» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

T:iana1x7


@ Hallo ihr lieben

Melde mich auch mal wieder. Mir geht es weiterhin gut, ich genieße die Vorweihnachtszeit und das ohne schwindel und ohne Benommenheit.

UND ich habe einen Minijob als Erzieherin und heute war mein erster Tag. Was soll ich sagen, gestern Abend kam dann plötzlich der schwindel (wie zu erwarten, ich hatte darauf schon gewartet) und heute morgen dann ebenfalls ABER als ich dann den Kiga betreten habe, war alles weg und ich hatte einen guten 1. Arbeitstag. Danach war ich so stolz auf mich und voller Energie. Herrlich. Für mich mal wieder ein Beweis, das der schwindel psychisch ist. Das war wieder so eine typische Situation. Aber trotzdem erschreckend, was der eigene Körper einen antut.

Naja, ich denke, ich bin auf einen guten weg, mein altes leben wieder zu bekommen.

Ganz liebe grüsse, tiana

@ edie

Pn folgt die nächsten Tage. :)_

SOun2x009


@ tiana

Das ist aber schön zu lesen:)))) Klasse!!!

Nimmst du denn irgendein AD? Oder wie bist du dahin gekommen?

LG sun

Toianax17


@ sun

Hab im Januar mit 10 mg citalopram angefangen, seit Juni dann 20 mg und seitdem wurden die schwindelphasen immer weniger. Es gibt auch noch schlechte Zeiten, mit starker Benommenheit und schwindel aber die kommen nur noch alle paar Wochen vor. Zur Zeit bin ich seit ca 3 Wochen schwindelfrei.

Therapie mache ich auch abet habe nur noch 2 Sitzungen.

LG

S|un[200x9


@ tiana

Wow Klasse!!!

Und was hattest du vorher für einen Schwindel? 24 std am Tag? Oder nur in Paniksituationen?

Wie lang hattest du denn vor dem Citalopram den Schwindel schon?

LG sun

T$ianaK17


@ sun

Ich hatte den schwindel 24 Stunden lang :°(

Es war echt die hölle und dazu auch noch sehr starke Benommenheit, mein Kopf war wie in watte. Hab dann auch alle Untersuchungen durch, hno, Mrt, Neurologe, Kardiologe, Physiotherapie (Nacken), ständig beim hausarzt... Das ging ca 8 Monate lang. Es hat mich auch Überwindung gekostet, das ad zu nehmen aber nun von ich sehr dankbar, das es diese Tabletten gibt.

Skun20P09


Ich werde auch im neuen Jahr mit Citalopram anfangen. Hab schon alles mit meiner Neurologin vor 2 Wochen besprochen... bin mal gespannt;)

Danke für deinen Bericht tiana!!

SOuEn200x9


@ Laura

Danke, dass du an mich denkst:) in 14 tagen ist der Termin;) hoffe allerdings, dass der kleine etwas eher kommt.

Ich lag die ganze Woche mit Grippe flach, dazu ein ganz fieser husten der mich nachts nicht schlafen lässt. In der Zeit ist der Schwindel irgendwie in den Hintergrund gerückt. Er ist zwar noch da aber ich konzentriere mich nicht so darauf, da das andere echt anstrengend und lästig ist... hoffe bald fit zu sein!!! @:)

GiMA]TY


Ich lese hier immer wieder von AD. Aber wie stark sind die Nebenwirkungen? Und wie geht es euch, wenn ihr sie absetzt? Bleibt der "positive Effekt" erhalten, oder muss man sie immer wieder nehmen?

C1hristmina45


@ GMATY

Ich nehme im Moment 16 mg Escitalopram, werde aber jetzt auf 20 mg steigern.

Ich hatte zu Beginn nur wenige Nebenwirkungen, nach zwei Wochen waren die aber so gut wie weg und inzwischen (nach 6 Monaten) merke ich gar nichts mehr - außer dass es mir nach 3 Jahren wieder richtig gut geht!

Ich habe auch nicht vor, das AD so schnell wieder abzusetzen (man soll es eh noch ein halbes Jahr weiter nehmen, wenn alle Symptome weg sind) - wär ich ja schön blöd, jetzt wo es mir so gut geht ;-D ;-D

Wenn man das Gefühl hat, man braucht es nicht mehr, kann man es GANZ LANGSAM über Monate ausschleichen, dann sollte es keine Probleme geben...

Aber es sind hier wirklich schon ganz schön viele, die mit einem AD den Schwindel bekämpfen konnten:

Laura, Tiara, a-Psycho (oder?), Sun demnächst, Edie ist dabei, Maleena mit Lasea, ich - und noch einige auf den Seiten vorher, die sich nicht mehr gemeldet haben.

C?hriqstiNnxa45


@ GMATY

Ich nehme im Moment 16 mg Escitalopram, werde aber jetzt auf 20 mg steigern.

Ich hatte zu Beginn nur wenige Nebenwirkungen, nach zwei Wochen waren die aber so gut wie weg und inzwischen (nach 6 Monaten) merke ich gar nichts mehr - außer dass es mir nach 3 Jahren wieder richtig gut geht!

Ich habe auch nicht vor, das AD so schnell wieder abzusetzen (man soll es eh noch ein halbes Jahr weiter nehmen, wenn alle Symptome weg sind) - wär ich ja schön blöd, jetzt wo es mir so gut geht ;-D ;-D

Wenn man das Gefühl hat, man braucht es nicht mehr, kann man es GANZ LANGSAM über Monate ausschleichen, dann sollte es keine Probleme geben...

Aber es sind hier wirklich schon ganz schön viele, die mit einem AD den Schwindel bekämpfen konnten:

Laura, Tiara, a-Psycho (oder?), Sun demnächst, Edie ist dabei, Maleena mit Lasea, ich - und noch einige auf den Seiten vorher, die sich nicht mehr gemeldet haben.

luaurOa60


@ GMATY

Guten Morgen, ich bin, wie christina, momentan bei 15 mg Escitalopram und es geht mir wieder viel besser. Meine NW waren allerdings ein bißchen extremer, vllt. auch deshalb, weil ich so niedrig dosiert habe(angefangen mit 1 Tropfen) und die Wirkung lang auf sich warten ließ. Nehmen werde ich die jetzt mal noch länger, wenns sein muß, auch ein Leben lang. Hab den Schwindel ja schon seit 18 Jahren!

@ christina

Du möchtest noch mal erhöhen? Hast du immer noch Beschwerden? Ich ziehe es auch in Erwägung, zu erhöhen, aber ich hab ja gelesen, daß 20 mg die Höchstdosis ist. Aber auch wenns so bleibt, ist meine Lebensqualität wieder viel besser als noch vor einem viertel Jahr.

lg an alle

lKaujrax60


@ tiana

das freut mich für dich, dass es dir wieder so gut geht. Es gibt mir auch Hoffnung, dass es weiterhin aufwärts gehen kann und wird!

C%hrist`ina4h5


@ Laura

Ich will probieren, ob der Schwindel dann GANZ weggeht. Im Moment kommt er immer noch im Supermarkt, bei vielen Menschen in der Stadt und bei längeren Hundespaziergängen. Wenn ich merke, dass es mir bei 20mg noch besser geht, bleibe ich dabei, ansonsten nehme ich halt wieder die 16 mg :)z

HD4nn/ibal


@ GMATY

Meine Ärzte sagen das ich durch die Psychischen Probleme soviel abnehme und nicht mehr zunehme. Klar habe ich am Anfang von dem Schwindel weniger gegessen aber inzwischen Esse ich ziemlich gut und vor allem regelmäßig. Trotzdem ist es komisch weil ich ziemlich FETT war und nie abgenommen habe auch wenn ich Diäten gemacht habe.

Ich war 2x im Mrt (Kopf) , 2x Belastungs EKG, Hno , mehrere Blutbilder und in einer Schwindelambulanz war ich auch. Nächstes Jahr habe ich noch ein Termin in der Klinik für unerkannte Krankheiten, ein Mrt von meinem Halswirbel steht auch noch an. Will aber mal meine Komplette Wirbelsäule im Mrt durchleuchten lassen damit man eine Syringomyelie auschließen kann , habe jemanden kennengerlent der genau die selben Symptome hat wie wir/ich und bei ihr wurde diese Krankheit festgestellt.

@ Christiane

Was passiert denn wenn die 20mg AD nicht mehr helfen?

Bekommt man dann ein neues AD?

Wenn ja was gibt es denn noch für AD's

CjhrizstinGa45


@ H4nnibal

Ich denke schon, dass die helfen. So wie es jetzt ist, passt es ja auch schon - will halt mal probieren, wie es mit 20mg ist.

Es gibt statt SSRIs auch noch SSNRIs (z.B. Venlafaxin), die hemmen nicht nur die Wiederaufnahme von Serotonin, sondern auch noch die von Noradrenalin, das wirkt bei manchen noch besser.

Ich will auf keinen Fall wieder dorthin zurück, wo ich noch vor einem Jahr war.

Ich denke auch, dass deine Gewichtsabnahme psychisch ist. Als meine Tochter vor zwei Jahren einen schweren Unfall hatte, hatte ich sofort 5 kg abgenommen - das waren fast 10% meines Gesamtgewichts. Hat über ein Jahr gedauert, um das wieder draufzubekommen. Bei Stress und psychischen Problemen verbrennt der Körper irgendwie alles schneller, kann man bestimmt irgendwo googeln, wie das miteinander zusammenhängt. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH