» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

j3uniCmami


Hallo ihr lieben, ich kann mich jetzt hier verabschieden..ich habe heute meinen letzten Termin gehabt bei der Ärztin. es ist die Schilddrüse ich hatte eine Überfunktion eine enzündung und jetzt ist es eine leichte unterfunktion, die aber nur beobachtet wird. Mir ist das zwar auf die Psyche gegangen, aber dafür mache ich jetzt meine Therapie.Ich danke Dir Russel das du mir zu gehört hast und auch geantwortet...und Euch allen wünsche ich das der Schwindel aufhört wie bei mir...... *:) *:) *:) *:) *:)

R[ussXelwlx4


ich habe heute meinen letzten Termin gehabt bei der Ärztin. es ist die Schilddrüse ich hatte eine Überfunktion eine enzündung und jetzt ist es eine leichte unterfunktion, die aber nur beobachtet wird.

Liebe Junimami, dann kommen deine Angstsymptome möglicherweise von deiner Schilddrüsenerkrankung. Suche mal einen Endokrinologen auf. Du musst mit Schilddrüsenmedikamenten eingestellt werden.

Alles Gute Dir

j6un-imaxmi


Hallo Russel, ja genau..aber Medi brauche ich nicht muss jetzt alle 8 bis 12 Wochen zum Blutabnehmen..... :)^

R/usselxl4


Liebe Junimami

aber Medi brauche ich nicht muss jetzt alle 8 bis 12 Wochen zum Blutabnehmen..... :)^

Wenn dir das deine Ärztin gesagt hat, hat sie von Schilddrüsenerkankungen keine Ahnung. Ziehe unbedingt einen Endokrinologen zu rate.

Und lies mal hier: [[http://www.hashimotothyreoiditis.de/]]

WLanyxa


Hallo zusammen! Ich habe zwar eben eine eigene Diskussion angelegt aber dieses Thema passt auch gut zu meiner Situation. Ich leide seit einer Woche unter Schwindelgefühlen und Druck im Kopf. Vor über einem Jahr war ich mal wegen Depressionen und leichter angststörung in psychologischer Behandlung. Aber es ging mir schnell besser und ich fühlte mich wieder super! Sit. Dieser Woche bin ich allerdings wieder fix und fertig. Habe eigentlich den ganzen Tag Angst , dass mir etwas passiert. Heute hatte ich zweimal ein heftiges brennen in der Lunge bzw. In brustmitte. Mir wurde total schwindelig, ich habe Panik bekommen. Nach 5 Minuten ist alles vorbei. Was ist los mit mir? Ich will meine Angst wieder in den griff bekommen! Wer kann mir einen Tip geben?

Reussexll4


Liebe Wanya

Schau mal hier: [[http://angstportal.de/Kategorie/Hilfe-zur-Selbsthilfe/Selbsthilfe-bei-Panik/]]

WKany'a


Hey Russell4,

Ich danke dir fur die Seite. Ich denke, dass da einige Hilfen fur mich dabei sind! Danke danke!

an-psycxho


Hi @all

Hatte die letzten Tage Arztbesuche (Kardiologe), wegen meinem "hohen" Blutdruck der letzten Wochen.

Beim ersten Besuch hatte ich wirklich einen hohen Blutdruck, dann Vorgestern den Langzeitblutdruckmesser am Arm – nix !!! Alles normal....

Is ja eigentlich gut so, aber ich schieb das auch auf meine Attacken. Sobald man merkt, man is in Behandlung, scheints ein guter Tag zu werden.

Heute siehts wieder anders aus.....

Ich hab meinen Schwindel nun 10 Jahre, und bin eigentlich mehr oder weniger ohne AD´s ausgekommen.

Nun bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich bestimmt jedes AD schlucken würde.

Hab nächste Woche nen Termin beim Neurologen, der soll mir mal was geben !!! So gehts nimmer weiter...

N}atas&cha3x3


@ a-psycho

auch ich habe mich lange gegen ADs gewährt. Und überhaupt zu glauben dass der schwindel von der Psyche kommt war ein laaaaanger prozess.

Aber ich war dieses Jahr auch an dem Punkt an dem ich ALLES geschluckt hätte nur damit es mir wieder besser geht...denn das ich kein leben mehr gewesen.

Ich nehme jetzt seit April 2010 Venlafaxin und der Schwindel ist zwar noch nicht ganz weg, und es gibt auch immer wieder schlechtere Tage, aber es ist kein Vergleich zu letztem Jahr !!! Ich bin wieder "fast" die Alte und ich glaube fest daran dass die Ads mir helfen...Außerdem haben die Ads mich in keinster weise irgendwie "verändert", ich bin nur vielleicht etwas cooler geworden und das ich doch nicht schlecht oder ;-) ...

Alles liebe Natascha

Ich würde die dinger auch mein leben lang schlucken, wenn nur der schwindel damit besser wird.....

:)_

NfataBsch9a3x3


Schwindel / Sonne

Ich habe den Eindruck dass wenn ich längere Zeit in der Sonne bin auch den Schwindel bekomme .... geht es auch da auch so ??? ? ist schon komisch oder

aS-psy;cxho


Hallo,

Schwindel/Sonne ? Also ich habe gestern das Wetter geniessen können. Nur wenns wärmer is (also ca. 35 Grad) dann meine ich auch, dass der Schwindel mehr wird.

C'orad-AOntoRnia


Hallo,

mal was merkwürdiges...

Gestern Nachmittag mussten wir meine Mutter mit Blaulicht und Martinshorn in Krankenhaus einliefern lassen – Herzrhythmusstörungen...

Ab diesem Moment war mein Schwindel weg ??? ??? Ich hab nur noch funktioniert, organisiert und deligiert usw.

Mein Tinnitus allerdings röhrt wie eine Harley %-|

Ich erkläre mir das so, dass ich bei extremem Stress einfach keine Zeit für meine Krankheiten habe und das Bewußtsein diese dann auch nicht mehr wahrnimmt. Diese und ähnliche Situationen habe ich ja früher hundertfach mit meinem kranken Männe durchgemacht. Mir grausts nur davor, wenn die Situation sich einigermaßen wieder beruhigt hat, dann wirds wohl doppelt und dreifach auf mich einprasseln.... :-/

a'-pszycho


@ Cora

solche Situationen habe ich auch schon erlebt.... man hat dann vielleicht keine Zeit für seinen Schwindel...

@ all

ich habe heute einen Termin bei meinem Neurologen zwecks Verschreibung eines Antidepressiva

Jetzt meine Frage:

welches AD könnt ihr mir empfehlen, bzw. von welchen würdet ihr mir abraten ?

Nur damit ich heute Nachmittag beim Neurologen ein paar Medis kenne, die er mir verschreiben will.

RFusgsellx4


Es macht keinne Sinn, dir hier von nebenwirkungen oder Wirkungen einzelner AD zu ertzählen. Sie wirken und nebenwirken ohnehin bei jedem anders.

Geh auf Wikipedia und gib dort Antidepressiva ein.

SNept`embeDrf<axn


Hallo,

melde mich zurück von meiner 4-wöchigen Reha-Psycho-Kur.

Wollte von dort aus schreiben, man konnte auch an den dortigen PC...dauerte aber Stunden, bis da was ging und teuer wars auch noch.

Also gibts jetzt einen Kurzbericht: Die ersten 2 Tage habe ich nur geheult und mich einsam gefühlt, aber kein Schwindel. Dann gings immer besser, die Einrichtung war o.k., Therapien u.a. Wassergymnastik, psychol. Einzelgespräche, Tanzen, Wandern, Gestaltungstherapie. Habe dann auch nette Leute mit den unterschiedlichsten Problemen kennengelernt. Schwindel meldete sich schnell zurück, als alles soweit klar war und ich mich eigentlich wohl gefühlt habe. Bin dann zu dem Entschluss gekommen, mir ein neues bzw. anderes Ad verscreiben zu lassen, denn dort darf es einem ja sch...gehen. Habe "Lyrika" bekommen, anfangs ging alles gut, kaum Nebenwirkungen. Habe nach 10 Tagen die Dinger wieder abgesetzt, weil ich nur am grübeln war, obs mir schlecht wg. den Medis ging oder "nur so". Seit gestern bin ichg wieder zu Hause, als arbeitsfähig entlassen und habe nächste Woche Urlaub. Der Schwindel ist in seiner ganzen Bandbreite wieder da, ich habe die Schnauze voll. Mir kann keiner mehr helfen. Die Bewäligungsstrategien der Psychologen kenne ich in-und auswendig. Wenn es einen aber erstmal wieder richtig erwischt hat, nützt einem das auch nix. Kann nur immer warten, dass es vorbei geht und die normalen Momente geniessen.

%:| LG

@ A-psycho

Was hast du denn verschrieben bekommen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH