» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

HX4nnTibal


@ Mister

Warst du schon mal in einer Schwindelambulanz? Ich habe/hatte die selben Symptome , bei mir kommt es vom Gleichgewichts Organ

SduBn2/0x09


@ edie

Danke dir!!! Das werde ich auch machen. Wenn ich nächsten Freitag da war, werde ich definitiv berichten... Sollte bestimmt mit 5mg starten oder? Um die NW klein zu halten?

E~dieT200x9


@ sun,

ich war so ein Angsthase , ich habe sogar 3 tage erstmal nur 2,5 mg genommen.. :-D normalerweise fängt man bei citalopram gleich mit 10 mg an, aber das hätte mich völlig umgehauen.. du kannst ja mal schauen wie mutig du bist.. ;-D

S{un9200x9


In Ordnung. Ich kämpfe mich da durch, glaub mir bin voller Ehrgeiz und möchte unseren diesjährigen Sommerurlaub endlich mal genießen.

ChhrisstinaT45


@ Sun

Ich glaube auch, dass dir Citalopram oder Escitalopram am besten helfen werden! Berichte weiter, wie's bei dir läuft :-D

@ Liese

Du hast sicher keine Borreliose. Die Tortur kannst du dir sparen (Nervenwasser entnehmen, tagelange Kopfschmerzen).

Ich denke, du musst dir darüber klar werden, dass du zwei Möglichkeiten hast:

1) Weiter leiden, körperliche Erkrankungen vorschieben, dich verrückt machen und wertvolle Lebens- und Gesundungszeit vergeuden. Beim psychogenen Schwindel, aber auch bei allen anderen psychosomatischen Störungen ist es so: Je länger du sie hast, desto schwieriger und langwieriger bekommst du sie wieder los. Ich habe bisher drei Jahre vergeudet - auf der Suche nach einer körperlichen Diagnose... Diese drei Jahre waren grässlich :(v Und jetzt, ein Jahr später nach Beginn einer Therapie und Einnahme eines ADs bin ich immer noch nicht ganz gesund.

2) Es machen wie alle anderen hier dir immer noch so geduldig und verständnisvoll raten. Langsam anfangen, die Medikamente zu nehmen und GESUND werden wollen! Du nimmst sicher auch mal eine Kopfschmerztablette oder ein Antibiotikum oder hast eine Spritze beim Zahnarzt oder Orthopäden bekommen. Da gibt es auch Beipackzettel mit Nebenwirkungen- und trotzdem nimmst du sie vermutlich und es passiert nichts!

Wir haben hier alle Ängste, nehmen unsere körperlichen "Besonderheiten" übersensibel wahr, haben ein paar schlechte Tage und Durchhänger, aber wir versuchen hier alle, gesund zu werden. Hierbei unterstützen wir uns gegenseitig, das ist doch so eine Hilfe!

Und überleg mal, wie viele es hier schon gibt, die sich mit den ADs besser fühlen. Die ein, zwei Wochen, in denen du dich vielleicht noch ein bisschen benommener und blöder fühlst (bei mir war es gar nicht schlimm ,es reagiert hier nicht jeder gleich) sind doch wirklich NICHTS im Vergleich mit deinem schon monatelangen oder sogar schon jahrelangen Leiden, oder?

Und wenn du es nichts für dich tun kannst, dann tu es für deine Familie! Als Kinderpsychologin weiß ich, dass es für Kinder nichts wichtigeres gibt, als eine gesunde, lebensfrohe, starke Mutter!

Es gibt sicher sehr viele Dinge in deinem Leben, die du schon geschafft hast, obwohl sie schwierig und mit Ängsten verbunden waren! Und wo du stolz warst, dass du sie gemanagt hast! Sag dir immer wieder, mehrmals am Tag - oder schreib es zusätzlich auf -: "Ich will gesund werden! Ich schaffe das! Ich weiß, dass es mir bald besser gehen wird!" Gedanken, die mehrere hundert Mal gedacht werden, können deine Einstellung und dein Verhalten ändern. Das ist also zusätzlich eine gute Übung.

Wir denken hier alle an dich und wünschen dir nur das beste, aber wie die anderen schon sagen: Du musst endlich was machen!

Liebe Grüße und schöne Ostern für euch alle!

M$iste,rKrpazxy


@ H4nnibal

Ich war noch nicht in der Schwindelambulanz. Aber ich war schon bei einem HNO und er hat mit warmer Luft mein Gleichgewichtsorgan maltretiert und über eine Kamera meine Augenbewegungen beobachtet.

Alles ok meinte er, das Gleichgewichtsorgan war ohne Befund...

SluHn2009


@ christina

Dir auch schöne Ostern @:)

Hr4njnib?al


@ Mister

Das wurde bei mir aich gemacht und ist nicht aussagekräftig, erst eine spezielle hno praxis die auf schwindel spezialisiert ist konnte feststellen das ein eine neuropathia vestibularis superior habe. Das kann man nur mit bestimmten Untersuchungen feststellen, dazu gehört das man eine Brille mit Monitor aufbekommt, auf dem Monitor ist ein Kreis und in diesem kreis eine Kerze, die muss man in verschiedenen kopf stellungen gerade drehen. Als ich mein kopf nach links gelegt hatte konnte ich das nicht mehr , was bei mir auch auffällig war , wenn ich mit augen zu auf einem fleck gestanden habe bin ich nach hinten links umgekippt, das hat man bei psychischen schwindel nicht. Ich weiß ja nicht wohher du kommst aber ins sinsheim ist diese Praxis wo ich war. Die haben endlich die richtigen Untersuchungen gemacht !

@ lise

ich weiß nicht woher dein schwindel im enddefekt komme aber nehme am besten die pillen, du kannst dich ja immer noch untersuchen lassen.

Bnadebäxr


Als ich mein kopf nach links gelegt hatte konnte ich das nicht mehr , was bei mir auch auffällig war , wenn ich mit augen zu auf einem fleck gestanden habe bin ich nach hinten links umgekippt, das hat man bei psychischen schwindel nicht. Ich weiß ja nicht wohher du kommst aber ins sinsheim ist diese Praxis wo ich war. Die haben endlich die richtigen Untersuchungen gemacht !

Das Gehirn kompensiert Ausfälle an einem Gleichgewichtsorgan aber nach spätestens ein paar Monaten. Man kann ja auch mit nur einem Gleichgewichtsorgan leben. Darum ist der Schwindel der sich aus einer akuten Neuritis Vestibularis ergibt im Endeffekt doch psychogen, weil man durch die einmalige Kompensationserfahrung massiv auf die eigenen Sinne achtet ;-)

Hj4nncib0al


@ Badebär

Es ist chronisch und dadurch das ich über zwei einhalb jahre nicht wusste was es ist und was ich gegen tun kann , konnt es mein Hirn nicht kompensieren, das kompensieren fängt erst ja an wenn man es richtig trainiert und den schwindel herausfordert. Nicht bei jedem verschwindet die neuritis bzw der schwindel, wenn man es in den ersten wochen richtig diagnostiziert hat man eine 95% Wahrscheinlichkeit das es verschwindet, ist das nicht der fall , so wie bei mir ,sinken die Chancen auf 30-40%.

Jetzt stell dir mal vor, ich mache seit zwei Wochen bzw fast drei , jeden Tag, drei mal meine Übungen und ich merke wie es besser wird.

Das nächste mal befasse dich vorher mit dem Thema bevor du wieder was von der psyche erzählst, nicht jeder Mensch ist gleich , es ist auch nicht jedes Gehirn gleich. Wenn ich Pech habe bekomme ich den schwindel nie richtig los , das liegt nicht an der psyche sondern an den Ärzten die von Anfang an die falsche Diagnose gestellt haben.

HR4vnnibxal


Dazu kommt das ich eine Neuropathia vestibularis superior habe , das heist das eib kleiner nerv beschädigt ist

SQun20x09


Ich glaub es echt nicht... Jetzt lese ich gerade durch Zufall im Internet, dass es nach der Schwangerschaft, ca 3-4 Monate danach, oft zu Haarausfall kommen kann.. Oh man!!!! Jetzt weiß ich gar nicht, woher der mist kommt. Ob vom opipramol oder von der Schwangerschaft. Das darf doch nicht wahr sein.

McaleUenah20x10


Hallo ihr lieben. .. leider habe ich wieder verstärkt Panik. In meiner Familie ist nun ein Fall von hirntumor aufgetreten. Genau die Krankheit vor der ich immer so panisch war/bin... vor allem in bezug auf meinen eigenen Schwindel.

Es macht mich nun traurig und ängstlich zugleich. Man weiß noch nicht was für einer es ist. .. aber es ist es ist das halbe Gehirn betroffen und es muss weiter untersucht werden.

Ich bin total daneben und finde es einfach so krass dass es solche Krankheiten überhaupt gibt...

Scun42009


@ maleena

Erstmal tut es mir furchtbar leid für den oder diejenige und eure Familie. Wünsche euch ganz viel kraft und dass alles gut wird.

Nun zu dir: genau das ist ja unsere Krankheit: die ständige Angst. Bei den meisten bzw bei vielen Krankheitsängste. Kann dich sehr sehr gut verstehen. Glaub mir. Hab so was ähnliches ja schon am eigenen Leib erfahren. Trotz allem müssen gerade wir versuchen uns nicht zu sehr in solche Situationen herein zu versetzen. Wenn es innerhalb der Familie ist, ist es sicherlich schwer. Aber glaub mir eins: wenn du einen Gehirntumor hättest, hättest du schon nach der langen Zeit andere Symptome. Du hast doch schon so viel durchgecheckt. Das hätte man entdeck . Bitte versuch ruhig zu bleiben. Du bist gerade auf einem guten weg. Leider ist diese Situation gerade gefundenes fressen für deinen Schwindel und die Panik. Wäre bei mir nicht anders.. Versuch trotzdem für dich u deine Familie weiterzumachen. Du bist gerade auf dem weg nach oben :)_

E`dive200x9


@ maleena,

guten morgen, ach mensch das tut mir leid, das ist aber auch wirklich eine schlimme Diagnose.. das versetzt erstmal jedem einen grossen Schrecken, ich hoffe sehr das man den Tumor trotzdem gut behandeln kann.. da ist es aber auch klar das es dir gerade schlecht geht und auch der schwindel verstärkt sich sicherlich wieder durch die angst :°_ .. versuch vielleicht dich nicht ganz zu arg reinzusteigern ( weiss ja nicht wer da jetzt genau in deiner Familie betroffen ist.. )..

ich wollte auch nochmal diejenigen die ein ad einnehmen fragen, ob ihr euch ca einer stunde nach der einnahme auch etwas komisch fühlt.. nehm je jetzt seit ca 2 Monaten 20 mg citalopram und immer so ca 1-2 stunden nach einnahme der Tablette wird mir immer noch etwas komisch, so ganz leicht übel und etwas unruhig und schwummerig.. ist nicht soo schlimm, und verschwindet dann auch wieder nach etwa einer stunde.. denke dann tritt in dieser zeit die Wirkung der Tablette ein, aber eigentlich sollte man ja irgendwann auch mal gar nichts mehr spüren weil der körper sich völlig dran gewöhnt hat oder ? naja bin halt echt n sensibilchen :-/ :-/ liebe grüsse an alle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH