» »

Schwindel, Drehschwindel

nqicolexw hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide seit einigen Jahren an Schwindel bzw. Drehschwindel. Konnte aber nie zuordnen, wann er immer genau kommt.

Heute konnte ich es genau zuordnen:

1. In Schrecksituationen

2. Heute Nacht Albtraum, aufgewacht, zittern am Körper, leichtes frösteln (wie Schüttelfrost), stärkeres Herzklopfen-> danach ohne den Kopf zu bewegen Drehschwindel, jetzt danach unwohlsein Kopfschmerzen, zittrig

3. Gestern abend rechtsseitig nach unten gebückt, um was aufzuheben, auch Drehschwindel.

EKG i.O., Blut i.O., außer eine leichte Schilddrüsenunterfunktion (nehme jetzt seit 3 Wochen L-Thyroxin 25 mg, Dosissteigerung vertrage ich nicht)

Beidseitige Hornhautverkrümmung festgestellt, leichte Sehschwäche rechts 0,25-> bekomme Brille am Freitag

MRT-Ergebnis: Streckfehlhaltung, minimale Bandscheibenvorwölbung C3/4 sowie C5 bis C7. HWK 5/6 linksseitig minimale Einengung des Nervenwurzelkanals durch Arthrose der kleinen Halbgelenke an der HWS

Blutdruck immer okay. Außer nach Schwindelattacke etwas höher oder bei straker Aufregung und stärkeren Stress. Normal bis 125/65->höher bis 135/90.

Blutdrucksenkende Mittel haben mir gar nicht gut getan. Gibt es ein Mittel, die den Blutdruck reguliert->sowohl nach unten, wie auch nach oben? Wie wirken Kreislauftropfen?

Nach dieser Ärzte-Odysee, bin ich jetzt genau so schlau wie vorher, da alle sagen es käme nicht von den o.g. Befunden.

Habe den Schwindel bzw. Drehschwindel immer noch und keiner findet was.

Was könnte ich noch tun bzw. an was kann der Schwindel liegen? Kann man etwas einnehmen, das harmlos ist, aber hilft?

Traue mich schon fast gar nicht mehr aus dem Haus, schon gar nicht alleine gescheige denn autofahren. Da ich diese Attacke auch mal hatte, als ich mit dem Auto unterwegs war.

Kann mir jemand helfen?

Antworten
n6iKcolexw


Habe noch etwas vergessen

Hatte vor 1-2 Jahren auch ein Ohrpiepen im rechten Ohr. Habe dann Durchblutungstabletten vom HNO bekommen, da waren die Schwindelattacken besser.

Traue mich aber nicht, die einfach wieder so zu nehmen?

Dann vor einem 1/2 Jahr hatte ich im rechten Ohr so ein regelmäßiges knacken, wie wenn Wasser im Ohr wäre, kam dann lt. Arzt durch eine Erkälung, da stimmte der Luftausgleich nicht ganz, bekam dann Sinupret und ein Nasenspray, danach war es besser.

Und jetzt nach meiner erneuten Schwindelattacke, habe ich wieder dieses Knacken. Muß aber sagen, hatte vor 1 Woche eine leichte Erkältung.

Wollte ich nur noch hinzufügen.

n/icoPlew


Kann mir wirklich keiner weiterhelfen?

Habe jetzt meine Blutdruck gemessen, jetzt ist er 130/90 Puls 107, bin auch zittrig. Und zwar schon den ganzen Tag. Sonst ist Blutdruck immer normal. Die Höhe erreicht er nur, wenn ich einen Drehschwindel hatte.

c"iar,ax38


HWS - Schwindel

Hallo nicolew! *:)

Habe leider auch den Schwindel bei Bewegung - wenn du glaubst es kommt von Blutdruckschwankungen den kann man mit einen Messgerät über 24 Std. messen, am Besten frag deinen Hausarzt, hast du es schon mal mit einen Hömopatischen Arzt versucht?

Warst du schon bei einen guten Neurologen?

Bei mir kommt der Schwankschindel währscheilich vom Bandscheibenprolaps C2/3 und habe auch leider eine Prodrusion C3/4, mach am 8.11.07 eine Neurosono um alles genau abzuklären, frösteln und zittern ist bei mir auch der Fall. Ich versuche mich beim gehen so weit wie möglich zu entspannen, denke mir jetzt schwankt es dich entspann dich, sonst habe ich noch einen Ortopädentermin am Freitag und hab näschste Woche Osteopathietermie, schau auch mal nach bei Harryk hier im Forum oder bei [[http://whiplash-connetion.com]] vielleicht wirst du ja da fündig.

- für Nervenwurzeln ist Johanniskrautöl gut - ich schmier mich mit 33 Kräuter, Beinwellsalbe (für Gelenke), Tymiansalbe oder Arthrobenen (Muskel und Gelenke)ein um die Verspanngen zu lösen.

klick dich auch mal unter [[http://kohlmaier.orthopaedie.at/]] ein und schau unter Artrose nach, hab mir Artrobene plus gekauft - mußt du aber vorher abklären lassen (Arzt oder Apotheken haben meist ein Computer Programm dafür) - wenn du Medikamente nimmst

Wir werden es schon schaffen, oh man freu mich schon auf ein normales Leben ... 8-)

ganz liebe Grüße ciara 38

n]ico@lew


Blutdruckschwankungen

Mein Arzt meinte jetzt ich leide wohl an Blutdruckschwankungen. Mein Blutdruck ist immer normal, nur manchmal steigt er plötzlich auf 135/90 Pulz 107 (normal 125/85 Puls 90) und dann käme es zu dem Drehschwindel. Er hat mir jetzt Korodin empfohlen? Hat jemand Erfahrung damit? Nimmt man die regelmäßig, um den Drehschwindel von vornherein zu verhindern? Was passiert wenn der Blutdruck normal ist? Sinkt er dann zu tief? Oder reguliert das Mittel ihn eher?

Wer hat Erfahrung?

nNicoulew


Hallo

Hat keiner Erfahrungen mit Korodin gemacht?

a-nxut


Hallo

Korodin kenne ich nur in Verbindung mit niedrigem Blutdruck. Bekam ich damals in der Schwangerschaft.

Gruß Anja

njicoxlew


Hallo

Ich soll es nehmen, dass mein Blutdruck nicht mehr in die Höhe schießt, also sich in die normalen Werte reguliert, damit der Drehschwindel nicht mehr kommt.

Lg :-/

MBaronNi


Hallo,

solche Blutdruckschwankungen wie du sie beschreibst sind meist vollkommen normal und verursachen keinen häufig wiederkehrenden Drehschwindel.

mfg Gerrit ;-)

mParAita.5x2


*:) Hallo Nicolew,

ich habe auch Korodin bekommen von meinem Heilpraktiker. Das hilft mir sehr gut , wenn ich die von Dir beschriebenen Rythmusstörungen bekomme. Damit kann man nix falsch machen. Bist Du mal beim Heilpraktiker gewesen ? Bei der letzten schlimmen Schwindelattacke hat er bei mir Lasrakkupunkutur bemacht und es hat mir gut geholfen.

Laß die Ohren nicht hängen.

Liebe Grüsse

marita 52 :)^

n1icolxew


Eben wieder Drehschwindel

Eben hatte ich wieder einen Drehschwindel:

Drehschwindel kurz nach dem Essen, dann meinte ich sofort zur Toilette zu müssen (Stuhlgang). Bei anderen schlägt es ja eher auf den Magen ??? Und jetzt habe ich so ein frösteln (frieren) innerlich wie bei Schüttelfrost.

Und so verläuft es eigentlich immer. Außer dass ich vorher immer esse.

Habe jetzt schon einige Ärzte hinter mir, wie ihr auch in anderen Themen von mir seht und ich weiß nicht woran es noch liegen könte. Bin echt langsam am Verzweifeln.

Brille habe ich schon, L-Thyroxin-Tabletten nehme ich, Korodin habe ich heute morgen genommen und jetzt doch wieder Drehschwindel.

Grübel, grübel ???

naicvolexw


Nicht schon wieder

Heute morgen habe ich mich mit meiner eigenen Spucke leicht verschluckt und schon hatte ich wieder einen Drehschwindel, kann mir denn wirklich keiner helfen und sagen, was ich tun kann! Siehe auch Beitrag von gestern abend!???

jfö=rn.kxl


Drehschwindel

Hallo Nicolew,

hat man bei Dir schon einmal eine gründliche Ohrenuntersuchung durchgeführt?

Leidest Du unter Tinnitus, wird das Gehör vor einer Schwindelattacke schlechter und nach dem Schwindelanfall besser? Wenn dies der Fall sein sollte, würde ich vorschlagen eine Untersuchung in Richtung Morbus Meniere duchführen zu lassen.

Der erhöhte Blutdruck ist eine Reaktion auf den Schwindelanfall, diese gehen ja meist mit einem sehr starken Angstgefühl einher (kalter Schweiß)!

Hilfreich wäre auch mal zu beobachten, was man vor einem Schwindelanfall gegessen und getrunken hat. Hat man vor dem Anfall, unter Stress gestanden, hat man körperliche Anstrengungen

gehabt? Sollte dies der Fall sein, so sind das hilfreiche Anhaltspunkte für den Facharzt, hier evtl. eine zutreffende Diagnose zu stellen.

Alles Gute wünscht Dir

Jörn

n:icoxlew


Danke

Hallo, danke für die Tipps. War schon beim HNO. Außer kurz in die Ohren geschaut hat er nichts gemacht, weiler den Befund vom Neurologen abwarten wollte. Um rauszufinden was mein Gleichgewichtsorgan stört (Gleichgewichtsorgan wäre gestört sons hätte ich kein Drehschwindel, lt. Arzt). Da es da verschiedene Mittel gibt, wollte er den Befund abwarten.

Befund Neurologe:Verlängerter Einstellnystagmus, Unsicherheiten in der Gleichgewichtsprüfung ohne Seitentendenz. Akute periphere Gleichgewichtsstörung.

Hat mir jetzt Betahistin verschrieben. Lt. HNO soll ich die jetzt bis Termin 6.12. nehmen und schauen ob es hilft.

Nehme es jetzt seit 5 Tagen und mir geht es nicht wirklich besser. Drehschwindel tagsüber eigentlich besser. In der Nacht oder nach dem Aufstehen noch bzw. noch verstärkter da.

Wie lang braucht das Medikament, bis man sagen kann das es wirkt oder nicht?

Wenn dieses nicht hilft, welche Möglichkeiten habe ich dann noch?

Hatte mal vor 2 Jahren ein Ohrpiepsen für ne´Weile. Ging dann Gott sei dank wieder weg! Dann habe ich jetzt immer nach einer Erkältung eine zeitlang ein knacken im Ohr. Ohrdruck oder eine schmerzende Ohrmuschel habe ich auch öfter oder das Gefühl Wasser im Ohr zu haben. Meistens im rechten Ohr.

Hörtest beim HNO war aber immer okay! Habe auch vor oder nach Schwindel nie das Gefühl gehabt schwerer zu hören. Bin aber nach einer Attacke immer ganz kaputt und habe ein leichtes kribbeln im Kopf (wahrscheinlich die Angst).

Ankündigen tut sich der Drehschwindel auch immer mit einem Druck auf die Stirn.

LG

nicky15874

Loisa_x84


Hi du!

Wie geht es dir jetzt!?

Habe seit 1.1.08 einen plötzlich auftretenden SChwindel wie beim Karusellfahren echt schlimm! :-( Nun habe ich ihn so ca. 1 mal am Tag ca. 1-3 Minuten fahre ich dann Karusell und dann bleibt es wieder stehen es dreht sich ganz schnell dann wieder langsamer als ob es anhalten würde dann wieder ganz schnell und dann wird es besser und bleibt wieder stehen dann habe ich kalte hände und füße und grübel was es denn sein kann und ob ich das nächste mal überlebe! :-( Denke immer es hört nicht mehr auf sich zu drehen! Vor ner stunde hatte ich es schon wieder im liegen ihne stress und alles! :-(

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH