» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

S~ybillrefrank


Hallo ihr lieben melde mich auch mal wieder,nachdem mich der extreme schwindel in letzter zeit in ruhe gelassen hat war er zack die nacht da ich konnte kaum gerade aus laufen ich konnte nicht liegen wusste nie wie und hätte ich heute früh arbeiten gehen müssen wäre nicht gegangen ich war nicht in der lage zu fahren,ich bin so froh das die nacht rum ist also so schlimm hatte ich es lange nicht mehr ich hatte gleich wieder einen rückschlag im moment geht es wieder ich hoffe es bleibt jetzt so und kommt nie gleich wieder. :(v

N%atYaschxa33


bei mir kommen auch immer wieder rückschläge.....mal ist der schwindel für 1 oder 2 wochen weg / oder weniger, denke ich ich hätte ihn besiegt, aber er kommt doch immer wieder :°( .... ich verstehe das einfach nicht......

lg natascha

Aclexae87w


Sagt mal kann es sein, dass mein Schwindel wieder schlimmer wird, weil ich weiß, dass ich am Dienstag zum Arzt muss ???

Hilfe ":/

R?bvD


Tach die Damen und Herren, ich wollt mich auch mal wieder melden :)z

ist ja nun schon einige Zeit her, dass ich hier war. Ich hatte Höhen und Tiefen in der Zwischenzeit! Durch meine B12 Medikation gings steil bergauf bei mir, ich konnt wieder alles machen und hatte nur noch selten Schwindel! Tja hatte, eines Tages hatte ich dasselbe Gefühl wie vor "Jahren" wo es begann... wie ein elektrischer Schlag im Kopf und zack war mein ständiger Freund und Begleiter wieder da.

Stärker als zuvor, jeden Tag den ganzen Tag, Schwindel, Benommenheit ... herzlichen Glückwunsch. Ich hab das erstmal missachtet und nix drauf gegeben, neu hinzugekommen ist allerdings, dass ich nun gar nicht mehr im freien Raum stehen kann, also auch nicht mal ne Minute. Na herzlichen und so ;-)

Ich kämpfe mich so durch und bin aber im Prinzip momentan wieder richtig down. Noch dazu vermute ich, habe ich jetzt zwei Schwindelarten ... zu meinem "normalen" Schwindel kam, dass ich seit einiger Zeit immer wieder Lagerungsschwindel habe – grad am Freitag war ich beim Chiropraktiker, weil ich dachte ich hätte mir den Hals verrenkt (da trat der Lagerungsschwindel zum ersten Mal so krass auf) , naja und als er mich einrenken wollte (BEVOR er was gemacht hat!) und mich gelagert hat, konnte ich gar nix mehr. Mit dem Ergebnis, ich lag 3 Stunden beim Chiropraktiker auffer Liege und konnte nicht mehr aufstehen. Geilomat. Der Typ bearbeitete mich also mit Akupunkturnadeln, Tropfen usw. ich dachte ja das hilft und zudem, weglaufen ging eh nicht :=o

Im Endeffekt hat mich mein Mann abgeholt von dort, mich aus dem 2. Stock ins Auto geschleift, mich auf die Rückbank gelegt und nach Hause gekarrt, nach einigen Stunden gings wieder :=o

So , im Prinzip bin ich nun wieder bei 0 ... ich rufe morgen in der Schwindelambulanz in Lübeck an, frag nach nem Termin, wenn ich ein Jahr warten muss, dann ist das eben so – hab ja nun auch schon paar Jahre Warten hinter mir.

Ganz tolle Wurst sag ich euch ... ich dachte ich wäre durch mit der Geschichte.

Ich vermute , es hat alles damit was zu tun, dass mein Vater die Diagnose Lungenkrebs bekommen hat... ja das auch noch...

Liebe Grüße an alle die mich noch kennen hier und vielleicht guck ich wieder mal öfter rein , schließlich habt ihr mir in der schweren Zeit sehr geholfen @:)

Also lasst den Kopf nicht hängen, ich schwindel auch wieder rum und lass ihn auch nicht hängen!

aj-pXsychxo


Hallo RbD,

ich dachte ich seh dich hier nimmer !!!! Schade, hatte so für dich gehofft, dass du so gut wie schwindelfrei bist...

A\lexax87w


Sagt mal hat jemand schon Erfahrung mit dem offenen MRT oder seid ihr alle in die normale Röhre gegangen bzw. musstet ihr überhaupt ein CT/MRT machen lassen ?

lg Alexa

aZ-psyxcho


@ Alexa

ich war glaub ich 3x in dieser Röhre.... immer so ca. ne halbe Stunde. Was hab ich mir da für Gedanken gemacht, weil ich nicht so ein "Schmalhans" bin, also soll heissen, ich musste meine Schultern "zusammenklappen", damit ich überhaupt rein gepasst habe.

Es war sehr eng, aber ich habs überlebt :-)

Offenes MRT ? Dieses Glück hatte ich noch nie...

A`lexa8x7w


3 mal ??? Hilfe :-(

Warum so oft ? Was haben die da immer untersucht ??

a$-2psXycho


Ich glaube, es wr 1x vom Neurologe aus, dann 1x HNO/Endokrinologe und einmal vom Orthopäde aus.

Das alles aber in den letzten 10 Jahren

Caora-hAvntonxia


Hallo zusammen *:)

RbD

welcome back...

tut mir sehr leid für dich und auch für deinen Vater :)* :)* :)*

Alexa

ich war im letzten Jahr auch 3x zum MRT, 2x Schädel und 1x HWS... und auch überlebt... obwohl ich mir vor Schiss bald ins Hemd gemacht habe – nicht wegen der Untersuchung, sondern wegen dem Ergebnis |-o

AglexSa87w


Ich war heute beim Arzt. Der hat mir in die Ohren geguckt und gesagt, dass es wahrscheinlich von den Ohren kommt. Dort würde sich Flüssigkeit sammeln und irgendwelche Steinchen wären vielleicht verrutscht ???

Bin mal gespannt, was beim HNO rauskommt...hab Angst und irgendwie auch Hoffnung :-/

Hat jemand Erfahrung mit Vertigoheel ??

pzamo%u


hi alexa

ich hatte letztes jahr ein offenes mrt, hat mir mein HA ohne zögern verschrieben, weil er weiß wie schnell ich in panik ausbreche :=o

vertigoheel hab ich auch schon mal probiert, muss aber sagen dass sich die wirkung meiner meinung nach in grenzen hält

ccarme3n197x0


hallo,

ich bin auch nach langer zeit ( so ca. 4 jahre ) wieder hier. hatte so lange ruhe und nun bums, ist er wieder da. Konnte bisher immer ganz gut sagen warum er kam, aber diesmal gab es eigentlich nichts!

Habe allerdings jetzt schon das 4. medikament in diesem jahr bekommen gegen Angst und depri.

habt ihr eigentlich jedesmal wenn der schwindel wiederkommt alle untersuchungen neu machen lassen?

Ich hab ihn bisher immer loswerden können wenn ich ihn akzeptiert habe und er mich an nichts mehr gehindert hat.

Habe aber diesmal nichts vermieden und mich nicht eingebunkert sondern alles weitergemacht. daher frag ich mich wieso er nicht wieder weg geht, hab das jetzt wieder seit 1,5 wochen.

lg

carmen

a=-psxycho


Hallo zusammen,

ich war Gestern bei einer frau, die per "Hand auflegen" mir helfen will... Sie sagt, dass sich z.B. bei Trauer, Streit, Stress die Zellen im Körper verkrampfen, und dadurch auch Schwindel, etc. ausgelöst werden kann.

Also sie is keine Geistheilerin oder so, is glaub ich gelernte Physiotherapeutin mit dieser Zusatzausbildung....

Ich probier das jetzt mal weiter, soll so alle 14 Tage kommen (Kostet 30€ pro Behandlung)

Aber trotz allem gehts mir heute wieder bescheiden..... Matschkopf, schwindlig, schlecht im Magen, Probleme mit den Augen, usw.

Und ich bin immer noch der Meinung, dass dies nicht ne Panikattacke is, sondern das es Symptome von irgendetwas anderes is !!! Und wenn das nun schlimmer wird (so wars ja schon öfter), dann fängt mein Kopf an zu spinnen, und dann kommen auch die PA´s

A!lexaE87w


Sag auf jeden Fall mal, ob es was bringt.

Das ist aber keine Osteopathin (weiß nicht, ob man das so schreibt : ) ), oder ?

Manchmal kann ich es gar nicht glauben, dass sowas psychisch sein kann...Wir alle wissen es, stehen fest im Leben und können den Schwindel nicht besiegen, obwohl wir nichts mehr wollen !!

Was würde ich dafür geben, noch einmal einen Tag ohne SChwindel zu erleben... :-/

Ich weiß gar nicht mehr wie das mal war. :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH