» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

Suchwin&deClKloiexse


Die Medikamente hab ich immer wieder aufgehört weil mein Arzt das gesagt hatte. Zur Verhaltenstherapie bin ich bis zum Schluss immer gegangen aber die Angst ist noch da und jetzt auch schlimmer als damals. Bei mir sind es ja diverse andere Symptome. Der Schwindel nur ab und an dabei. Aufmerksamkeit bekomme ich von niemanden zumindest nicht aus meinem Umfeld, also Familie und ich Haushaltstechnisch oder was das Kind betrifft nimmt mir auch niemand was ab. Ich hab nur Angst zu sterben oder auch sonst irgendwie von meinem Kind getrennt zu werden und weiß Nicht ob das im Leben jetzt alles war. Die Tagesklinik würde ich gern machen aber dann bin ich meinen Job wohl los. Den brauche ich aber um Haus und Hof. Bezahlen zu können. Du hast schon recht Christina. Ich Frage meinen Arzt ob ich die tropfen abends nehmen kann. Vielleicht geht das ja. Ansonsten bin ich mir auch immer unsicher weil ein Arzt mir die Medikamente gibt und der andere sagt er ist keine Psyche sondern boreliose.

LG

lIauraa6x0


Guten Morgen

@ liese

wurdest oder wirst du auf Borreliose untersucht?

Stun2c009


Oh ihr Lieben ich fahre jetzt gleich zur Ärztin und hole mir das Rezept für Citalopram. Hab sooo Angst davor. Aber ich muss. Bin innerlich total nervös, wie es damit wird. Ob ich klar komm . Was ein mist alles.

Hoffe euch gehts einigermaßen.

LG sun

E4dieO2009


guten morgen ihr Lieben,

@ sun,

mach dir nicht so einen stress, es wird dir echt nichts passieren wenn du ganz niedrig anfängst.. ehrlich ! und das sag ich, die wirklich schon sehr sensibel auf die medis reagiert hat.. wieviel mg Tabletten bekommst du denn ? ich hatte die 10 mg Tabletten, hab daraus dann vier teile gemacht, also je 2,5 mg und hab dann so angefangen.. wenn du so angst hast dann fang nicht gleich mit 10 an, auch wenn s vielleicht dein Arzt so sagt.. besprech es nochmal mit ihm und dann einen guten start !!

@ liese,

ich kann mich christina eigentlich nur anschliessen... wünsch dir trotzdem alles gute

schönen tag euch allen !! *:) *:)

Sdun^2(00x9


@ edie

Hab mir heute nur gesagt: Augen zu und durch. Soll aufgrund meiner Angst mit 5 mg starten. Freitag will sie mich dann wiedersehen. Dann kann ich je nachdem wann ich mich traue und gut fühle hochdosieren. Hab gerade ohne lang nachnachzudenken, 5 mgmg genommen und fertig. Jetzt ist der Anfang gemacht:)

MPalReena20=10


Hi an alle *:)

Sorry dass ich erst jetzt schreibe... bin immer noch irgendwie durch den Wind wegen der ganzen Sache privat...

Ich hoffe ihr habt alle schöne Ostern gehabt und lecker genascht :-q so wie ich ;-D

Die familiäre Atmosphäre ist zwar getrübt - aber ich versuche mich nicht so der Angst hinzugeben. Ich kämpfe hier täglich mit mir selbst...

Ich habe festgestellt, dass ich hier zuhause viel zu viel mache und mir viel zu viel gefallen lasse. Kennt ihr das? Ich versuche für alle da zu sein und koche immer jedem sein Lieblingessen und putze und mache und tue... es ist selbstverständlich dass ich Socken vom Boden entsorge und zerknüllte Pyjamas aufhebe und auch sonstiges einfach irgendwo hingeworfenes und hingelegtes wieder aufräume... und dazu sind noch alle im Ton ganz schön gemein zu mir...

Heute morgen hab ich hier einen Vogel bekommen :-X Ich bin total ausgeflippt... ich möchte nicht mehr so leben. Ich bin doch auch ein Mensch oder nicht? Vielleicht bin ich aber auch ein Roboter und weiss es nicht :-o Zum Schluß könnte man bei mir doch einfach Teile austauschen und mich generalüberholen und dann krieg ich vielleicht noch einen TÜV-Stempel dazu dass ich wieder für die nächsten 2 Jahre ackern kann... das wärs doch... dann könnte ich mir die Tropfen und die ganzen Mühen sparen... :-X :-X :-X

Aber nein - meckern möchte ich eigentlich nicht - denn ich habe ja eine tolle Familie und bin eine überglückliche Mama und Ehefrau %:|

Mvale{ena2x010


@ sun

du bist wirklich mutig!!!

Hast Du Tropfen oder Tabletten? ich habe ja Tropfen und mit einem Tropfen - also sprich 1 mg - angefangen ;-D ganz schön feige was :-D :-D :-D

ich bin nun bei 8 Tropfen - also 8 mg und ich merke dass es mir deutlich besser geht als noch vor ein paar Wochen! Aber es ist immer noch nicht das gelbe vom Ei. Ich will weiter auf 10 mg hoch und vielleicht sogar noch höher...

Bis es mir wieder gut geht :)z

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass die Tabletten schnell anschlagen und Du so wenig NW wie möglich hast!!! Das schaffst Du auf jeden Fall - wenn ich es hinkriege... ich bin auch wahnsinnig sensibel auf NW...

Viel Erfolg bei der neuen Therapie :)_ :)* :)* :)*

CLhrisKtina4x5


@ Maleena

So wie du das beschreibst, kenne ich das auch. Ich wollte es allen recht machen, war immer lieb und geduldig und hab einiges einstecken müssen. Zwei pubertierende Töchter, die sich wirklich gern im Ton vergreifen - ich hab dann so oft an mir selbst gezweifelt, mich in Selbstmitleid gebadet, geweint, ausgerastet, noch mehr Schwindel und Verspannungen.

Jetzt kann ich das alles mit Humor sehen, beziehe nicht mehr alles auf mich, muss es aber auch nicht mehr allen recht machen. ;-)

Du wirst sicher auch bald stabiler werden, du wirst sehen!

@ Sun

Herzlichen Glückwunsch, jetzt geht dein "neues Leben" los! Ich hatte auch mit 5mg angefangen, bin dann nach drei Tagen hoch auf sieben und war nach einer Woche bei 10mg (Ich will immer schnell Erfolge sehen und dachte mir "Augen zu und durch", nach zwei Wochen gab es dann bei mir schon einige komplett schwindelfreie Stunden :)^ Aber da muss jeder sich selbst kennen. Ich habe viele Bekannte, die mit dem Citalopram wirklich sehr gut klarkommen und bei Edie hat's ja auch geklappt. Das beste ist, sich anfangs wirklich abzulenken und nicht dauernd in seinen Körper reinzuhören (Haha, einfach gesagt bei unserem Störungsbild - selbst nach fast einem Jahr AD frage ich mich noch mehrmals am Tag: "Ist mir schwindelig? Kommt da der Schwindel wieder?" Wahrscheinlich kriegt man das nicht mehr ganz los...)

Alles Gute!

C<hrizstinax45


@ Liese

Ich verstehe dich ja und sicher ist es sehr belastend für dich, dass so vieles an dir hängt! Aber wenn gerade du keine massive Angststörung hast und dich am Beginn oder schon mitten in einer Depression befindest, fresse ich einen Besen! Hör nicht auf die Ärzte, mit unserem Störungsbild kennen sich eigentlich nur Psychiater aus, alle anderen haben meist keine Ahnung!

Und wenn du auf keinen Fall von deinem Kind getrennt werden möchtest, dann nimm die Tropfen oder lass dir auch das Citalopram verschreiben und nimm es mal mindestens ein halbes Jahr (oder ein anderes AD, falls du das überhaupt gar nicht verträgst)!

Ich arbeite in einem Kinderheim und sehr viele Kinder, die dort stationär betreut werden, haben depressive Mütter, die sich aufgrund ihrer Krankheit nicht mehr um ihre Kinder kümmern können. Bitte lass es nicht soweit kommen! Tu was! Such dir einen Psychologen, der Gesprächstherapie oder tiefenpsychologisch fundierte Therapie anbietet, das hilft bei Depressionen besser als Verhaltenstherapie (die bei dir ja eh nichts gebracht hat), setz dich auf eine Warteliste, wenn niemand momentan Termine frei hat!

Siun20x09


@ Maleena

danke dir. Ich habe Tabletten bekommen. Daher bin ich direkt mit 5mg rein. Will schnell eine Wirkung haben. Wenn das jetzt 3 Tage gut geht, gehe ich auf 10 mg hoch. Erstmal sehen, was passiert.

Ich finde nicht, dass du feige bist. Keinesfalls. Du hast doch mit dem AD angefangen. Das ist doch worauf es ankommt. Und vor allem, du merkst schon Erfolge. Merkst also, es wirkt. :)^ das ist einfach nur genial. Mach weiter so! Und dass du dich trotzdem so tapfer hälst, auch in deiner momentanen familiären Situation, zeigt Stärke. Sei stolz auf dich!

@ Christina

vielen Dank :)_ Ich hoffe wirklich, dass ab heute der Stein für eine Besserung gelegt wurde. Ich bin sehr gespannt. Das mit dem Ablenken habe ich definitiv vor. Ich habe mich schon die Woche verabredet, so dass ich das herrliche Wetter hoffentlich draußen genießen kann und mit den Kindern etwas Spaß haben kann. Mal sehen ;-) Du bist doch damals nach den 10 mg auch noch höher gegangen !? Weißt du noch ca wann? Hast du dann auch von 10 bis 20 mg noch schrittweise hochdosiert?

LG an alle!!!

C7htriPstixna45


@ Sun

Ich nehme ja Escitalopram, da braucht man ja immer nur die Hälfte der Dosis vom Citalopram :-) . Ich hab mit 5mg (10mg Citalop.) angefangen, dann hoch auf 7mg (14mg), 10mg (20mg) und dann dachte ich: 12mg sind besser als 10mg, also hab ich schon kurze Zeit später 12 mg genommen. Wieder einige Wochen später dachte ich "Da geht noch mehr", also 16 mg. Damit kam ich bis Herbst gut zurecht, dann fing aber wieder der ganze Stress mit Schule, Arbeiten, usw. an, also bin ich hoch auf 20 mg (40mg) und damit passt es jetzt. Meine Ärztin meinte, ich könne das ruhig so machen, jeder habe da seine individuelle Wohlfühldosis ;-) Ich habe einen sehr schnellen Stoffwechsel, vermutlich brauche ich deswegen die Höchstdosis, keine Ahnung. Meine Leberwerte sind wunderbar, so what ;-D

Mir war es anfangs übel (hab Vomex genommen), kein Appetit, Durchfall, Benommenheit und zwei Nächte wie unter Strom, eine kleine Panikattacke, das war's. Nach ein bis zwei Wochen war der Spuk komplett vorbei... Ich hab die erste Woche auch auf Anraten meiner Ärztin abends noch 50mg Opipramol genommen, das hat mich ein bisschen beruhigt (war nachts sehr hibbelig).

SJuEn200x9


@ christina

Was mich nur so wundert... Bin gar nicht depressiv oder dergleichen. Habe auch keine Panikattacken. Nur diesen blöden Schwindel. Und andere Symptome wie muskelzucken, Tinnitus.. War das bei dir auch so? Meine mich erinnern zu können.. Finde das seltsam..

Die Angst kommt dann erst, wenn die Symptome kommen.

Dachte eher das müsste andersrum sein..

Angst und dann Symptome..

CAhristKina45


@ Sun

Ich hatte als Nebenwirkung irgendwie nie Angst, eher so körperliche Symptome wie Übelkeit und Kribbeln. Nur eines morgens (ich glaub, es war der vierte oder fünfte Tag) hatte ich ein starkes Angstgefühl und dachte "Was ist das denn jetzt?". Morgendliches Sorgen machen und sich in alles reinsteigern kannte ich, aber das war heftiger. War aber nur einmal und nach dem Aufstehen gleich vorbei...

Srun2P009


@ christina

Ich meinte nicht als Nebenwirkung, sondern die ganze SchwindelSchwindelkarriere vor dem AD ...

Slchwi,ndellxiese


@ christina

Ich habe die Tropfen heute weiter genommen. Der Arbeitstag ging so. Nur heute abend fing wieder die Atemnot an. Obwohl Atemnot trifft es nicht so richtig, eher ins Leere atmen. Komisch zu beschreiben. Eigentlich wollte mein Arzt mich heute anrufen, da hätte ich dann gefragt ob man die Tagesdosis einfach vor dem schlafen gehen nehmen kann. Nur er hat nicht angerufen. Ich hoffe so dass es bald besser wird. Leider habe ich schon1 kg zugenommen und voll Heißhunger. Was kann man dagegen tun? Ich hatte doch gerade an der Sommerfigur gearbeitet.

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH