» »

Alles nur Einbildung (Angst-Panikattacken) a

moaus0x075


@simca

vielen dank für deine wünsche. aber momentan geht es mir sehr gut. von angst ist fast nichts mehr zu spüren. ich bin eigentlich der meinung, dass ich die therapiw schon gar nicht mehr brauche. aber ich will sehe wie der doc. weiter vorgeht - vielleicht kann ich hier dem ein oder anderen helfen.....

ich bin auch manchmal überrascht wie mein doc denkt und mich dazu bringt mein verhalten und denken zu verändern. manchmal finde ich das gut - manchmal muß ich darüber nachdenken, ob ich das gut finde und das best für mich rausziehen. wie z.b. bei dem problem mit der wortfindung. er würde sagen: na und? jeder hat mal nen tag, da ist die zunge schneller als das gehirn... ;-) man darf sich nur nicht davon so beeinflußen lassen. sondern denken: okay, das war jetzt nichts. noch mal auf anfang zurück ;-D

letztens habe ich mich von ihn angegriffen gefühlt. habe ich ihm dann auch gesagt. wir haben darüber gesprochen und das war auch gut so. ich glaube sonst wäre ich nicht mehr zu ihm gegangen und hätte mir ständig was ausgedacht um nicht hingehen zu müssen.

was ich auch gut finde ist - er fragt mich immer wieder wenn meine angst kommt; was ich in diesem moment gedacht oder getan habe. es ist fast so als wenn du ein angsttagebuch führst. dabei lernst du dich und die entstehung der angst besser verstehen..

ich sollte das anfangs für mich machen (angsttagebuch). aber ich habe das als blöd empfunden. aber das ist wirklich essentiell. nur so weißt du warum es dir wieder mal nicht so gut geht.

ich vermeide auch das wort "schlecht" zu schrieben - ich schreibe dann immer nicht so gut. das gehirn kann die verneinung nämllich nicht umsetzen sonder immer nur das einzelne wort.

GUT = positiv

SCHLECHT = negativ

verstehst du was ich damit sagen will? es geht nur durchs umdenken. das ist das was ich gelernt habe. ich lerne neu angst zu haben aber nicht dabei gleich durchzudrehen. ich habe auch schon einige dinge die ich früher gemacht habe, wieder gemacht. war mit freunden tanzen, weihnachtsfeier, glühwein trinken, weite strecken mit dem auto fahren... wie du siehst es geht wirklich :)^

bin mir sicher, dass du dein leben wieder in den griff bekommst. und dann wird dir das einkaufen, tanzen gehen, konzert besuchen, ins kino gehen... etc.. keine angst mehr machen und du wirst wieder spaß am leben haben. ich bin davon überzeugt.

wie sieht es aus bei dir mit einem therapieplatz? das wäre wirklich gut für dich. vielleicht versuchst du es doch nochmal; was zu finden.

hier ein zitat aus einer anderen diskission von mir:

eine therapie zu machen ist wohl ein guter weg. hier kann man glück oder auch pech haben was die termine angeht. ich habe das zunächst auf eigene faust versucht über gelbe seiten etc. da hieß es dann auch immer nur 6 monate, 3 monate oder auf warteliste... es war niederschmetternd. habe dann auch einen gefunden. die hilfe die ich dort bekommen habe - nun das war wohl nicht ganz das richtige - ich dachte ich bin wirklich irre mein tip also: versuche es über den HA... also ich habe das über meine hausärztin gemacht. sie hat mich auch erstmal versucht mit AD ruhig zu stellen - aber wohl nur deshalb, weil ich immer wieder gesagt habe ich schaffe das. ich mache dies und jenes, dann gehts. habe mir nie eingestanden, dass prof. hilfe besser wäre. als ich dann mehrfach von der arbeit weg blieb habe ich sie gebten mich zu unterstützen einen psychotherapeuten zu finden. sie hat mich an eine psychatrische klinik überwiesen wo ich beraten wurde. dort wurden mir 4 thera. empfohlen spezialisiert auf EMDR. ob das aber die therapie ist die er bei mir anwendet ist. ich denken nicht. aber ist auch nicht weiter wichtig. er entscheidet was das richtige für mich ist - und ich bin zufrieden und fühle mich gut aufgehobn. seine spezialisierung ist weit gefächert: Arbeitsschwerpunkte:

* Angststörungen und Phobien

* Depressive Erkrankungen

* Neurotische Erkrankungen

* Alkoholabhängigkeit

* Posttraumatische Belastungsstörungen

* Trauerbewältigung

ich hatte bei "einem" glück und habe nach 14 tagen einen termin bekommen - ist wohl wirklich glück.

es war wirklich kein einfacher weg einen zu finden und erst recht nicht sich einzugestehen, dass es nötig war. eine sandkasten-freundin hatte mich dazu ermuntert, bzw. sie hat bloß gesagt sie macht auch eine therapie. das war wohl so ein "aha-effekt" da habe ich erst angefangen darüber nachzudenken... es war eine gute entscheidung! ;-D

und noch was:

du tust es für dich und deine gesundheit ;-)

l*g*

maus *:)

mSausx0075


@simca

hier ich noch ne menge zum nachlesen. also den darüber nach...

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/256027/1/]]

*:)

s}imcxa


@maus

Danke dir vielmals.

Ich weiss, dass eine therapie gut für mich wäre...

Aber es gibt auch dinge in meinem leben, die ich einfach ändern müsste, job, beziehung, besser gesagt, es müsste was besseres nachkommen, denn so werd ich nicht glücklich.

Mir ist schon klar, dass es das perfekte im leben nicht gibt, aber wenn man jeden tag 8 stunden für 550 € im monat (chef kann nicht mehr bezahlen) arbeiten geht und man eine beziehung führt, in der man mit seinem partner ca. 5 mal in einem jahr sex hat (wenig zeit, auseinenader leben), dann hilft auch die beste therapie nichts. :°( :°_ Wenn ich gerade so über alles nachdenke, dann könnte ich laut schreien...

Leider leben wir in einer besch... zeit und man findet nicht mehr so einfach arbeit. Klar könnte ich ans fließband arbeiten gehen, früh-mittag-nachtschicht machen, aber das geht bei meinen körperl. problemen, vorallem den migräne-anfällen nicht.

Und mit den männern ist es doch das gleiche. Was heutzutage rumläuft, ist nicht mehr feierlich und die männer, die zu mir passen würden sind alle leider verheiratet oder vergeben, da war mein jetziger freund (sind 3,5 jahre zusammen) noch das beste für mich, dennoch fehlt mir enorm viel in der beziehung.

Muss dazu sagen, dass ich atracktiv bin und keine probleme habe jemand kennen zu lernen, aber es war bisher von allen noch nicht der richtige dabei und wenn ich das gefühl hatte, er wär es, dann bekam ich einen tritt in den a...!

War die letzte zeit oft weg in discotheken um einfach mal abschalten zu können, das hilft mir auch und dort hab ich auch nur ganz selten panikzustände, zum glück.

Aber immerhin bin ich schon 28, da sind andere verheiratet und haben kinder, aber das möchte ich sowieo nie. Habe eine schlechte kindheit genossen (keine bez. zum vater), deshalb auch den fabel zu älteren männern, kann mit gleichaltrigen oder männer, die nur 2 jahre älter sind als ich nichts anfangen...

Noch nie habe ich bisher im internet alles so runtergeschrieben, aber mittlerweile ist es mir egal, soll es doch die ganze welt erfahren!

Meinst du wirklich, dass in meinem fall eine therapie hilft?

Ich denke nur, es würd mir helfen alles zu beenden und neu anzufangen, aber ich schaffs nicht, weil einfach nichts besseres nachkommt. Bin wohl ein hoffnungsloser fall. :°( :°_

mBaus0%075


ich finde nicht, dass du ein hoffnungsloser fall bist.

du bist 28, hast nicht vor eine familie zu gründen, gehst gerne feier.

tue es einfach trenne dich von all dem. wie lange willst du warten um es auszuprobieren - bis du 50 bist?

sorry ich weiß das ist einfach so dahin zu schreiben.. aber vielleicht fängst du klein an. was hast du gelernt? was gibt der markt her? berwerb dich doch einfach - schau was du kriegen kannst...

s+imcxa


Bin

reiseverkehrskauffrau und in dieser branche findet man nichts mehr. Das inet macht alles kaputt und viele reisebüros schließen... Ist auch nur eine frage der zeit bis wir zu machen.

Und wenn ich mich von allem getrennt habe, dann hocke ich da und habe garnix?! Das mag ich auch nicht...

Mit meinem schlechten abschlusszeugnis (aufgrund einder schlimmen ausbildung) kann ich auch keine grossen sprünge machen, bekomme damit nur absagen. Dass der grund das schlechte betriebsklima war und dass ich schon damals mit mir und der welt nicht mehr fertig geworden bin, darauf nimmt heut keiner rücksicht mehr.

Tut mir so leid, dass ich dich so zutexte, aber irgendwann muss es mal raus! :°(

Was auch sehr komisch ist, ich habe gerade zum 3ten mal für dieses jahr eine erkältung, sonst war ich nie krank, alle paar jahre mal. Das kommt doch bestimmt auch von der psyche oder? Bestimmt ist mein immunsystem dadurch geschwächt...

m@aius0k07x5


was gäbe es für umschulungsmöglichkeiten? schon mal informiert? ich meine wenn du schon schreibst, dass es nur eine frage der zeit ist wann ihr zu macht wirst du dich mit dem thema früher oder später beschäftigen müssen - also warum nicht jetzt schon mal anfangen - solange du noch geld hast und bessere möglichkeiten...

ja,ja ob man nun früher probleme hatte oder nicht ist hinterher nicht wichtig und uninteressant. die fakten zählen!

deiner erkältung mußt du keine große aufmerksamkeit schenken. da ist nun mal so. manchmal ist man öfter krank mal weniger und wer weiß. vielleicht hast du dieses jahr einfach nur mehr darauf geachtet ;-)

deine abwehrkräfte sind sicher schwächer. aber nichts worüber du dir große sorgen machen solltest....

*:)

sYiUmcxa


@maus

Hab schon an eine umschulung gedacht, aber ich tu mir mit dem lernen so schwer, keine ahnung woran das liegt. Deshalb auch meine schlechte noten in der brufsschule. Ich behalt mir einfach nix mehr... Gut mit 28 ist das auch schweiriger als mit 16. ;-)

Ich geb halt die hoffnung nicht auf in meinem beruf noch was anderes zu finden. Nur wenn dann muss es mal so langsam kommen, hab echt das gefühl mir läuft die zeit davon.

Heute ist wieder ein ganz schlimmer tag, bin nur am heulen und am zweifeln, was richtig und was falsch ist. Glaube, ich kann auch morgen nicht arbeiten gehen, ich schaffs einfach nicht mehr mich aufzurappeln. :(v

Na ja, will dir nicht die ohren voll jammern, es bringt ja eh nix!

Alles gute, simca

mWaus00x75


@simca

hey kopf hoch - ich hätte auch keine lust auf umschulung. aber bevor man auf der straße steht.... na aber bloß keine horrorvorstellungen. es wird schon alles laufen...

ich hoffe du konntest heute dennoch arbeiten gehen. man darf sich nicht, wie ein kind das fieber hat vor der verantwortung drücken. die angst darf einfach nicht siegen...

l*g*

maus

svimcxa


@maus

Sie hat mich aber diesesmal leider wieder gesiegt. Hatte bis heut einschl. ks, ich konnte mich nicht aufrappeln.

Hoffe so sehr, dass meine tage spätestens morgen, dann mir ja immer wieder richtig gut, denn morgen muss ich wieder arbeiten...

In dem zustand halt ich das morgen nicht durch, wirklich... :°_ :°(

Danke für all deine ratschläge!!!

muauNs}007d5


mach dir keine gedanken. mich hat es heute auch niedergeschlagen - oder besser ich mich selbst. ich muß unbedingt was gegen meine rückenschmerzen tun. das ganze zieht hoch in den nacken und dann kommt der schwindel. mir fehlt der sport so sehr. :°(

wird zeit, dass ich mir in den hintern trete. man sagt was du dieses jahr nicht begonnen hast wirst du im nächsten auch nicht mehr schaffen. noch ist zeit!!!

ich muß morgen auch arbeiten. wir schaffen das schon. stimmt´s :)^

:)*

sSimxca


Hallo maus,

das tut mir leid. Vielleicht hast du dir auch etwas ausgerenkt ???

Ich wünsch dir auf jeden fall eine gute besserung. Am besten nicht oft darüber nachdenken... ich weiss, sagt gard die richtige. ;-)

Mir gehts heut abend etwas besser, hab endlich mal meine tage, aber wirklich fit ist was anderes.

Mir graut es morgen vor der arbeit, mein chef war am montag schon ziemlich komisch am tel., hoffe das artet morgen nicht aus.

Weiss, es ist nicht richtig wegen depris ks zu machen, aber es war diesesmal so schlimm, dass ich es einfach nicht geschafft habe. :-(

Hoffe, das ist jetzt nicht jedes mal so, vielleicht lags auch an der dunklen jahreszeit ???

mka]us0 075


ausgerenkt habe ich mir nichts. ich muß einfach nur meine rückenmuskulatur stärken und mir nicht so viele gedanken machen. aber danke für dein lieben worte und unterstützung...

wünsche noch ein schönes w.e. :-D

l*g*

maus

smimcxa


Na du,

gehts dir besser?

Bei mir gehts wieder, aber bestimmt auch nur so lange bis wieder irgendein ereignis kommt, das ist immer so.

Na ja, genießen wir die schöne zeit. :)^

mSaus0*07F5


richitg - immer gut beobachten - am besten aufschreiben und dann weiß man wie man es schafft gelassen durch die wunderschöne welt zu gehen.... ;-D :-D ;-D :-D

sQimnca


@maus

Ja, aber manchmal sind halt bestimmte ereignisse, stresssituationen und am meisten hormonelle einflüsse nicht zu vermeiden, das ist ja das schlimme. Und dies in den griff zu bekommen ist echt eine wahre kunst...

Na ja, genießen wir die "panikattcken-freie" zeit. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH