» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

S?chwind$elOlivxer


nee das ist echt nicht so weit weg. bist du auch angstpatientin? wie lange schon ??? erzähl mal was von dir.

lg oliver

STiVi18x05


Ja, ich bin auch ne Angstpantientin. Schon seit 10 Jahren. Der Schwindel ist bei mir am dominantesten und schafft es immer wieder mal mich aus der Bahn zu ziehen. Denn er verändert sich ständig und zeigt sich immer wieder von einer anderen Seite. Heute ist es dieses auf Watte gehen und morgen kann es schon wieder ein Schwanken sein. Ich bin echt kurz davor, wieder mit ADs anzufangen. Ich war auch bis vor kurzem in den Rheinischen Kliniken Düsseldorf für 7 Wochen. Richtig geholfen hat es nicht.

S]chwin$delEOliwvxer


ja kenne diese klinik. das der schwindel sich verändert habe ich auch festgestellt aber es ist niemals ein drehen bei mir. 10 jahre durchgehend? das ist ein hartes los. war es denn immer gleichbleibend schlimm?

S>iVi918x05


Ein Drehen ist es bei mir auch nicht. Ausser einmal ein paar Tage in der Klinik, aber da war es auch der Lagerungsschwindel, den ich aber mit ein paar Schwindelübungen schnell wieder weg bekommen habe. 10 Jahre durchgehend, aber mal mehr mal weniger schlimm. Es gibt Tage, da glaube ich ihn gar nicht wahr zu nehmen, dann wieder gibt es Tage, da könnte ich den ganzen Tag im Bett liegen bleiben und mich einfach nur verkriechen. Ich habe vor zwei Tagen Atosil genommen weil ich so zittrig war. Ich wollte einfach nur mal wieder zur Ruhe kommen und schlafen. Ich vermute, dass es mir von dem Atosil so mies geht. Das hatte ich vor wenigen Wochen schoneinmal nach der Einnahme. Seit wann gehörst du denn schon zu den "Schwindlern"? ;-)

S(chwindelaOli>v6er


seit april letzten jahres. dann war es zwischendurch fast weg. und dann ab juni letzten jahres durchgehend. das mit den medikamenten kann ne grosse rolle spielen. wie alt bist du wenn ich fragen darf?

S.iV1i18x05


Ich werde dieses Jahr 40.

Wie alt bist du?

S>chwi(nd,elOxliver


25 dieses jahr. und gehst du arbeiten? ich bin leider seitdem arbeitslos. mehr oder weniger.

SriAV6ix1805


Also ich bin seit Ende Januar krank geschrieben. Allerdings ursprünglich wegen einer anderen Geschichte. Ich hatte eine Nasen-OP. Aber seit dem geht es bei mir auch nur noch bergab mit der Angst. Deshalb bin ich inzwischen wegen meiner Panik krank geschrieben. Mein Therapeut meint aber ich soll gerade WEGEN der Angst wieder arbeiten gehen und nicht TROTZ Angst zuhause bleiben.

Puhh, das wird schwer werden. Ab 01.09. soll ich in der Firma wiedereingegliedert werden und fange mit 10 Stunden in der Woche an.

Bin mal gespannt und jetzt schon irrsinnig nervös. Denn durch den Schwindel leidet meine Konzentration extrem. Dadurch steigt die Angst, dass ich die Arbeit nicht packe.

Sqchwfind|elOwliver


kann ic sehr gut vrstehen. habe ja hier und da zwischendurch auch gearbeitet. das ist die hölle aber zu schaffen.10std ist ja ein guter anfang. aber meine ärztin hat auch gesagt ich sollte mal versuchen weder zu arbeiten. traue mich aber immer noch nicht. hast du denn ausserdem irgendwelche symptome? lg oliver

L!uluy456


ich wurde massiert am bauch um meine organe zu lockern und der ostepaht meinte die nieren könnten sich wegen dem schwindel fest gesetzt haben!!!na und danch ist sie zu meinem kopf geangen hat da so einiges gemacht aber ichfand das eher unangehnem als angehnem aber denke liegt daran das ich so ängstlichbin im bezug auf meinem körper!!!aber eine blockade an meinem kifer hat sie gelöst!!!mein therpeut meint ich muss denn schwindel akzeptieren und nicht immer wider versuchen es durch körperliche sachen festzustellen!!!!

lg

SSiVi1x805


@ Oliver

Ich hab Symptome ohne Ende. Ich kann sie aber zum Teil auch gar nicht beschreiben. Sie sind einfach nur "komisch" und seeeehr unangenehm.

Hast du denn auch noch andere Symptome und nimmst du Medis?

Lculu4u56


hey sivi du schaffst das schon!!!ich muss auch am 4.09 anfangen und habe extreme angst davor!!!aber sich davor drücken und nicht arbeiten gehen zu wollen mcht alles nur noch schlimmer!!!!

lg :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Soybil)lefra&nk


Hallo erst mal bin von arbeit wieder da also mit dem arbeiten gehen ist nee super sache man ist tagsüber abgelenkt und det nicht über den schwindel nach aber meine nacht leute gruslig ich war froh wo es um fünf war ich habe erst mal fast im sitzen geschlafen und naja schlafen kann man das auch nicht nennen um halb eins bin ich aufgestanden habe mich an den rechner gesetzt aber das war mir auch zu blöd also wieder ins bett und geduselt aber ich war froh und nun bin ich müde ich habe aber endlich ein hno arzt gefunden der sich mit schwindel befasst schaun wir mal wenn ich bei dem einen termin bekomme. :p> genau das werde ich dann auch machen softeis essen gehen.

SSiVik18x05


Lulu ich drücke mich ja gar nicht davor. Doch am liebsten würde ich es. Ich weiß ja, dass ich das alles schaffe. Doch irgendwie mache ich mich vorher immer so verrückt, obwohl ich weiß, dass es dafür gar keinen Grund gibt.

Katastrophendenken nennt man so was unter den Panikern auch ;-).

Übrigens habe ich auch schon daran gedacht mal zu einem Otheopaten zu gehen. Kostet aber doch sicher jede Menge oder!?

LKuAlu54x56


ja bin genau mach mich total verrückt obwohl es keinen grund gibt!!manchmal wünschte ich ,ich wäre so richtig dumm dann könnte ich nict so viel denken ;-D!!!ja is schon ziemlich teuer ich habe für eine std 75 euro bezahlt und sie meinte alle vier wochenn wäre ein termin gut.da kommt dann schon einiges zusammen!!!

lg :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH