» »

Kopf gestoßen aber Beule kommt an der Stirn links Schmerzen

T+ollspats:chlmitBeulxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, ich hoffe mir kann hier jemand ansatzweise helfen.

Am Dinestag morgen habe ich mir die Schädeldecke gestoßen, was ca. 2 min lang stark schmerzte. war aer keine offene Wunde, und nach den 2 min waren keine Schmerzen mehr. Gegen Nachmittag bekam ich Kopfschmerzen bzw Augenschmerzen und es bildete sich dann eine Beule an meiner Stirn. Ich nahm wirklich nicht an das das eine Beule war vielmehr vermutete ich das sich dort ein großer Pickel bildet.

Ich ging am Abend zum Dok der mich zum Augenarzt überwies, da ich starke Schmerzen und ein Druckgefühl hinter bzw am linken Auge spürte. Der Augenarzt konnte nichts finden.Jetzt sind die Schmerzen Richtung Ohr und Schläfe gewandert.Das ist ein richtiges "Ziehen" um das Ohr herum.Und wenn ich meine linke Schläfe berühre spüre ich auch das die Blutgefäße dort viel fester sind als auf der anderen Seite.

Ich habe als kleines Kind schonmal so ein Erlebnis gehabt das ich mir hinten den Kopf gestoßen habe und vorn an der Stirn kam dann die Beule. Nun dachte ich das es mir hier ebenso ergangen ist.

Irgendwie habe ich auch etwas Angst das sich in meinem Kopf irgendwie ein Bluterguß gebildet hat der vielleicht "wandern" könnte.

Die Schmerzen an der Schlafe und am Ohr sind zwar aushaltbar aber doch unangenehm. Soll ich mich lieber nochmals in ärztliche Behandlung begeben und würde evtl. eine Kernspinthormographie etwas bringen oder würde man sie machen wenn ich sage ich habe mir den Kopf gestoßen? Auf jeden Fall fühl ich mich als wäre meine linke Gesichtshälfte geschwollen und der Druck an der Schläfe macht mich schon ängstlich.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Tollpatsch mit Beule

Antworten
WJiebxkeO


Ganz ruhig...

Hallo Tollpatsch ;-)

ich kann gut verstehen, dass du Angst hast, dass dort etwas wandern könnte, aber was das angeht kann ich dich beruhigen...

Ein Bluterguss im Gehirn würde sich durch schwerwiegendere Symptome äußern: Lähmungen, Sprachstörungen,etc.

Das Verhärten der Adern ist wohlmöglich Folge der Anspannung und Reizung an der betroffenen Stelle...

Auch das Wandern des Schmerzes ist nicht untypisch bei Prellungen an der Schädeldecke...

Sollten die Beschwerden noch länger und intensiver bestehen, solltest du einen Arzt aufsuchen, u.A. auch damit du etwas beruhigter bist :-)

Liebe Grüße und alles Gute!

TAollp4atschmitBieuxle


Hallo WiebkeO

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ich werde jetzt noch das Wochenende über abwarten und wenn es dann am Dienstag nicht besser sein sollte werde ich nochmals den Dok aufsuchen. Also danke und schönes Wochenende

Gruß Tollpatsch mit Beule

WeiebPkeO


Wird schon...

Danke, dir auch ein schönes Wochenende!

T~ollpat:schmiVtBeuxle


oje....

Hallo nochmal. nachdem ich nochmal beim Doktor war hat man jetzt festgestellt das ich Gürtelrose an der linken Gesichtshälfte habe. offene Pusteln, einige komische Pickel und leicht geschwollenes Gesicht links sowie ein rotes linkes Auge was etwas zugeschwollen ist sind jetzt die typischen Anzeichen.

Muss zwar grad einiges an Tabletten und Augentropfen nehmen aber ich denke das wird schon wieder. Also viele Grüße

Tollpatsch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH