» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

fri_en`ne


Hallo zusammen ,hatte fast 2 Jahre den ´Schwindel und alles an Ärzten durchgemacht was es gibt alles ohne Befund Pillen geschluckt was das zeug hielt,was dann teilweise wieder auf die anderen Organe schlug irgendwann hab ich mich damit abgefunden das der Schwindel da ist .

Dann irgendwann wurde er weniger ohne das ich es richtig mitkriegte das ist jetzt gut 2 Jahre her und er ist kaum noch da der Schwindel außer wenn ich aufgeregt bin z.b wenn ich shoppen geh oder treffen mit freunden da sind dann auch Panikattaken dabei

aber das geht dann auch vorbei wichtig ist das man nicht aufgeben tut und ich hab auch starken rückhalt von meiner Familie zurzeit ist bei mir auch die Antriebslosigkeit da aber auch das krieg ich in den Griff

Und mannchmall wackelt es auch auf dem Stuhl wenn ich sitze aber auch das geht vorbei :-D :)= ???

Ich lenk mich auch viel ab mit radfahren ,lesen oder auch meine Wellensittiche die machen mords radau .

Nicht aufgeben

wünsch euch ein schönes wochenende :-)

LYuspoN74x9


HAPPY BIRTHDAY !

Dieser Faden hat heute 10-jährigen Geburtstag !

Schade, dass er wohl etwas "eingeschlafen" ist, aber ich habe gesehen, dass es stattdessen viele kleine Angst-Schwindelthreads gibt.

Möchte die Gelegenheit nutzen, allen "Dauerschwindlern" Mut zu machen, dass es Wege aus diesem Teufelskreis gibt.

Niemals aufgeben – es gibt auch ein Leben nach dem Schwindel – ganz bestimmt !

Viele Grüsse !

Lupo *:)

SschwindjellGixese


Hallo,

gerade habe auch ich diesen Faden entdeckt. Leider habe ich noch nicht viel lesen können. Ich habe im Moment ein großes Problem mit dem Schwindel und das schon seit zwei Jahren. Es wird irgendwie einfach nicht besser. Trotz Phsychotherapie und Tabletten, Kur und vielen Arztbesuchen. Im Moment kann ich noch nicht recht glauben, dass es nur Phsyche sein soll. Bei mir ist es ständige Benommenheit, dann die Schwindelattacken und heute war es wieder besonders schlimm, erst fühlt es sich an wie ein Kreislaufkollaps..es wurde mir ganz heiß von unten nach oben bis in den Kopf. Megaschwindel konnte nicht mehr richtig gehen und Herzklopfen. Als das dann nach einer gefühlten Ewigkeit vorbei ging wurde mir kalt und ich habe gezittert. Konnte das Zittern auch nicht unterdrücken. Es war der Horror.

Hoffe der Faden lebt wieder ein bisschen auf.

v/iva]ladiv}a


Hallo Schwindellise,

Ich lese schon lange in diesem Faden und hoffe auch das er wieder auflebt. Habe den Schwindel schon seit 8 Jahren mal mehr mal weniger. Kann erst jetzt richtig Glauben dass es psychisch ist.

Ich glaube das ist der erste Weg zur Besserung. Werde bald eine Verhaltenstherapie beginnen und eventuell cipralex nehmen. Welches Medikament hast du genommen?

SWchwiIndelli+exse


Ich hatte zuerst Sertralin, das hab ich aber nicht vertragen. Zu schlimme Nebenwirkungen. Dann hatte ich Citalopram. Auch hier kamen die Nebenwirkungen und jetzt nehme ich Tianeurax. Das ist ganz neu und hat einen anderen Wirkstoff. Nur kann ich nicht sagen, dass es viel hilft. Ein bisschen bessere Laune habe ich, aber die Angst und Panik ist immernoch da und vor allem auch der Schwindel. Werde damit wieder aufhören.

Ich bin noch nicht so ganz von der Phsyche überzeugt.

8 Jahre ist ja schon lange...oh jee...wie äußert sich der Schwindel bei dir?

LG

v:iv$alaxdiva


Also eigentlich hab ich den Schwindel 24 Stunden. Morgens ist die Benommenheit im Vordergrund und ansonsten so ein Schwankschwindel halt mit Stand-und Gangunsicherheit. Wenn es ganz schlimm kommt fühlt es sich bei mir auch an als ob ich gleich nen Kreislaufkollaps bekomm. Das mit dem ganz heiß werden kenn ich auch. So beginnt bei mir eine Panickattacke, meistens sogar ohne erkennbaren Auslöser. Das komische an meinem Schwindel ist, dass ich nix vermeide und der Schwindel trotzdem nicht weg geht. Deshalb werde ich wahrscheinlich mit Cipralex beginnen. Hab nur so Angst vor den Nebenwirkungen. Wie lang hast du die Medis genommen? Vielleicht hast du zu früh aufgegeben und sie haben ihre Wirkung noch nicht voll entfaltet. Was hattest du für Nebenwirkungen und hast du deinen Schwindel auch den ganzen Tag? Lg

S]ch!winRdellpiese


Ich habe morgens meistens noch keinen Schwindel. DA geht es noch ganz gut. Bis auf die Muskelschmerzen und die Schwäche. Das kommt wohl aber eher von der Borreliose.

Dann sind es wohl wirklich Panikattacken die ich da habe mit dem heiß werden und so. Wenn das bei dir auch so ist. Ich mache ja schon seit einem Jahr eine VErhaltenstherapie aber irgendwie ist es noch nicht besser geworden. Irgendwie klappt das mit meiner Therapeutin nicht so. Ich war ja zur Kur und hatte da auch eine Therapeutin und das hat mir mehr gebracht als das gesamte Jahr hier mit meiner. Wobei im Moment geht es mehr zurück als vorwärts. Ich vermeide auch nichts. Ich versuche wirklich alles allein zu machen, einkaufen und so Dinge, es wird aber auch nicht besser mit dem Schwindel und der Panik. Manchmal hab ich aber auch grad beim einkaufen sehr zu kämpfen mit der Angst.

Die Medikamente hab ich nicht so lange genommen. Das Sertralin hatte ich so ca. 2 Wochen. Da hatte ich wohl so ziemlich alle Nebenwirkungen. Das Citalopram ging am Anfang, dann fingen da auch die Nebenwirkungen an. Vielleicht hätte ich es länger versuchen sollen, aber schon der Gedanke an die Nebenwirkungen macht mir Angst. Das Tianeurax vertrag ich gut. Nehme es jetzt seit einem viertel Jahr so ungefähr. Nur wirkt es irgendwie nicht so. Nehme jetzt weniger und höre dann auf. Wenn es eh nicht wirkt. Mal sehen was mein Artzt beim nächsten mal sagt.

Ich habe den Schwindel auch den ganzen Tag bzw. diese Benommenheit und dann immer diese Attacken wo es mir doll schwindelig ist. Fühl mich dann auch total schlapp und hat so einen Druck auf dem Kopf.

Ich hoffe nur es geht irgendwann wieder weg. Ich würde doch so gerne ein Baby bekommen. Trau mich aber gar nicht so wirklich unter den Umständen.

LG

v-ivaelad:ivxa


Das mit dem Schwanger werden kann ich verstehen. Ich würde den Schwindel auch keinem Kind zumuten. Wenn du borreliose hast, kann es dann nicht sein, dass der Schwindel davon kommt?

Wie hat das ganze eigentlich bei dir begonnen? Bei mir hat es mit einem Ohnmachtsanfall aufgrund von allergischer Reaktion begonnen, als ich aufwachte war der Schwindel da und ging seit dem nicht mehr weg. Hab hier fast den ganzen Faden durchgelesen und nur wenige haben es ohne Antidepressiva geschafft. Glaube das cipralex meine letzte Chance ist. Muss mich nur noch trauen es zu nehmen. Bevor ich diesen thread fand dachte ich, ich bin der einzige Mensch mit so komischen Symptomen und den ganzen Tag Schwindel. Verhaltenstherapie hab ich auch noch vor mir, glaube aber nicht dass mir das was bringen wird, da ich ja alles mache und mich geradezu in solche typischen Situationen Stürze. War im April mal in der Schwindelambulanz in München, die mir auch den phobischen Schwindel bestätigten. Danach hatte ich noch mehr Sicherheit. Vielleicht wäre das auch was für dich?!

TviaCna17


Hallo

Erstmal bin ich froh, das ich diesen Faden gefunden habe und gleichzeitig erschrocken, wie lange manche mit dem Schwindel schon leben müssen. :-(

Ich hab ihn seit fast 5 Monaten..manchmal noch andere Symptome aber der Schwindel ist immer da.

Blutwerte sind ok.

Hno ok.

Neurologe ok

Mrt ok

Meine Ärztin sagt nun, es kommt vom Stress und will keine Untersuchungen mehr machen. Nehme 2mal täglich arlevert Tabletten. Die helfen ein wenig.

Mein Schwindel ist morgens am schlimmsten. Mit starker Müdigkeit, Benommenheit.. Ab nachmittags wird es etwas besser. Ich hab auch So probleme mit dem sehen, so benommen, wie im Traum..sehr schwer zu erklären.

Mich macht das wahnsinnig. Ich habe 2 kleine Töchter und es fällt mir sehr schwer, dn Alltag zu bewältigen.

Vielleicht hilft mir ja hie der Austausch. Danke fürs lesen.

vwiva:ladSivxa


Das mit dem sehen hab ich auch. Bei mir ist es immer so ein flimmern. Wenn ich mich beispielsweise auf einen Gegenstand konzentriere hab ich das Gefühl er bewegt sich aber nur ganz wenig. Ist das bei dir auch so? Das komische ist aber wenn ich durch eine Scheibe oder so schaue ist dieses Flimmern nicht da. Hab auch manchmal andere Symptome wie Übelkeit, Herzklopfen usw. aber der Schwindel ist ständig da. Hab auch viele Untersuchungen hinter mir

Hno x 3

EEG x2

Mrt x2

EKG 5x

Schwindelambulanz

Wie hat das ganze bei dir angefangen?

v7ivalad2iva


Bei mir ist es übrigens genauso wie bei dir. Morgens am schlimmsten und Nachmittags besser.

T:iana{17


Flimmern würde ich das bei mir nicht nennen. Es ist mehr so ein Druck auf den Augen Und wenn sich die Bilder schnell bewegen, dann sind meine Augen überfordert. Total merkwürdig. Hab das ich mich total aufs sehen konzentrieren und dadurch es so unangenehm ist. Nervig und belastend.

Bei mit fing es Anfang Mai an. War auf dem weg in die Krabbelgruppe und der Schwindel kam. Hab dann Traubenzucker gelutscht aber half nicht. Am nächsten Tag kamen dann viele Symptome hinzu. Übelkeit, zittrig, Herzklopfen, Appetitlosigkeit, Kribbeln, innere Unruhe.. Ich dachte, ich bin schwanger aber nach etlichen Tests konnte ich das ausschließen. Dann dachte ich, es sei ein Tumor... Hab 5 kg abgenommen.. Naja, nach einiger Weile gingen die Symptome weg.. Aber der Schwindel blieb, Herzklopfen hab ich auch oft.

Gehst du arbeiten? Ich bin noch in Elternzeit. Kann mir gar nicht vorstellen, so arbeiten zu gehen. Ich will mein altes leben wieder... Ich geh kaum noch weg, Sage Verabredungen ab.. Morgen will ich in den Zoo mit meiner Tochter..hab Angst aber ich kann mich ja nicht nur verkriechen.

Schönen Sonntag.

v_ival>adixva


Ja ich gehe arbeiten und mache auch sonst alles. Der Schwindel ist halt immer mit dabei und das ist dann doppelt so anstrengend vorallem weil ich den ganzen Tag stehen muss. Im Moment hab ich so so ein Zittern an den Händen was mich ziemlich nervt. Man sieht es besonders wenn ich zum Beispiel mein Handy in der Hand halte. Habt ihr das auch? Du hast den Schwindel noch nicht so lang deswegen glaube ich hast du eine gute Chance ihn los zu werden. Du darfst nichts vermeiden das ist das schlimmste was du machen kannst. Ich hab mich auch paar mal krank schreiben lassen wenn es schlimm war. Hab aber gemerkt dass es nur noch schlimmer wurde vorallem dann die ersten Tage wenn man wieder arbeiten muss ist die totale Überwindung.

Als das ganze anfing hab ich mir auch die schönsten Krankheiten ausgemalt. Jede Woche etwas anderes bei dr. Google gefunden. Hab mich auch nicht getraut mit meinen Beschwerden zum Arzt zu gehen. Ich dachte der hält mich für verrückt. Ich wusste ja nicht dass es sowas wie psychogenen Schwindel gibt. Erst als ich auf die Seite von Dr. Hans Morschitzky gestoßen bin wurde mir klar was ich eventuell haben könnte. Hab dann alle Untersuchungen gemacht und alle ohne Befund. Da bin ich allerdings schon drei Jahre mit diesem Schwindel rumgelaufen. Ich denke der hat sich bei mir schon zu fest manifestiert, als dass er alleine mit Verhaltenstherapie wieder weg geht. In der Schwindelambulanz haben sie mir gesagt, dass der Schwindel bei vielen schon durch die Erkenntnis nicht körperlich krank zu sein verschwindet. Naja ich geb die Hoffnung nicht auf. Lg

S`chwindOelliesxe


Ich muss sagen, mein Wochenende war ganz gut. Kaum Schwindel. Das lässt mich dann wieder zu der Erkenntnis kommen, dass es wohl doch phsyschisch ist. Denn so lange ich zu Hause bin und mein MAnn da ist, geht es ganz gut. Nur nachts wenn ich mit meinem Kind allein bin und dann mal wach werde und nicht wieder einschlafen kann, dann ist es schlimm.

Ich habe auch alles vermieden. Das war aber auch sehr zum Nachteil für mein Kind. DA ich auch Treffen mit einer Freundin deren Kind mit meinem befreundet ist und zusammen in die kita geht, abgesagt habe und das ziemlich oft. Mittlerweile mache ich das nicht mehr. Der Schwindel ist nur leider noch nicht viel besser. Es kommen eben auch immernoch die anderen Symptome dazu.

Es kann natürlich auch von der Borreliose kommen muss aber nicht. Das ist echt so eine SAche wo man nie weiß woran man ist. Die Blutwerte waren zuletzt recht niedrig, weswegen keine AB Therapie notwendig war. Es sind halt nur die klinischen Symptome die von der Borreliose kommen können aber nicht müssen. Da es mir zu Hause aber was den Schwindel angeht, besser geht, denke ich mal das das wohl wirklich Pshyche sein muss. Wenn ich auch oft nicht dran glaube. Ich kann mir immer nicht vorstellen, das der Kopf solche Sachen vortäuschen kann.

Ich mache ja nun schon ein Jahr eine Therapie ohne viel Erfolg. Meint ihr ich sollte mir einen anderen Therapeuten suchen? Sofern dass so einfach geht.

LG

Tciana1x7


@ vivaladiva

Ja diese zittern kenne ich auch aber hab ich nur selten. Z.b wenn ich schreibe oder meine kleine Tochter fütter, dann zittert der Löffel in meiner Hand ziemlich doll.

Respekt das du arbeiten gehst, ich glaube in meinem jetzigen Zustand wäre das in meinem Erzieher Beruf nicht möglich..

Heute in Zoo war nicht der Schwindel das schlimme, sondern wieder meine Augen und meine Wahrnehmung, alles unecht und die Schnellen Bewegungen und die vielen Menschen waren dann zuviel für mich. Dennoch hab ich es gut ausgehalten im Zoo.

@ schwindelliese

Ich kann mir auch nicht vorstellen, das es psychisch ist aber mittlerweile weiß ich da auch nicht mehr, was es sein könnte. Besonders meine Wahrnehmung, die ja so unrealistisch ist und dazu der Druck/Kribbeln an den Augen... Wenn ich dazu dann im Internet schaue, liest man viele Erfahrungsberichte, wo es am Ende die Psyche war..

Was für eine Therapie machst du? Was wird da besprochen? Wurde sie dir verordnet vom Hausarzt? Kenne mich damit gar nicht aus aber durch meine Situation jetzt, interessiert mich das natürlich.

Wenn du da gar nicht weiter kommst und es nach einem Jahr keine Besserung gibt, dann würd ich nach Einer Alternative schauen

Alles liebe @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH