» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

T?ommy&ST


hallo blaumalu, aus eigener Erfahrung rate ich dir einen Physiotherapeuten zu kontaktieren der deine Wirbelsäule sowie deine nacken/hals Muskulatur genaustens anschaut.

ich habe seit bald 10 Monaten das selbe wie du und seit mir in der physio einige wirbel eingerenkt wurden hat sich der schwindel um fast 70% gemindert. jetzt hab ich ihn nur noch in extremen körperlichen Stresssituationen aber meine Behandlung ist auch noch nicht vorbei. meine Trapez Muskeln am hals sind hart wie stein diese können den schwindel auslösen (hab es über deinem beitrag schon geschrieben)

bevor du dir weiterhin panik machst oder noch mehr Ärzte aufsuchst versuch es bitte zuerst mit physio oder sonst jemand der sich mit Wirbelsäule usw auskennt.

liebe grüsse

TVia0na1x7


Hallo Blaumalu

Das alles kenne ich nur zu gut...diese unsicherheit, was mit einem los ist. ALS? Hat man da auch so einen Schwindel? Hui...darüber denke ich nun besser nicht nach ;-)

Also ich hab den Schwindel seit Mai...es gab aber auch Phasen, da ging es mir gut aber dann auch Phasen, wo ich Wochenlang noch ganz andere Symptome hatte und ich dachte, ich würde sterben. Meine Neurologin ist der Meinung, das ich Phasenweise an einer Depression leide und hat mir Citalopram verschrieben aber nehme es noch nicht. Ich kann Dir Arlevert empfehlen, das ist gegen Schwindel..immer hilft es mir nicht aber oft.

Ich habe 2 Kinder und ich weiss, wie man als Mama dann leidet...wenn man nicht so kann, wie man es gerne möchte. Alles gute für Dich.

@ Tommy

Ich freu mich sehr für Dich, das Dein Schwindel nur noch wenig vorhanden ist. Bei mir hat die Phsyio ja leider nichts gebracht aber ich hab auch nur für den Nacken Physio bekommen...vielleicht liegt es bei mir auch an der Wirbelsäule?! Ich weiss es nicht...alles liebe für dich.

D'ecemb/er8b0


@ Tommy

Ich hab genau die gleichen Probleme wie Du, ausgelöst durch die HWS. Zig verschobene Wirbel und Steinmuskeln und das Ganze seit über 2 Jahren, weil ich mir von jedem Arzt anhören durfte: das ist psychosomatisch :(v Bisher kam kein Physio bzw. Osteopath bei mir weiter, weil die Muskeln unglaublich verhärtet sind. Hast Du von Deinem Physio Übungen gezeigt bekommen? Muskelaufbau soll man ja bei so massiven Verspannungen nicht betreiben, weil es die Sache verschlimmern kann (kann ich bestätigen). Massagen helfen bei mir nicht bzw müsste ich da täglich hin, das macht mein Geldbeutel leider nicht mit. Bin immer noch auf der Suche nach geeigneten, moderaten Übungen. Vielleicht hast Du ja noch nen Tipp.

TfommyxST


danke tiana, bitte lass dir nicht einreden das du Depressionen hast oder psychisch nicht ok bist, das macht es nur noch schlimmer, denn du bist nicht depressiv und ich finde Ärzte die sowas auch nur ansatzweise erwähnen schon fast kriminell! menschen mit psychischen Problemen die leben ganz anders als du, die denken ganz anders und sie würden auch ganz anders hier schreiben! in all deinen beiträgen habe ich niemals herauslesen können das du am ende, am völligen Tiefpunkt bist. klar dir geht es nicht gut, logisch bei den Symptomen aber du stehst auf einem berg und ich merke das du nicht hinunter springen willst, du denkst nicht einmal daran! für mich bist du einfach eine starke frau der es gesundheitlich nicht gut geht. Und wenn du dir was anderes einreden lässt wirst du dich damit abfinden und nie auf einen grünen zweig kommen. Denk immer daran, für alle Ärzte sind wir nur "arbeit" sobald wird die Praxis verlassen sind wir denen wieder egal deswegen hör ihnen zu und denk dir deinen teil, nimm ratschläge an und nimm die Medikamente die für dich persönlich auch in frage kommen und nimm nicht einfach welche nur weil der Arzt es sagte. Ich bekam auch betaserc16 und entzündungshemmer usw vom Arzt verschrieben, das soll die Durchblutung im Innenohr fördern, allerdings nahm ich es nur paar tage weil ich mir danach bewusst wurde das ich keine Innenohr Erkrankung habe und ich mir auch nicht einreden lassen muss das es nur das sein kann. ich hab viele ratschläge angenommen aber auch viele links liegen lassen und gerade weil ich 50% meiner verschrieben Medikamente nicht mehr nehme fühle ich mich auch besser und nicht mehr wie auf Drogen und vorallem ist die angst weg das die Medikamente sich mit einander nicht vertragen und das ich zuviel davon nehme.

das mit der Wirbelsäule, und verdrehten wirbel solltest du wirklich noch richtig anschauen lassen.

ich bin mir auch sicher das es Physiotherapeuten gibt die nicht so viel Ahnung haben wie andere und ich bin richtig richtig froh das ich eine Therapeutin habe die 10 jahre in Amerika praktizierte und schon allerhand gesehen hat. Sie kann alles, von massagen, einrenken bis zu akkapunktur (gibt selten jemand der alles kann)

mich würde mal interesseren welche anderen Symptome du in der Zwischenzeit noch bekommen hast denn die Therapeutin hat mir erklärt das die Wirbelsäule schuld an vielen sein kann und wenn alles nach und nach kommt, also eins hört auf das andere beginnt, das es dann meist die Wirbelsäule ist. zu den typischen Wirbelsäulen Symptomen gehören, schwindel, Benommenheit, schmerzen in armen, Kopfschmerzen, schmerzen in den bauchflanken, Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen, schmerzen in den pobacken bis zu den füssen, atemprobleme und starkes Herzklopfen, wie gesagt nicht alles zusammen sondern eins nach dem anderen.... also ich erkenne mich darin wieder.

@december80 genau das was du sagst versuche ich gerade tiana klar zu machen, psychosomatische befunde verschlimmern alles nur weil man sich damit abfindet und nicht mehr die lösung sucht.

ich habe allerdings auch keine Übungen gezeigt bekommen weil meine Therapeutin angst hat das ich zuhause was falsch mache, sie macht es lieber mit mir zusammen. was mir persönlich aber hilft und man nix falsch machen kann ist die EFT klopftherapie hier dazu das Video von dem ich es übernommen habe. auch wenn da steht "für fortgeschrittene" es hilft mir trotzdem abend vor dem bettgehen. [[http://www.youtube.com/watch?v=uZk0nfzdFQY]]

wegen deinem Geldbeutel, bei mir zahlt es die Krankenversicherung weil ich von meinem Hausarzt zur physio geschickt wurde. versuchs doch auch über den Hausarzt gehe zu ihm und sag das du dich kaum noch bewegen kannst vor schmerzen im schulter nacken Bereich. und ja NUR massagen helfen nichts, meine Therapeutin musste zuerst in 2 Sitzungen mein Bindegewebe lockern mit leider schmerzhaften fingergriffen erst danach kann mit massagen die Muskeln erreicht werden und erst dann kann eine erfahrene Person spüren welche Muskeln abnormal verhärtet sind.

ich krieg morgen meine erste akkapunktur und ich freue mich wie ein kleines Kind auf weihnachten und andererseits habe ich auch etwas angst weil sich dadurch die harten Muskeln ja entspannen sollen danach und ich hab die Erfahrung gemacht das immer wenn ich körperlich stress hatte und viel Muskelarbeit leisten musste das der schwindel kam sobald die arbeit zu ende war, also wenn sich die Muskeln dann wieder versuchten zu entspannen.

naja mal sehen. entweder es tut mir gut oder es bringt mich um ;-D

ich schreib mal noch auf was ich bisher so selbst getan habe zur Besserung:

- jeden 2ten tag nehme ich ein heisses Vollbad mit muskelentspannendem Badesalz

- ich habe mir in einer Tierhandlung einen hundeball mit noppen gekauft den ich jeden tag abends zur selbstmassage benutze und zwar so:

ich stelle mich mit dem rücken zu einer wand. klemme den ball zwischen wand und schulterplatt und bewege meine knie auf und ab damit der ball mit leichtem druck über meine schultern und rücken rollt (bitte nicht über die Wirbelsäule damit rollen) nur da wo Muskeln sind. bei einer schmerzenden Verhärtung kann man sogar den ball einfach nur in die Verhärtung drücken, 10-15 Sekunden das nennt man triggerpunkt Behandlung es tut weh aber der Muskeln entspannt sich danach.

- jeden abend vor dem bett gehen mache ich die EFT klopftherapie

- ich streiche jeden morgen meine schultern und nacken mit speziellem muskelentspannungs gel (Supermarkt oder apotheke) ein.

- ich sitze nicht mehr so oft zuhause am PC

- wenn ich am PC sitze achte ich auf meine Haltung (keine Schildkröten Haltung)

- sobald ich schmerzen irgendwo spüre ändere ich meine Körperhaltung oder meine Tätigkeit

- mindestens 7 stunden nachts durchschlafen

- auch mal ein Mittagsschläfchen gönnen

- hab ein spezielles Nackenkissen gekauft das den nacken im schlaf stützt

- hab am Arbeitsplatz meinen arbeitseinsatz um ca 50% verringert (ich renne nicht mehr umher und mache mir keinen stress, was ich tun kann tu ich aber ich bring mich dafür nicht mehr um)

- ich strecke mich so oft ich drann denke (tut wahnsinnig gut)

achja und lasst euch nicht vom Partner oder freunden massieren, ungeübte Hände können den Muskeln schaden.

hoffe ich konnt einwenig helfen...

liebe grüsse

T,ianax17


Hallöchen

Wollte mich mal wieder melden und fragen wie es Euch denn so geht? Besonders Tommy..mein lieber, der mich immer so gut mit Worten aufgebaut hat...wie geht es Dir? Hat Dir die Physio weiterhin geholfen?

Der Dezember war ein guter Monat für mich...kaum Schwindel und ich konnte die Weihnachtszeit genießen. Mein verschriebenes Antidepressiva habe ich noch nicht genommen, da es mir zur Zeit gut geht (nicht super gut aber gut). Mein Schwindel ist nur noch Phasenweise da, und das dann nur kurz und leicht...damit kann ich gut melden.

Würde mich freuen, wenn hier mal wieder jemand schreibt..wie es Euch so geht.

lg

TCommwyST


Huhu Tiana

Das freut mich sehr das es dir wieder "gut" geht.

Ich hoffe es wird immer besser bis es komplett weg ist.

Die Weihnachtszeit war für mich auch ok. ich war auf dem weg der Besserung durch die Physiotherapie.... ja... war lol.... oder heul? ich Idiot hab leider WärmeGel benutzt als ich schmerzen an der Schulter hatte. Aber die wärme hat leider die Entzündung die ich an den Muskeln hatte und langsam am abklingen war wieder neu angefacht.

Ich wusste nicht das da eine Entzündung ist. Und die Therapeutin meinte ich wüsste das weils logisch sei nach so langen Monaten Muskelprobleme das da Entzündungen mit drin sind. Naja, dumm gelaufen. hab also seit Silvester wieder schlimmen Schwindel gehabt (vielleicht lags aber auch am Alkohol, hatte mich tierisch besoffen o:) ) Alkohol is ja auch nicht gut bei Entzündungen.... naja heute wurde in der Therapie meine Schultern zentriert. Also so nach hinten gedrückt mit einer speziellen Technik und ich hatte dabei genau dieses Ohrenkribbeln was ich immer mit dem Schwindel verbinde und die Therapeutin sagte das sei halt so weil es vom PC sitzen alles ausgelöst würde, Tastatur zu weit weg, dauernd in Buckelhaltung somit müssen die Schultern dauernd nach vorne gezogen worden sein und blieben irgendwann so und die haben auf die entzündeten nerven gedrückt, Resultat schwindel und Übelkeit.

Wie gesagt man weiss bei mir ja nun woran es liegt es ist leider nur sehr schwer das in griff zu kriegen und ich weiss nicht in wie weit sich das menschliche skelett wieder "normal" bilden lässt.

Angst hab ich auch weil wenn ich meine schultern nach hinten drücke pulsierts bei mir da am hals also nähe Halsschlagader (glaube ich zumindest) das ist genau der punkt den ich beim schwindel immer als geschwollen wahrnehme.

mir is grad eingefallen das ich im Oktober einen Termin versprochen bekam für Neurologen.... bis jetzt nix gehört von dem... is doch zum kotzen so lange auf Termine warten zu müssen. auch wenn ich nun weiss worans liegt würd ich den Termin gerne wahrnehmen um für die Zukunft zu wissen das da auch alles ok is...

(ich weiss nicht mal was ein Neurologe ist oder tut lol)

liebe tiana, wie gesagt ich freue mich sehr und wer weiss vielleicht wars bei dir ja auch eine Nervenentzündung irgendwo nähe nacken und deine klingt nun langsam aus, ich wünsche es mir für dich.

ich glaube fest daran das 2014 unser Jahr wird.

*:)

HK4nn1ibdaxl


Hallo zusammen mich freut es zu hören das ihr einen schönen Dezember hattet. Beim mir war es auch ganz ok bis auf Silvester :( hatte so heftigen schwindel so das ich nichts machen konnten , war sehr deprimierend. Hatte zwischen den jahren mal wieder seit langem alkohol getrunken aber nach einem halben bier 0,33 wurde mir sowas von schwindelig das ich es nicht weiter getrunken habe bzw konnte. Es wird ja immer gesagt das Alkohol gegen "phobischen schwindel" hilft und er dadurch weniger wird. Also schließe ich aus das mein schwindel phobisch bedingt ist.

Vorgestern war einer der wenigen Tage im Monat wo ich komplett schwindel frei war. Gestern aber merkte ich das der schwindel wieder im Anmarsch ist , heute kam dann alles wieder faust dick. Schwindel ,Kopfschmerzen, Übelkeit und sehstörungen.

Jetzt wollte ich mal fragen ob ihr das mit den sehstörungen auch kennt? Z.b wenn ich am Tisch sitze und esse , mein teller steht auf einem tischset das rillen hat und in der unteren Hälfte vom sicht feld fangen sie an zu verschwimmen wenn ich die augen bewege. Habe das auch wennbich über kopfsteinpflaster laufe ,ist ziemloch unangenehm.

Naja am Mittwoch ist der Termin in der Dkd in wiesbaden bin sehr gespannt was da bei raus kommt. Jetzt muss ich nur noch mein rücken röntgen lassen und nochmal zum Orthopäde und hoffe das ich nochmal krankengymnastik bekomme.

@tommy ein neurologe ist ein nerven Arzt im großen und ganzen. Hoffe das ich deine frage einiger Maßen beantworten konnte ^^

@ tiana das freut mich das es dir einigermaßen besser geht , hoffentlich bleibt es auch so .

Achso wünsche euch allen ein frohes neues Jahr und vorallem ein schwindel freies Jahr @:)

T&ommyxST


Hey H4nnibal

Das mit den Sehstörungen was du beschreibst ist 1:1 genau das was ich auch habe wenn der Schwindel da ist.

Sobald sich ein Muster wiederholt, sei es Kopfsteinpflaster oder eine gross Flächig bedruckte Sache.

Ich hab einen unglaublich tollen Arzt gefunden der zwar nicht zaubern kann das alles gleich weg ist aber er kann super erklären und zeigt mir auch das er recht hat.

Er sagte: Durch Muskelprobleme werden irgendwo nerven gequetscht manchmal auch artherien, langfristige muskelprobleme führen zu starken Quetschungen, vergleichbar wie wenn ein Kabel durch ein Möbelstück längere Zeit gequetscht wird, wird das Möbelstück dann entfernt bleibt die Quetschung im Kabel trotzdem noch ein wenig.

Da unser körper aber keine kabel hat sondern selbst heilend ist können diese Quetschungen heilen allerdings dauerts!

er erklärte dann auch das solche Quetschungen vorallem den Blutdruck manipulieren. mein schwindel, (eurer vielleicht auch) hängt mit dem Blutdruck zusammen. ich habe mir daraufhin ein Blutdruck Messgerät gekauft und tagelang immer wieder geprüft und siehe da.... ich habe bei schwindel blutdruckwerte von 95 zu 60 oder 97 zu 70 also eindeutig viel zu niedrig. sobald es mir gut ging und ich gemessen habe waren meine werte zwar auch niedrig aber deutlich höher 112 zu 69 etwa.

nun bekam ich Blutdruck regulierende tropfen "effortil" leider nützen die bei mir nicht viel, es gilt nun meinen Blutdruck hoch zu kriegen....dauerhaft.... denn durch die Physiotherapie sind meine Muskeln eigentlich wieder im normbereich.

H4nnibal, hast du mal Blutdruck gemessen bei schwindel und bei normalem zustand?

optimale Blutdruckwert wäre 120bis135 zu 80. (mit meinen 95 zu 60 is es ein wunder das ich noch leb)

jedenfalls zu niedriger Blutdruck = schwindel, Benommenheit, Sehstörung und Übelkeit

und egal was erzählt wird, dieser schwindel kommt nicht nur beim schnell aufstehen sondern kann tatsächlich dauerhaft und plötzlich erscheinen da der Blutdruck ja gequetscht wurde und somit eine Quetschung besteht die mal mehr druck durchlässt und mal weniger, egal bei welcher Bewegung.

du merkst das auch das es dir "besser geht" wenn du im stress bist. weil dann der druck schneller durch den körper gejagdt wird und somit besser durch die Quetschung gelangt.

teste das doch mal mit dem blutdruckmessgerät.

würde mich interessieren wie das bei dir aussieht.

Liebe Grüsse

Tommy

H`4nnizbxal


Tommy <3 Danke das du mich darauf aufmerksam gemacht hast . Wenn es mir extrem schwindelig ist habe ich auch so Tiefe werte von 90 zu 60. Heute habe ich keine schwindel und hatte 125 zu 70. Das mit den Stress Situationen ist mir auch schon oft aufgefallen , meistens kommt der Schwindel immer erst danach.

Bin echt sehr Froh das ich nicht alleine mit diesem Problem bin ,besonders mit diesen Sehstörungen aufm Kopfsteinpflaster. Das hat mir echt ganz schön Angst gemacht . Ich hoffe ja nur das ich auch so ein guten arzt finde wie du. Bei uns hat ein neuer Physiotherapeut auf gemacht und im netz steht nur gutes über ihn werde mich mal an ihn wenden.

L*upo7249


... optimale Blutdruckwert wäre 120bis135 zu 80. (mit meinen 95 zu 60 is es ein wunder das ich noch leb)

Zu mir hat einmal ein Arzt gesagt: Menschen mit niedrigem Blutdruck sind zwar empfindlicher für Schwindel – aber dafür werden sie halt uralt...

Das hat mich damals sehr beruhigt, da die Vorteile eindeutig überwiegen.

*:)

Lupo

T ommxyST


@ H4nnibal

Ja mit dem Blutdruck ist bei dir nun eigentlich auch bestätigt das irgendwo in deinem Körper etwas abgequetscht wird, nun gilt es herauszufinden wo. Beobachte deinen Körper ganz genau, wo hast du schmerzen, bzw welche schmerzen wiederholen sich ab und zu (müssen keine dauerhaften schmerzen sein) oder wo hast du öfters Muskelzucken.

bei mir brennt es oft wie feuer hinten zwischen den Schulterblättern, und es kribbelt den hals entlang zu den ohren. brennen und kribbeln sind meist ursachen eines gequetschten nervs.

jedenfalls, keine sorge es ist nichts lebensgefährliches und man kann durch so einen quetsch schwindel auch nicht ohnmächtig werden da unser körper so komplex ist das er notfall pläne hat um sowas zu umgehen.

es ist einfach nur scheisse unangenehm und anstrengend aber definitiv heilbar oft heilt es auch von alleine es dauert nur meeeeeeeeega lange wenn der körper das allein machen muss.

solange du ned weisst wos quetscht würde ich auch nur 15 bis 30 Minuten am tag am pc sitzen und dann auch nur mit gerader Haltung. allein schon die arm Haltung zur maus kann der Auslöser gewesen sein.

@ Lupo

Naja was nützt mir ein langes leben wenn mir schwindelig is? da lebe ich lieber kürzer aber kanns dafür geniessen ;-)

TGia%na17


Hallo Ihr Lieben..

Schön wieder von Euch zu lesen...

Mir geht es so weit ganz gut aber dennoch habe ich heute mit dem Citalopram angefangen. Sollte es ja schon im Dezember zur Vorbeugung nehmen aber hatte zu große angst und es ging mir ja so gut. Die letzten Tage hatte ich wieder so ganz leichten Schwindel ab und zu und auch wieder diese mekrwürdige Wahrnehmung...also versuche ich es jetzt mal mit dem Medikament. Hab zwar totale angst aber ich will wieder 100%ig fit werden und nicht immer nur so an die 80-85% leistungsfähig sein.

@ Tommy

Ich hoffe bei Dir wird es nun wieder besser? Ist ja schon mal gut, das Du die Ursache kennst...so kannst Du da immer versuchen gegenzusteuern und es dann auch behandeln lassen. Ich hoffe es geht Dir nun wieder besser?

@ H4nnibal

Wie war es eigentlich in dieser Klinik gewesen?

lg und ein schönes Wochenende.

TwomWmySxT


huhu tiana

schön das du wieder schreibst, dieses citaldingsda ist das das antidepresiva ??? ?

mir geht's besser als vor einigen Monaten, der schwindel hat sich durch die ganzen Therapien und den Sport den ich seit paar tagen mache verändert. früher wars dauerschwindel und dauernde Benommenheit, der schwindel war ein schwankschwindel und jetzt ist der schwindel immer nur für wenige Sekunden und dann so als würde man wegknicken, eine art sekundenschlaf.... dann is manchmal 1 stunde ruhe dann wieder Sekunden schwindel... unangenehm ist das auch...vielleicht sogar mehr weils immer so unvorhergesehen kommt. aber eines meiner Lebensweisheiten heisst ja auch "manchmal muss es erst schlimmer kommen um besser zu werden"

ich warte immer noch "seit November" auf den Termin vom Neurologen... mein Hausarzt hat da schon x mal angerufen die machen einfach nicht hinne....ich finds mega zum kotzen das man so lange auf Termine warten muss.... 5 Monate musste ich schon wegen schwindelklinik warten...jetzt wieder bald 3 Monate.... isn wunder das noch keiner Amok gelaufen is von den Patienten ]:D

ach ja :))) muss noch was erzählen hihihihihi

*rumhüpf wie kleines Kind*

meine physio Praxis hat nen neuen Therapeuten x:)

und so wie der mich angeguckt hat bin ich mir ziemlich sicher das er auch auf jungs steht |-o

der sieht so aus wie george cloney.... x:) x:) x:)

aber vermutlich wär ich dem zu jung... ich 19 er ca 50

aber sooooo ein hammer typ

freu mich schon auf nächsten mal 8-)

a$utumn9-lixke


@ TommyST

Warum rufst du nicht selbst bei diesem Neurologen an und machst einen Termin aus?

Hättest du selbst im November angerufen, hättest du vermutlich schon bald deinen Termin.

Es kann nicht sein, dass der HA angeblich angerufen hat und du nicht mal das Datum des Termins weißt.

Kann es sein, dass der HA nicht will, dass du zum Neurologen gehst?

Tlian2a1x7


@ huhu mein lieber Tommy

Ja schön das es Dir dann Phasenweise doch auch gut geht...klar ist es blöd, wenn dann so ein schwindelanfall kommt aber in den Schwindelfreien Zeiten kann man dann gut Kraft tanken und entspannen...

Ja dieses Citalopram ist ein Ad. Ich will es mal versuchen weil ich wieder so leichte Sehstörung/derelisation habe...das ist so störend, wenn man seine Umgebung so merkwürdig wahr nimmt.

Hui...in der Physio gibt es einen GEORGE?? Na dann ran an den Mann...hihi..war klar das der dann wohl auf Männer steht..schade für die Frauenwelt aber vielleicht das große Glück für Dich..hihi..dann viel spaß beim nächsten mal ;-D

Ach ja, autumn-like hat übrigens recht...nimm das mal selber in die hand und ruf beim neurologen an. Klar dauert es manchmal mit den Terminen aber über Monate hinweg nicht..kann ja nicht angehen das du mit Schwindel da so ewig warten musst.

lg tiana

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH