» »

Habe Angst das ich MS habe!

h'iaus0T07


ach ja und hin und wieder auch muskelzuckungen an den verschiedensten stellen am körper.....

m3aisxe


Hallo,

maddinge, nun muß ich auch mal meinen Senf dazugeben ... habe ganz ähnliche Symptome wie du und bin aber auch noch auf keinen grünen Zweig gekommen. Aber kurz zu meiner Geschichte, sie ist ein wenig länger:

Vor gut einem Jahr plötzlich leichter Schwindel beim Gehen (Gangunsicherheit trifft es eher, als würde der Boden beim Gehen ein wenig nachgeben, ähnlich wie auf einem Schiff). Bewege ich mich nicht, ist auch das Gefühl weg. Nur entweder beim Gehen oder wenn ich im Stehen Arbeite mit den Händen machen, z.B. Geschirr abwaschen oder Kinder wickeln, da ist es mir zuerst aufgefallen. Dann auch am nächsten Tag Ohrgeräusche und ein stark verspannter Nacken. Dieselbe Ärzteralley wie bei Dir, auch mit MRT von Kopf und HWS, Neurologe, HNO mit Krankenhausaufenthalt, undundund, und natürlich alles bestens.

Und das ganze jetzt wie gesagt seit über einem Jahr, zwischendurch mit Phasen mit relativer Beschwerdefreiheit, dann wieder sehr ungute ... mittlerweile sind auch noch folgende Beschwerden dazugekommen:

Kribbeln am Nacken links, insbesondere wenn ich mit dem linken Arm mehr oder weniger anstrengende Tätigkeiten verrichte (also die NAckenmuskeln anspoanne), lasse ich locker gehts wieder weg.

Meistens wirklich starke Verspannung von den Schultern her in den Nacken und weiter in den Kopf. Wenn ich die Schultern nach hinten unten ziehe tuts richtig weh im oberen BEreich der Brustwirbelsäule, vor allem in der Früh.

immer wieder, vor allem in letzter Zeit, auch Verspannungen der Kopfmuskulatur vom Nacken bis in die Schläfen, das fühlt sich dann an wie wenn jemand draufdrücken würde, oder wie wenn man einen Helm auf hat. Kommt und geht. In der Früh immer weg und wird im Laufe des Tages besser.

Und dazu kommt noch daß ich mir oft einbilde ein Schwächegefühl im linken Arm und ein bamstiges Gefühl in der linken Hand zu haben ... und wenn ich noch läänger nachdenke fällt mir bestimmt noch mehr ein ...

und nach wie vor das Schwindelgefühl, mal mehr mal weniger, und immer nur in Verbindung mit Bewegung, und zwar nur mit langsamer Bewegung, insbesondere im Schulterbereich, aber auch bei langsamem Gehen, oder noch schlimmer beim ruhig herumstehen und von einem bein auf das andere Steigen. Beim Laufen keine Probleme, beim Autofahren übrigens auch nicht.

in der langen Zeit habe ich mir natürlich schon viele Gedanken gemacht was es sein könnte und habe auch lange an Themen wie MS geknabbert, grundsätzlich glaube ich aber doch daß es wie die Ärzte so schön sagen "harmlos" ist :(v

habe schon so einiges probiert, manches hat kurzfristig geholfen, oder es war Zufall dass es danach besser ging, das ist immer schwierig zu sagen.

Tatsache ist bei mir dass ich 2 kleine Kinder habe, eines mit 2 Jahren und eines mit 4 Monaten, die natürlich meine Lebensumstände schon sehr stark verändert haben. Mein Beruf ist auch recht stressig und anstrengend (leider nicht körperlich sondern Hirnarbeit), die Erholungszeit die ich früher daheim hatte fällt mit den Kindern quasi weg, schlafen tu ich auch nicht gut ... also, ich schiebe es jetzt darauf. Trotzdem ist es nicht leicht etwas dagegen zu tun, vor allem wenn man es schon so lange hat dass einen keiner mehr ernst nimmt. Und die Ärzterennerei geht mir schon auf die Nerven.

Gut tut mir Sport, bei Anstrengung verschwinden meine Beschwerden nach kurzer Zeit und es geht mir gut. Auch beim Rasenmähen, ist eine supertherapiue, leider schneit es bei uns im Moment, da wird man ausgelacht wenn man rasenmäht ... 8-)

letzten Monat war ich 2x Shiatsu - Massage, und ich war danach 2 Wochen lang Beschwerdefrei. War wirklich interessant, und der Therapheutin war völlig klar was ich habe und sie hat gesagt es wäre kein kompliziert gelagerter Fall. Nur jede Woche dorthingehen für 45 Euro ... hm ...

Physiotherapie und Akupunktur und auch Osteopathie hab ich länger probiert, mit wechselndem Erfolg.

Es ist wohl so daß die Lebenseinstellung für unsere Beschwerden sehr wichtig ist. Positiv denken, Ziele suchen auf die man sich freuen kann, sich auf das positive konzentrieren ... ich weiß das ist leicht gesagt, vor allem wenn man solche Beschwerden hat dann ist es naheliegender sich auf die "Krankheit" zu konzentrieren ... das macht aber alles noch schlechter ... Teufelskreislauf !

so fürs erste genug geschrieben !

lg Thomas

mBaOddi9nge


Hallo Maise

danke für deinen Beitrag.

Wenn ich meine beschwerden so beschreiben würde dann genau so wie du.

Wenn ich still sitze habe ich nix.

nur wenn ich mich bewege.

wie du schon so schön sagtest, wenn ich z.B. mit leicht gespreizten Beinen stehe und mich nach links und rechts wippe, dann ist es total komisch.

morgens wenn ich aufstehe ist alles besser.

kann die ihr nch stellen das es so nach der arbeit oder am späten nachmittag bescheidener wird.

ja so langsam habe ich auch mehr das gefühl es kommt von der muskulatur.

m\addiwngxe


habe von dem Lhermittsches Zeichen gehört.

Es soll sich ja so anfühlen als wenn Strom von diversen körperpartien fliesst.

Ich habe ab und an so ein komiches gefühl in der schulter und im knie. beides auf der selben seite.

kommt unabhängig voneinander vor.

passiert serh oft bem autofahren und wenn ich vor dem pc sitze.

sobald ich aber eine bewegung mache dann ist es zum teil weg.

ich kann es auch provozieren wenn ich eine bestimmte stelle am nacken drücke.

kann es auch was mit ms zu tun haben?

LRaPHextite


hm also ich denke, wenn alles ohne befund war, dann bist du gesund, oder? was sagt dein arzt zu deinen beschwerden?

Ich hatte auch mal ne zeit lang folgendes: stark verspannte nackenmuskeln und tinnitus. mein hno-arzt hat nen hörtest gemacht und dann meinte er, ich würde super hören. der tinnitus käme von der verspannten nackenmuskulatur.

dann hatte ich noch kiefergelenksbeschwerden und war überzeugt, dann ich nach meiner kfo-Behandlung (feste spange) ein kiegergelenksarthrose habe. dann hat eine ärztin ein rö bild meines kiefergelenks gemacht und gesagt ich sei gesund und hätte keine arthrose. seitdem habe ich keine schmerzen mehr da.

L6aPgetite


vllt kannst du zu nem ms-spezialisten gehen und dich nochmal durchchecken lassen. der wird dich sicher beruhigen können.

m?addin8ge


Es war absolut alles ohne befund....alles.

ist ja das tolle eigentlich.

das blöode ist wieder, woher kommen dann die symptome.

ich meine knacken im kopf und taube stelle am knie usw.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH