» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

RxbD


Hallo @ All

man ich bin sowas von durch mit allem :|N

Kurz von vorn, bin heute früh zur Arbeit, mir war schon im Auto schlecht, schwitzig, schwindlig, zittrig usw. bin bei der Arbeit angekommen und es war richtig Horror. Ich hab Muskelzuckungen gehabt und wurde immer zittriger. Hab dann einer Kollegin Bescheid gegeben was wirklich los ist und den anderen vorgespielt ich hab mir den Magen verdorben (was durchaus häufiger vorkommt bei mir) ...

bin also ab ins Auto – ich sag euch , ich hatte noch nie solche Angst um mich selbst beim Fahren. Normal geht Fahren IMMER aber diesmal , versucht mal zittrig mit Zuckungen und allem 40km Auto zu fahren (eine Strecke zur Arbeit).

Naja bin daheim heil angekommen %:|

Habe beim Doc angerufen, dieser versprach Rückruf. Okay tat er jetzt, er sagte das sind ganz schwerwiegende seltene Nebenwirkungen, ich muss das Medikament sofort absetzen und wenn es jetzt nicht innerhalb von ein bis 2 Tagen besser wird, dann muss ich stationär aufgenommen werden ...

Er geht aber erstmal davon aus, dasset besser wird, muss gleich hin und mir eine AU abholen und ein neues Rezept, diesmal über Opipramol ... das darf ich aber erst nehmen, wenn die Nebenwirkungen weg sind ... (ich darf übrigens nicht nochmals selbst fahren, das war lebensgefährlich sagte er).

Leute, wenn ich das gewusst hätte :|N

Ich starte jetzt noch einen Versuch damit und dann mal schauen :-(

Tut mir Leid, ich kann euch nichts besseres berichten :°_

Liebe Grüße dennoch {:( {:(

RxbD


Nachtrag: Alle SSRI sind gestorben für mich jetzt ...!

ak-pfsy0cho


@ RbD

puh, das klingt ja heftig.... Na dann nix wie in die Tonne mit dem Zeug !!!

@ Sternchen

diese Energielosigkeit kenne ich auch. Aber bisher habe ich es immer wieder geschafft mich aufzuraffen!

Und wenn ich dann nach 1-2 Std. Hausarbeit, Gartenarbeit, oder was auch immer zurück schaue, dann gehts mir besser. Besser wie wenn ich diese Zeit mit rumsitzen/-liegen verbracht hätte.

2z010Stefrncxhen


Rbd

kann das voll nachvollziehen, bei mir dauerte es 3 Anläufe, bis ich ein AD vertragen habe. Mir ging es auch bei den ersten total schlecht und ich musste sie auch nach 4 Tagen absetzen. Erhol dich ein paar Tage. Wie lange wurdest du krankgeschrieben?

@a-psycho

da geb ich dir recht. Manchmal ist es aber so schlimm, dass überhaupt nix mehr geht. Dann hab ich auch immer diesen Kopfdruck und die Schwere im Kopf.

R^bxD


@ 2010Sternchen

Heute und morgen, Donnerstag soll ich mit den neuen Pillen anfangen. Zur Not geh ich zum Hausarzt ;-) Aber wird ja alles gut jetzt!

2h010S5ternjchen


@RbD

das wünsch ich Dir. Lenk dich ab, ich hab Kreuzworträtsel gemacht als es mir so schlecht ging und hab das Häkeln angefangen. Das hat mich am meisten abgelenkt und ich hab mich auf etwas anderes konzentriert, als nur auf den Schwindel und die Übelkeit.

RmbxD


@ 2010Sternchen

Vielen Dank @:)

Bis jetzt bin ich aus allem gut rausgekommen irgendwie und schlechte Tage hat jeder von uns. Irgendwie komm ich da durch. Ich werd morgen den Hausputz besonders gründlich machen, auch wenns mir schlecht geht (ich bin übrigens auch schnell kaputt, nicht mehr so belastbar wie früher) UND ich hab ja das große Glück, dass mein Mann Rettungsassistent ist und ich mich demnach auch "unsicher sicher" fühlen kann ;-)

Liebe Grüße und erstmal einen schönen Abend, ich berichte weiter...!

J+odixe


@ RbD

Das tut mir Leid, dass es dir von dem AD so schlecht ging.....ich habe damals ja auch ein AD ausprobiert, habe mich aber schon nach einer halben Tablette vo vor den Symptomen erschreckt, dass ich nie wieder eine genommen habe: Ich hatte als Nebenwirkungen extreme Angst, Unwirklichkeitsgefühle, Zittern etc....aber das schlimmste war, dass im Halbdunkeln flüssiges Silber die Fenster herunterzulaufen schien....das war echt der Horror....

Hoffe, dass ich das jetzt mit dem Sport hinkriege, das hat mir damals echt geholfen....da wird auch Serotonin produziert....

@ 2010 Sternchen

Wenn es bei mir ganz schlimm ist, dann kann ich wochenlang weder fernsehen, noch Rätsel lösen noch stricken......da habe ich immer eine ganz schlimme Unruhe bei...habe allerdings gerade in den letzten Tagen festgestellt, dass es so wichtig ist, sich zwischendurch zu entspannen. Manchmal muss ich mich richtig dazu zwingen, dass ich nicht den ganzen Tag überdreht durch die Wohnung renne.....

Wünsche euch einen schönen Tag...ich muss heute den ganzen Tag arbeiten-genau wie gestern. Teilweise hilft ja die Ablenkung – andererseits kommt man auch nicht zur Ruhe....

LG

2g010Sqterncxhen


@Jodie

du bist aber eine Frühaufsteherin..oder fängst du so früh zu arbeiten an? Ja, diese innere Unruhe kenn ich auch. Konnte damals auch nicht stillsitzen, mich entspannen und etwas in Ruhe genießen. Es war sogar teilweise so schlimm, dass ich fast ausgeflippt bin, wenn ich an einer roten Ampel halten musste. Kurzzeitige Linderung brachte mir ein heißes Bad und ich hab Tee mit viel Zucker getrunken. Vielleicht wars auch nur Einbildung, aber Hauptsache es hat etwas geholfen.

Schönen Tag euch allen.

LG

f:i&enTnxe


Hallo zusammen eine zeit lang hatte ich das auch das meine Haut kapput aussah stumpf ,pickelig ,und die Haare erst recht konnt machen was ich wollte es ging nichts mehr da halfen auch keine Masken und Haarkuren und meine Fingernägel brachen permanent ab hab dann mit Kieselerde es versucht hat aber auch nicht viel gebracht .Hab am wochende sehr lange stehen müßen auf eine fleck und prompt kamm dann das gefühl das ich Pudding in den Beinen hab und jeden moment umfall oder das die beine nachgeben wollt schob nach hause hab mich aber dann dazu durchgerungen dazubleiben bis zum schluß es war schwer aber es ging dann.Ich war schon ein bißchen stolz auf mich das ich durchgehalten hab .Heute hat der Arzt festgestellt das ich wieder zuwenig Eisen im Körper hab .Also gibts jetzt wieder Infusionen und Tropfen hoffe das mir davon nicht wieder schwindelig wird .Dann wären 2 jahre ohne schwindel dahin . ":/

R/bD


So, Tach zusammen, da bin ich wieder *:)

Hätte nicht gedacht, dass ich mich nochmal freue zu sagen "alles wieder beim Alten" haha

Also, Nebenwirkungen sind so gut wie weg, noch leichtes Händezittern.

Habe mir heute die neuen Pillen aus der Apotheke geholt, soll noch bis Donnerstag mit der Einnahme warten wegen evtl. Wechselwirkungen usw.

Ich bin gespannt, was dabei rauskommt. Ich hätte niemals im Leben gedacht, dass so eine winzige Pille bzw. die Hälfte davon SO eine Wirkung zeigt.

@ fienne ich hoffe für dich,

dass du weiter ohne Schwindel auskommst. Kannst du nicht einfach Floradix Tabletten aus Dauermedikation einnehmen? Das ist pflanzlich, auf Eisentabletten hab ich auch reagiert wie sonstwas und vom unangenehmen "Endprodukt" im Bad mal ganz zu schweigen. Ich nehme Floradix und hau mir immer mal ne B12 Spritze rein – meine Werte sind ja auch unter aller Sau ;-)

S-ch#windel6Lurxi


Super...

nachdem ich hier tolle Tipps abgeben habe holt mich der Schwindel nach Stress mit Arbeit, vor-pubertierender Tochter und Frau wieder in alt-gewohnter Weise ein...

Ich hasse es >:( >:( >:( >:(

aV-pcsychxo


@ SchwindelLuri

lass dir die Hände schütteln, mir gehts genauso....

ah-psyMcxho


bin die nächsten 4 Tage unterwegs, will eigentlich gar nicht. Am wohlsten fühl ich mich

in meiner gewohnten Umgebung.

Alles neue erzeugt bei mir Stress, und dementsprechend Schwindel, etc.

Meine neue Therapeutin sagt, ich soll das als Training sehen. Mein schlimmster Gedanke is immer der,

dass ich nimmer Heim komme.....

R"bD


Hey Zusammen,

puh ich hoffe, ich hab nicht euer Schwindeln wieder angetrieben, dadurch , dass ich hier "sonen Terror" mache :-|

Heute Abend soll ich mit dem Opipramol anfangen, zum Glück ist morgen mein freier Freitag , da kann ich mal gucken, wies ist.

Ich soll schon wieder relativ schnell hochdosieren. hm mal gucken. Heute ne halbe, morgen ne ganze und Samstag 1,5 (morgens 1/2 , abends 1).

Na wir werden sehen ;-)

Bei uns neben dem Büro wird ja gebaut, es ist laut , heute bohren sie wieder direkt an unserer Wand, man ist das ätzend. Bin schon wieder hibbelig und bäh.

Mal was anderes, kennt sich jemand aus mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Ich habe ja ständig Durchfall und muss auch oft Erbrechen (ja schon klar, können auch Zeichen der Angststörung sein) aber vermehrt habe ich das nun nach Nahrungsmittelaufnahme (und nicht "einfach so" wie früher).

Dass ich Milch nicht mehr vertrage, hab ich schon rausgefunden ABER an wen wendet man sich, um weitere Sachen rauszufinden? Allergologen, also hier macht das nur ein Hautarzt, aber ich dachte zu dem geht man eher wegen Pollenallergien usw.?

Liebe Grüße und ganz viel Schwindelfreiheit :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH