» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

T"ommy}ST


Histamin ist in allen Lebensmitteln die lange gelagert werden. Je länger die Lagerung desto höher der Histamin Anteil.

Zb. Dosen Sachen sind so reichhaltig an Histamin das manche HI-intolerante nach nur 2 Gabeln Erbsen nach ein paar stunden erbrechen, zusammenklappen oder Schwindelgefühle haben.

Meiden sollte man also alles was länger lagert als 1-2 Tage auch gewürze.

Die auslass Diät bezieht sich also darauf ca 4 Wochen lang nur frisch zubereitete Sachen zu essen. Fleisch wenn möglich verzichten oder nur vom Metzger des Vertrauens wo man weiss es ist frisch.

Fisch ganz weglassen, Fisch ist immer voller Histamin auch wenn er frisch gefangen wird.

Gemüse muss auch frisch sein, nicht abgepackt. Kein Jogurt usw. Brot selbst backen, Weissmehl ersetzen durch Dinkelmehl.

Man kann sich niemals Histamin FREI ernähren, denn jedes Lebensmittel besitzt Histamin, manche halt mehr manche weniger.

Aber ich kenne Menschen die haben so viel es geht in frische Produkte ersetzt und haben 8 von ihren 10 Wehwehchen nicht mehr.

T8alJijxa


Ist ja wirklich lieb gemeint, aber es war jetzt fast 4 Monate nix, bis der Zusammenbruch kam und wir essen soweit immer das gleiche. Er isst ja auch auf Arbeit öfter..

Ich hab ihm das alles jetzt gerade vorgelesen und er sagt, dann müsse es ihm täglich schlecht gehen. :-/

Trotzdem danke! (Und ich notiers trotzdem ;-) )

Lwu&pmo749


Hallo Talija,

zunächst möchte ich Dich (und natürlich auch Deinen Mann) etwas beruhigen, denn er ist ja mittlerweile ziemlich gut durchuntersucht und – glücklicherweise – wurde nichts ernsthaftes gefunden, was den Schwindel und die Begleitsymptome körperlich erklären könnte.

Theoretisch gibt es übrigens über 300 mögliche Schwindelursachen und wenn man jeder einzelner (wie teilweise hier genannt) nachgehen wollte, reicht ein Leben dafür nicht aus...

Die Symptome sind zwar nicht typisch für "phobischen Schwankschwindel", aber die Psychosomatik hält allerlei wundersame Symptome bzw. Kombinationen derer bereit, so dass man da nicht immer eine klare Linie finden kann.

Das mit dem Schwanken passt, wenn er diese Schwindelanfälle hat. Aber eben gepaart mit schwitzigen Händen, Gefühl des Drückens von Hals Richtung Magen, Übelkeit und Übergeben,...

Diese Symptome könnten auch durchaus zu einer Art Panikattacke passen und leider findet man auf diesem Gebiet nicht immer eine eindeutige Erklärung.

November 2012 hatte er dann einen "Kollaps" in der Arbeit.

Sonntag Abend dann wieder Zusammenbruch in der Arbeit

Was arbeitet Dein Mann (wenn ich fragen darf) ?

Könnte hier ein Zusammenhang bestehen. Druck ? Stress ? Überforderung ? Probleme mit Kollegen / Vorgesetzten ? Ist mir nur aufgefallen...

Habe leider auch keine Patentlösung, wollte nur darauf hinweisen, dass die Ursachen auch in dieser Richtung liegen könnten.

Erst mal alles Gute & "keine Panik" !

LG

Lupo

Tsalifja


Hallo Lupo

und herzlichen Dank für deine Antwort. @:)

Nein, Panik haben wir eh keine. Es wäre nur hilfreich, wenn man langsam mal was finden oder wissen würde.

Wie gesagt denkt er und die Ärzte mittlerweile ja auch, dass diese beiden "Kollapse" wirklich Epilepsie-Anfälle waren.

Von daher bleibt nur der unregelmässige, aber dafür meistens heftig auftretende Schwindel ein Rätsel.

Montag hat er einen Termin bei seinem Stamm-Neurologen. Da werden sie mal eine ggf. höhere Dosierung des Epilepsie-Medikaments besprechen. Wegen den Anfällen. Evtl. hört dann auch der Schwindel auf.. ":/

TcosmmHyCSxT


huhu zusammen

so bin nun den 4ten tag laktosefrei und immer noch schwindelfrei :)=

ausserdem habe ich bemerkt das es mir viel viel besser geht, ich bin nicht mehr müde und mein hirn läuft schneller...

lol blöd zum erklären, ich kann besser denken und antworte nun auch schlagfertiger :)=

da ich das aber schon kenne das ich mal 4-5 tage keinen schwindel hatte bin ich noch nicht ganz so happy, erst wenn 2 Wochen ohne schwindel vorbei sind werde ich mich mal trauen mich richtig zu freuen und die welt werde ich umarmen wenn der schwindel 1 Monat weg ist.

dienstag ja noch Neurologe ich glaub ich sag dem nix davon das der schwindel weg ist, der soll trotzdem alles untersuchen (ich weiss is nicht die nette englische art...) aber mir egal :-p sicher is sicher.

ihr lieben, würdet ihr auch versuchen laktosefrei zu essen und trinken wenns bei mir schwindelfrei bleibt die nächste zeit?

Gyucky\068


Das hört sich doch gut an :)^ , freut mich :-)

H^48nnixbal


@ Tommyst

Das freut mich zuhören :) bin gespannt wielange du schwindel frei bleibst. Ich hoffe ja für immer. Mir geht es seit 2 1/2 tagen auch wieder ganz gut , habe kaum schwindel. Werde das mit der laktosefreie Ernährung auch mal aus testen . Muss jetzt nur wissen wo überall Laktose drinne ist aber das werde ich nal googeln.

Mir ist auch schon aufgefallen wenn man mal schwindel frei ist funktioniert das gehirn wieder richtig und man ist auf zack. Da machz das leben um so mehr spass :)

Lg an euch alle :)

TWomm ySxT


@ h4nnibal

also ich kanns nur empfehlen mal paar tage ohne Laktose zu leben (oder notfalls mit gaaanz wenig)

selbst wenn der schwindel nicht weggeht damit, es tut wahnsinnig gut man hat einen viel leichteren bauch und besseres wohlgefühl.

Laktose ist ja eigentlich Milchprodukte, jogurt käse usw... mittlerweilen gibt's in grösseren Supermärkten eigene Produktlinien die laktosefrei sind man muss also gar nicht auf milch und jogurt verzichten. ich war in der schweiz im Coop Supermarkt da heisst die Linie "free from" hab käse gekauft, milch, jogurt, gewürze, salatdressing sogar schokolade.

also ich verzichte auf nix aber is trotzdem alles laktosefrei.

der Rewe hat auch eine eigene Linie, weiss den namen aber nicht mehr, aber bei Google findest deren Produkte "Rewe laktosefrei"

ausserdem habe ich für mich persönlich eh festgestellt das ich die laktosefreie milch liebe die schmeckt genau gleich nur etwas süsser das bedeutet auch ich muss weniger zucker in Kaffee machen :)^

ausserdem sind es nur wenige Wochen die man so essen soll danach kann man gaaanz langsam versuchen wieder normale Milchprodukte zu essen und den magen wieder daran gewöhnen. denn es ist durchus möglich das menschen die eine solche Intoleranz irgendwann bekommen (sei es durch nen magen-darm Virus oder stress) und die es über Monate nicht merken, das sich der körper vergiftet da die Stoffe nicht abgebaut werden. und unsere Beschwerden gleichen auch deren einer Vergiftung, also wenn der körper entgiftet ist kann man wieder langsam normal essen ich bin zuversichtlich und wenn der schwindel wiederkommt dann weiss ich zumindest das ich meine magen Probleme dadurch weggekriegt habe also ein Leiden weniger was der seele gut tut.

in der apotheke gibt's sogar rezeptfreie Tabletten die dem magen helfen die Laktose abzubauen, da sollte man sogar normal essen können laut Hersteller.... ich nehme die aber nicht will es (wie immer) alleine schaffen.

auch ich hoffe das dein schwindel sich ne laaaange Auszeit nimmt.

LG *:)

Hv4nnixbal


Ich hatte das mal gegoogelt , soweit ich das einschätzen kann esse ich ziemlich laktosefrei muss aber mal zuhause auf mein Käse schauen (leerdamer caracter) ka ob das jetzt richtig geschrieben ist. Der müsste glaube ich laktosefrei sein und in butter ist laut inet auch sehr sehr wenig drin. Da ich am tag nur 4 scheiben brot mit Käse und Marmelade esse. Klar esse ich zum mittag auch was warmes aber meistens kartoffeln mit Gemüse. Werde aufjedenfall mal ein auge drauf werfen. Müsste dann ja meine geliebte milka schockolade aufgeben ":/

T#om]mySxT


@ H4nnibal

leerdammer Käse hat immer Laktose drin ausser auf der Packung steht gross "laktosefrei" die haben nur ein einziges Produkt wo das draufsteht.

Butter ist auch immer laktosehaltig ausser es wird als "laktosefrei" deklariert.

Brot hat sehr viel Laktose drin, genau wie käse und Marmelade.

Kartoffeln und Gemüse klingt gut wenn du laktosefreie gewürze nimmst ansonsten isst du nach deiner aussage den ganzen tag Laktose (trinken bestimmt auch) Eistee kann spuren von versteckter Laktose haben (zb wenn der tee mit Milchzucker verfeinert wird)

abgepacktes fleisch wie aufschnitt oder wurst haben immer Milchzucker drin das ist auch Laktose.

also du isst schon ne menge Laktose allein schon 4 scheiben Brot mit butter und Marmelade ist ne richtige Laktose bombe ;-D

kauf dir wirklich mal laktosefreies Brot butter und Marmelade. das findest du alles wenn du auf der Packung liest "laktosefrei" oder bei der zutaten liste darf nicht stehen "lactose, Milchzucker, molke, Auch hinter "Emulgator" und "Stabilisator" kann sich Laktose verbergen.

H#4nnixbal


HAbe jetzt mal auf mein Käse geschaut und der ist Laktose frei. Die butter angeblich auch und die Marmelade ist haus gemacht ,muss dann mal den Macher fragen ob da Laktose drin ist . Beim meinem Brot ist es genauso, kaufe mir mein Brot in einer Hausmacher Bäckerrei. Werde am Dienstag mal fragen ob die das in ihr Brot machen. kann ich mir aber irgend wie nicht so vorstellen. Ich habe noch nie besseres Brot gegessen. Man kann sich aber auch täuschen.

T[o}mmyxST


Brot macht man doch aus milch ? ausser die entziehen die lactose aber bei ner privat bäckerei wohl kaum weil das langes und schwieriges verfahren ist. aber frag mal oder evtl haben die sogar spezielles Brot was ohne milch gemacht wird.

mNnexf


Brot, das man aus Milch macht? Nee, eher nicht

Hs4nnixbal


Also ich habe mal bei einem Bäcker gearbeitet und ich kann dir versichern das da keine Milch drinne ist :-D wie kommst du denn da drauf ? Sry fürs lachen aber das ist iwie putzig ^^ hehe

Da ist mehl, wasser , hefe salz und das was du halt drin haben möchtest.

G,ucSky06x8


Doch teilweise ist da Milch drin.

[[http://www.chefkoch.de/rezepte/1891191307871903/Milchbroetchen.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH