» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

bzuddl8eia


@ Rosaglück

Sorry, aber dies ist nun eine sehr krude Rechnung.

Natürlich gehört zu einer rheumatologischen Abklärung u.a. auch die Schilddrüsenwerte, aber ein Anteil von Hashimotopatientinnen von fast 50% unter den >50 jährigen Frauen scheint mir zu hoch gegriffen, auch im rheumatologischen Patientengut.

Sicher wird je nach Strickung des Arztes und seiner Aus- und Weiterbildung der Einfluß der Schilddrüse auf diverse Organsysteme manchmal übersehen oder unterschätzt; aus deiner hier im Forum geschilderten Vorgeschichte ist dein Ressentiment gegen Ärzte auch teilweise verständlich.

Nicht jeder Beschwerdekomplex ist jedoch schilddrüsenabhängig, nicht jede somatoforme Störung Folge einer nicht erkannten Hashimotothyreoiditis und nicht jeder nicht radiologisch tätige Arzt eine Pfeife auf dem Gebiet der Schilddrüsendiagnostik und -therapie. ;-)

R(oRsaglgück


Ja, ich denke weil solche Quellen immer noch als datenmäßig "seriös" eingestuft werden, können auch die meisten Ärzte das Problem nicht wirklich erkennen. Es wäre schön, wenn man sich mehr des drastischen Zuwachses an Hashimotoerkrankungen allein im letzten Jahrzehnt bewußt wird.

Jemand der selber an dieser Erkrankung leidet wird sehr aufmerksam. Ich meine damit Frau Brakebusch. Prof Heufelder und Professor Hotze sind/waren da ganz ihrer Meinung obwohl nicht selber erkrankt daran.

Ca. 30% der Bevölkerung haben und vererben die genetische Prädisposition für Autoimmunerkankungen. Hashimoto ist die häufigste Manifestation von Schilddrüsenerkrankungen, sie treten gerne vergesellschaftet auf.

[[http://www.forum-schilddruese.de/Schilddruesenwochen.htm?ID=29]]

[[http://derstandard.at/1233586884999/Schilddruese-Es-ist-eine-Puzzleteil-Diagnose]]

Hier schreibt Frau Dr. Brakebusch (Autorin des Buches_ Leben mit Hashimoto Thyreoiditis) dass vor 2,5 Jahren (Anfang 2009) 13% der Bevölkerung an Hashimoto erkankt seien.

2*010StMern>chexn


@RbD

Oh, wusste nicht, dass es Kapseln sind...dann ist das mit dem Aufteilen natürlich schlecht :-o Wie gehts dir nach der Einnahme? Konntest du deinen Urlaub genießen?

a-psycho

ja auf der Arbeit ist es natürlich schlecht mit dem Spazierengehen. Aber was meinst du wie dein Chef erst guckt, wenn du mit dem Kopf aufn Schreibtisch knallst ;-D .

Ist bei dir die Müdigkeit auf der Arbeit schlimmer oder zu Hause. Bei mir gehts auf der Arbeit, aber wenn ich daheim bin überkommt mich die Erschöpfung manchmal schon nach dem Aufstehen. Auch hab ich oft ein Gefühl, als wär mein Kopf wahnsinnig schwer und ich muss ihn immer irgendwie abstützen. Kennst du das auch?

Und zu den anderen:

meine Schildi wurde getestet und für gut befunden.

Schönen Wochenstart und lg @:)

ar-psyxcho


@ 2010Sternchen

ja, diese "Kopfschwere" kenne ich auch. Wobei ich eigentlich zum Abend hin wieder wacher werde.

Bei mir ist eher Vormittags die Müdigkeit da. Aber ich merke gerade heute, dass das alles mit dem Wetter zusammenhängen muss – bin heute lange nicht so müde wie an den letzten heissen Tagen.

2(010StnerncVhxen


Na wie ist die Lage?

Gehts euch gut? Alle gesund und schwindelfrei ???

RbD

wie läufts mit den neuen Medis?

a-psycho

ja, Abends werd ich auch immer munterer, aber nur bis ca. 22 Uhr, dann muss ich auf Couch..

lg

M.eCrxain


ich hab das auch seit Jahren! Diesen Schwankschwindel. Alles untersucht. Nix gefunden ausser leichten lagerungsschwindel vom rechten Ohr!

Neurologin: Schwinde käme NICHT vom Gehirn!

Is es bei euch auch so das ihr das Gefühl habt das ihr schwankt wenn Ihr auf beiden Beinen steht? Oder das Ihr schief geht? Zumindest hab ich das Gefühl ...oder geht man dann tatsächlich schief? {:(

2V010SEtFern*chen


nein, Merian, ich hab immer nur den Eindruck, dass ich schief geh. Mir fällt nur auf, dass ich hin und wieder mal die Kante der Tür mitnehme und daran hängen bleib. Ja, ich hab auch das Gefühl, dass der Boden schwankt oder ich Löcher in den Boden trete, quasi merke ich den Boden unter den Füssen immer erst später...schlecht zu erklären, aber vielleicht weisst du was ich meine.

Hat deine Neurologin gesagt, woher der Schwindel kommt, wenn nicht vom Gehirn?

lg

M+ekraixn


da ich seit Jahren mit Angst und Panik zu tun habe wird es das wohl sein!

Vor allem in Belastugssituationen ist es am schlimmsten >:(

J-odxie


nein, Merian, ich hab immer nur den Eindruck, dass ich schief geh. Mir fällt nur auf, dass ich hin und wieder mal die Kante der Tür mitnehme und daran hängen bleib. Ja, ich hab auch das Gefühl, dass der Boden schwankt oder ich Löcher in den Boden trete, quasi merke ich den Boden unter den Füssen immer erst später...schlecht zu erklären, aber vielleicht weisst du was ich meine.

:)^ ja perfekte beschreibung....genauso ist es bei mir auch!

Vor allem in Belastugssituationen ist es am schlimmsten

nochmal :)^ .....

LG *:)

aw-p6sychxo


Hallo zusammen,

hab mal wieder seit ein paar Tagen so eine wahnsinnige Unruhe in mir... wer kennt das auch, und was macht ihr dann ?

2x01\0StNerncxhen


Zu Beginn meiner "Schwindelkarriere" hatte ich das sehr lange, ca. 1 Jahr. Ne rote Ampel hat mich zum Wahnsinn gebracht. Konnte auch kein Buch mehr lesen, so nervös war ich. Bin dann laufen gegangen, danach hatte ich etwas Ruhe. Was mir auch geholfen hat war Tee mit viel Zucker...irgendwann wurde es dann weniger.

Aber mir gehts heute auch ziemlich mies, Kopfdruck, Lichtempfindlich, schwanke, kann schlecht gerade aus laufen...bestimmt das Wetter... %:|

lg

a$-pXsych.o


...ich denk dann gleich immer an irgendwelche Krankheiten, vor allen Dingen an mein Herzerl

2F010&S,ternxchen


Ja, ich weiß, kenn ich, ich denke eher an meinen Kopf...mein Herz lässt mich in Ruhe. Ich hab übrigens von den Problemen mit deinem Ohr gelesen..hatte den selben Mist..immer dieses Jucken. Aber HNO hat gemeint: Alles gut...aber wegbleiben vom Ohr...

leicht gesagt ]:D

lg

a'-psycgho


wegbleiben vom ohr.... das is schon so eingefahren, diese handlung...

Müsste mir das abgewöhnen, und das Rauchen..... mind. 8 kg abnehmen.... was für ein Leben

2}010Ste"rncxhen


5 kg würden schon reichen...rauchen tu ich nicht und Alkohol vertrag ich überhaupt nicht mehr, noch nicht mehr ein halbes Glas..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH