» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

EVdie2U0x09


hallo leute, frohes neues jahr auch nochmal von mir.. @:) @:) mir geht's weiterhin auch echt besser, bin jetzt bei 15 mg citalopram und werde bald auf 20 steigern und dann dabei bleiben.. der schwindel bzw meine dauerhafte Benommenheit ist wirklich besser geworden,es ist kaum zu glauben! aber halt noch nicht weg, würde aber mal sagen so zu ca 70 %.. bin aber sehr sehr froh und fühle mich auch ruhiger und entspannter, und was echt krass ist, mein Herzstolpern,diese komische Unruhe und dieser druck den ich so oft in der Magengegend hatte ist ganz weg!! :)^ :)^ ich kann allerdings dem ganzen noch nicht so richtig glauben schenken und ich sitze oft regelrecht auf der lauer ob es nicht doch gleich wieder los geht... %-| %-| .. klar denke ich halt auch darüber nach was ist nach dem ad? so wie bei gizim, kommt dann alles wieder zurück bzw ist es nur eine frage der zeit ?? gibt ja aber auch leute wie lupo und lucylein hier im Forum die den schwindel nach absetzten des ad nie mehr bekommen haben :)= :)= das wäre wirklich wünschenswert... geh auch nächsten Monat zu blut und ekg kontrolle und hab etwas bammel das da was nicht in Ordnung sein könnte.. das wäre echt scheisse :-/ @liese, bei mir stand auch nicht nur der schwindel im Vordergrund auch viele andere körperliche Beschwerden...deshalb heisst es ja auch psychosomatisch, sprich körper und seele..wann hast du denn nochmal deinen Neurologen Termin? wie klappt es jetzt mit dem lasea? ist dir noch übel davon? viele liebe grüsse an alle :)_

Scchwi%ndellxiese


@ christina

Ich danke dir für deinen langen Text.

Ich habe nur einfach nicht das Gefühl überlastet zu sein. Habe in meinem Urlaub jetzt wirklich lange geschlafen und auch oft auf der couch gelegen. Bin mit meinem Kind spazieren gegangen. Ich weiß nicht was es ist was mich überlasten könnte. Bist du allein erziehend?

Bei meinem Hauarzt war ich kurz vor Weihnachten nochmal. Da wurde nochmal Blut abgenommen und er sagte er wisse auch nicht weiter. Ausser Neurexan bekomme ich nichts. Denke von AD hält er nix wegen dem Suchtfaktor. Da mir Neurexan nicht so geholfen hat, versuche ich es jetzt mit Lasea. In der Hoffnung dass es ein bisschen hilft.

Ende Februar habe ich ja dann den Termin bein Neurologen. Der hat mir allerdings auch zuletzt nur noch pflanliches verschrieben was nicht viel geholfen hat, da mir die ADs so dolle NEbenwirkungen gemacht haben. Ich war jetzt lange nicht da aber ob viel bei raus kommt wenn ich jetzt nochmal hingehe weiß ich auch nicht.

Beim Phsychologen bin ich vorgemerkt. Hab im Dezember mal nachgefragt wie es aussieht mit einem Termin, da wurde mir gesagt, dass jetzt erst die Patienen dran sind die sich im März angemeldet hab. Ich hatte mich im August angemeldet. Das wird also noch dauern.

Bin auf jeden Fall ziemlich am Ende. Im Moment habe ich auch noch mit Atemnot zu kämpfen. So anfallsartig. Zuletzt gestern nacht. Es fällt mir schwer dann nicht in eine erneute Panikattacke zu fallen.

LG

av-psyxcho


Guten Morgen,

auch ich wünsche euch allen ein gutes und vor allem beschwerdefreies 2015.

@ Liese

ich hangel mich auch so durch den Tag, hab auch immer wieder neue Symptome und wenns mal

wieder sticht oder zwickt denke ich gleich. was könnte das wieder sein ??

Ich nehm ja seit knapp 3 Jahren Citalopram (20mg), eventuell ist die Dosis so langsam zu niedrig ?!?

Auf jeden Fall dürfen wir nicht aufgeben !! Diese Atemnot kenne ich auch, da hilft am besten ablenken. Lies ein Buch, oder schau dir ein Film an, etc.

CshIristNina45


@ Liese

Nein, ich bin verheiratet, auch wenn mein Mann das meiste schon immer mir überlassen hat :-( . Dass ich überlastet war, kam bei mir auch erst durch die Therapie heraus. Ich hab zu viel "funktioniert", zu viel über alles nachgegrübelt, wollte es immer allen recht machen, war ziemlich perfektionistisch; ich hab zu wenig an mich gedacht, mir zu wenig Freiräume eingeräumt, hab zu wenig "gelebt", hatte zu wenig Freude und Spaß. So ungefähr sah die "Überlastung" bei mir aus.

Falls das Lasea bei dir nicht hilft, sprich den Neurologen doch mal auf Escitalopram oder Citalopram an, das ist bei Schwindel und psychosomatischem Schwindel wirklich das Mittel der Wahl. Ängste und Panikstörungen werden dadurch auch viel besser. Und ich habe wirklich kein Gramm zugenommen dadurch. Ich werde das auch nicht ewig nehmen, nur solange, bis mein Körper und meine Psyche wieder auf "Normalmodus" sind. Danach soll man es noch ein halbes Jahr weiter nehmen und dann werde ich es ganz ganz langsam über ein halbes Jahr ausschleichen.

@ a-Psycho:

20mg sind sicher zu wenig, frag doch mal deinen Neurologen oder Hausarzt, ob du die Dosis erhöhen kannst. Du darfst ja bis auf 40mg gehen. Bei mir haben die 16mg Escitalopram auch auf Dauer nicht so gut geholfen (entsprechen 32mg Citalopram), aber mit 20mg geht es mir viel besser (sind 40mg Citalopram). Man muss da ein bisschen herumprobieren, bis man seine "Wohlfühldosis" hat ;-D

S-chwihndellxiese


@ christina

Ich hatte schonmal Citalopram. Das ging 2 Wochen gut und dann Nebenwirkungen. (wobei ich nicht genau sagen kann, ob die daher kamen dass ich die Packungsbeilage gelesen habe)

Bis jetzt helfen die Lasea nicht. Ich bin heute wieder an der Arbeit und es ist doppelt schlimm, weil hier auch immer noch die Angst dazu kommt. Ich weiß nicht wie ich es schaffen soll bis zu dem Termin Ende Februar. Ich hatte schon überlegt zur Notaufnahme mal zu fahren ins KH aber da wird sicher auch nicht viel passieren. Mein Hausarzt weiß ja nun nicht weiter......

Ich fühle mich wirklich nicht überlastet. Ich gehe zwar voll arbeiten, aber mein Mann macht ein bisschen was im Haushalt und kümmert sich nachmittags ums Kind. Ich mache ihn dann abends nur noch Bettfertig und dann sitze ich auf der Couch. Zwar allein, das mein Mann nachts arbeitet aber ich sitze und sehe Fernseh oder gucke was am Laptop.

Ich muss nur zwischendurch mein Kind immer nochmal ins Bett bringen oder zu ihm gehen weil er lange braucht um einzuschlafen. Das einzige ist halt, dass ich dadurch dass ich abends nicht weg kann (Nachtschicht meines Mannes 6 Tage Woche) so gut wie keine Freunde mehr habe. Es meldet sich niemand mehr mit dem ich was unternehmen könnte. Wenn ich dann mal verabredet war hab ich auch oft abgesagt, weil ich dann keine Lust mehr hatte. Naja und nun steh ich eben so ziemlich allein da. Das wäre jetzt das einzige was mich stört oder worüber ich so grübel. Ich bin ja ganz gern mal allein aber immer. Das möchte ich nicht bis zum Lebensende so haben. Mein Mann ist jetzt auch nicht grad unternehmungslustig wenn er dann mal zu Hause ist. Naja....aber auch das ist jetzt kein Grund so Schwindel und diese ganzen schlimmen Symptome zu haben finde ich.

LG

lQaurxa60


@ schwindelliese,

hallo, es tut mir leid, dass es dir nicht gut geht. Ich kann dir wahrscheinlich auch keine guten Tipps geben, aber vor ein paar Tagen hatte ich ein Treffen mit alten Bekannten. Es war auch eine Heilpraktikerin dabei. Irgendwann kam dann auch das Thema Krankheit. Es klagten manche über Depressionen und auch andere Symptome, die einige von uns auch haben. Da hat sie empfohlen, mal den Vitamin D-Gehalt im Blut bestimmen zu lassen. Vitamin D3-Mangel ist auch für viele Beschwerden verantwortlich. Und gerade jetzt um diese Jahreszeit ist meistens der Vitamin D3-Speicher (vom Sommer her) im Körper aufgebraucht. Man muß diese Blutprobe zwar selber bezahlen, aber weil du akut krank bist, vllt. übernimmt die Krankenkasse diese Kosten. Vitamin D3 Tabletten sind rezeptfrei, brauchen aber auch Wochen, bis sie wirken. Frag doch mal bei deinem Hausarzt nach. Ich wünsch dir alles Gute.

Natürlich allen anderen auch und lg.

S$chwinqdellibesxe


@ Laura

Danke. Das hab ich auch vor. Mein Arzt wollte nur mal schauen was das denn kosten würde. Ich würde es aber zahlen wenn es nicht grad ein Wucherpreis ist.

Ich hoffe es wird bald besser.

LG

H'4n$n;ibal


@ Lise

Das tut mir so leid das es dir so schlecht geht :/ das alles liest sich echt schlimm bei dir. Finde es krass das du regelmäßig arbeiten gehst, ist auf der arbeit der schwindel auch ständig da?

Zum Thema vitamin d , das habe ich selber testen lassen und es kostet um die 20 Euro, mein wert war letztes jahr gaaanz weit unten. Habe es mit sonnen , Fisch und Tabletten wieder einigermaßen in den griff bekommen.

@ All

Nach dem ich jetzt seit Sonntag kopfschmerzen hatte in Verbindung mit schwindel war heute der erste tag an xem es mir wieder besser geht. Das habe ich gleich genutzt und war shoppen :) ich war knapp zwei Stunden im Einkaufszentrum und habe mir mal was gegönnt. Mir war zwar immer mal schwindelig und mein Gang war teilweise nicht ganz rund aber es hat gut getan. Meine mutter meinte das ich zu 80 prozent gleichmäßig gelaufen bin.

H44$n`nibaxl


@ a-psycho

Was sagt dein neuro dazu das dir die 20 mg nicht helfen ?

a:-pGsy'chxo


@ H4nnibal

Das werde ich nächste Woche erfahren, hab erst am Mittwoch nen Termin. Wobei das ein neuer Neurologe ist, der bisherige war mir zuletzt etwas suspekt...

S;chwinydelliexse


Guten Morgen,

@ H4annibal

Ja der Schwindel ist an der Arbeit auch da. Vor allem aber diese Benommenheit und dass ich dann dabei nicht richtig gucken kann. Ausserdem die Muskelschmerzen und Erschöpfung und drei mal kam es dann auch schon vor, dass ich auf einmal kaum Luft bekommen habe. Muss dann immer versuchen ruhig zu bleiben und mir nichts anmerken zu lassen. Ich habe aber schon desöfteren gedacht, dass ich den Arbeitstag nicht überstehe, was ich bisher aber doch immer geschafft haben.

LG

MaaleDena20x10


@ Gizim

*:) Guten morgen

sorry, dass ich nicht so oft schreibe, aber zur Zeit komme ich einfach nicht so dazu den Computer hochzufahren und mich in Ruhe hinzusetzen...

Mein Schwindel ging schon vor Jahren los... nur habe ich es erst als eine Art Benommenheit wahrgenommen und das störte mich nicht sooo sonderlich...

Erst als vor ca. 2 Jahren eine Art Schwankschwindel dazu kam und ganz schlimm wurde es dann letztes Jahr als der fürchterliche Drehschwindel der mich wochenlang total aus der Bahn geworfen hat auch noch dazu kam, habe ich eine Art Angst vor dem Schwindel entwickelt. Seit dem achte ich ständig darauf... wenn ich aufwache denke ich gleich daran... ob mir wohl grade schwindlig ist... wenn ich aufstehe denke ich daran ob es jetzt wohl gleich los geht... und so geht es den ganzen Tag. Manchmal ist er schon in der Früh so schlimm... oder kommt er erst im laufe des Tages... ganz unterschiedlich...

Aber seit ich LASEA nehme, bin ich ruhiger, denke nicht mehr ständig an den Schwindel und auch der Schwindel an sich ist besser geworden...

Aber ganz schwindelfrei bin ich nie. Vor allem wenn ich viel mit Leuten rede... auf einer Feier oder auch einfach nur an Weihnachten wenn die ganze Familie da ist... wenn dann so viele reden und ich mich auf so vieles konzentrieren muss dann ist es ganz arg... da bin ich dann schon jedes Mal wieder am verzweifeln...

Ich bin dann immer ganz erleichtert wenn wieder alle weg sind und ich den Tag/Abend gut rum gekriegt habe... Aber es ärgert mich einfach. Ich wünsche mir, dass gerade solche Tage einfach wie früher für mich schön sind und ich Spass habe... ich liebe es mit meiner Familie und Freunden Zeit zu verbringen... aber da es so anstrengend geworden ist, meide ich es lieber und bin statt dessen froh einfach nur meinen Alltag gut zu meistern ohne am Schwindel zu verzweifeln...

Arbeiten gehe ich nun schon seit fast 3 Jahren nicht mehr. Aber das ganze fing damals an, als ich noch arbeiten ging und danach noch Programm mit Kind und Mann und Haushalt und Freunde und Familie und und und...

Das wurde mir einfach zuviel und habs nicht gemerkt.

Ich wohne zwar nur in einer Wohnung, aber das ganze Haus inkl. Nebenhaus und riesen Garten gehört meinem Mann und wir müssen hier auch viel tun... Treppenhaus putzen, Schnee räumen (wofür ich alleine schon mal 1 1/2 Stunden hier brauche!), Rasen mähen, Garten pflegen und wenn was ansteht mit den Handwerkern usw... dann sind wir auch immer dabei und helfen oder müssen wieder streichen und renovieren usw...

Und einen Hund haben wir nun auch seit März... da es noch ein junger Hund ist, muss ich ihn viel auslasten mit langen Gassigängen, spielen und viel Kopfarbeit...

Es ist einfach immer was zu tun %-|

Was für eine Art Schwindel hast Du denn? Wie fing es bei Dir an? :)* :)* :)*

M@aleeXn1a20x10


@ Schwindelliese

wie alt ist denn Dein Kind? Muss Dein Mann denn immer Nachtschicht machen? Hat er nicht auch mal frei am Abend oder macht eine andere Schicht?

Nutze es doch wenn er doch mal da ist am Abend... und verabrede Dich nicht zum Party machen oder Aktion zu erleben, sondern nimm dir eine Freundin oder auch einfach Nachbarin und gehe zum Schwimmen, mit SAuna usw... oder mach einen Massagetermin aus, oder gehe einfach lecker Essen (auch alleine mit einem Buch?) und danach Heim und schlafen... Oder hol Dir Hörspiel-CD's und mache Deinen Alltag damit, hat bei mir auch oft geholfen mich abzulenken... Überlege Dir was Dir gut tun würde und versuch es dann einfach mal zu machen...

Ich hatte auch so tolle Freund die sich damals als mein Kleiner noch ein Winzling war einfach nicht mehr gemeldet haben, weil ich einfach immer zu müde war um Aktion mit zu machen... die habe ich ganz schnell abgeschossen... sowas braucht man doch nicht... such Dir lieber Leute die Dich verstehen und auch bereit sind dich mal zu besuchen oder entspannende Sachen mitzumachen... :)*

GZizixm


@ Maleena2010

Danke für Deine lange Geschichte.......

Mir geht es genau so wie Dir! Ich möchte aber gerne mein altes Leben zurück...... Aber daraus wird bestimmt nichts mehr!

Bin hin und her gerissen wieder ADs zu nehmen..;-(

Wie alt bist du?

Gruß

G;iz*ixm


@ Maleena2010

Ich habe überwiegend Dreh und Schwankschwindel.......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH