» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

m8uhhk)uh2xk


Hmmm also eigentlich denke ich so gut wie gar nicht (kann ich ja momentan auch kaum ;-)). Und auch die Schwindelattacken kommen häufig in Situationen, wo ich eigentlich abgelenkt bin.

mSnef


Das heisst nichts..... unterbewußstsein..

brellex77


Danke laura, ich hoffe es sehr.

Meine kleine kommt in 3 bis 4 Wochen.

@ muhkuh

Ich erlebe die kurzattacken haargenau wie du, bei mir sind die auch situationsunabhängig. Meist im sitzen,weniger in Bewegung.

Finde ich ja interessant, dass es noch mehrere Leute kennen. Ich habe das forschen in der Hinsicht auch schon aufgegeben.

M]aleenoa}2010


@ belle

ach mensch das tut mir wirklich sehr sehr leid für Dich!!!!!! :°_ lass Dich trösten...

Es ist so unfair... Du wirst doch Mami... Du solltest die Ruhe in Person sein und immer mit dicken Backen lächeln! Ich fühle wirklich mit Dir!!!! :°_ :°_ :°_

Wie gehts Dir denn jetzt? Wirkt das AD schon?

Es ist ja auch normal dass bei AD-Beginn am Anfang der Schwindel und der ganze Mist erst mal schlechter wird... so war das bei mir ja auch mit meinem AD und auch bei den anderen hier...

Das mit dem Schwindel kenne ich auch genauso!!!! Komisch... ich dachte ich bin hier die einzige die auch ein Drehen verspürt und nicht nur ein schwanken ":/

ich habe oft ein Schwanken (gehabt - was seit dem AD so gut wie weg ist!!!) und eben genau dieses Drehen!!! Ich spüre es irgendwie im Kopf. So als ob sich im Kopf etwas dreht oder verdreht und manchmal verdreht sich mir auch für ne Sekunde die ganze Umgebung. Meistens bei zu schnellen Kopfbewegungen - aber auch so wie bei Dir/Euch... beim sitzen/Stehen usw...

Was bei mir ganz arg unangenehm ist: wenn mein Mann sich nachts im Bett umdreht und meine Matratze dadurch mitwackelt... fängt es durch diese Bewegungen an mich zu drehen und zu schwanken... aber ich liege dabei ganz ruhig da... :(v %:|

Ansonsten wünsche ich Dir wirklich ganz ganz viel Mut und Kraft! Du hast es bald geschafft und Deine Kleine ist dann da! Bis dahin wird dein AD Dir auch schon helfen und Du wirst Dich richtig freuen können ohne Angst und Panik!!! Das ist meine Zukunftsvoraussagung für Dich!!! :)* :)* :)*

Kopf hoch!!!!! :)* :)* :)* :)* :)*

mjuhAkuh2#k


@ belle

Interessant. Sind diese Attacken denn dein Hauptproblem? Denn ich glaube bei mir kommen sie einfach noch oben drauf.

@ mnef

Gut möglich. Würde mich nicht wundern, wenn ich den mist durch das herumexperimentieren mit AD habe. Denn wirklich geholfen haben die bisher nicht und bevor ich die eingenommen habe, hatte ich dieses Problem nicht. Echt toll...

b-elXle77


liebe maleena, danke für deine aufbauenden worte.

es ist echt hart und ich war vor ein paar tage nahe am durchdrehen, sah keinen ausweg mehr.

das sertralin hat in dem sinne schon etwas angeschlagen, dass ich mich nicht mehr ganz so krass reinsteigere und meine panikattacken weniger werden. auch mein herz fängt nich mehr so schnell an zu rasen bei angst.

dem schwindel gebe ich einfach noch etwas zeit, ich nehme jetzt erst 8 tage und will kein wunder erwarten.

also diese kurzen dreher kommen bei mir obendrauf und sind nicht mein hauptproblem. sie erschrecken zwar gewaltig und sind sehr beängstigend, gehen aber im gegensats zum schwanken auch wieder weg.

muhkuh, ich denke nicht, dass es von den vielen sorten medis kommt, ich habe das schon ewig, ob mit oder ohne medikamte.

ich kann einfach nur hoffen, dass diese höllenphase im leben einfach wieder langsam besser wird, denn diese zustände mit einem säugling möchte ich mir gar nicht ausdenken.

habe großes glück, dass meine eltern im haus nebenan wohnen und immer zeit für mich haben.

wie bekommt euch im allgemeinen der ständige wetterwechsel? ich leide da sehr drunter.

b.e}llxe77


achja eine frage an die allgemeinheit, hatte jemand in der akuten schwindelphase eine op in vollnarkose und kann mir dazu was sagen?

bei mir wird es wahrscheinlich ein kaiserschnitt in vollnarkose (die spinale kriege ich psychisch nicht hin) und würde gerne wissen wie es mit diesen zuständen zu vereinbaren ist.

m-uhkuxh2k


@ belle

Ja, ich hatte eine Vollnarkose zur Weisheitszahn-OP. Hatte auch Bedenken, wie es sich auf den Schwindel auswirkt.

Unmittelbar nach der Narkose ging es mir nicht so gut, was aber eher daran lag, dass ich nicht liegen bleiben durfte, sondern zum Röntgen und anschließend nach Hause laufen musste ;-).

Da war der Schwindel etwas stärker, vor allem bei horizontalen Kopfbewegungen kam ein Drehschwindel während der Bewegung des Kopfes dazu. War aber auszuhalten, nicht panisch oder so.

Als ich dann wieder zuhause war, und mich entspannt hinsetzen konnte, war ich für 4 Stunden vollkommen Schwindelfrei und konnte wieder klar denken!!! Ich denke weil ein Zustand der vollkommenen Entspannung (auch durch die Narkosemittel) eingesetzt hat.

Insgesamt hätte ich keine Angst vor einer erneuten Vollnarkose- im Gegenteil :D

b|elle7O7


Muhkuh danke für deinen Bericht, das beruhigt mich auf jeden Fall etwas...ich denke, das genau diese Angst vor der Narkose im Unterbewusstsein meine Beschwerden verstärkt.

m&uhkfuh2xk


@ belle

Kann ich gut nachvollziehen, ging mir genauso. Aber wie gesagt, im nachhinein ist es dadurch sogar besser :-). Vorgestern hatte ich übrigens ne Magenspiegelung mit Propofol (ko Tropfen). Hat auch da Sorge dass der Schwindel schlechter wird. Aber auch das hat sich gut vertragen :-).

Nur mal aus Interesse (falls ich das nicht eh schon gefragt habe): Hast du eine Steilstellung der HWS?

bseldle77


Mir war als hätte der Orthopäde sowas erwähnt nach meinen ärztemarathon, auf jeden Fall gab es Auffälligkeiten. Kg und Massagen bringen aber leider auch keinen nennenswerten Erfolg.

Warum fragst du muhkuh?

m}uhkvuh|2k


Naja ich hab da so eine Theorie... ;-).

Sagen wir mal so: Ich kenne bisher keinen Benommenheitsschwindler der keine Steilstellung hatte... ;-)

Versuche gerade bei mir selbst mit gezielten Übungen dagegen vorzugehen, dann wird man ja sehen ob es stimmt :-)

mrnef


Die gibts aber ;-)

m5u}hkuhx2k


@ mnef

Kann gut sein, wäre auch sehr komisch wenn es nur eine Ursache geben würde ;-). Wobei meine Theorie nicht wirklich auf der Steilstellung basiert, es ist nur eine Möglichkeit :-). Kennst du denn jemanden?

bYelPlxe77


Muhkuh, erzähl doch mal von deiner Theorie, würde mich mal interessieren!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH