» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

T.SopphxiaU


@ Maleena2010

Stimmt die Seite kam mir um einiges humaner vor als die von München, werd wohl wirklich dort anrufen und versuchen einen Termin zu bekommen, ist ja auch wirklich eine ganz schöne Strecke aber wenn es dann letztendlich hilft, wäre das ein Segen!

Danke auf jeden Fall für deine Hilfe:)

@ H4annibal

Ich nehm gar keine Medikamente mehr gegen den Schwindel oder gegen die Angst, bis jetzt hatte auch nie etwas gewirkt.

Bis jetzt habe ich auch noch nie mit jemanden ausführlich darüber gesprochen, dass mir meine Probleme momentan merklich an die Nieren gehen, falls man nicht schon leicht depressiv wirkt.

Geht es dir denn seit der Untersuchung in Sinsheim besser oder schlägst du dich immer noch damit herum?

mnuVhkuhX2xk


@ Sophia

Hört sich gut an. Nach dem was ich bisher über München gelesen habe, hast du immer entweder was am Ohr und wenn nicht dann etwas psychisches ;-)

H.4nniybJal


@ Sophia

Ich habe meinen Schwindel immer noch aber nicht annähernd so Stark wie am anfang , seit dem ich in Sinsheim war habe ich die Gewissheit und weiß woher dieser Schwindel kommt und das ist das Wichtigste an der Sache. Die Angst vor dem Schwindel ist Wesentlich weniger geworden und ich weiß wie ich damit umgehen muss. Durch die Täglichen übungen fühle ich mich viel sicherer auf den Beinen , heute zb war ich mit einkaufen und danach nochmal 40 Minuten Spazieren , da hätte ich letztes Jahr garnicht dran denken können. Gehe auch einmal die Woche zum Sport und ab nächste Woche zum Yoga. Meine Mutter sagt auch das sie merkt das ich wieder "Stabieler" laufe und nicht mehr so unsicher bin, ich merke es auch selber. Durch die richtige Diagnose ist mir eine rießen Last von der Schulter gefallen , ich wurde von allen Ärzten in die PSycho ecke gedrängt und ich kann dir sagen sowas ist nicht schön und macht eine auf dauer kaputt.

Wie gesagt mein Schwindel ist immemr noch da , an manchen Tagen stärker und an manchen Schwächer. Gestern zb war es heftig und heute gehts wieder , damit muss ich aber leben. Es ist sehr ärgerlich das die Ärzte nicht gleich die richtige Diagnose gestellt haben ,hätte eine 95% chance gehabt das es wieder weggeht aber durch die Pfuscherrei stehen meine Chancen zwischen 30 und 40%.

Ich mache das beste draus und habe zum Glück eine tolle Familie die mich unterstützt :)

TlSophiZaU


@ H4nnibal

Ich find es wirklich genial wie gut du damit klar kommst, liegt wohl auch daran das du ja nun weißt woher es kommt, obwohl die Tatsache wirklich verdammt ärgerlich ist, dass man sich nicht auf die Ärzte verlassen.

Aber das einen die Psychoschiene fertig macht, ist momentan mein größtes Problem- hab gar keine Ahnung wie ich derzeit meine Arbeit meistern soll durch den Schwindel und die aufkommende Angst komplett 'wegzuklappen', dadurch noch der aufkommende Stress zu denken, dass man anderen zur Last fällt oder man nervt:| Da bin ich wirklich hart an der Grenze...

Trotzdem schon recht 'motivierend' wenn man merkt das andere auch damit umgehen können:)

mHuhRkuhx2k


Hmm, ich habe ja jetzt 2 Wochen Citalopram 10 mg genommen hnd seit 2,5 Wochen dann 20 mg. Bisher habe ich nur das Gefühl, dass alles irgendwie gedämpft wird und ich leicht neben mir stehe. Komme mir vor als wäre ich auf Droge (so stelle ich mir das zumindest vor ;-)). Führt dann zu einem "alles scheißegal" Gefühl.

Hatte das noch jemand hier? Geht das denn auch wieder weg oder ist das die Hauptwirkung des Medikaments?

SSunZ20x09


@ muhkuh

Ich hatte das auch ja!!

Hatte ich dir ja auch schon mal geschrieben. Bin dann von der Dosis 2,5 mg runter und prompt war es besser. Bin dann nach 3-4 Wochen wieder höher gegangen und dann war es gut!

@ belle

Ich melde mich später bei dir!! Hoffe dir geht es einigermaßen. Mein Mann hat heute spätschicht und ich bin mit den Kindern allein. Schreibe dann später wenn ich mehr Zeit habe:)

@ mala

Bist du schon im Urlaub?

Wünsche dir jedenfalls jetzt schon mal eine tolle Zeit :)_

Melde dich!!!!

Hoffe Edie, Christina und Laura geht es weiterhin auch gut??

LG an Alle und schöne Pfingsten!!!

L9upo\74w9


... Führt dann zu einem "alles scheißegal" Gefühl.

Hatte das noch jemand hier? Geht das denn auch wieder weg oder ist das die Hauptwirkung des Medikaments?

@ mukuh

Du befindest Dich sicher noch in der Phase, wo sich das Medikament bzw. dessen Wirkung noch einpendelt, aber ja, letztendlich ist das die "gewollte" Wirkung eines AD.

Ich hatte es auf Dauer ungefähr so empfunden, dass der "Emotions-Regler" statt auf +/-10 nur noch bis auf +/-3 ausschlägt, was für einen akut Angst-Gestörten ein Segen ist, da die Angst halt nicht ständig ins Extreme geht und im besten Fall der Schwindel-Teufelskreis dadurch unterbrochen bzw. umgekehrt wird, weil durch dauerhafte Reduzierung der Angst auch die körperlichen Angst-Symptome (inkl. Schwindel) zurückgehen.

lbaur3a60


@ sun

danke der Nachfrage. Mir geht es nach wie vor gut. Habe heute schon einen Mammuteinkauf hinter mich gebracht. Das wäre vor einem Jahr der Horror gewesen. Hoffe, den anderen geht's auch gut und schöne Pfingsten .

@ liese

wie geht's dir mit dem AD? :)*

H$4nnibxal


Leute ich bin eben gerade das erstmal nach zwei Jahren Und zehn Monaten wieder die strecke zu meinem Kumpel gelaufen wo ich das erste mal meinen Schwindel bekam. Da hatte die Odyssee begonnen. Es hat mich echt Überwindung gekostet aber ich habe es geschafft ;-D ich bin sooo happy gerade obwohl mir ziemlich schwindelig ist.

m1uhk[ugh29k


Das freut mich sehr für dich Hannibal :)^ :)^ :)^ :)=

Gibt es eigentlich gar nicht die Möglichkeit, das was du hast neurochirurgisch zu behandeln?

SZchwiandellixese


@ laura

Also ich weiß nicht ob es von den tropfen kommt, aber ich hab extremes kribbeln im bauch welches in Ruhe am schlimmsten ist. Ich schlafe jeden Abend ein und wache nach zwei Stunden auf mit extremen kribbeln im bauch bekomme keine Luft mehr bin mega nervös und denke ich ersticke gleich. MussTe dann mehrmals eine tavor nehmen. Außerdem bekomme ich den ganzen Tag keine Luft. Druck auf Brust hals zu und verschleimt. Muss immer tief atmen und bekomme doch keine Luft. Also es ist alles mist. Ich bin bei zwei tropfen. Will durchhalten.

m9uhkuh22xk


@ Liese

Seit wann hast du denn die Probleme mit dme atmen? Das war schon vor dem AD oder? Gab es da einen Auslöser? Wurde es mal untersucht, oder ist bekannt dass es auch psychisch ist?

a=-psyxcho


Hi,

wer kann mir folgendes erklären:

Wenn ich abends 1 oder 2 Bier trinke, habe ich am nächsten Tag Kopfschmerzen.... das zieht vom Nacken hoch.

Aber warum ??? ?? Das ist schon seit Jahren so...

l9aurax60


@ liese

ich hatte anfangs auch verstärkt diese extreme Unruhe, das Kloßgefuehl im Hals, dieses nicht richtig durchatmen können und zig andere Sachen. Aber gib nicht auf. Versuch wieder zu erhöhen und halte noch ein paar Wochen durch. Ich weiß, wie schwer es ist. Fuer mich war diese erste Einnahmezeit fast noch schlimmer als vorher. Aber es ist es wert. Lg :)* :)_

SNch1win?dellixese


@ muhkuh

Ja die Atemprobleme waren auch schon vorher da. Es ist aber schlimmer geworden und nervlich bin ich langsam fertig. Ich hatte eine Bronchoskopie und auch das Herz wurde untersucht. Da ist alles ok.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH