>xex87


Hmm von dieser photosensibilität habe ich nix gelesen wenn man Johanniskraut nimmt... Habe mal bei wikipedia gegoogelt kannte den begriff garnicht :)

Habe ich wieder was gelernt..

Es steht im Netz das es nichts mit Epelepsie zu tunb hat sondern mit der >Haut<

An Nebenwirkungen verursacht Johanniskraut eine gesteigerte Lichtempfindlichkeit (sog. Photosensibilität) der Haut. (nicht des Hirns)...

Meine Schwiegermum nimmt Johanniskraut seid bestimmt schon 7 Jahren ohne Problem :)

rEosa_Nlinxde


okay! viel vergnügen noch in diesem faden...bin per pn zu erreichen, aber hier dann lieber doch nicht mehr. mir ist es hier zu "helle" geworden. ich habe dagegen leider eine photosensibilität entwickelt ]:D. auch und vor allem im gehirn.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH