» »

Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen nach nur wenig Alkohol

Ifvi8x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen!

Mein leidensweg begann c.a. vor 3 Jahren nach einer Erkältung (nix wirklich ernstes), anfangs hatte ich leichten druck in der Stirn an der Augenbraue. Ich dachte es sei nix schlimmes und habe es erstmal gelassen. Dann bin ich nach einigen Wochen als es nicht vorbei ging zum HNO, alles ok. Da zum Kopfschmerz aber im laufe der Zeit immer mehr dazukam wie z.B. Schwindel

Mann kann es nicht wirklich Schwindel nennen da sich nicht dreht es ist eher so das ich ein Benommenheitsgefühl im Kopf habe und mich mit den Augen nicht auf einen Punkt fixieren kann

Auch nach dem Schwindeltest beim HNO wurde nix gefunden.

Ich laufe der Zeit wurde der Kopfschmerz immer stärker und der Schwindel auch.

Ich bein 25 Jahre Männlich 1,85 cm 80 kg!

Alle Untersuchungen:

- 2 x MRT + Kontrastmittel

- EEG 2 x

- HNO

- Orthopädhe

- Augenarzt

Ganz schlimm wenn ich nur z.b. 3 Gläser Wein oder ein anderes Alkohol trinke und am nächsten Tag habe ich starken Schwindel, Herzrasen und Übelkeit. Dann kann ich mich nichteinmal im Bett drehen, da ich starken Schwindel kriege ich hatte so etwas früher nicht was kann das sein ??? Kennt das jemand ???

P.S. Ich habe kein Alkoholproblem!!!

Antworten
cuyborg.400x1


@Ivi82

Hi,

habe genau das gleiche Problem. Hatte eine Erkältung vor ca. 6 Wochen. Bei mir war es am Anfang auch nur ein leichter Druck. Inzwischen sind die Kopfschmerzen unerträglich. War schon bei vielen verschiedenen Ärzten. Mein Schwindel wird auch immer stärker. So kann doch kein Mensch arbeiten! Morgen früh machen die ein CT und am Dienstag geh ich zum Augenarzt. Aber wenn ich dein Beitrag lese, glaube ich nicht das dabei was raus kommt.

Bin 23 Männlich 1,91 und ca 95 Kilo

b`iljan6a-j$oxy


lasst euch mal blut abnehmen und nach entzündungen untersuchen

alles gute euch beiden @:)

c>ybor&g40501


War heute morgen beim CT. Erwartungsgemäß ist dabei nichtsrausgekommen. Habe schon Blut abnehmen lassen. Meine Blutwerte sind top! Meine Symtome verstärken sich von Tag zu Tag. Ich weiß nicht mehr weiter, war jetzt auch schon bei verschiedenen Ärzten. Hofentlich findet der Augenarzt was.

Ipvi&82


Hi also bei mir ist das schon mittlerweile 3 jahre her sei erst mal froh das dein CT ok ist!

Ich war schon bestimmt bei c.a. 30 Ärzten aber keiner konnte helfen, deswegen ist auch mein letzter Rat hier ???

Gdras-Hbaxlm


Wein enthält viel Histamin - wenn man ein Problem mit Histamin hat (Histaminintoleranz), könnte das zum Problem werden. Evtl. mal danach googeln, ob das auf dich zutreffen könnte?

Ansonsten ist Schwindel auch häufig ein psychosomatisches Symptom. :- das sollte auch in Betracht gezogen werden. Die Alkoholverträglichkeit kann sich mit der Zeit ändern - so kann es sein, dass man Jahre vorher noch problemlos mehr trinken konnte, ohne grossartig Symptome zu bekommen, später dann aber plötzlich viel heftiger reagiert. Woran das liegt, weiss ich nicht, habe es aber schon häufig gehört.

e1lfEem


geht mir auch so. ich konnte früher, bevor ich meinen schwindel bekam, auch mehr trinken. ich habe noch am nächsten tag massive probleme mit schwindel, kopfschmerzen und herzrasen. beim trinken selber merke ich meist schon nach einem glas wein oder sekt, daß da was im körper passiert. außerdem fang ich sehr schnell an, doppelbilder zu sehen.

einzige möglichkeit: alkohol meiden! ;-)

cayborgS40x01


Vor meiner Erkältung konnte ich deutlich mehr Alkohol trinken. Das kommt ja nicht von jetzt auf nachher. Aber darum geht es ja nicht wirklich. Das ist ja nur ein Symthom. Ständige starke Kopfschmerzen, Schwindel sind am schlimmsten. Inwischen kann ich mich mit meinen Augen auch nicht mehr auf einen Punkt fixieren. Sobald ich mich hinlege, geht es mir relativ gut. Nach dem Aufstehen bekomm ich sofort Kopfschmerzen und bei Bewegung wird der immer stärker. Die Ärzte sind ratlos und ich auch. Ich will endlich wissen was ich hab.

@ IVI82 Kannst du noch arbeiten mit den Kopfschmerzen?

Irvi82


Hallo!

Ja kenne ich sehr gut das mit dem auf einen Punkt fixieren fällt mir auch sehr schwer!

Ich habe schon diverse Sachen ausprobiert Anti- Depressiva, Schmerzmittel und Massagen hat nicht wirklich geholfen, wie gesagt habe das ganze schon gut 3 Jahre.

Ich geh arbeiten fällt mir aber manchmal auch sehr schwer ich forsche immer noch nach der Ursache psychisch ist das nicht bin ich mir sicher, aber an irgendetwas muß es ja liegen!!!

Ich forsche...

eflfexm


hast du mal deinen blutdruck kontrollieren lassen?

I"vix82


Ja hab schon par mal nachgemesen war aber soweit immer gut!

c/ybor]g40x01


Ich auch. Messe den jetzt seit 2 Wochen. Ist alles ok soweit.

ljawya


Guten MOrgen.

Ich frage mich, ob die Gluthation-S-Transferase (Enzym für eine Entgiftungsphase) einmal bestimmt wurde. Ich würde mal darauf tippen, dass auch das Immunsystem nicht OK ist.

Was gibt es ansonsten noch für Symptome ???

Ich persönlich würde mich an einen Arzt für Umweltmedizin wenden. (wenn du einen in der "Nähe" findest)

Gute Besserung.

Idvi8x2


Bei mir kommt der Schmerz und der Schwindel kommischerweise immer gegen nachmittag am schlimmsten und abends wird es wieder besser! Aber am nächsten Tag nach dem Aufstehen wieder das selbe mal stärker mal schwächer aber da ist es immer.!!!

Habe noch nie was gehört von Gluthation-S-Transferase, wie stellt man das fest? Ist das schlimm?

cfybor-g4j001


Bei mir kommt der Schwindel und das Kopfweh auch sofort nach dem Aufstehen. Finde auch das es Abend besser wird.

Symptome:

Kopfweh den ganzen Tag und Schwindel, seh teilweise weiße Punkte, Vertrag kein Alkohol mehr

War gestern beim Neurologe. Der meint nur, dies ist ein Virus von der Erkältung und wird irgendwann verschwinden. Hat mir Antidepressivum verschrieben. Verarschen kann ich mich selber. Am Donnerstag geh ich zu einem anderen Neurologen, der sich auch meine Wirbelsäule anschaut. Ich Kopfschmwerzen sind inzwischen so stark, dass ich nichts mehr machen kann. Hab noch kein Medikament gefunden, dass geholfen hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH