» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

Bbia0x0


Hallo ihr Lieben *:)

Bin froh, das hier alles gerade zu lesen.

Wie immer abends habe ich soeben über meinen Schwindel nachgedacht und auch mal wieder gegooglet. Irgendwie weiß ich ja, dass ich psychisch einfach gerade nicht fit bin aber trotzdem denk ich manchmal, ernsthaft erkrankt zu sein :|N

Bei mir ist Schwindel ebenfalls nur eine der "Symptome" die ich jeden Tag aufs Neue entdecke.

Montag war ich zum lang ersehnten Neurologen - Termin.

Verlassen habe ich die Praxis mit der Erkenntnis (ERSCHÖPFUNGS) DEPRESSION. Naja, habs mir bald gedacht. Aus nur Arbeit von 6 bis halb 4, dann Kind und Haushalt (bin da seeeehr perfektionistisch, nach dem Motto: wenn jetzt jemand unverhofft vorbei kommt, soll ja alles seinen korrekten Platz haben und zeigen, dass ich die perfekte Hausfrau bin o:) ) sowie bis spät abends die selbständige Nebentätigkeit vorrangig treiben und ausüben, kann beihnah nach mer gewissen Zeit nicht viel anderes bei raus kommen. Dennoch hats mich erstmal umgehauen. Hatte in letzter Zeit auch diese Phase, dass ich nur kraftlos war, Beine fühlten sich schwer, ich ging wie auf Eiern so schwankend, Hände waren zittrig und manchmal auch so kraftlos und jeden Tag Kopfschmerzen.

Nehme nun Mirtazapin (woher kennt mein Handy dieses Medikament, hat er mir gerade in der Autokorrektur angezeigt ":/ ;-D )

Bisher läuft es ganz gut. Am ersten Morgen war ich hundemüde,aber muss... Ich mag es jetzt durchziehen, auch wenn mich die Angst vor Nebenwirkungen wahnsinnig macht :(v

Viele Grüße

M:alee5na201R0


@ Gizim

*:)

das hört sich bei uns ja alles ziemlich ähnlich an. Ich hätte auch gern wieder mein altes Leben zurück. Aber mittlerweile versuche ich das beste draus zu machen. Es ist unangenehm und mühsam... aber ich mag auch nicht ewig den Kopf in den Sand stecken. Ich will das bisschen Freude in mir trotzdem noch ausleben :)z

Ich bin 37 und habe einen 8 Jahre alten Sohn inkl. 1jährigem Junghung und ach ja... Ehemann ;-D

M"aledenax2010


@ Bia

Willkommen hier im Faden @:)

Ich leide auch seit einigen Jahren an Schwindel. Und auch ich habe festgestellt, dass er schlimmer wird, wenn ich unerschöpflich arbeite und arbeite. Wobei ich meine Arbeit vor ca. 2 Jahren aufgegeben habe und nur noch daheim bin für Kind, Hund, Mann und Haushalt... trotzdem finde ich sogar hier zuhause täglich so viel zu tun, dass ich nicht mal in Ruhe zum Essen komme... Man muss einfach mal seine eigene Grenzen kennenlernen und diese dann auch wirklich nicht mehr überschreiben. Fällt mir auch sehr schwer...

Aber wenn man dann mal merkt, dass es an Überlastung liegen könnte... dann kann man in ruhe daran arbeiten und versuchen die Dinge anders zu machen. Gelingt nicht am Anfang und ist ein langer Prozess...

Ich bin mitten drin in meinem Prozess... und es geht besser... viel besser. Aber erst seit dem ich versuche meinen Körper (der sich gar nicht müde anfühlt und immer unter Strom steht... ) öfter ruhig zu stellen und das Symptom Schwindel ernst nehme...

Viel Erfolg dabei!!! :)* :)* :)*

lraurxa60


@ Bia00

na dann, herzlich willkommen bei uns Schwindlern. Deine Geschichte ähnelt sehr den unsrigen. Wie lange hast du diese Beschwerden denn schon? Ich glaube, dein Körper schreit direkt nach Entspannung und kürzer treten. Angst vor den Nebenwirkungen haben hier auch viele, haben aber die Erfahrung gemacht, dass langsames Hochdosieren am besten ist. Dauert zwar länger, bis die volle Wirkung eintritt, aber die NW sind leichter auszuhalten. Wie viel nimmst du momentan von den Mirtazapin? Ich nehm seit August AD und ich empfehle dir, durchzuhalten. Es wird wieder besser!! :)^

@ maleena

so wie du das beschreibst, an Weihnachten oder sich mit Freunden treffen, so ist das bei mir auch. Es ist immer fürchterlich anstrengend, wenn so viele gleichzeitig reden. Ich merke dann richtig, wie mir alles in den Kopf steigt. Es ist zwar jetzt mit den AD schon viel besser geworden, aber ganz weg ist es noch nicht. Bleibe auch manchmal lieber zu Hause als auf ein stressiges Treffen zu gehen. Ich geb aber nicht auf, möchte auch gerne wieder überall hingehen, da ich ja ein geselliger Mensch bin.

Liebe Grüße an alle

SBchtwindxelliese


@ maleena

Mein Kind ist 4 Jahre. Mein Mann abeitet immer nachts. Leider. Wenn er dann mal frei hat will ich ja auch mal Zeit mit ihm verbringen, das ist immer schwierig. Ich muss immer wählen zwischen einem Abend mit ihm und einem Abend mit ner Freundin oder so. Meist bin ich aber eh so fertig dass ich dann eben zu Hause bleibe. Heute war ich auch schon nach dem Aufstehen total erschöpft und Muskelschmerzen.

Seit über einer Wochen nehme ich jetzt Lasea. Bis jetzt merke ich noch nichts. :-(

LG

MMaleesna20<10


@ Schwindelliese

ja mit 4 Jahren sind sie schon noch klein die lieben Kinder... und oft auch noch anstrengend. Meiner ist z. B. mit 8 noch ziemlich wild und laut und es geht hier mit nur einem Zwerg oft drunter und drüber... ;-D

Kannst Du denn nicht abends wenn Dein Mann nicht da ist, so eine kleine Runde Mädels zu Dir nach hause einladen? Oder nur eine? Ihr könntet kochen, quatschen, zusammen essen, Wein trinken, Masken auflegen, Film schauen, Kekse backen usw... was wir Hühner halt so tun ;-D hi hi...

Und wenn Du einen Ehe-Abend einlegst, dann macht es Euch doch gemütlich... wir bestellen abends auch mal Sushi und spielen Karten oder kucken Serien usw... oder einfach mal wieder auf der Couch zusammen kuscheln und quatschen...

Versuch es Dir doch so angenehm wie möglich zu machen in der "kinderfreien" Zeit... So dass Du halt für die anstrengenden Tage Kraft sammeln kannst.

Ich bin auch ein ziemlich unruhiger Geist geworden. Chillen fällt mir oft sehr schwer, weil ich so viel im Kopf habe (hatte :-) ) aber ich zwinge mich dann dazu runter zu fahren. Wenn ich gar nicht mehr ruhig zu stellen bin, dann nehme ich ein heisses Bad. Durch meinen niedrigen Blutdruck werde ich dann ziemlich schnell ganz gechillt und ruhig und will danach nur noch in ruhe ein Buch lesen und schlafen...

Ich kenne dich ja nicht, aber ich denke nach wie vor dass du einfach zu viel machst über die Tage verteilt... es klingt so nach mir wenn ich wieder meine total "überdrehten" Tage habe und noch arbeite und arbeite und für alle da bin - nur nicht für mich selbst...

Oder... kannst Du die Kleine (Mädchen oder?) nicht mal bei Omi abgeben? Und einfach mal ausspannen?

Mir hat Lasea zum Glück sofort geholfen... ich nehme es täglich und seit ich es nehme ist einfach alles besser. Vielleicht ist es ja auch ein Placebo-Effekt... aber selbst wenn... kann mir das egal sein... denn es geht mir einfach deutlich besser als vorher :)z

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du irgend etwas findest, wobei DU mal entspannen kannst und die Gedanken ausschalten kannst... :)* :)* :)*

SJch8wi{ndeJllxiese


@ maleena

Heute hatte ich das Glück mal zwei Stunden allein zu sein, ich habe mir eine Serie im Fernseh angeschaut und lag einfach mal so auf der Couch. Auch an der Arbeit war es heute nicht wirklich stressig. Ich bin aber sowas von müde und erschöpft. Das ich schon wieder sehr gereizt war als ich den Krümel ins Bett gebracht habe und er kein Ende fand. Dabei wollte er nur noch kuscheln. Ich bin aber so schlapp dass ich nur ganz schnell wieder auf die Couch wollte.

Ich habe einen Jungen. Der ist total wild. Manchmal hab ich das Gefühl hyperaktiv. Ich müsste vielleicht noch mehr mit ihm raus aber ich hab nicht die Kraft.

Ich könnte mir schon Mädels herbestellen. Es gibt nur niemand mehr der sich noch meldet. Bis auf einen deren Mann den gleichen Job hat und die auch ein kleines Kind hat.....meist liegt es aber auch an mir dass ich einfach so schlapp bin und irgendwie unmotiviert. Ich versuche es auch öfter mal mit einem heißen Bad und einem Buch zu entspannen, wenn es denn mal klappt aber ich fühle mich eigentlich eher immer schlechter als besser. BIn vielleicht auch an einem Punkt wo ich einfach keine Lust mehr habe noch irgendwas zu machen, weil bisher eh nichts geholfen hat.

LG

MDaleuenax2010


@ Schwindelliese

Das hört sich doch nach einem blöden Kreislauf an. MAn ist gestresst... will schlafen und ruhen... kann aber nicht so wie man es bräuchte... und dann sinkt die Laune und man resigniert nur noch. Alles wird doof und anstrengend und man will nix mehr machen und hat null Motivation. Und dann fängt es täglich auch wieder von vorne an...

So geht oder ging es mir auch oft... sehr oft...

Aber ich habe mir immer gesagt... kämpfe... gib dich nicht selbst auf und hoch mit dem Hintern... irgendwann macht das Buch lesen wieder Spass und das Baden entspannt dann plötzlich doch... probiere es einfach immer und immer wieder! Wenn Du es einfach nicht mehr machst sondern alles nur noch doof findest dann gibst Du Dich selbst auf.

Das ist so eine Art kleine Depression vor lauter tun und machen und schuften...

Weisst Du was mir eine Zeit lang sehr gut geholfen hat? Nicht lachen ;-D "Malen nach Zahlen" hi hi...

Oder ich stricke und häkle auch oft... das brauch ich für meine kreative Seite...

Und ich kenne das auch sehr gut, wenn das Kind (ich habe auch einen wilden Jungen) eigentlich nur mal Nähe braucht, aber man selbst vom Tag so ausgelaugt und leer ist, dass man eigentlich nicht mehr geben will und keine Kraft mehr hat an sich zehren zu lassen... Ich habe es auch oft nicht mehr hingekriegt und war dann genervt... das geht aber allen Mamis mal so... da brauchst Du Dich nicht schlecht fühlen oder so...

Das nächste Mal bereitest Du Dich einfach schon im Vorfeld drauf vor und kuschelst schon vorab mit ihm. Ich habe mich dann einfach zu ihm ins Bett gelegt. So konnte ich liegen und dann haben wir noch gequatscht - über den Tag - über seine kleinen Sorgen oder Freuden oder manchmal habe ich mir einfach so eine kleine Gute-Nacht-Geschichte einfallen lassen... ohne vorzulesen und habe ihn mitbestimmen lassen wie die Geschichte weiter gehen könnte... das macht dann plötzlich auch total Spass wenn man entdeckt wie lustig und kreativ die Kleinen so sind. Und dann freut man sich am Ende, nicht so grummelig gewesen zu sein und noch schöne 20 Minuten mit dem eigenen Zwerg verbracht zu haben. Da fühlt man sich auf der couch dann auch gleich viel besser... Es ist halt ein ständiger Kampf mit der inneren leeren Welt...

Aber Du musst Dir immer wieder ständig in den Hintern treten und Dir sagen, das Leben ist schön! Ich habe alles was ich brauche! Ich habe keine Probleme! Nur n Durchhänger!

Das sag ich mir auch oft vor an schweren Tagen... und es klappt dann. Das Unterbewusstsein nimmt das irgendwann auf :)z

SvcphwixndelliHese


Hallo,

@ maleena

Ich muss dir erstmal danken, dass du dir mein Gejammer anhörst (den anderen natürlich auch) und für deinen Ratschläge. Du hast schon Recht, im Moment bin ich wirklich total depri. Mag einfach nicht mehr. Liegt vielleicht auch an der Jahreszeit. Ich möchte ja aus dem Teufelskreis raus, aber im Moment habe ich das Gefühl ich schaffe es einfach nicht.

Ich hoffe noch auf einen Platz für einen Verhaltenstherapie. Vielleicht hilft mir das.

Weißt du was......ich habe mir zu Weihachten ganz viel "Malen nach Zahlen" schenken lassen. :-) Habe auch schon angefangen. Hatte es als Kind schon gerne gemacht. Habe mir kürzlich auch eine DVD gekauft "stricken lernen". :-) Komme eben abends nur selten dazu, da mein Krümel ja ewig nicht schlafen will. Wollte ja auch mit Yoga beginnen.....

Ich habe auch gestern deinen Tipp befolgt und habe mich mit zu meinem Krümel ins Bett gelegt und ein Buch gelesen und noch gekuschelt. Er war begeistert. Am liebsten hätte er gehabt, dass ich ganz da schlafe. :-) Er freut sich schon auf heute Abend. Hat gestern auch etwas eher geschlafen, kam jedoch gegen 2 Uhr wieder in mein Bett. War aber ein Teilerfolg.

Wie geht es dir im Moment? Bei mir zeigt Lasea bisher keine Wirkung. :-(

LG

lTaurxa60


@ schwindelliese,

hallo, ich les immer mit, aber ich hab irgendwie auch keine Ratschläge. Für mich hört sich das, wie du vermutest, nach Winterdepression und Erschöpfung an. Es gibt da diese Tageslichtlampen. Eine Bekannte von mir schwört auf diese Lampe in dieser dunklen Jahreszeit. Gibts ab 40 Euro aufwärts. Vielleicht könntest du diese ja in deinem Büro aufstellen. Ansonsten kann ich dir auch keine Tipps geben. Gib nicht auf und halte durch bis zu deinem Arzttermin. Liebe Grüße

S9chwindexlliGesxe


@ Laura

Ich werde gleich mal schauen wo ich so einen Tageslichtlampe bekomme. Ich versuche alles. :-)

Ich schlage mich so durch bis zu meinem Arzttermin, da mein Arzt aber letztens schon sagt er wisse nicht weiter, hab ich wenig Hoffnung...da frage ich mich echt wie es weitergehen soll.

Heute wieder totale Muskelschmerzen. Habe das Gefühl meine Muskeln geben gleich nach vor Anstrengung und ich falle um.

Hoffe es geht euch besser.

LG

aY-pshyc>ho


@ Liese

nicht aufgeben - ich kenne das auch.

Ob du's glaubst oder nicht - mir hilft da etwas Kraftsport. Dafür musst du aber nicht in ein Studio,

das geht auch Zuhause mitden einfachsten Dingen.

20 Minuten / Tag.... das würde schon reichen

Gibt es in deiner Umgebung nicht noch einen anderen Arzt ?

SMch&winGde_lliesxe


@ a-Psycho

Ja gibt sicher noch andere Ärzte. Da dies aber schon mein zweiter ist, wollte ich nicht schon wieder wechseln. Dann fängt man ja wieder von vorn an. Ich möchte ja irgendwann mal weiterkommen.

Gestern habe ich angefangen ein paar Sit ups zu machen, auch wegen der Rückenprobleme und da ich momentan am Sommerkörper arbeite, möchte ich eh mehr Sport machen. :-)

LG

a+-psmyWchxo


Situps, Liegestützen, etc. es gibt viele Übungen die du Zuhause und mit deinem Kind machen kannst. Und es wird dir gut tun, bestimmt :-)

S$chwinkdel?liesxe


@ a-Psycho

Ich hoffe so dass es hilft.

Ich nehme im Moment ja die Lasea. Die haben ja eigentlich keine Nebenwirkungen. Nun bin ich aber im Moment so "komisch" gelaunt. Erst gut dann total down. So ganz eigenartig. Ich hab keine Lust zu irgendwas, aber auf der Couch sitzen ist auch nicht richtig. Es ist schwer zu erklären. Ich hab das Gefühl wenn ich die nehme geht's erst gut und dann stellt sich später dieses Gefühl ein. Nehme die jetzt 8 Tage und bin nun schon wieder am zweifeln. Ich weiß dass es dauert bis die wirken, aber weil es jetzt die Tage wieder so schlimm ist und das zeitlich mit der Einnahme passt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH