» »

Neuropathische Schmerzen

BZri[gitte-5x3


Heute kann ich Euch endlich mal etwas Positives berichten!

Mein Mann ist am 21. Mai aus der Schmerzklinik entlassen worden. Es dauerte aber noch gut zwei Wochen, bis er den Erfolg der Behandlung spürte.

Seitdem geht es ihm von Tag zu Tag besser. Die Medikamente bauen wir nun ganz langsam ab, von den Lyrica ist er seit 5 Tagen "befreit".

Nun nimmt er noch 600 mg täglich Trileptal, 150 mg täglich Indomet und 75 mg Amitriptylin. Aber wir arbeiten weiter an der ausschleichenden Absetzung!

Die Dauerschmerzen in der rechten Gesichtshälfte sind noch da, aber erträglich.

Seit gestern läuft die Wiedereingliederung in den Beruf. Er geht nun 3 Std. täglich wieder arbeiten und das mit so einer Freude - es ist einfach nur schön, wenn ein bißchen Alltag und Normalität zurückkehrt !!!

Ich hoffe, mit diesem kleinen Sachstandsbericht habe ich Euch Mut gemacht.

Natürlich weiß niemand, wie lange diese gute Phase anhält - hoffentlich für immer !!!

Alle guten Wünsche für Euch

Brigitte53

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH