» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

m3ei)ste;rjäxger


Hallo Lupo

Ich wurde an der HWS Operiert weil ich dort zwei Bandscheibenvofälle hatte die mir den Linken Arm ausser gefecht setzten.

Vor der OP war ich ein ganz "normaler" Mensch ohne Schwindel.

Alle Ärzte wo ich bis jetzt war sagen es kämme von der Psyche damit kann und will ich mich aber nicht abfinden.

Gruß Meisterjäger

mKeist)erjägxer


Hallo Lupo

Ich wurde an der HWS Operiert weil ich dort zwei Bandscheibenvofälle hatte die mir den Linken Arm ausser gefecht setzten.

Vor der OP war ich ein ganz "normaler" Mensch ohne Schwindel.

Alle Ärzte wo ich bis jetzt war sagen es kämme von der Psyche damit kann und will ich mich aber nicht abfinden.

Gruß Meisterjäger

m8eistexrjägxer


Hallo Lupo

Ich wurde an der HWS Operiert weil ich dort zwei Bandscheibenvofälle hatte die mir den Linken Arm außer gefecht setzten.

Vor der OP war ich ein ganz "normaler" Mensch ohne Schwindel.

Alle Ärzte wo ich bis jetzt war sagen es kämme von der Psyche damit kann und will ich mich aber nicht abfinden.

Gruß Meisterjäger

m,eister{jägexr


Hallo Lupo

Ich wurde an der HWS Operiert weil ich dort zwei Bandscheibenvofälle hatte die mir den Linken Arm außer gefecht setzten.

Vor der OP war ich ein ganz "normaler" Mensch ohne Schwindel.

Alle Ärzte wo ich bis jetzt war sagen es kämme von der Psyche damit kann und will ich mich aber nicht abfinden.

Gruß Meisterjäger

m\eistEerjxäger


Hallo Lupo

Ich wurde an der HWS Operiert weil ich dort zwei Bandscheibenvofälle hatte die mir den Linken Arm außer gefecht setzten.

Vor der OP war ich ein ganz "normaler" Mensch ohne Schwindel.

Alle Ärzte wo ich bis jetzt war sagen es kämme von der Psyche damit kann und will ich mich aber nicht abfinden.

Gruß Meisterjäger

mZeiste*rjägexr


Hallo Lupo

Ich wurde an der HWS Operiert weil ich dort zwei Bandscheibenvofälle hatte die mir den Linken Arm außer gefecht setzten.

Vor der OP war ich ein ganz "normaler" Mensch ohne Schwindel.

Alle Ärzte wo ich bis jetzt war sagen es kämme von der Psyche damit kann und will ich mich aber nicht abfinden.

Gruß Meisterjäger

m{eList erjägxer


Hallo Lupo

Ich wurde an der HWS Operiert weil ich dort zwei Bandscheibenvofälle hatte die mir den Linken Arm außer gefecht setzten.

Vor der OP war ich ein ganz "normaler" Mensch ohne Schwindel.

Alle Ärzte wo ich bis jetzt war sagen es kämme von der Psyche damit kann und will ich mich aber nicht abfinden.

Gruß Meisterjäger

LIupo7x49


Hallo Meisterjäger,

tja, ganz ehrlich, wenn HWS-OP und Schwindel so nah beinander liegen, wäre ich wahrscheinlich auch nicht so leicht vom psychogenem Schwindel zu überzeugen. War ich auch so nicht, hatte 2 Monate vor Schwindelbeginn eine Schulter-OP und hatte während meiner langen Diagnostik-Tour auch da immer wieder Zusammenhämge gesucht, letztendlich aber keine gefunden.

Ich entwickelte in dieser Zeit aber auch viel Angst und mit Beginn des Schwindels natürlich noch mehr. Und wenn dieser Teufelskreis erst mal richtig in Gang ist, wird der Schwindel leicht chronisch, auch wenn sich die allgemeine Situation wieder gebessert hat. Letztendlich haben mich nur die befundlosen Untersuchungsergebnisse und die sofortige und deutliche Besserung des Schwindels nach Einnahme von Antidepressiva überzeugt. Tja, und die ganzen ähnlichen Schicksale hier, immer wieder die selben Geschichten... WIR SIND NICHT KÖRPERLICH KRANK !

Irgendwann muß man den Teufelskreis von Schwindel und Angst verlassen, egal was zuerst war. Dann gehts wieder aufwärts, allerdings ist es ein langer Weg - aber er rentiert sich.

Alles Gute und nicht aufgeben - es gibt die Chance auf Heilung.

LG

Lupo

kFelly]3/2


Bin total froh

dass ich dieses Forum gefunden habe.

Ich finde meine Leidensgeschichte in jeder dieser Berichte wieder.

Habe seit einem Hörsturz vor 7 Jahren diese Probleme und würde einfach ganz gern wieder normal leben wie vorher.

Aber ich glaube das ist nicht mehr möglich.

Bin sicherlich ein psychisch labiler Mensch und durch den Hörsturz wurde daraus eine krankhafte Geschichte.

Auch wenn es mir für jeden leid tut, bin ich doch froh, dass es mir nicht alleine so geht.

Meine grösste Sorge ist, dass ich als psychisch ängstlicher Mensch irgendwann deshalb wirklich ersthaft krank werde.

SJinan


Hallo, ich habe da mal eine frage und hoffe auf hilfe, ich habe angst....fürchterliche angst

seit fast 10 Jahren denke ich dass ich eine schlimme unheilbare krankheit habe, und lese öfters mir die symptome durch, und bekomme mehr angst, seit einem monat hat es plötzlich angefangen dass ich mich nicht mehr wohlfühle, will immer schlafen, wenn ich aufstehe ist mir schwindlig, wenn ich lange liege und dann aufstehe brauche ich erstmal paar minuten bis ich zu mir komme, 24 stunden lang habe ich schwindel, bewege meine augen langsam, bin traurig, lustlos......ist es normal, spielt sich das im kopf ab? ??? ???

Bitte helfen

SinanKur@gmx.de ist meine adresse, bitte auch mails schreiben da ich nicht immer hier bin :-(

wjal=ter5x6


Hallo ihr Schwindler

wisst ihr das oft die Fehlstellung des 1. Halswirbels daran Schuld ist. Nerven und Gefässe die zum Kopf führen werden oftmals an dieser Stelle eingeengt und führen zu fatalen Folgen.Nur ein guter Atlastherapeut kann diese Fehlstellung ertasten und mit Atlastherapie mit der Zeit beseitigen und ihr kommt euch vor wie neugeboren.

Habe bereits grosse Linderung erfahren.

gruss Walter

cThicmoxxxx


Wie komme ich an diese Atlasterapie?

hallo

Ich lese immer was von der Atlasterapie

wie komme ich an diese Terapie?

wxalteLr1956


Wie komme ich an diese Atlastherapie?

Sucht mit Google nach Begriffen wie: Atlastherapie ... Atlas...Schwindel....HWS...Atlaslogie.....Vitalogie....

Beckenschiefstand....ISG Blockierung.....Kiefer...Zähne...

Studiere mal diese Seiten und du wirst einiges dazu lernen. Du weisst dann mehr als die Schulmedizin!!!

Schade, dass Atlastherapie noch so wenig bekannt ist. Ich habe eine Bekannte die das beherrscht und grosse Erfolge damit hat. Zu ihr kommen alle diejenigen die austherapiert sind und nach jedem Strohalm greifen. Man muss erst den Kopf unterm Arm daherbringen, dann hilft nur noch Atlastherapie/Vitalogie.

Grüsse von Walter

LWunPa19x78


hallo

Ich selbst bin zwar nicht vom Schwindel betroffen, aber mein Freund leidet seit ca. 3 Monaten darunter. Dazu kommt Taubheitsgefühle in den Gliedmaßen, Kribbeln im gesicht, Orientierungslosigkeit. Es began von heute auf morgen und erklären woran es liegen könne, kann er sich nicht. Er war schon bei vielen Ärtzen: Neurologe; HNO, Ortophäde, Krankenhaus zur kernspin und CT, Hausarzt usw. leider immer ohne Befund. Das einzige was auffällig sein könnte ist, dass alles mit dem Schwindel began er kurz vorher noch eine Behandlung beim Zahnarzt hatte. Er hat zu dem Zeitpunkt eine Blombe bekommen. Ich habe schon gelesen, dass sowas der auslösende Punkt sein könnte.

Der Schwindel beeinträchtigt sein/unser Leben sehr. Wir können nichts mehr PLanen. Urlaub, Freunde treffen etc. weil ihm von jetzt auf gleich der Schwindel wieder überkommen kann. Es gibt auch tage als wäre nichts gewesen, aber dann halt auch welche wo garnix mehr geht.

Das es ein psychisches problenm ist kann ich mir überhaupt nicht vorstellen,. Wüsste nicht welches Problem sowas auslöst.. er hat nämlich keine/keins.

Grüße Luna1978

s-aanni8


Schwindel körperlich oder psychisch?

Hallo...

ich leide seit Monaten unter Dauerschwindel. Dieser ist verbunden mit

starkem Druck im Kopf, schlechteres Sehen, Druck auf den Ohren,

Kieferschmerzen, Schmerzen auf dem Nasenrücken, Druck auf/hinter den Augen und er wird verstärkt durch Druck auf den

Hinterkopf oder Nacken, Kieferbewegungen (reden,essen), Kopfbewegungen, und vor allem gehen, dann hüpft vor meinen Augen alles auf und ab und wenn ich stehenbleibe steigt der Druck im Kopf stark an und es kommen zusätzlich Schwindelattacken, die sich anfühlen wie Stromschläge. Mittlerweile sind permanente Kopfschmerzen dazugekommen.

Dazu kommen noch starke Müdigkeit und Schwäche, Muskelschmerzen und Taubheitsgefühle und Atemstörungen, starkes Schwitzen.

Der Schwindel ist immer da... und die Attacken kommen auch in jeder Situation, auch wenn ich alleine nur vor dem Ferseher sitze oder liege. Am Anfang hatte ich eine Atlaswirbelblockierung. Diese wurde gelöst und der Schwindel war weg, aber am nächsten Tag war er wieder da. Nun wurde eine instabiele Wirbelsäule und Kiefergelenk diagnostiziert. Dagegen werde ich mit Physiotherapie und Osteopathie behandelt. Aber es wird immer schlimmer. Angeblich ist diese "Talfahrt" normal. Aber seit 5 Monaten Behandlung nur Talfahrt? Nun hab ich vor 4 Tagen eine Kieferschiene bekommen und seitdem kann ich mich vor Schwindel kaum bewegen. Mein Osteopath sagt, das ist erstmal normal... kennt sich da jemand aus? Ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll. Zusätzlich hab vor ein paar Tage beschlossen, trotz allem zu meinem Freund zu ziehen. Ich freu mich auch drauf, aber ich hab auch tierisch schiß, daß der Schwindel nie wieder weg geht und ich meinen Rückzugsort (meine Wohnung) nicht mehr hab. Ich hab mich nämlich mittlerweile von allem zurückgezogen, weil ich den Schwindel und die Attacken einfach nicht aushalte, wenn jemand da ist. Mittlerweile sind die Kopfschmerzen auch dauerhaft da. Mein Hausarzt sagt, daß alles psychisch ist, aber ich hab das alles ja auch, wenn ich alleine zu Hause bin und sofort beim Aufwachen morgens. Wie kann das trotzdem psychisch sein? Bitte, kann mir jemand helfen? Ich bin 28 und hab das seit fast 3 Jahren und ich will da endlich raus. Ich bin nur noch zu Hause und kann auch noch kaum Besuch ertragen, telefonnieren geht auch nicht mehr, weil beim reden die Kopfschmerzen und die Schwindelattacken ansteigen. Am liebsten würde ich mich irgendwo einigeln, andererseits will ich doch nur wieder richtig Leben... ich weiß nich weiter...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH