» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

HAofix86


Ich fange erst an habe früher 3x ne viertel bekommen von den 200er und nun nehme ich 2 mal täglich eine von den 50 mal sehen wie sie wirken fange ab morgen an habe zwar leichten bammel davort aber wir werden sehen.

H(o&fiR86


was nimmst du für eine stärke wenn du von dehnen jeweils ne halbe nimmst.

S}ybuillezfranxk


Ich nehme die 50 stärke.Ich glaube 2 mal eine ganze wäre für mich zu stark mein doc sagt das reicht für mich zu ich vertrage die ganz gut. :)^

H^ofi8x6


ich glaube ich werde auch erst mal nur eine halbe nehmen sollte zwei mal ne ganze nehmen, wenn die halben nicht helfendann kann ich ja zwei mal ne ganze nehmen aber da ich sowieso angst vor so einem zeug habe nehme ich vorsichtshalber mal nur jeweils ne hale mal sehen.

Stybizllbeafrxank


Hallo Hofi86 ich kenne das angst davor medis zu nehmen weil es ja nebenwirkungen geben könnte so darfst du aber nicht denken ich sag mir immer es kann nur helfen und das soll es ja auch und du schaffst das .Mein arzt ist lieber mit einer niedrigeren dosis rein gegangen erhöhen kann man immer noch mal ich gehe ja am dienstag in die hno klinik die kennen sich mit schwindel aus sagt meine krankenkasse schaun wir mal was dabei rüber kommt so leute muss gleich zur arbeit ist mein 6 frühdienst heute ich merke das aber auch schon langsam aber ich sag mir du schaffst es und geld muss ich ja verdienen um dem staat nicht auf der tasche zu liegen das will ich nicht also bis später melde mich wieder schönen sonntag. *:)

S<ilkeZumarc


Hallo Ihr Lieben,

wollte nur mal kurz erwähnen, dass ich in einer Therapie bin. Sie bringt mich aber nicht wirklich voran. Der Doc meint, es dauert......

Hofi, hast du die Tabletten genommen?? Würde mich mal interessieren. Habe gelesen sie werden bei Schwindel eingesetzt.

Habt ihr eigentlich sonst auch noch Ängste?? Also ich schon ziemlich viele im Moment. Meine Diagnose heißt ja auch Depression mit Angststörung :-( Na super. Ich habe das sonst immer nur phasenweise aber mittlerweile schon seit Oktober. So langsm gehe ich am Stock. ob ich doch Medis nehmen soll? Aber ich denke dann lerne ich nie damit umzugehen. Und ich will es ja nicht betäuben, sondern loswerden. Das ist wahrscheinlich mein Problem, anstatt es anzunehmen versuche ich dagegen anzukämpfen. Tja, und wie setzt man es richtig um?? Keine Ahnung.

Ich hoffe schnwindeloliver meldet sich bald mal wieder.

Euch noch einen schönen Sonntag, lege mich mal hin, habe durch die Psyche und den ganzen Rotz nämlich jetzt wieder Beschwerden mit meinem Rücken :-(

Bis bald

AgnniYmarie#chexn


Hallo zusammen !

Ich bin neu in eurem Forum und möchte mich gern einklinken.

Ich leide seit letztem Jahr an Schwindelanfällen und war damit bei sämtlichen Ärzten. Nichts hilft.

Dauernd lasse ich mir die HWS einränken, aber es wird nur schlimmer !

Beim MRT haben sie Gliosen festgestellt, aber da sagen 3 Ärzte das ist nicht schlimm und der Neurologe meint, das kann ich untersuchen lassen, kann es aber auch lassen! Ich bin total verunsichert, hatte gut ein halbes Jahr Ruhe und seit ich beim Neurologen war geht es wieder los. Kann das auch seelisch bedingt sein ? Wer kann mir helfen. Habe überlegt mal zur Osteopathie zu gehen .

%-| Annimariechen

H9ofqi8x6


Hallo also ja ich nehme die medis, kann euch nicht mal sagen ob sie helfen da ich keine schwindel anfälle mehr habe wenn ich meinen gewohnheiten nachgehe.

Ab und an geht es mir sche.... aber nichts mit schwindel alles andere aber das geht auch weck ich muss zu sehen das ich meine ängste in den griff bekomme.

Ich trauche mich ja nicht irgendwo hin oder so das ist mein problem ichbin froh das ich mit meinem hund alleine rausgehen kann ohne das jedesmal meine verlobte mit muss.

Ihr müsst euch damit abfindn das ihr angsstörungen habt sonst hilft keine therapie oder medis wenn ihr immer wieder eure letzte kraft in das nächste stecken tuht.

S&ybBille!fraxnk


Hallo Annimariechen herzlich willkommen schön das du dich hier mit uns unterhältst seit einem jahr leidest du unter den anfällen kenn ich habe ich seit 10 jahren und ich habe alle ärzte durch die es gibt und glaube mir ich habe auch keinen gefunden der mir helfen konnte.ich denke die hws darf man nur 2 mal pro jahr einrenken wie oft passiert es den bei dir ich sage dir mittlerweile aus erfahrung bei allen hier im forum wird es pyschisch bedingt sein und durch die angst ist es auch noch so schlimm. Hallo Hofi86 und wie bekommen dir die medis siehst du ist also bei dir auch die pysche oder etwa nicht wenn du ängste hast geht es dir da mit dem schwindel schlimmer bei mir heute früh ich bin aufgestanden und der schwindel war schlimmer als sonst weiss nicht warum mache heute auch alles langsamer besser ist ein glück das ich heute nicht arbeiten musste gehe erst am donnerstag wieder bis sonntag und dann habe ich bald urlaub juhu. |-o

SkilkeuMmarxc


Hm, hallo ihr Lieben,

ich hatte ja schon erwähnt das ich eine Angststörung habe. Und wisst ihr welche Angst mich momentan 24 Stunden beschäftigt? Die Angst vor dem Tod bzw. dem Sterben. Und einfach nicht mehr da zu sein. Für meinen Sohn zum Beispiel. Zu wissen, dass es dann "einfach" vorbei ist. Was wird dann mit meinem Sohn? Wird er das verkraften? Geht er dann zu seinem Vater? Wird er dort glücklich? Er ist jetzt neun. viele von euch werden sagen, hallo, warum denkst du darüber nach, kann ja sein dass du noch 50 jahre lebst. Sicher kann das sein. Ich leide an Depression und Angststörungen. Deswegen ja auch der Schwindel. Denn je unsicherer ich in meinem Leben und in meiner Gefühlswelt bin, umso mehr Schwindel empfinde und habe ich.

Ich fühle mich so ohnmächtig dem Tod gegenüber. Manchmal wenn ich morgens zur Arbeit geh denke ich, na mach mal noch das Bett bevor du gehst, wenn du nicht mehr wieder kommst, soll ja schließlich keiner denken, du wärst eine schlechte Hausfrau. Hä? Geht es noch? Es ärgert mich selbst. Eigentlich könnte es mir doch sowas von Schnurz sein. ist es aber nicht.

Dazu kommt noch die Angst andere Menschen zu verlieren. Ich ziehe förmlich jeden Kummer an mich heran. Habe Angst um meine Familie, um mein Kind besonders und meine Freunde und Verwandte.

Sag mal wie werde ich das denn bitte wieder los?

Ich glaube weil ich so unsicher in meinem und mit meinem Leben bin, empfinde ich diesen Schwindel und diese Ohnmacht.

Wie kann man etwas "einfach" akzeptieren?

Klar, ich könnte ja, wenn ich so eine Angst davor habe, jede MInute geniessen. Klar rein theoretisch könnte ich das, wenn die Depressionen nicht wären. Ich glaube ich stehe mir selbst total im Weg.

Sorry, dass ich euch hiermit zutexte, aber das sind jetzt einfach mal meine Gedanken gewesen. Und wer weiß, vielleicht findet sich ja darin jemand von euch auch wieder.

Ansonsten einen schönen "halbwegs schwindelfreien Tag"

StybilleWfranxk


Hallo Silkeumarc also deine symtome klingen ja schon nach schwerer depression und ich würde sagen du brauchst dringend einen pyschologen warum sollst du sterben du bist doch nicht unheilbar krank du kann st dir doch selber helfen oder zu einem arzt gehen aber ich denke mal ohne richtige hilfe schaffst du das nicht überlege mal für was es sich alles lohnt zu leben allein schon dein kind ist das größte glück auf erden und er braucht dich.du gehst arbeiten wie ist es denn dort mit dem schwindel der angst überlegst du dort auch über den tod nach?Ich habe denn schwindel seit 10 jahren und glaube mir es war nicht jeder tag sonnenschein aber es muss irgend wie gen und denk mal an wenn man wieder ein tag geschafft hat sagt man sich na also wieder ein tag geschafft. :)z

H?of/i8x6


Ich war am wochenende mit meinem bruder drausen da sind wir mit unseren modelautos gefahren da ging es mir auch gut bin auch alleine ein wenig spazioeren gegangen, am sonntag kahm mein vater mit einem kollegen wegen einem problem zu mir da ging es mir wieder voll dreckig, aber ich habe durch gehalten.

Nun habe ich ein paar bücher über die angst die werde ich lesen mal sehen ob sie was bringen

SdybilrlefCrank


Hallo Hofi86 na endlich mal einer wieder da schläft ja langsam ein unser forum du sag mal habe seit letzter nacht wenn ich mich auf den rücken lege dreht es sich extrem schnell und ist total unangenehm kennst du das auch kann nur auf der seite liegen oder auf dem bauch.ICh wollte eh mal wissen was hältst du von naturheilern und beschreib mal wie dein schwindel so ist in extrem situationen. *:)

H_ofhi86


Also ich halte eigentlich von keinem medikament was das ist meine ehrliche meinung.

Also bei mir ist es in extrem situationen so schlimm das ich denke es bewegt sich alles, ja ich kenne das auch ich bin mal durch schwindel wachgeworde klingt zwar dumm ist aber so, bei mir ging es auch nur auf dem bauch oder seite ist schon komisch sich in manchen sachen wieder zu finden aber das zeigt uns doch das es nicht nur uns so geht.

Ich denke das beste Heilmittel sind wir selber wir müssen nur einen weg finden.

SUchdwiUndelOlixver


hallo liebe leute!

da bin ich auch mal wieder muss mich erstmal 1000mal bei euch entschuldigen das ihr nichts von mir gehört habt. bin umgezogen und hatte auch kein internet mehr. weiss nicht ob ich das erwähnt habe mit dem umzug. finde es aber wirklich sehr lieb von euch das ihr euch sorgen gemacht habt. so nun habe ich seit gestern auch wieder internet in der neuen wohnung. endlich ;-D tja wie ich sehe habt ihr noch keine grossen fortschritte gemacht bezüglich eures schwindels usw. also mir geht es eigentlich wieder ganz gut bis auf ein paar kleinere rückfälle. habe den umzug erstaunlich gut gemeistert bei brühender hitze und auch den aufbau usw. in der neuen wohnung. gehe wieder selbstständig einkaufen und eigentlich alles was ich früher auch gemaht habe. wie gesagt 100pro ist es nicht vorbei aber bedeutend besser. :)z ich denke mal es liegt daran das ich keine zeit mehr zum grübeln hatte. gehe auch wieder arbeiten. zwar nur 3std. nachts aber immerhin besser als nix. war auch beim zahndoc und der sagte meine beschwerden im allgemeinen könnten durch die steilstellung der hws ausgelöst worden sein. er selber hat seit jahrzehnten ein hws-syndrom. hmm ok wäre auch eine variante aber mich kümmert es auch ehrlich gesagt nicht mehr was nun auslöser ist oder war. ich denke ich habe mich zu 80pro damit abgefunden. und es klappt selbst wenn mir mal wieder mulmig wird. also ihr seht ich lebe noch. und hofi du hast recht mit deinem letzten satz. genau das ist es. es gibt ein licht am ende des tunnels. also freu mich wieder dabei zu sein. lg an alle forumsmitglieder.

euer oliver *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH