» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

mNn'ef


kein einziger realer Patient der sich von atlantotec und deren Methoden behandeln liess hat erfolge erzielt und alle erfolge die in irgendwelchen Internet foren stehen sind erfunden von atlantotec selber.

Woher weißt du, welcher Bericht real ist und welcher nicht? Ich würde so eine Behandlung für mich auch nicht in Betracht ziehen, aber dass du das als Quatsch abwatscht wundert mich dann doch.

Gdujcky06x8


Ne, das ist Geldschneiderrei, mal kurz gegoogelt. Das ist das super, duber Allheilmittel und wenn einer widerspricht wird er fertig gemacht.

Genau so wie es super duber Mittel gegen BHD gibt, dazu muß man nur ständig sau teures Zeug von XY essen. Und wenn es den doch nicht klappt, liegte dran das man vor 3 Wochen ein Bier getrunken hat.

DJecembxer80


Es gibt schon Menschen, denen die Methode was gebracht hat...meiner Mom zum Beispiel. Und das auch wirklich langfristig. Mir hat es langfristig nicht geholfen.

FOirxdes


Gegen den schwindel hilft eine leichte Übung: auf einen Bürostuhl setzen und mit geschlossenen Augen drehen. Nach 5 sek anhalten und Augen öffnen und einen Punkt fixieren. Dass ca 2 Wochen jeden Tag machen. Dann merkt sich die Psyche "aha. Schwindel ist was ganz normales". Mir hat das nach zwei Tagen schon sichtlich geholfen!

Natürlich immer erst durch einen Neurologen checken lassen! Aber "phobisch" sagt ja eigentlich schon, dass es psychischer Natur sein muss.

L$up-o74x9


ich will damit nur sagen das ich für mich persönlich, die Psyche ausschliessen kann denn alles was ich durchgemacht habe bereue ich nicht ich würde dieses Leben wieder wählen weil es mich speziell gemacht hat. schwer zuerklären XD

Hallo Tommy,

Du sollst ja nicht an Deinem Leben zweifeln, um Gottes Willen.

Aber es ist auch so eine typische Fehlinterpretation, dass man bei psychischen bzw. psychosomatischen Beschwerden irgendwas im Leben "falsch" gemacht haben muss.

Das ist genau der Grund dafür, dass viele offensichtlich Betroffene lieber nach der seltensten und ausgefallensten körperlichen Krankheit suchen, als die erwiesenermaßen häufigste Ursache für dauerhaften Schwankschwindel für sich in Betracht zu ziehen.

Wenn es Dir jetzt besser geht, ist das aber erst mal das wichtigste, egal wodurch.

Alles Gute weiterhin !

m"nexf


... und psychische Ursachen können auch bei Menschen auftreten, die kein großes Ärgernis in ihrem Leben haben und sich selbst zufrieden nennen würden.

g$abrVi L


hallo tommysT, nein, ich bin nicht von atlantotec, ich habe nur eine lange leidensgeschichte hinter mir, mit vielen symptomen, die die schulmedizin und die physiotherapeuten und auch ich selbst nicht behandeln konnten in den letzten 10 jahre. ich bin dann selber daruf gekommen, das es mit meinem atlas zu tun haben muss und die erklärungen von atlantotec und auch atlasprophylax erschienen mir sehr plausibel, ausserdem hatte ich nichts zu verlieren. ich hatte einen termin bei einer atlantotec therapeutin, um mir meinen schiefen atlas bestätigen zu lassen, dabei musste sie schon das gerät benutzen, um ihn überhaupt zu spüren. das gerät empfand ich ziemlich heftig und ich habe deswegen weiter gesucht und war gestern bei einem behandler, der selbst von atlasprophylax behandelt wurde und heute eine eigene behandlungsmethode ohne gerät hat. mein atlas sitz nun wieder an seinem platz und ich fühle mich schon deutlich besser! mein kopf ist frei und leicht und läßt sich bis zum anschlag drehen. meine augen sind entspannt, meine hüfte steht wieder richtig, meine füße haben festen boden und ich liege wieder gut, meine zähne haben kontakt. natürlich braucht es eine weile, bis sich 48 jahre fehlstellung wieder normalisieren und die muskulatur wieder ins lot kommt. mein behandler, aber auch atlantotec und atlasphrophylax sagen, das kann bis zu einem halben jahr dauern. im moment fühlt sich alles noch ganz fremd an, aber, ich würde es trotzdem jedem raten, meine ganze familie läßt es auch noch machen und freunde fragen schon.ich wäre auch zu atlantotec oder atlasprophylax gegangen, aber ohne gerät war für mich angenehmer. und wenn es dich interessiert, schreibe ich dir in einem halben jahr noch, wie es mit meinen schwindel aussieht. als krankenschwester war für mich die erklärung, dass der atlas weder einfach so rausrutscht, und das ihn dann kräftige kurze muskeln halten, damit nicht noch mehr passiert, sehr plausibel und die erfahrung lehrte mich dann, dass, obwohl, er zigmal auf verschiedenen weise bei mir gerichtet wurde, meine symptome aber nicht dauerhaft verschwanden. ich bin um eine gute erfahrung reicher! liebe grüße!

H?4nni\bal


Hi leute , ich hatte heute meinen ersten Termin in der schwindel ambulanz. Mir war wie erwartet total schwindelig besonders bei chellongtest. Hoffe ja nal das es vom Arzt richitg gedeutet wird. Ivh muss am Donnerstag nochmal hin . Da gibt es nochmal ein Gleichgewichts test ,Gespräch beim psychologe und dann noch das Abschluss Gespräch.

Bin jetzt rotal fertig ,hatte heute nacht nur 3-4 stunden geschlafen und war jetzt 5 1/2 stunden in der Klinik.

Wie geht es euch ? Was macht euer schwindel?

Ganz besonders interessiert mich ja wie es unserm tommy geht.

Lg hannibal

TYommxyST


huhu h4nnibal

schwindelklinik hab ich ja auch hinter mir, war teilweise schlimm^^ vorallem nach dem luft ins ohr pusten war mir stunden später noch schwindelig.

aber da hies es das wäre normal durch die Untersuchung.

also wie es mir geht?

gut.

ich bin immer noch relativ schwindelfrei und bin mir nun sehr sicher das es an der Laktose liegt, da ich gestern nicht wiederstehen konnte und normale schokolade gegessen hab... dachte so bisschen schadet nicht und schwubs, 30 Minuten später hatte ich leichten schwindel. aber seit ich jetzt wieder gucke was ich esse ist alles gut.

eine leichte Benommenheit bleibt weil ich leider noch zu unerfahren bin um zu wissen wo überall wirklich Laktose versteckt ist und weil mein innerer schweinehund Salami liebt... darauf werde ich kaum verzichten können und muss damit leben das es mir danach nicht gut geht.

kam denn bei dir ne Diagnose raus? oder eine Vermutung der Ärzte?

Hn4inniebagl


Ja die Untersuchung mit der kalt warmen luft kenne ich schon vom hno. Nein es gibt noch keine Vermutung, mein arzt sagt das er unvoreingenommen ist und mir erst am Donnerstag wenn alle Termin rum sind das ergebniss sagt.

Das freut mich zuhören das du fast schwindelfrei bist :).

G%ucky0;68


@ H4nnibal

Wie war es den nun in Wiesbaden? Weiß du schon ob die was gefunden haben?

Und vorallem, wie geht es Dir?

LG

H/4nnixbal


Ja letzten Freitag war ich da , habe aber am Donnerstag noch ein Termine. Da gibt es dann das ergebniss, weiß bus jetzt also noch nichts. Naja jetzt gerade sitze ich bei einem Freund und habe wieder mit meinem schwindel zukampfen. War eigentlich den ganzen tag schwindelfrei, Bis vorhin . Sonst gehts mir soweit ganz ok. Habe immer mal wieder schwindel freie moment. Bin auch sehr gespannt was am Donnerstag in wiesbaden raus kommt.

Tiomm4yST


huhu zusammen

wollt mich auch mal wieder melden.

mir geht's soweit gut der schwindel ist nach wie vor weg

allerdings kommt jetzt das hervor was ich schon immer befürchtet hatte.

die angst.

der schwindel ist weg aber trotzdem fühl ich mich wie als ich schwindel hatte, ich traue mich immer noch nicht richtig weit weg zu gehen oder an längere Veranstaltungen weil die angst in mir einfach zu tief sitzt.

und die frage kommt auf ob ich/wir je wieder ohne diese angst leben können, denn vergessen werde ich den schwindel und wie es mir damit ging wohl nie.

vermutlich wäre es einfacher wenn man die 100%ige Diagnose hätte was den schwindel auslöste weil dann hat man anhlatspunkte.

ich gehe ja immer noch von der Laktose aus aber zu 100% kann ich das nicht beschwören und deswegen macht mich das wahnsinnig, diese Ungewissheit. woher kams, warum gings....dauernd rotiert es in meinem kopf, wie setz ich mich am besten hin wie stehe ich was esse ich es macht einem wahnsinnig und ich überlege echt ob ich mich mit dem schwindel nicht doch besser und sicherer fühlte.

ja meine Psyche ist definitiv im Eimer durch die ganzen Monate und ich vermute das die nicht so einfach wieder hinzu kriegen ist und somit der Leidensweg noch kein Ende hat.

es kotzt mich jetzt schon dermassen an das ich mit 19 jahren sowas durchmachen muss, man sagt doch das wäre die beste zeit im leben und ich will auch wie alle anderen die sau rauslassen bevor ich anfange erwachsen zu denken und lerne Verantwortung zu übernehmen ":/ klingt jetzt doof lol aber man sagt doch das man wenn man älter wird anders denkt, das man über Konsequenzen nachdenkt und somit einiges nicht tut. ach... schwer zu erklären.

mit dem schwindel kann man leben, zwar schlecht und eingeschränkt... aber mit der angst geht überhaupt nichts mehr bin echt ratlos nun weil da kann kein Arzt helfen.

Hr4nni_bal


Tommy das gegt mir genauso , in den unmöglichsten Situationen kommt dann die angst und erinnert dich an den schwindel. Ich kann dir nur ans Herzen legen, machbeine Therapie oder gehe in eine psychosomatische klinik. Habe mir selber so meine gedanken gemacht , wenn sie mir am Donnerstag sagen das ich körperlich nichts habe und meine Psyche den schwindel auslöst. Werde ich in einen psychosomatische Klinik gehen. Schlimmer kann es ja dadurch nicht werden, ich zweifel auch dran das man da ganz alleine aus diesem angstkreislauf raus kommt.

Weil irgend wann kommt dann der schwindel wieder und dieses mal ist er wirklich phobisch bedingt.

TQianax17


Hallo Tommy

Na Mensch...du bist schwindelfrei...das ist doch super und Versuch es zu genießen. Aber du steckst wohl nun da fest, wo ich schon seit Wochen drin stecke...die Angst...die Unsicherheit das es wieder kommt...nicht mehr so locker zu sein, wie man früher einmal war...ich kann dir da auch nur empfehlen,meine Therapie zu machen. Ich suche mir gerade einen Platz...aber echt nicht einfach. Vielleicht solltest du nochmal mit dem Neurologen reden und evtl doch ein antidepressiva versuchen?

Mir geht es zur zeit besser... Das antidepressiva vertrage ich nun doch gut, mein schwindel ist zu 80-85% verschwunden und der Tag ist erträglicher geworden und ich genieße es. Nur auch meine Erinnerungen und ängste sind vorhanden, was die letzten Monate denn alles passiert ist und ob es wieder kommt...das kann uns leider keiner sagen...aber wir sollten positiv denken.

Alles liebe @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH