» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

H84nn3ibal


Möchte euch jetzt nicht beunruhigen aber von citalopram kann man auch Haar Ausfall bekommen

lqaurDax60


Sun,

Ich hatte am Anfang auch Haarausfall. Hab's bloß schon wieder vergessen. Aber es ist wieder alles normal. Hab dann mal eine Biotin~Kur gemacht. Das sind Kapseln, gibt's beim DM.

Maleena,

Wir haben anscheinend auch die gleichen NW. Als es mir wieder besser ging, hatte ich auch verstärkt Hunger. Gott sei Dank, denn ich hatte 5 kg abgenommen. Das hat sich aber alles wieder eingespielt. Ich habe bis jetzt noch nichts zugenommen. Gib deinem Koerper einfach mehr Zeit. :)^

MgaleeIna20x10


@ Hannibal

pssst... :-X sowas wollen wir nicht hören :-D

@ Laura

vielleicht haben wir dieselben NW weil wir aus Bayern kommen :-D :-D :-D

Aber tatsächlich nervt es mich dass ich so einen Hunger habe! :(v

@ sun

was hat Deine Ärztin gesagt? Hat sie Dich denn noch nicht zurück gerufen ???

Kopf hoch!!! :)_

S@un20x09


@ maleena

Danke, dass du so an mich denkst... Also erstmal hab ich mir heute von Citalopram und Paroxetin die packungsbeilage durchgelesen. Von Haarausfall stand bei beiden nichts.

Dann rief mich gegen halb vier meine Ärztin an. Sie sagte Haarausfall wäre nicht zumutbar. Schon gar nicht bei einer Frau. Und wir hatten ja eh schon in Erwägung gezogen, das Medikament zu wechseln. Heißt im Endeffekt: opipramol ausschleichen und nächste Woche besprechen wir das andere Medikament. Citalopram oder Paroxetin. Klaaaaaasse:((( hatte gerade alle NW gut im Griff. Dann der Haarausfall. Das ist mir aber zu heikel. Da bleibt mir nichts anderes übrig. Tja alles für die Katz: ( aber ich versuchs positiv zu sehen...wer weiß, wofür es doch noch gut ist... Jetzt muss ich nur schauen, ob Citalopram oder Paroxetin... Das opipramol hat so schön beruhigt. Das tat echt gut...

Hmmm mal sehen, was die neue Woche so bringt.

Und wie geht es dir maleena?? Kommt so langsam die Wirkung? Zumindest ansatzweise??

Wie geht es allen anderen ???

E.di#e20x09


Liebe Sun, also ich würde es gar nicht mal soo negativ sehen.. ich denke auf dauer hätte dir das opipramol gegen den schwindel nicht geholfen.. es hätte dich bestimmt ruhiger und gelassener gemacht aber ob es den schwindel verbessert hätte da bin ich mir nicht sicher.. ??? ich denke gegen phobischen schwindel sind ssri ( also paroxetin, cipralex, citalopram usw ) die erste Wahl .. also lass dich nicht entmutigen! fang nächste Woche mit dem neuen medikament an, wenn du angst hast vor den Nebenwirkungen, fang mit ganz wenig an , und dann warte etwas ab.. übrigens wenn du es angenehm findest von dem medikament etwas ruhiger zu werden dann würde ich eher citalopram nehmen.. das macht eher ruhiger und gelassener, das paroxetin putscht gerade am anfang ziemlich auf das fand ich extrem unangenehm.. aber auch hier kann ich wieder nur für mich sprechen, kann sein das es bei dir anders ist.. mein Neurologe sagte aber auch das citalopram eher etwas müde und gleichgültiger macht, und paroxetin und sertralin stärker den antrieb anregt und etwas unruhiger macht.. ich wünsche dir jedenfalls das es jetzt mit dem nächsten medi klappt und es dir in einigen Wochen besser geht und du dann den sommer mit deinem Baby geniessen kannst !! @:) @:) viele grüsse !!

SGun 2x009


@ edie

Vielen vielen Dank für deinen Bericht. Weißt du, das hat mich gerade echt aufgebaut. Ging mir echt nicht so gut. Aber wenn ich jetzt so deine Nachricht lese, versuche ich es nun wirklich positiv zu sehen. Wahrscheinlich hast du sehr wohl Recht. Das Opi hat mich zwar sehr ruhig und gelassen gemacht aber in bezug auf den Schwindel womöglich nicht viel bewirkt.

Eine große Hilfe war mir dein Eindruck zu den bridrn medis Paroxetin und citalopram. Genau das hatte ich über die beiden Sachen auch sehr häufig im Netz gelesen. Werde dann mit meiner Ärztin besprechen, mit Citalopram es zu versuchen. Da ich generell ein sehr unruhiger, nervöser und hektischer Mensch bin, ist Citalopram wohl eher für mich geeignet. Das ruhige wohlige in meinem Körper tat echt gut!

S$chwDindeltliesxe


Hallo ihr,

ich hoffe es geht euch einigermaßen gut. Ich habe immernoch die Atemnot und Kloß im Hals. Dazu Schwindel und BEnommenheit. Nun hab ich ja wieder den Verdacht auf Borreliose. Jetzt weiß ich wieder nicht was ich glauben soll. ein Arzt sagt Angsstörung der andere sagt Borreliose. Was denn nun... ??? ???

Nun hab ich ja die Tropfen und Tabletten. Leider hab ich wieder mal die Nebenwirkungen gelesen.....und was soll ich sagen..... Angst sie zu nehmen..... Ich glaube mir ist echt nicht mehr zu helfen. Mein Mann ist auch total sauer.

HF4Vnninb'al


@ liese

Ich weiß garnicht was ich dir noch schreiben soll , du willst in keine klinik, in kein Krankenhaus dich richtig untersuchen lassen (zb auf borreliose und was du noch so vermutest ), in eine schwindel ambulanz willst du auch nicht , pillen nehmen willst du auch nicht. Wielange willst du denn noch so weiter machen ? Du starpazierst deine Ehe/Beziehung, deinen Kindern fällt bestimmt auch auf das es dir nicht gut geht. Ich frage mich langsam ob du überhaupt willst das es dir besser geht, du musst endlich mal eigen Initiative ergreifen, wo soll das denn noch hinführen. Ich habe mich auch immer mal wieder gehen lassen und habe aufgegeben aber mein ergeiz kam immer wieder durch, weil ich wissen wollte was mit mir los ist. Mensch du gibts dich meiner Meinung nach immer mehr auf , ich will ja nicht den Teufel an die wand malen aber deinen mann geht irgendwann auch mal die Geduld verloren.

MACH WAS UND WERDE AKTIV!!!!!!!!!!

HK4nn%ixbal


@ liese

Ich weiß garnicht was ich dir noch schreiben soll , du willst in keine klinik, in kein Krankenhaus dich richtig untersuchen lassen (zb auf borreliose und was du noch so vermutest ), in eine schwindel ambulanz willst du auch nicht , pillen nehmen willst du auch nicht. Wielange willst du denn noch so weiter machen ? Du starpazierst deine Ehe/Beziehung, deinen Kindern fällt bestimmt auch auf das es dir nicht gut geht. Ich frage mich langsam ob du überhaupt willst das es dir besser geht, du musst endlich mal eigen Initiative ergreifen, wo soll das denn noch hinführen. Ich habe mich auch immer mal wieder gehen lassen und habe aufgegeben aber mein ergeiz kam immer wieder durch, weil ich wissen wollte was mit mir los ist. Mensch du gibts dich meiner Meinung nach immer mehr auf , ich will ja nicht den Teufel an die wand malen aber deinen mann geht irgendwann auch mal die Geduld verloren.

MACH WAS UND WERDE AKTIV!!!!!!!!!!

H#4nnibxal


Sry für den Doppel post

l6aurax60


@ liese,

Du bist doch so eine starke Frau. Hast dich mit deinen ganzen Beschwerden schon zur Arbeit gequält und hast alles geschafft. Ich kann deinen Mann verstehen, wenn er sauer ist. Du hast zwei gute Medikamente bekommen, die dir helfen werden und du nimmst keines. Ich hatte auch große Angstvor den NW, aber was kann noch schlimmer kommen. Vielleicht werden sich deine Beschwerden noch mal verstärken, aber dann geht's bergauf!! Du hast doch bestimmt jetzt auch vier Tage frei. Fang doch dann mit der kleinsten Dosis an. Jeder Tag den du verstreichen lässt , ist ein vergeudeter Tag. Du kannst ja noch weiter deine Borreliose testen lassen. Sogar Christinas Tochter hat die Tabletten genommen. Das schaffst du auch!! Ich würde dir so gerne senden, wie gut es mir wieder geht. Das hätte ich vor einem halben Jahr nicht geglaubt. Bitte fang mit den Medis an . Es wird auch dir wieder gut gehen. Ganz liebe Gruesse aus dem sonnigen!! Bayern. :)* :)*

Auch an alle anderen und verzeiht meine Fehler. Habit dem Handy geschrieben und da seh ich nicht mehr alles

lua_ura6x0


@ liese

Sieh die NW doch mal anders. Du merkst , dass sich dein Koerper damit auseinander setzt. Wenn du gar nichts spuerst, wirst du wahrscheinlich keine negativen , aber auch keine positiven Auswirkungen haben. Fang an, auch deinem Kind und deinem Mann zuliebe. Du schaffst es!! :)_

Eddie(20/09


@ sun,

ja ich bin auch eher der nervöse, hektische typ, daher bekommt mir das citalopram besser denk ich mal.. vielleicht kannst du ja erstmal damit anfangen, statt mit dem paroxetin. aber wie gesagt jeder reagiert anders drauf.. :-/ .. es gibt auch einige hier die paroxetin genommen haben ( unter anderen auch lupo und lucylein , die ja diesen faden hier überhaupt ins leben gerufen haben.. *:) ) und die damit auch wieder schwindelfrei wurden.. du kannst ja nochmal mit deiner Ärztin beraten was sie für besser hält.. :)z

Mfister)Kraxzy


@ all:

Habt ihr auch schon mal als Symptom, dass sich die Arme und Beine schwer anfühlen und man meint, bei Bewegungen dass diese nicht 100%ig reagieren? Ich fühle mich beim gehen unsicher und die Beine fühlen sich an als ob diese schief stehen würden %:|

Ich habe immer dieses Gefühl, wodurch der Schwindel ausgelöst wird...

E(die20?0x9


@ liese:

hast du dich schon auf Borreliose testen lassen..? ich hatte das auch alles im verdacht als es mir so schlecht ging, dachte ich hätte, Borreliose, oder das ebv Virus, candida albicans, usw usw.. ":/ ":/ hatte ich aber alles nicht !!

ich kann deine angst vor den Medikamenten echt verstehen, ich hatte auch sooo angst davor ..ABER : dann fang doch mit ganz ganz wenig an! wie gesagt ich hab mir am anfang nur so Scheibchen von der Tablette abgeschnitten mit so einem kleinen Obstmesser, weil ich so schiss hatte das ich zuviel erwische.. jeder Neurologe würde sicherlich schmunzeln aber mir hat es geholfen die Tabletten überhaupt zu nehmen.. aber Hauptsache du fängst erstmal an.. ich habe auch jeden tag gehofft das es einfach so besser wird aber das wurde es nicht.. fang morgen früh mit einer mini Dosis an , es passiert davon nix schlimmes !!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH