» »

Plötzlich Muskelzucken – Angst vor Als

S6paxro


Hallo Zitteraal und Co, wie is es bei euch aufgegangen?

Ejhemali}ger Nutzer? (#p469R485)


Sparo

es bringt doch nix, so uralte Fäden rauszukramen. Die melden sich nicht mehr. Der Faden ist 8 Jahre alt. Die letzte Post ist 7 Jahre alt.

S)pasro


Ja, aber es kostet ja nix und probieren kann Mans ja. ;-)

E*hemaalijge=r N3utzer (#4G6x9485)


Aber bei jedem der Zucker wurde ja vom Neurologen ALS ausgeschlossen. Du suchst schon sehr akribisch nach irgendjemandem hier im Forum, bei dem ALS aufgrund von Muskelzucken diagnostiziert wurde. Aber du wirst keinen finden.

SapaCro


Ich suche nicht nach jemandem mit ALS, sondern nach meiner Erkrankung und da is es für mich logisch zu fragen, was bei den andern rauskam. Sonst hätte ich ja auch fragen können, ob bei Ihnen ALS herausgekommen ist. Hab ich ja nicht. Wenn einer von denen, k.A. N Xyz- Mangel hat, hab ich den ja vllt auch. Immer diese Verurteilungen.

E{hemalXigegr Nutxzer 4(#46x9485)


Dann möchte ich mich gerne bei Dir entschuldigen. Aufgrund des Fadentitels bin ich einfach davon ausgegangen, dass Du immernoch nach ALS forschst.

S{pa2rxo


Angenommen. Forsche halt grad in alle Richtungen.

S5put+nik7<9


Ich habe seit Anfang August Wadenschmerzen. Angefangen hat es mit einem vermeintlichen Zeckenbiss, der wohl doch keiner war. Hab prophylaktisch 10 Tage Antibiotikum genommen, hier begannen meinen Wadenschmerzen, die ich auf Nebenwirkungen schob.

Leider hielten diese an und meine Muskeln begannen zu zucken. Bin zum Arzt und der bestimmte meinen CK Wert, welcher aber im Normbereich lag.

Da mein Zucken stetig schlimmer wurde, bin ich erneut zum Doc. Der machte einen Neurologischen Test (mit geschlossenen Augen die Hände ausstrecken) und schickte mich DIREKT in die MRT. Das beunruhigt mich am meisten.

Die MRT blieb befundlos. Da ich sehr beunruhigt war und wahnsinnige Angst vor ALS habe, bekam ich eine Überweisung zum Neurologen. Der Termin ist nächste Woche.

Seit zwei Wochen leide ich unter wahnsinnigen Schulterschmerzen, die Arme tun mir weh. Mein unterer Rücken schmerzt und der Schmerz zieht in die Beine.

Es zuckt (sichtbar) im Knie rechts, in der Fußsohle links und in den Schultern. Seit zwei Tagen hab ich das Gefühl, dass mein linkes Bein verlangsamt reagiert. Weiß allerdings nicht, ob ich es nur so wahrnehme oder ob es wirklich so ist, bin ein Hypochonder...

Ich hab wahnsinnige Angst vor dem Termin nächste Woche... vor meinem inneren Auge stelle ich mir vor, wie der Arzt mit weißem Kittel mit ernster Miene die schlimme Botschaft verkündet. :-(

Sko|mmersounne8x0


Hattest du nun einen Zeckenbiss oder nicht ???

Ich leide selbst unter chron. Borreliose und die verursacht schon ein buntes Beschwerdebild .... schau mal unter die HP von Frau Dr. Hopf-Seidel da findest du allerhand Informatives.

Und ja .. geh zum Neuro .. lass alles abchecken .. auch das Blut auf eventuelle Mängel untersuchen.. ebenfalls die Schilddrüse überprüfen lassen und wenn dann nichts herauskommt, lass dich auf das Thema Borreliose ein.

Erwarte dir diesbezüglich nicht viel vom Neurologen .... erfahrungsgemäß können da nur wirkliche Spezialisten weiterhelfen. Da der Zeckenbiss noch nicht allzulange zurückliegt hast du gute Chancen die Biester wieder loszuwerden.

Aja und im geschlossenen Faden "Unglaubliche Angst vor ALS" findest du wirklich alles zum Thema "Zuckungen"....

Ich wünsche dir alle Gute!

S9pHutnik(749


Sommersonne80 ich hatte vergessen zu schreiben, Borreliosetest war befundlos. Danke für Deine Genesungswünsche!

S,ommMersoxnne80


Gut ... das soll aber auch nichts heißen .... bedenke aber dass der ELISA Test nicht wirklich aussagekräftig ist ...

Behalte es dir einfach im Hinterkopf!

Smparo


Wann ist denn dein Termin? Ich wünsch dir viel Glück und halt uns auf dem laufenden.

Ich hab auch schon Blut und liquor auf Borreliose untersucht bekommen... Negativ. Obwohl die Kinderärztin meiner Tochter bei mir am Hals, während sie sie impfte meinte, eine wanderröte entdeckt zu haben. Das war vor einem Jahr. Sie Hausärztin sagte, das wär nichts und hat mich heim geschickt.

Ethemali1ger< ;Nut_zer (#T4694F8x5)


ELISA ist bei Borelliose häufig negativ. Da gibt es bessere Tests. Nur werden die nie standardmäßig gemacht.

L{ucOi3x2


Für Borreliose war die Antibiotikumgabe viel zu kurz.

Würde erklären wenn Borreliose besteht, warum die Symptomen nicht besser werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH