» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

Hl4nwn6ibal


Ja gut ^^ sowas gibt es auch aber mir persönlich schmecken solche Brötchen nicht mehr

T*om(mxyST


auch Brot welches nicht mit Milch gebacken wurde, kann Milchzucker enthalten, der zum Emulgieren und Stabilisieren. Meistens wissen nicht mal die Bäcker selber was von ihren zutaten Milchzucker oder milchanteile enthält, auch einige hefe können spuren von Milchzucker enthalten.

das ist jedenfalls das was mir das Internet so ausspuckt

ich persönlich finde aber auch das ich es merke seit ich kein normales Brot mehr esse sondern "laktosefrei" deklariertes vom Supermarkt.

ich bin immer noch schwindelfrei

gestern hatte ich ganz kurz so 2 oder 3 Sekunden das leichte gefühl von schwindel aber ich habe gestern aus versehen auch eine fertig Tomatensauce gegessen ich dachte auf der zutaten liste steht nix von milch aber nach dem essen habe ich noch gegoogelt und festgestellt das Hersteller nur die END zutat deklarieren müssen das heisst sie können schreiben "tomatenpüree" aber ob das tomatenpüree Milchzucker enthält müssen sie nicht schreiben. was auch immer es war, es kam 15 Minuten nach dem Tomatensauce essen, an den nudeln kanns nicht liegen weil die ass ich die letzten tage ohne Probleme.

aber mit dem 3 sekündigen schwindel kann ich mehr als nur gut leben ;-D

ich hab mich gestern auch noch paar stunden richtig informiert, ich weiss nun fast alles über Laktose Intoleranz und so wie es scheint verursacht das Blähungen und das sind Gase und wenn die Gase nicht rauskönnen (ihr wisst scho...pupsen und so ;-D ) dann gehen die Gase ins Blut und dort verursacht das schwindel.

das würde auch erklären das der schwindel bei mir in stress kaum zu spüren war da das blut schneller zirkuliert und die Gase viel langsamer aufnimmt.

boah ich darf nicht so euphorisch sein sonst bin ich endlos enttäuscht wenn der schwindel zurück kommt... es ist nur so schwer sich nach den tagen ohne schwindel nicht zu freuen.

mwnef


Selbst wenn (!) man laktoseintolerant ist, steckt man die Minispuren in Brot meist weg.

Erst meintest du, es sind bei dir die Muskeln. Jetzt stürzt du dich auf Laktose als Schwindelverursacher. Du wirst es nicht hören wollen, aber ich hab immernoch das Gefühl, dass du dir da gewaltig was vormachst.

T7om<mySxT


@ mnef die Ärzte sagten es wären die Muskeln nach langem hin und her und nach 6 Monaten Physiotherapie ist der schwindel nie wirklich weggegangen. klar klammert man sich an Strohhalme und schöpft auch Hoffnung wenn die Ärzte etwas "finden" aber das heisst nicht das sie recht haben.

ich musste immer sehen wie gleichgültig den ärzten das ist, die sagen ihre Theorie schreiben Medikamente oder Physiotherapie auf und sagen tschüss.

und das mit der Intoleranz habe ich dem Hausarzt sogar ganz am anfang bei meinem zweiten besuch sogar gefragt und er winkte ab das man da von keinen schwindel bekäme sondern nur Bauchweh.

ich hatte lange vor meinem schwindel schon immer magen Probleme, Gastritis wurde diagnostiziert und bekam Protonenpumpenhemmer die nie was nützten deswegen mein eigener entschluss das ich es laktosefrei versuche denn auch die Gastritis kann eine Fehldiagnose sein. Ich mache mir nichts vor, im Gegenteil ich lasse mir nichts von den ärzten vormachen denn wenn ich eins in dieser zeit gelernt habe dann "vertraue nur dir selbst"

und ich sagte ja auch das ich mit der Laktose nicht 100% sicher bin, ich weiss nur eines, seit dem 2 tag an wo ich laktosefrei esse und trinke geht es mir einwandfrei. bin jetzt nicht ganz sicher obs der 5te oder 6 te tag ohne schwindel ist, aber solange hatte ich noch nie keinen schwindel und ich habe nichts anderes getan ausser anders zu essen. was würdest du da für Schlussfolgerungen ziehen? vermutlich die selben wie ich.

*:)

mXnef


was würdest du da für Schlussfolgerungen ziehen? vermutlich die selben wie ich.

Ich glaube nicht. Aber es nochmal in Worte zu fassen würde nichts bringen, deshalb lass ich dich einfach machen...

Dpecem4b[er8x0


@ Tommy

Ich drück dir die Daumen, dass du für dich eine Erklärung und somit eine Lösung gefunden hast. ...und lass dir hier nix einreden. ;-)

Hb4nn;ibal


@ Tommyst

Ich hoffe es ja für dich das es von der laktose kommt.Was mich betrifft bin ich mit fast sicher das ich kein laktos unverträglichkeit habe. Durch meine Ernährungsumstellung esse ich sooo wenig Sachen wo Laktose drin sein könnte. Was ich eher nicht vertrage ist weizenmehl ,das macht sich aber so bemerkbar das ich Magenschmerzen und Durchfall bekomme. Am Diensttag werde ich genau wissen was in meinem Brot drin ist.

Wie auch immer ich drücke dir die Daumen das du Schwindelfrei bleibst.

Tpom$myxST


@ h4nnibal

glutenunverträglichkeit gibt's auch, würde das Weizenmehl erklären.

wieder ohne schwindel aufgewacht heute :)= :)^

so lange hielt das noch nie an ich bin immer noch zu versichtlich.

morgen um die zeit bin ich beim Neurologen. hab durch meine Freude jetzt ganz vergessen was ich dort alles testen lassen wollte um sicher zu gehen. jedenfalls mal die Halsschlagader soll er sich angucken davor hatte ich nämmlich immer am meisten angst das da was nicht gut ist und die bauchaorta weil ich immer so Magenschmerzen hatte hatte ich angst das die krank ist. und meine Schulterblätter soll er gucken wobei das ist weg. hatte dort immer so eine stelle die fast taub war wenn ich mit den finger drüber strich aber das ist weg, fühlt sich wieder normal an. denke mal kopf und so guckt er von selbst und all die nerven Drumherum. finden wird er wohl eh nix weil ich ja schwindelfrei bin. Hauptsache ich hab die gefährlichen Sachen wie Halsschlagader abgeklärt.

ich freu mich wahnsinnig auf morgen, es ist verdammt lange her das ich schwindelfrei weiter weg bin, der Neurologe ist paar städte weiter und ich werde die reise geniessen.

ich weiss noch vor 1 jahr wie ängstlich und respektvoll ich gegenüber den ärzten war lol und heute... ja heute rede ich mit denen als würde ich sie ewig kennen ich laber die immer voll und eigentlich haben wir auch immer spass bei den Untersuchungen.

@h4nnibal wenn du die zutaten kennst schreib sie mal hier. bin neugierig ;-D

TTommNySxT


so Neurologe ist durch, bin wieder zuhause

und er fand nix, alles ohne befund er hat sich auch die Halsschlagader und die Gefässe im Bereich kopf angeschaut und ich hab top Gefässe, keine Verengungen oder Ablagerungen obwohl ich raucher bin ;-D

leider muss ich wieder mal einen Termin abwarten für ein MRI (glaub so hies es) da soll das kleingehirn untersucht werden.

hab dann am ende trotzdem noch erwähnt das ich seit paar tagen schwindelfrei bin und er sagte mir dann das oft auch ein Missgeschick aus mehreren dingen die Ursache für schwindel ist. letztens hatte er einen fall von einer Patientin die 5 jahre von Klinik zu Klinik rannte, schlussendlich hatte sie selbst herausgefunden das Kaffee der Auslöser ihres schwindels war weil sie einen empfindlichen magen hat und dazu hoher Blutdruck.

@mnef er gab mir übrigens auch recht im bezug auf die laktoseintoleranz, er meinte wenn es mir gut tut sei nichts falsches daran und wir menschen brauchen dinge die uns wieder aufbauen, egal ob die Laktose nun der grund ist oder nicht, jedenfalls ist meine Diät momentan das richtige für die Psyche.

leider war es wirklich nur eher ein Gespräch, und kurz Ultraschall der Gefässe am hals/kopf. (und dafür habe ich mich gestern ganzkörper rasiert -.-)

lol

ich dachte echt ich müsse da nackig in ne röhre und so ein kram... hätte ich auch sehr gerne gemacht ich steh total auf diese techniken, der Neurologe musste mir beim Ultraschall schon alles erklären ;-D

wisst ihr was witzig ist....oder auch nicht?

ich habe mir immer gesagt, sobald ich keinen schwindel habe gehe ich richtig fett shoppen in die Stadt....

und nun hab ich kein Geld wegen all den Anschaffungen (laktosezeug, teures Kopfkissen, wärebäder und muskelzeugs)

irgendwie voll der Irrsinn man man....

ist dieses MRI auch so ne röhre oder wie muss ich mir das vorstellen?

Hj46nnibxal


@ tommyst

Also ich habe es jetzt in Erfahrung gebracht und mein brot ist zu 100 % laktosefreie. Das heißt jetzt das ich mich zu 99 % laktosefrei ernähre ohne da überhaupt drauf geachtet zuhaben ^^.

Ist doch gut das beim neurologe nichts raus kam ,oder auch nicht? Er hat ja recht für die Psyche kann so eine "Diät"manchnal nicht verkehrt sein . Bin froh das du schwindelfrei bist .ich wünschte das wäre bei mir auch so, obwohl ich ja sagen muss das es im Moment eigentlich ganz gut ist. Mir wird zwar immer mal schwindelig über den Tag verteilt aber es war schon nal schlimmer und ich genieße jede Minute ohne den schwindel.

Was ein mri ist weiß ich auch nicht , werde es mal googeln .

Lg hannibal

m:nPef


@mnef er gab mir übrigens auch recht im bezug auf die laktoseintoleranz, er meinte wenn es mir gut tut sei nichts falsches daran und wir menschen brauchen dinge die uns wieder aufbauen, egal ob die Laktose nun der grund ist oder nicht, jedenfalls ist meine Diät momentan das richtige für die Psyche.

Das habe ich auch nicht bestritten. Nur wehrst du dich ja dagegen, dass es die Psyche ist (genau das hat der Neuro dir damit aber auch gesagt). ;-)

T;ommDyxST


@ mnef

na der schwindel kommt ned von der Psyche, habe lediglich wegen dem schwindel nen psychischen knacks.

ich hab zwar viel scheisse in meinem jungen leben mitgemacht und vermutlich hätten da viele drann zu knabbern.

von toten freunden, prügelnde Eltern, Vergewaltigung unter jungs usw. und ich hab immer alles mit mir allein ausgemacht oder meinen Partner (die übrigens auch alle scheisse waren)

von dahher hast du sicher recht das sowas einem aus der bahn werfen kann mit Depressionen und das dann irgendwie auch schwindel hinzukommt.

bei mir allerdings spüre ich halt das mein körper kaputt ist, hab so viele Baustellen und wehwehchen und alles hängt irgendwie zusammen.

zuerst kamen Magenschmerzen, Arzt gab nur Medikamente, dann kamen Blähungen dazu sowie eine üble speisenröhrenentzündung Arzt sagte es wäre Reflux (Magensäure die hochsteigt) also gab man mir Medikamente die nix brachten, ich bekam dadurch sogar atemprobleme weil die Blähungen nach oben drückten.

dann kam die Müdigkeit ich konnt mich nicht mehr konzentrieren, Arzt sagte Burnout... 2 Monate schulfrei.... half nix...dann kam herzrasen und irgendwann der schwindel... und die Ärzte wollen mir weiss machen das alles was ich die letzten 2 jahre an wehwehchen hatte verschiedene dinge sind? ich denke eher eins führte zum anderen und naheliegend ist eine Unverträglichkeit da alles mit dem magen begann.

ich will damit nur sagen das ich für mich persönlich, die Psyche ausschliessen kann denn alles was ich durchgemacht habe bereue ich nicht ich würde dieses Leben wieder wählen weil es mich speziell gemacht hat. schwer zuerklären XD

G}uckyh06x8


@ TommyST

Ich finde es ist bestenfalls zweitrangig ob es nun wirklich an der lactosefrein Ernährung liegt (gesunde Ernährung, ist so wieso gut) oder ein Placebo-Effekt ist.

Wichtig ist, das es Dir besser geht und Du an dich glaubst!

LG

g,abri XL


hallo ihr schwindler, ich hatte auch immer wieder schwindel und auch panikattacken und herzrasen, taubheitsgefühle, tinnitus, angestrengte augen, und einige weitere symptome. die klassische ärzteschiene bin ich auch durch(war alles ok) und die zähne habe ich auch gerichtet bekommen, bei mir hieß es auch, es kommt von den zähnen. hat alles nichts genützt. bei mir hieß es dann irgendwann, mein atlas sei verschoben, dann hatte ich jahrelang physiotherapie und bin eingerenkt worden, auch das half nicht wirklich dauerhaft. dann bin ich auf menschen gestoßen, die sagen, der atlas verschiebt sich z.b. durch autounfälle, geburt, sportunfälle, reitunfälle, stürze. dann bleibt er dauerhaft auf seiner falschen position und über diese fehlstellung kann es zu all den oben genannten symptomen kommen. leider ist die tiefenmuskulatur dann derart verspannt, damit er nicht noch weiter rausrutscht, dass normale behandlungen ihn nicht dauerhaft zurück bringen. die hp von atlantotec beschreibt das alles sehr ausführlich.

ich habe morgen einen termin bei einem atlasspeziallisten und bin neugierig, was dann passiert. ich werde es berichten. vielleicht ist das ein guter ansatz für uns alle, die wir leiden, in die psycho-ecke geschoben werden und uns niemand richtig versteht.

eine fehlstellung könnt ihr sehen, wenn eure schultern nicht gleich gerade sind oder auch der klassische beckenschiefstand mit der beinlängendifferenz. bei mir knirscht es auch, wenn ich den kopf drehe. und vielleicht fühlt ihr euch auch immer so verspannt wie ich? ich hatte als kind einen reitunfall und später 2 auffahrunfälle mit dem auto.

so, jetzt ist es an jedem einzelnen von euch, zu überlegen, was es bei euch so in dieser richtung gibt. bis auf bald!

T*ogmmyST


@ gabri

hallo erstmal

antlantotec ist eine mittlerweilen bekannte unseriöse Firma /Ärzte klink.

dort wird für viel Geld mit den Ängsten und Hoffnungen der Patienten gespielt.

kein einziger realer Patient der sich von atlantotec und deren Methoden behandeln liess hat erfolge erzielt und alle erfolge die in irgendwelchen Internet foren stehen sind erfunden von atlantotec selber.

daher weiss ich nun nicht genau ob du wirklich ein "schwindler" bist oder ob du einer dieser atlantotec typen bist.

jedenfalls, Atlas kann sich verschieben ja, aber den kriegt man selbst wieder gerichtet ohne stoss Therapien von atlantotec die die Wirbelsäule schädigen.

einfache haltungsänderungen im Tagesablauf und muskelentspannungen helfen mit der zeit.

also du bist hier herzlich willkommen aber bitte nicht mit atlantotec quatsch. ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH