» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

mHuhJkuhx2k


@ H4nnibal

Stimmt, darauf warte ich auch die ganze Zeit :D. Aber ich kann ja auch nichts dafür, dass ich nicht an daran glaube ;-).

Der Psychologe meinte übrigens in der dritten (und letzten) Sitzung, dass er einen psychogenen Schwindel vermutet. Allerdings ohne bekannte Ursache, sondern als Ausschlussdiagnose. Naja... was ich davon halte habe ich ja bereits öfters geschrieben... ;-)

Interessant, wie wurde das denn bei dir festgestellt? Darauf wollte ich mich jetzt nämlich auch testen lassen. Wobei ich mir recht sicher bin, dass es Laktose nicht ist. Es würde bei mir aber erschreckend gut passen. Die Zeit wo es bei mir langsam immer schlechter wurde habe ich morgens Haferflocken und Abends Brot gegessen. bei Glutenintoleranz also der supergau. Naja mal abwarten...

Hf4nnixbal


@ Muh

Das mit der laktose ist ziemlich einfach raus Zu finden. Trinke einen halben Liter Milch oder esse Jogurt und warte aber wass passiert, wenn dein magen anfängt rabau zu machen Und du schlimme Blähungen bekommst , dazu noch magen Krämpfe usw. Habe das dem Arzt gesagt und er sagte das ich eine Unverträglichkeit habe , das müsste man garnicht erst testen. Die gluten Intoleranz wird mit einem Blut test getestet aber der soll ja nicht aussagekräftig sein ubd man lässt am besten eine magen/darm Spiegelung machen. Du kannst aber auch zwei Wochen gluten weglassen und schauen was passiert.

Aber ich glaube es ist die Psyche....... (Nicht das ich wieder gesperrt werde)

mkuhk+uh2xk


lol ;-D

Ok danke :-). Wenn ich mich nicht ganz täusche geht es mir ohne Gluten und Lactose besser. Könnte allerdings auch Zufall sein, also den Tag nicht vor dem Abend loben ":/

Leider soll ich mich bis zum Test auf eine Unverträglichkeit noch mit glutenhaltigen Lebensmitteln ernähren. Echt ne doofe Situation, wenn man die starke Vermutung hat, dass es durch den Verzicht (der mir ziemlich einfach fällt) besser werden würde, man es aber weiterhin zusich nehmen "muss".

G*izxim


Hallo Ihr Lieben..........

Ich klinke mich nach langer langer Zeit auch mal wieder ein, habe die Beiträge mal ein bissl überflogen.

Sind ja auch ein paar neue dabei, herzlich willkommen.

Es gab kurz das Thema, Verschlechterung durch andere Medikamentenfirma. Das habe ich auch die letzten 2 Wochen durch gemacht....... Habe mir aber wieder das letze Medi von der anderen Firma verschreiben lassen. Nehme es nun wieder seit ein paar Tagen, hoffe es legt sich wieder. Habe nämlich wieder vermehrt Schwindel, obwohl er fast in den Hintergrund gerutscht ist....

Wie Ihr Euch vielleicht erinnert hatte ich ja so einen Stress mit meiner neuen Chefin, zum Glück hat sie mir mitte April die Kündigung ausgestellt. Hätte eigentlich bis ende Oktober noch arbeiten müssen, aber bin nun schon ab 1.6 frei gestellt. Und bekomme sogar noch eine kleine Abfindung.......

Könnte natürlich auch sein das es mich wieder mehr schwindelt, weil ich nicht mehr arbeite.

Was meint Ihr, kennt Ihr auch solche Situationen.??

@ Maleena

Nimmst du noch das Escitalopram?? Falls ja wie hat es mit dem einschleichen geklappt, hattest ja solche Probleme..... Erinnere ich mich richtig ???

@ Einsam

Ich habe damals auch Paroxetin genommen 20mg, und habe auch davon zugenommen. jetzt nehme ich Escitalopram, und davon habe ich auch zugenommen. Specke gerade mit Almased ab, habe schon fast 3 kg abgenommen in 134 Tagen. Bon solo stolz....... :-D :-D :-D

Hat noch jemand Erfahrungen mit Gewichtszunahme gemacht? Oder bin ich einfach ein Vielfrass......... o:)

mXuhk}uh2xk


Hey Gizim :-)

ich bin der Meinung, dass sich das AD bei mir gar nicht auf das Gewicht auswirkt. Warum sollte es auch. Ich bestimme ja was ich esse.

Nichts für Ungut, aber 3 kg in 134 Tagen? Hast du dich da vertippt oder wirklich jetzt? Dann war das nämlich ein ziemlich teures Unterfangen ^^

Gdizixm


oh mein Gott........ ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D natürlich 13 Tage!!!!

Mir kommt es aber so vor, dass die Medis den Appetit vertärken......

L7upoB749


... ich bin der Meinung, dass sich das AD bei mir gar nicht auf das Gewicht auswirkt. Warum sollte es auch. Ich bestimme ja was ich esse.

Ja, wenn das immer so einfach wäre :-/

Das AD verändert Deinen Stoffwechsel - mindestens den im Gehirn (gewollt). Bin mir sicher, daß es sich auch auf den übrigen Stoffwechsel auswirkt, dazu kenne ich einfach zu viele User, die mit der Einnahme innerhalb kürzester Zeit viele Kilos zugenommen haben. Ich selbst ca. 12-13 kg - ohne eine bewusste Änderung der Essgewohnheiten und nach dem Absetzen genauso viel und so schnell wieder runter.

Das ist mir sonst noch nie im Leben gelungen, egal, was ich versucht habe.

mPuNhkuxh2k


Ok schon besser :-D. Korrigier mich aber Almased ist nur verdammt teures Eiweißpulver in das ne Multivitamintablette geschmissen wurde oder? :P

Ich selbst gehe momentan dem Verdacht der Glutenunverträglichkeit nach. Und es könnte tatsächlich etwas dran sein. Mal abwarten... :-)

Lmup,o74x9


@ muhkuh

Der Psychologe meinte übrigens in der dritten (und letzten) Sitzung, dass er einen psychogenen Schwindel vermutet.

D.h. der Psychologe ist jetzt deshalb ad acta gelegt - oder war das geplant ?

m_nexf


Wenn man so auf eine organische Ursache hofft und mit der entsprechenden Erwartungshaltung rangeht, sind solche Selbstversuche (viel Laktose konsumieren z.B.) absolut null aussagekräftig. Da kann der Bauch auch durchdrehen, ohne dass es an fehlender Laktase liegt. ;-) Gerade die Verdauung reagiert sehr sensibel auf psychisches Ungleichgewicht.

wengen jeder kleinigkeit gesperrt

Nicht wegen jeder Kleinigkeit. Aber wenn man experimentierfreudigen Jugendlichen antwortet, Chrystal Meth auszuprobieren sei gar nicht so gefährlich und würde auch nicht schnell abhängig machen, das sei nur Medienpropaganda....

HX4;nnibXaxl


@ mnef

@:)

Schön das es dich gibt x:)

mLuhkauh2k


Ne, ich hätte zumindest psychologische Unterstützung gerne in Anspruch genommen.

Es waren von Anfang an nur 2-3 Termine zur Diagnostik geplant. Ein Therapieplatz ist dann etwas anderes.

Nahegelegt hat er mir eine stationäre Therapie, da diese schneller zum Erfolg führt. Eine ambulante ginge aber auch, wäre dann tiefenpsychologisch und dauert 1-1,5 Jahre.

Diagnose wie gesagt psychogener Schwindel, vermutlich mit irgendwelchen Gefühlen als Ursache. Eine Depression wurde ausgeschlossen.

Naja sobald ich mit der körperlichen Diagnostik tatsächlich am Ende bin und/oder das Gefühl habe ich könnte den Schwindel psychisch beeinflussen werde ich wohl darauf zurückkommen. So lange ich da selbst auch nicht nur Ansatzweise von überzeugt bin würde eine Therapie wohl auch nur wenig Sinn machen.

Ein weiterer Grund wären die beruflichen Konsequenzen. Gesundheit geht vor, keine Frage. Aber "mal eben so" ausprobieren geht halt auch nicht.

Habe ja auch schon seit längerer Zeit die Möglichkeit in eine Klinik für manuelle Therapie zu gehen, falls den Schwindel kein Physiotherapeut in den Griff bekommt. Das wäre auch noch eine Option.

m2u:hkuxh2k


@ mnef

Korrekt. Umso überraschender, dass ich auf Fructose gar nicht reagiert habe, obwohl ich ja psychisch rine starke Reaktion erwartet habe oder? Etwas Paradox...

Manchmal habe ich das Gefühl (Hobby)Psychologen haben etwas von Aktienberatern. Sie können alles irgendwie erklären. Wenn es bereits passiert ist.

mXnexf


Was bei dir bereits passiert ist weiß ich nicht, es war auch keine Erklärung für dich sondern eine grundsätzliche Anmerkung zum Thema Selbstdiagnose.

Da sind nämlich Hobbyärzte genauso schlecht drin, wie Hobbypsychologen ;-)

m9uhkxuhx2k


Jo in Selbstdiagnosen bin ich offenkundig schlecht. War ich schon immer. Sonst würde ich wohl kaum seit bereits einem Jahr damit rumlaufen.

Kurzfassung:

CMD -> fail

Weisheitszähne -> fail

Toter Zahn -> fail

Massig Physiotherapie -> (teilweise) fail

Antidepressiva -> fail

So weit der aktuelle Stand ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH