» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

CLhr/istixna45


@ Muhkuh

Von zwei Glas Wein wurde mein Schwindel immer besser (Entspannung ;-D ). Das andere hatte ich ja schon geschrieben: Ernährung hatte bei mir keinen Einfluss (höchstens Hunger und Unterzuckerung hatten den Schwindel verstärkt)

@ Sun

Ich glaube auch, dass 10 mg zu wenig sind. Ich hab jetzt fast 1 Jahr 20 mg Escitalopram genommen, das ist die Höchstdosis und die hatte mir optimal geholfen (allerdings kam der Schwindel auch manchmal bei großem Stress oder Streit kurz zurück). Ich versuche jetzt gerade, ein bisschen runter zu dosieren, schneide von jeder 20mg-Tablette ein kleines Stückchen ab. Neulich war das Stückchen zu groß und da wurde es mir ein bisschen komisch :-/

Alles Gute! :)_

SWunM2Y00x9


@ laura

@ eddie

@ lupo

@ christina

1000 Dank für eure Antworten. Ich werde jetzt Stück für Stück hochdosieren... Und mal testen, womit es mir besser gehen wird... Und versuchen mehr Schlaf zu bekommen, was momentan mit 2 kranken Kindern sehr schwierig ist aber das sollte sich ja auch bald bessern.

Aber beruhigend zu wissen, dass der Schwindel bei euch auch durch wenig schlaf schlimmer wird. Habe das ja schon lang beobachtet.

Was ich aber total seltsam finde... Vielleicht kennt das auch jemand...

Ich spaziere mit meinen Kindern durch unseren Ort.. Schwindel ist zwar da aber sehr gut aushaltbar.. Ich gehe zu Edeka rein, habe wirklich keine Angst oder Panik davor, nichts und prompt sofort bei Betreten wird es total heftig mit dem Schwindel. Und ich habe auch das Gefühl, dass mir mit den Augen alles zu nah und zu viel vorkommt.. Ganz komisches Gefühl. Kennt ihr so was?

@ muhkuh

Also bei mir ist es wie bei Christina. Nach 2 gläsern Wein gehts mir sehr gut. Auch ist mir sonst beim Essen nichts aufgefallen. Aber ich bin bei mir auch definitiv überzeugt, dass es damit nichts zu tun hat...

Cfhri5stinxa45


@ Sun

Ja, das mit dem Supermarkt kenne ich auch! Das geht mir auch noch manchmal so, keine Ahnung, warum das so ist. Vielleicht zu viele Reize, zu viel Input, zu hell...

@ Muhkuh

Wie ist es bei dir in einem hellen großen Supermarkt?

Wie mit Sonnenbrille, wie ohne?

Wie ist der Schwindel im Liegen, beim Laufen, beim Sport?

Wie nach dem Aufstehen?

Wenn du ein anstrengendes Gespräch mit jemandem führst? Oder wenn alles um dich herum hektisch und laut ist?

Beim Autofahren? Beim Radfahren?

Und wie ist dein Schwindel noch mal? Schwankend? Mit Sehstörungen und dem Gefühl, du kannst nicht richtig fokussieren? Oder eher eine Benommenheit, wie unter Drogen? "Gehirnnebel?"

Ich persönlich hatte auch immer das Gefühl, "unter Strom zu stehen", alles war mir zu viel, zu laut, zu hell, zu grob. (Überaktivität des sympathischen Nervensystems und bestimmter Hirnregionen)

S'un2"00x9


@ christina

Ich habe auch die Probleme mit dem fokussieren.. Ist das "normal"???

ag-pBsycyho


@ Sun

bei mir ist das mit dem Supermarkt auch so. Oder aber auch im Auto, ich habe vielleicht 1 Sek. den Gedanken, dass es mir auf dieser Straße schon mal schwindlig beim fahren wurde - und schwupps, gehts los.

Es sind die Gedanken...

E`diex2009


ja ich kenne das leider auch gut, bei grössen Supermärkten , Einkaufspassagen usw.. obwohl ich mittlerweile keine angst mehr hab da reinzugehen, hab ich dann oft doch so eine komische Wahrnehmung/ Benommenheit , auch bei kunstlicht.. aber es ist tagesabhängig und seit dem citalopram sehr viel besser geworden.. früher hatte ich es immer, 24 stunden, am liebsten wäre ich dauernd mit Sonnenbrille rumgelaufen , komischerweise war es dadurch immer besser ":/ ":/

CIhrsistixna45


@ Edie:

Ja, damals wäre ich auch am liebsten immer mit Sonnenbrille rumgelaufen, auch im Haus 8-)

@ Sun

Das mit dem Fokussieren ist bei mir komplett verschwunden, das hat und hatte wohl alles mit unserem völlig "überreizten", übererregten Nervensystem zu tun. Probier doch mal ganz langsam auf 20mg hoch zu dosieren. Mir ging es mit 16mg Esc. deutlich besser als mit 12mg und mit 20mg ging es mir dann noch mal besser (entspricht ja 40mg Esc.).

Ich glaube, dass jeder beim AD eine individuelle Wohlfühldosis hat und da braucht es viel Geduld und "Ausprobierbereitschaft", um genau diese Dosis zu finden.

C<hrifstinax45


...sorry: entspricht 40mg CITALOPRAM ...

m>uh0kuh2k


@ Sun und Christina

Danke für eure Rückmeldungen! :)

@ Christina

Ich antworte mal der Reihenfolge nach:

Wie ist es bei dir in einem hellen großen Supermarkt?

- Kein Problem, solange der Boden nicht spiegelt ;-). Wobei auch das in letzter Zeit kaum Probleme mehr macht.

Wie mit Sonnenbrille, wie ohne?

- Ist nahezu egal.

Wie ist der Schwindel im Liegen, beim Laufen, beim Sport?

- gut, geht so, gut

Wie nach dem Aufstehen?

- kommt darauf an, wie ich gelegen habe, meist aber recht gut

Wenn du ein anstrengendes Gespräch mit jemandem führst? Oder wenn alles um dich herum hektisch und laut ist?

- Kommt darauf an. Es ist schon ein paar Mal schlechter geworden dadurch. Um mich herum hektisch macht es ebenfalls schlimmer. Vielleicht besteht ein Zusammenhang zu: Bei schnellen horizontalen Augenbewegungen wird es schlechter. Egal ob ich um mich herum Stress habe oder nicht ;-).

Beim Autofahren? Beim Radfahren?

- Besser, besser

Und wie ist dein Schwindel noch mal? Schwankend? Mit Sehstörungen und dem Gefühl, du kannst nicht richtig fokussieren? Oder eher eine Benommenheit, wie unter Drogen? "Gehirnnebel?"

- Benommenheitsschwindel (wie Betrunkenheitsgefühl) dauerhaft auf einem Grundlevel mit phasenweisen Verschlechterungen (die größten mir bekannten durch Nahrungsmittel). Ja, auch Probleme mit den Augen etwas zu fokussieren. Kein Schwanken. Keine Besserung durch Alkohol, keine Besserung durch AD.

m:ne<f


Und die Abweichung vom Thema findet nur dadurch statt, dass es nicht um phobischen, sondern um psychogenen Schwindel geht. Hoffe mal das ist zu verkraften

??? Wenn du nach Lebensmittelverträglichkeiten fragst hat das nix mit psychogen zu tun.

m,uhOkuhx2k


Da irrst du dich gewaltig, aber das brauchen wir hier nicht zu diskutieren, denn das gehört hier wirklich nicht hin. Spätestens seit dem Erfolgszug der AD (und Rotwein? ;-)) sollte erwiesen sein, dass sich die Psyche durch die orale Nahrungsaufnahme massiv beinflussen lässt :)

m1nef


Wenn man keine Unverträglichkeiten hat: Nein.

m=nexf


(und dass Alkohol entspannt ist eine ganz andere Sache, als Zusammenhänge zwischen Thunfischpizza und Schwindel zu erfragen. [es sei denn du zielst auf Histamin ab, was wie gesagt nicht hier hin gehört]).

m2uXhkxuh2k


Wieso nicht? Der Körper produziert es selbst genauso wie Serotonin oder Adrenalin. Und es wird in sehr starken Stresssituationen verstärkt ausgeschüttet und kann ebenfalls zu Benommenheit und Schwindel führen.

Warum also nicht schauen ob man es durch die Ernährung beeinflussen kann? Dann kann das Hauptproblem immer noch psychisch sein, man würde nur die Baustelle kennen.

monef


Dann kann das Hauptproblem immer noch psychisch sein, man würde nur die Baustelle kennen.

Das ergibt keinen Sinn, sorry. Wenn das Hauptproblem psychisch ist ist das die Baustelle.

Der Körper kommt mit Histamin aus der Nahrung klar.

WENN man zu den wenigen Menschen gehört, die histaminintolerant sind, kann man dadurch auch Schwindel bekommen (selten isoliert). Der ist dann aber rein körperlich (-> hier nicht Thema) und nicht durch eine Auswirkung auf die Psyche bedingt.

Lebensmittel, die der Körper normal verträgt, machen keinen Schwindel und keine psychischen Baustellen.

"Keine Unveträglichkeit, aber macht trotzdem meine Psyche krank" = :|N

"Unverträglichkeit, wirkt sich bei mir so aus" = off topic.

Warum man nicht schauen sollte, ob man es durch Nahrung beeinflussen kann?

Eigentlich kann man das, kein Ding.

Aber du bist gerade der beste Beweis, dass es dabei leicht passieren kann, dass man sich nur noch darauf versteift.

Die psychischen Wurzeln deiner Symptomatik abseits von Essensexperimenten scheinst du ja gerade schon eine gute Weile zu ignorieren und gar nicht dran zu denken, daran was zu ändern. ":/

Nochmal: Psychogener Schwindel kann sich auch ohne dramatische Lebensereignisse einschleichen, sich wunderbar selbst unterhalten und chronifizieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH