» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

Ebdie020x09


huch der letzte satz sollte da eigentlich nicht hin .. :-D

S/cBhwiGnd(ell)iesxe


@ Edie

Du hast Recht. Ich werde es versuchen mit dem Medi. Soll ja eine nehmen, werde wohl aber erstmal eine halbe probieren.

Irgendwie habe ich heute so einen Druck auf dem Kopf. Vom Nacken her und auf den Ohren auch. Teilweise einen Kloß im Hals und meine Arme fühlen sich an als wären sie federleicht. Das ist so ekelig und ich habe heute noch einen so langen Arbeitstag vor mir. Nehme schon immer Neurexan gegen die Unruhe aber so richtig helfen tut es nicht.

l8auroa6x0


@ edie,

hallo, ich habe fluoxetin und citalopram schon genommen, in Tablettenform, und habe beide male extreme Nebenwirkungen gehabt. Erst als ich, wie schon gesagt, mit 1 Tropfen Escitalopram

angefangen habe, gings mir ebenfalls mit schlimmen NW erst nach 2 Monaten besser. Mein Neurologe hat mich zum Durchhalten fast gezwungen. Soll bis 10 Tropfen nehmen. Werde das auch schaffen. lg.

lgaurax60


@ schwindelliese

Nach meinen Erfahrungen würds ich mal mit einer viertel Tablette versuchen. Viel Glück.

G4uck"y06x8


[Besserwisser-Modus an]

Ähm Leute, Medikamente und AD's schon gar nicht, niemals in eigen Regie nehmen oder dosieren.

Es hat seinen guten Grund, das man Medizin studiert haben muß um die zu verschreiben.

[/Besserwisser-Modus aus]

;-)

Eadie20x09


:-D @Gucky ja du hast schon Recht, man sollte die Medis so nehmen wie der arzt es einem sagt, ABER wenn man weiss das man eher empfindlich reagiert würd ich auch eher mit ner ganz kleinen dosis anfangen.. man kann ja schnell steigern wenn man sie gut verträgt.. meiner erfahrung nach sind neurologen da etwas unsensibel was einschleichen und ausschleichen von ad s angeht.. :(v @schwindelliese, ja fang an und schau wie du es verträgst.. das klappt bestimmt und es wird dir nach einigen wochen hoffentlich wirklich besser gehen.. @:) @:) du kannst ja hier immer posten wie du dich fühlst und ob es dir mit dem mirtazapin besser geht, ich wünsche es dir :)_ @laura, ach super das dir die tropfen helfen, das wünschte ich mir auch ..

Hx4nnxibal


Ich hoffe ich bekomme jetzt keine Verwarnung , es war Amphetamin. Es war wie gesagt zufällig , ich war bei einem Kumpel und er hatte was da und ich wollte einfsch mal dran riechen (ist eine Angewohnheit von früher). Naja hatte es hakt nur in der hand und nach ein oaar min war der schwindel weg. Ich habe es aber seit dem nie wieder in der hand und habe auch nicht vor es aus zu probieren. Will hier auch auf garkeine fall dazu animieren sowas selbst zu testen.

GNuc[kyO06x8


@ Edie2009

Okay klar, man kann sich da schon Gedanken zu machen. Aber dann auch mit dem Arzt darüber reden.

EGdiFe2x009


@ hannibal,

na dann weiss ich ja jetzt was zu tun ist... ;-D ;-D ne spässchen.. also bei mir ist es so das der schwindel und das allgemeine wohlbefinden sich sofort verbessert sobald ich mal ne halbe tavor nehme.. ich muss ehrlich sagen dann fühl ich mich einfach normal, keine beschweren, keine ängste, kaum schwindel.. und ich schlafe wie ein baby.. tja leider hat die ganze sache einen haken und zwar das die dinger leider schnell abhängig machen :-/ , daher nehm ich da wirlich nur mal eine wenn der tag total miserabel ist oder ich weiss hab nen wichtigen termin oder sowas ..aber ich werde jetzt bald auch mit einem medi anfangen sobald der oktober rum ist hab ich wieder mehr zeit, falls es mir wieder nicht so gut gehen sollte am anfang..@liese, wann fängst du denn an ? heute schon oder musst du dich erst noch seelisch drauf vorbereiten? ;-) ;-) , ich kann s gut verstehen schieb die einnahme auch vor mir her.. aber was haben wir zu verlieren? schlimmstenfalls gehts uns einige wochen noch schlechter oder wir vertragen es halt nicht, dann kann man was anderes testen.. irgendwann denk ich mal wird man schon sein passendes medikament finden denk ( hoff) ich mal.. letztens habe ich auch mit einer kollegin gesprochen die erst nach 5 ! Jahren das richtige gefunden hat.. immer wieder hat sie eins nicht vertagen musste es wieder absetzten, wollte dann wieder kein neues mehr nehmen aus angst wieder schlimme nebenwirkungen zu bekommen usw das zog sich sich dann so lange hin.. heute gehts ihr gut und ihre ganzes leiden und die beschwerden sind schnee von gestern sagt sie..aber es war ein langer langer weg dahin %:|

TDianax17


Was ist denn dieses tavor?

Wie oft darf man das denn nehmen?

Ist das auch ein antidepressiva ?

Hab ich jetzt schon paar mal gelesen...

Bekommt man das vom Hausarzt verschrieben?

ESdieg20x09


Hi Tiana , Tavor ist ein Beruhigungsmittel und gehört zur gruppe der Benzos, so wie valium.. früher hat man es ganz oft bei angstzuständen und unruhe angewendet.. es ist ein sehr gutes altbewährtes mittel was keine nebenwirkungen hat.. aber leider sehr schnell abhängig macht..aber für den notfall oder wenn man mal einen sehr schlechten tag hat hilft es sehr gut.. bemerkenswert ist bei mir immer , wenn ich so einen tag habe an dem ich viele symptome habe, wie schwindel, unruhe, unwohlsein, verspannungen.. eine stunde nach der einnahme ist alles wie weggeblasen und man fühlt sich einfach nur entspannt o:) o:) aber ich will hier weiss gott keine werbung für machen ;-D

EKdieN2,0x09


ich denke mir halt immer dann das es ja doch "nur" was psychisches bei mir sein kann ( was ich ja manchmal noch bezweifel..) , wenn die einnahme von nur einer halben tavor innerhalb einer stunde die symptome fast komplett verschwinden lässt.. ":/ ":/

H@4nnixbal


Hmm ich glaube ich frage mal meinen arzt nach tavor vielleicht hilft es bei mir ja auch

SOchwindeMlliesxe


Ich habe das auch. Hab es aber schon seeehr lange nicht genommen. Hat aber wirklich immer gut geholfen. Man muss aber wirklich vorsichtig mit sein.

Ich bin heute wieder mit Kopfdruck und Drehschwindel aufgewacht und merke schon es wird ein ganz blöder Tag. Habe in letzter Zeit auch wieder oft Herzrythmusstörungen und Herzstiche und manchmal so ein Druck als wenn das Herz kurz aufbläht und gegen die Rippen drückt.

Euch einen schönen Tag.

lraurxa60


Guten Morgen, zu dem Tavor wollte ich sagen, ich mach es wie edie, mir gehts mit einer halben

Tablette dann auch super,nehm es aber nur in Notfällen, weil ich glaube, wenn man es zu oft nimmt, wird man abhängig und man braucht vielleicht immer mehr, damit es wirkt. Bei mir helfen z. B. bei Angst und Panik auch noch gut die Rescue-Tropfen von Bach und das homöopathische Mittel Metakaveron N in Tropfen. @schwindelliese Oje, diesen Kopfdruck und Schwindel und auch diese diffusen Herzbeschwerden kenne ich nur zur Genüge. Ich möchte dir aber Mut machen. Seitdem ich jetzt AD nehme, ist dieser Kopfdruck ganz weg. Schwindel hab ich zwar noch, belastet mich aber nicht mehr so sehr, und das mit dem Herz wird auch besser. Uns allen einen guten Tag.

@gucky Natürlich sollte man AD s nicht eigenmächtig einnehmen. Ich hätte aber fast den Tag nicht ausgehalten, als ich mit einer Tablette Citalopram anfangen mußte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH