» »

Schwere Schlafstörungen

N}erv:töt]er hat die Diskussion gestartet


Nabend,

mein Problem sieht so aus. Ich schlafe trotz regelmäßiger Bettgehzeiten, kein Kaffee, viel Bewegung usw und der ganze Kram der einem sonst so angeraten wird nachts erst so gegen 0:00 ein und wache dann wieder zwischen 3 und 5 Uhr früh auf. Am nächsten Morgen bin ich dann natürlich noch weniger zu gebrauchen und das schlimmste daran ist, die folgende Unkonzentriertheit, die einem zu einem dummen Menschen macht.

Mit diesem Symtomen war ich nun schon 4 X beim Hausartzt. 2 X gab es ein Schlafmittel, Modell Pferdetot, sprich schlucks und schlaf während des Schluckvorgangs ein. Hilft natürlich prima, am nächsten Morgen könnte ich dann Bäume ausreisen. Leider - ist das Mittel weg, auch bei langsamer Entwöhnung sind die Schlafstörungen wieder da. Sch......!

So, nun beim dritten Besuch hat mich die gute zu einem Neurologen überwiesen, vlt. des stressigen Jobs wegen. Der hat mich dann so auf eine Depression hin ausgefragt, bis ich bei der Frage "Wie warns als Kind" antwortete, ich hab eine Schlafstörung und will mich nicht umbringen. Ergebniss - Medikament nein, Entspannungscd ja! Suuper. Sogar mit einem Löwen vorne drauf. Den hab ich ja schon vor dem Bett liegen (googelt mal nach Briard). Klingt vlt alles lustig, aber ist es nicht. Beim vierten Besuch gab es eine Überweisung an einen Radiologen, der sich meine Schilddrüse mal ansehen soll. Meine Frage, an wen kann ich mich nun wenden, der sich mit sowas auskennt? Ich habe es langsam satt, von Ärtzten permanent verarscht zu werden, nur weil ich nicht mit Tränen überschüttet in eine Praxis komme, heißt das noch lange nicht, das es kein Problem gibt. Muß ich vlt. mich mit Benzin übergießen und als lebendige Fackel darauf aufmerksam machen, das ich nicht schlafen kann? Dazu kommt diese ständige innere Unruhe. Für einen außen stehenden würde ich es so beschreiben - trink abends um 10 zwei Gießkannen voll Kaffee und das eine ganze Woche und du weißt wie es mir geht!

Hat jemand Tipps?

Danke

Antworten
DeominyixkH


was die ärzte angeht.

für schlafstörungen sind die fachärzt für psychiatrie zuständig. natürlich wird dich ein arzt fragen, ob du gefühle wie traurigkeit,öfters weinen... hast, weil häufig schlafstörungen von depressionen verursacht werden. das war also von diesem neurologen okay. wenn du körperlich (schilddrüse... ) in ordnung bist, dann muß es einen grund in deinem seelen leben geben. sprich stress, private probleme, finanzielle sorgen... vielleicht gehst du schon mit der angst ins bett, nicht schlafen zu können ? oder auch einfach ein bischen zu spät ? sollte all das nicht funktionieren, kannst du es ja auch mal mit etwas pflanzlichen probieren. z.b. hopfen-Dragess,passionsblume. gibts alles in drogerien, apotheken und reformhäuser. gerade hopfen wirkt schlaf anstosend. oder eine kombination aus hopfen & baldrian. liebe grüße dominik

Nrervtqötexr


ich würde es mal anderes herum betrachten...

Wenn man im Oberstübchen noch nicht ganz weich ist... dann sollte es eine körperliche Ursache geben...

D'omi,nikH


hast du ein problem mit seelischen erkrankungen ?

N;ervtpötexr


Nein

aber mit wurstig arbeitenden Ärtzten. Ich sag mal ein anderes Beispiel.

Schulter - ich hab mir regelmäßig den Arm ausgekugelt. Nachdem ich von Pontius zu Pilatus gelaufen bin, und mich am Ende ein Artzt sogar gefragt hat "war denn die Schulter schon mal richtig ausgekugelt" zu einem Zeitpunkt, wo ich damit sogar schon 5 X in der Notaufnahme war, um mir den Arm wieder einrenken zu lassen.

Lösung war übrigens, das sich der Knorpel vom Gelenk gelöst hat, 15 min OP, 6 Wochen stillhalten, seitdem armts wieder...

Baldrian und Co lockt bei mir leider nur die Katzen an

DoominbikxH


so wie du schreibst, könnte man meinen, du bist auf 180.

aber deine schilddrüse ist in ordnung (keine überfunktion) ??? ?

vielleicht mußt du einfach lernen, dich zu entspannen ?!?

gooogle mal über "progressive muskel relaxation"

vielleicht hilft dir das

NzerQvtöxter


Das ist noch ungewiss!

Ich hoffe ja das was bei raus kommt. Aber mal ehrlich, wenn ein Artzt zu dir sagt, das "bei Ihnen ist alles in Ordnung. Sie leiden unter einem Erschöpfungszustand" und machen Sie ein paar Entspannungsübungen"

wo man wegen Schlafstörungen von einem anderen Artzt überwiesen wird, dann wärst du es auch. Klar leide ich an Erschöpfung, das würdest du auch, wenn man seit Monaten nur 5 std max pro Nacht schläft. Dazu bin ich dann aber doch zu anständig, sage danke, gehe und werfe die CD in den nächsten Abfalleimer. Zumal mich so eine Musik mehr verrückt macht, die Panflötenspieler stehen neben dem notorischen Kaugummikauer auf Platz 2 in der Hassliste.

Meine Frage zielt eigentlich darauf ab, wenn der Schilddrüsenheini wieder mal nix findet, wo gehe ich dann als nächstes hin. Der Neurologe hat mich noch nicht mal überweisen wollen, so sicher war er sich in seiner Diagnose. Sogar meine Hausärtztin hat da mit dem Kopf geschüttelt...

DYoCminikxH


tja was soll ich dir sonst noch sagen.

aus deinen sätzen kann ich lesen, das du aufbrausend bis.

und alles was mit ruhe zu tuen hat, kommt für dich nicht in frage.

du bist auch gleich voreingenommen von vielen z.b. von dieser cd (was hätte es ausgemacht, wenn du sie probiert hättest?).

oder auch von ärzten.

bist du vielleicht der "so cool men typ" ?

auch coole männer müssen irgendwie lernen abzuschalten.

vielleicht würde dir helfen, (auch wenn du das vielleicht jetzt wieder als uncool betrachtest) zu einem gesprächstherapeuten zu gehen.

denn du hast ja einigen bedarf an gesprächen - sieht man ja auch hier.

alles liebe

dominik

NBerVvtxöter


nene da verschätzt du dich mal

Als so coolen Typ würde ich mich nicht bezeichnen und gegen ein normales Gespräch hätte ich nichts gesagt. Ich hab vielleicht ein sarkastische Ader und einen tiefschwarzen Humor, mehr aber auch nicht.

D)omixnikH


na dann versuchs doch mal auf der "psychoschine".

mit einer gesprächstherapie oder psychotherapie.

kann auf jeden fall dir mal nicht schaden.

oBhrma:ennuchexn


sag mal Nervtöter

Warst Du schon mal in einem Schlaflabor?

Es gibt ja Menschen die behaupten nicht oder nur wenig

Geschlafen zu haben, und schlafen doch ganz gut.

Ich schlafe seid ca. 15 Jahren schon nicht mehr

als 4 Std. man gewöhnt sich daran.

das ohrmaennchen

N[erv1xter


Hallo ohrmaennchen!

nein, leider noch nicht. Ich werde mal drauf hin drängen, wenn das so weiter geht, da ich extrem unkonzentriert wegen meiner SS. bin.

Gruß

Nervtöter

M ietdzelincvhen


Hallo Nervtöter,

Deine Beschwerden können schon von der Schilddrüse kommen.

Suche Dir einen Radiologen aus, der auch ein SD Szintigramm und ein SD Ultraschall macht. Ausserdem müssen im Blut nicht nur nach TSH, fT3, fT4 sondern auch TRAK und TPO -ak geschaut werden. Oder Du schaust nach einem sehr !!!!!!! guten Endokrinologen.

Viele Grüße

Imr#is07x10


@ Nervtöter

ich kann es fast nicht glauben, mir geht es genauso und das 4 Jahre schon.Diese innere Unruhe macht mich verrückt und dann dieses nicht schlafen. Ich muß um 1/2 6 aufstehen und war dann hundemüde und auch ziemlich genervt.Das schlimmste- keiner kann verstehen was ich habe - Du hast es recht gut erklärt.

Ich bin von Arzt zu Arzt gerannt, keiner kann was finden.

Vor 1,5 Jahren dann zum Neurologen.Nun nehme ich ein Antidepressivum.

Damit geht es - schlafe einigermassen und die innere Unruhe ist dann auch weg.

Nun habe ich versucht es abzusetzten-keine Chance- (hab versucht auszuschleichen)nach 3 Tagen innere Unruhe und die Schlafstörungen wieder da.

Ach ja, meine Schilddrüse ist ok. Meine Blutwerte ok.Ich hab auch alles an Pflanzlichen Mitteln und Entspannung probiert - es hilft mir nichts.

Wie alt sind Sie und wie lange haben Sie es schon??

Oder haben Sie schon was gefunden was hilft-wäre für jede Alternative dankbar.

Gruß Irs

owhrqmae:nn(chxen


Iris0710

Hast Du es schon mal mit Tiji- Qigong versucht?

habe zuerst auch geglaubt das esmir nichts bringt.

mußte dann aberzugeben, das es doch ganz gut zur

Entspannung beiträgt. dazu kann man noch PMR machen.

hat mir doch geholfen. Das gleiche kann ich dem Nervtöter

auch raten.

das ohrmaennchen

.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH