» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

KIuki1


hallo Kai

das mit der zunge hab ich auch schon seit jahren

du kannst es dem HNO mal mit sagen aber ich denk mal kommt bestimmt nicht viel raus

bei mir weiß es auch keiner hab mich daran gewönnt immer schön mund und zunge reinigen dan geht es ich spüle viel mit Listerine oder salbei hilft mir zumindest

K@uzkxi1


Wollt nur noch mal was zu gestern sagen

gestern ging es ja mal nicht so gut bei mir aber heut dagegen war es toll

ich hab heut mal einen guten tag gehabt war zur Massage

und bin dann mal in die stadt gefahren und es ging ganz gut

es kommt auf die einstellung an

ich hab mir gesagt ich kann es und schaf es es hat geklappt immer versuchen positiv zu denken es war schon zweite mal nach zwei monaten das ich alleine drausen war

ich freu mich darüber auch die gleichgewichts übungen scheinen was zu bringen

ich kann nur eins sagen

die angst ist der schlimmste feind , die angst macht es schlimmer mit weniger angst gheht es besser also nicht aufgeben immer weiter machen

K}ai2I2


hab das das erst mal jetzt .. spüle mit kamillentee und abwarten :)

hab ya donnerstag den HNO termin ;-)

NUataschxa33


@ a-psycho

ich bilde mir ein dass Kaffee hilft .....ich trinke mind. 3-4 tassen am Tag... das brauche ich schon allein wegen meiner ständigen müdigkeit und dem schwindel...

am samstag war ein super tag !!! kein schwindel !!!!!!

leider gings gestern wieder los...

na ja....die tage ohne schwindel geben mir trotzdem immer wieder hoffnung dass es mal für immer so bleibt !!!

alles liebe

K8uaki<1


ja genau mir gibt das auch immer hoffnung das es mal weg bleibt

das ist auch gut so

gestern war bei mir auch so ein blöder tag aber egal heut war es gut

wir schaffen es schon

Sponnenl'isl


Hallo zusammen,

wie wir hier immer wieder erfahren können, haben wir alle eines gemeinsam – den bösen Schwindel %:| . Auch ich habe gute und schlechte Tage und frage mich immer wieder wieso. Man hat den gleichen Kopf, macht nichts anderes und doch geht es auch mal ohne Schwindel und wundert sich dann, oh mir war ja gar nicht schwindelig. Und dann wird man schnell von der Realität wieder eingeholt. >:(

Aber wir kämpfen weiter.

Alles Liebe

a,-psIycho


Hallo,

hab grad wieder furchbaren Schwindel – kommt daher, dass ich mich im Büro zu arg aufrege.... was macht ihr in solchen Stresssituationen ??

al-psyBcho


...heute wäre glaube ich ein guter Tag mit den AD´s anzufangen... aber ob´s hilft ??? ?? ;-D

C^ora-nAntqonixa


a-psycho

...wenn du es nicht probierst, wirst du es nie erfahren.... :)* :)* :)*

R us[sel%l4


was macht ihr in solchen Stresssituationen ??

Es akzetieren und abwarten bis es vorbei geht.

SfonnOenlisl


@ a-psycho,

ich habe ja nun nach 5 Wochen krank sein und Beginn der Einnahme mit AD wieder die Arbeit begonnen. Ich bin der Meinung, dass mir das AD hilft, mit Stress Situationen besser umzugehen, da ich mir irgendwie ruhiger vorkomme. Reg mich also gar nicht so auf. Ich habe bis jetzt mit dem AD keine schlechten Erfahrungen gemacht, obwohl ich auch lange überlegt habe, ob ich es nehme. Die anfänglichen Nebenwirkungen vergehen. Und wenn es wirklich hilft, warum soll man es nicht nehmen, wenn dadurch das Leben wieder lebenswerter wird @:) .

@ Cora-Antonia

nimmst du auch AD? Wenn ja welches und welche Erfahrungen hast du gemacht?

Liebe Grüße

CQora-oAn tonixa


Sonnenlisl

Momentan nehme ich nichts, hatte aber im letzten Jahr erst Opipramol und später Citalopram. Leider hatte ich bei beiden ziemliche Nebenwirkungen, die auch nach der Einschleichphase nicht verschwanden... :(v

aA-psOycho


@ Cora

welche Nebenwirkungen hattest du denn bei Citalopram ???

Kvai`2x2


ist das gegen den schwindel un all die sachen ??? oder für was ist dieses medikament ??? ???

C:oAra-A\nPtonixa


Kai22

Citalopram ist ein Antidepressivum...

a-psycho

Alles mögliche... jede Nacht 10x wach und Angst, genauso oft zum Klo, Schwindel war besser, aber nicht komplett weg, Benommenheitsgefühl und Antriebslosigkeit...

Und letztens, als ich aufgrund der Krankheit meiner Mutter die Verschlechterung hatte, habe ich ja wieder versucht 10mg zu nehmen. Genau 2 Tage hab ich sie geschluckt. Der Zustand hat sich daraufhin dermaßen verschlechtert, und ich hatte nachts einige schlimme Panikattacken, dass ich es dann wieder gelassen hab'. Eigentlich bin ich gar nicht so eine Panikelse... das ist erst seit ein paar Wochen dazugekommen... %:|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH