» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

M*alexena20x10


Hallo zusammen *:) *:) *:)

@ Schwindelliese

Wie bekommt man denn den Schwindel in der Nacht? das verstehe ich nicht so ganz... liegst Du dann ruhig da und plötzlich wird dir schwindlig dass Du aufwachst? Oder passiert das eher beim umdrehen im Bett? und schwankt das Bett dann oder dreht es Dich?

Ich kenne es ja, wenn ich ins Bett gehe und noch am einschlafen bin, dass es mich dann beim Augen schließen dreht oder schwankt und manchmal wenn mein Mann sich im Bett umdreht in der Einschlafphase, ich aber meine Augen zu habe, dann kann mein Gehirn das Bewegen des Bettes durch meinen Mann nicht so einordnen und dann kann es mich auch mal drehen... meinst du das?

Das macht mich mir nämlich auch oft Angst... ist wirklich nicht angenehm...

@ irgendeintyp123

Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Erfolg bei Deinen Untersuchungen in München (kannst ja mal winken, wenn Du da bist *:) hihi... ich komm nämlich aus MÜnchen...)

@ laura

Du kennst auch diese kurzen kleinen Drehschwindelmomente? Bekommst Du da nicht Panik?

Für mich ist der Tag dann meistens gelaufen. Es jagt mir einfach einen tierischen Schrecken ein jedes Mal

Ansonsten gehts mir nach wie vor ganz gut. Schwindel besser... Laune besser... Alltag gut zu schaffen und ich lache wieder... ich danke es immer noch den Lasea-Kapseln ;-D

S@chwin[de=lliesxe


@ maleena

Ich merke den Schwindel immer als drehen im Kopf und manchmal auch so als schwummeriges Gefühl. Ich merke das drehen im Kopf wenn ich dann nachts einen leichten Schlaf habe, bzw. ab und an mal wach werden. Wie wenn man betrunken ist und sich dann hinlegt.

Sind die Lasea-Kapseln besser als Neurexan?

LG

l"auNra6@0


@ maleena

das freut mich, dass es dir mit Lasea besser geht. Diese kurzen Drehschwindelattacken haben mich vor Monaten noch in Angst und Panik versetzt. Der Tag war dann auch für mich gelaufen. Und meistens bekam ich die, wenns eigentlich grad einigermaßen gut war. Jetzt macht mir dieser Schwindel nichts mehr aus. Ich weiß, es passiert nichts und versuche gar nicht erst, irgendwie Gedanken zuzulassen, wo das jetzt herkommt. Schon das Wissen, dass andere die gleichen Beschwerden haben, finde ich, beruhigt irgendwie. Komme gerade von einer Beerdigung und es ist mir wieder sehr gut gegangen. Ich vergleiche immer, aber das wäre noch vor einem Monat ohne Tavor nicht möglich gewesen. Lasea hat bei mir leider auch nicht geholfen. Aber was solls. Wenigstens wirkt das AD und es geht mir zusehends besser. lg und einen schönen Abend :)*

H|4nRnibaxl


Hat von euch jemand auch extrem viel gewicht verloren und kann nicht mehr zu nehmen ?

Also durch den schwindel

S?chw"inodelli,ese


@ h4nnibal

Abgenommen hab ich leider nicht. Das wäre ja dann wenigstens ein positiver Nebeneffekt. :-)

MWalee-na2x010


@ Schwindelliese

ja so ähnlich geht es mir auch mit dem Drehen...

Neurexan kenne ich gar nicht... was ist das... auch pflanzlich? vielleicht nehme ich das auch noch zusätzlich ein ??? :-D ]:D

@ Laura

dir gings nach einer Beerdigung gut :-o ich habe ja panische Angst vor dem Thema Tod :=o Damit kann ich überhaupt nicht umgehen... konnte ich auch noch nie... auch als Kind hatte ich immer tierische Angst davor...

Und Du nimmst nun regelmässig Tavor ein? Das macht doch abhängig oder nicht?

Ich kenne das Mittel auch und ich finde es auch genial... aber ich habe mich noch nie getraut eine ganze Tablette davon zu nehmen, geschweige denn über einen längeren Zeitraum...

Ja zum Glück hilft mir Lasea gut... ich bin auch echt froh drum!

@ Hannibal

nein leider nicht! Mein Gewicht wird dadurch nicht beeinträchtigt... ausser bei meiner üblen Drehschwindel-Attacke damals vor einem Jahr... da konnte ich tatsächlich nichts mehr essen weil mir a) kotzübel war von dem Drehen und weil ich b) wahnsinnige Sorgen hatte... aber viel abgenommen habe ich damals auch nicht... ich war dann auch so froh als die Übelkeit weg war, dass ich nur noch gegessen hatte... ;-D

Hh4Dnnixbal


@ Maleena und Lise

Ich habe 42 kilo seit anfang meines Schwindel verloren, habe kaum noch gegessen aber auch meine ernährung total umgestellt. Trotzdem finde ich das 42 kilo in knapp 2 jahren eine heftig nummer ist und ich nehme nicht mehr zu, ich kann essen was ich will. Ist auf der einen Seite schön aber auf der andern schon komisch. Früher habe ich essen nur angeschaut und dabei zugenommen ,ich wog zwischen 110-115 kilo und jetzt sind es 68,5 bei 1,78 cm. Ich bestehe nur noch aus Haut und Knochen, wenn ich dann noch eine Erkältung habe gehts runter auf 65 Kilo , anschließend dauert es wieder 2 Wochen bis ich auf meinen 68,5 Kilo bin.

@ All

Heute musste ich einem Kumpel absagen weil der schwindel einfach total heftig ist :(:( ich verstehe es einfach nicht wieso es wieder so schlimm ist. Bis Sonntag war alles gut und jetzt kommen wieder so richtig schlimme schübe das ich mich manchmal schnell irgendwo festhalten muss weil ich ganz kurz die Orientierung Verliere.

l[aura36x0


Guten Morgen,

@ maleena,

oh sorry maleena, ich glaub, das hab ich verkehrt rüber gebracht. Natürlich nehm ich nicht!!! regelmäßig Tavor.

Das war mein Notfallmedi, als heuer mein Papa gestorben ist. Da hab ich nämlich diese Angst und Panik entwickelt, u. a. auch in Kirchen und Friedhöfen. Aber hab in den letzten Monaten vllt. ca. 10 mal eine viertel davon genommen(bei besonders schwierigen Situationen) und jetzt schon 5 Wochen keine mehr. Das wollte ich damit sagen, daß es mir gut gegangen ist. Natürlich war ich auch traurig. Eine Beerdigung zieht mich immer runter. Aber ich hab es wieder normal erlebt. In meiner schlimmsten Zeit hätte ich mir schon Tage vorher Gedanken gemacht, wie ich das wohl überstehen werde.

@ h4nnibal,

ich habe heuer ungefähr 5 Kilo abgenommen, hab aber mit der Einnahme des AD wieder 3 Kilo zugenommen.

Bin aber eher zu dünn, müßte noch ein wenig zunehmen.

@ edie,

gehts dir mit den AD gut. Hast du schlimme Nebenwirkungen.

Euch allen einen schönen Tag und ein schwindelfreies WE. :)^

E8die&200x9


erstmal guten morgen ihr Lieben, @Laura, also die Nebenwirkungen halten sich diesmal in grenzen, vielleicht liegt es wirklich am ganz langsamen einschleichen, der Nachteil ist halt das man dann lange auf die eigentliche Wirkung des ad s warten muss , und irgendwie ist mir zurzeit auch etwas schwindliger als sonst, aber schwindel ist ja leider eine typische Nebenwirkung von ssri .. bin jetzt bei ca 8mg ( schneid immer ein Scheibchen mehr ab von der Tablette alle paar tage.. :-/ ) freut mich aber zu hören das es dir weiterhin so gut geht.. :)= @maleena, das lasea hab ich auch mal so 3 Monate genommen, die ersten Wochen gings mir auch richtig gut damit, aber dann irgendwann nicht mehr, als dann kam einfach wieder der alte zustand, weiss nicht ob ich mir das echt einfach nur eingeredet hab, naja jedenfalls hab ich es dann nicht mehr genommen und auch keinen unterschied mehr gespürt.. wäre aber super wenn es dir weiterhin hilft.. :)z , @Hannibal, mann da hast du ja echt krass abgenommen, was haben denn die Ärzte dazu gesagt, 40 Kilo sind ja echt heftig.. ist bei dir denn alles organische abgeklärt worden? sorry, hast du ja bestimmt schon mal geschrieben, kann mich da jetzt nur nicht dran erinnern.. ??? viele liebe grüsse an alle ! *:)

Seun2x009


@ Hannibal

also klar sind 40 kg viel, allerdings sollte man die nervliche Belastung nicht unterschätzen.

Ich habe ja vor 2 Jahren meinen Tinnitus bekommen, der ja auch leider chronisch ist, das hat mich soooo fertig gemacht, ich hab damals auch ganz arg abgenommen. Und das hatte keine organische Ursache. Ich kann verstehen, dass du dir Gedanken machst aber versuche nicht wieder in das Gedankenkarussell zu kommen, ob da nicht doch was organgisches ist. Die Nerven richten so viel an, das wissen wir ja alle. Und schwupps denkst du wieder daran, es wäre ja aufgrund des Gewichts doch was organisches, wird der Schwindel wieder stärker, du nimmst wieder mehr ab und eben nicht zu und da bist du wieder in deinem Teufelskreis!!! Ich denke, wenn es was organisches in den 2 Jahren wäre, hätte man längst was gefunden. Ich spreche da aus Erfahrung. Fühl dich mal gedrückt :)_

lma.u>ra6x0


@ edie,

bei mir war es auch so, dass am Anfang der Einnahme sich eigentlich alle Beschwerden wie Schwindel, Ängste sich nochmal verstärkt haben. Wollte schon fast wieder aufhören, aber hier hat mir der Bericht von Christina45 sehr geholfen. Als ich dann bei 10 mg war (bei Citalopram müßten es, glaube ich, 20 mg sein), hab ich dann endlich eine Besserung verspürt. Aber es hat viele Wochen gedauert. Halte weiterhin durch. Es wird dir besser gehen. :)^

l2aurpa60


@ sun2009

Hallo sun, da du auch hier im Forum bist, wünsche ich dir mal alles Gute für Deinen bevorstehenden Entbindungstermin. Das müßte doch in ein paar Tagen sein. :)^ Wie gehts dir mit dem Schwindel zur Zeit?

lg.

az-psYychxo


Ich hab durch das Citalopram zugenommen.... oder warens doch die Fressattacken ?? :-)

Zu dünn war ich nie, aber die 10 kg sollten schon wieder runter.

HF4nni#bal


@ Edie

soweit wurde es abgeklärt, ich hätte eigentlich zu einer magenspiegelung gemusst aber ich hatte da soooooo panische angst vir das ich es nicht gemacht hatte. Auf den Blutbilder und auf dem ultraschall konnte man nichts sehen was dafür sprechen könnte das was an den Organen ist.

@ sun

Gedanken mache ich mir eher selten, weil ein neben effekt hat es ich sehe verdammt gut aus ^^ . Ich gkaube auch wenn ich noch mehr abnehme geht es an die Muskemasse und das wäre ziemlich schlecht.

GOMAVTxY


@ H4nnibal

deine Symptome. Was sagen denn die Ärzte dazu und was hast du schon untersuchen lassen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH