» »

Faden für austherapierte Trigeminus-Erkrankte

cglarPa.xo


Heute war ein schöner Tag!

Warum fragt ihr euch? Tja das war ein Tag mit wenig Schmerzen! Das Wetter ist schön und mein Kleiner kann laufen. Das sieht so niedlich aus.

Ich hoffe doch sehr, dass es euch auch so einigermaßen gut geht. Ich habe festgestellt, wenn ich gut drauf bin sind die Schmerzen erträglicher. Stress und so weiter verschlimmern das ganze sehr. Aber wie soll man denn immer gut drauf sein? Allein die Schmerzen ziehen einen doch runter.

He Fienchen! Der Faden hier ist genau das Richtige für uns. Einfach alles schreiben und wissen ich bekomme die Antwort, die ich gern hätte und kein ewiger Hinweis auf OP.

LG Doris

d4odohfieincxhen


:)z

dbod>ofXienDchen


Jetzt hab ich doch allmählich die Nase voll!

Na liebe Mitleider, gibt es nichts zu beklagen? Also ich könnte und würde ja rund um die Uhr, wenn es doch nur irgendwas bringen würde.

Meint ihr, meine Nerven machen auch nur die leisesten Anstalten mal Ruhe zu geben? Nö, tun sie nicht.

Dabei ist doch Wochenende, mein Mann ist zu Hause und ich möcht doch einfach nur mal ein paar nette, schmerzfreie Stunden haben.

Wißt ihr, was mich so richtig nervt? Also unter anderem? Dieses ständige Gehabe und Getue um mein Aussehen. "Ach hast Du schon wieder abgenommen?" "Oh man bist Du dünn, mehr darf es aber nicht werden!"

Himmel Herrgott nochmal, haben die sonst keine Probleme als sich um mein Gewicht zu mukieren? Früher war ich allen zu fett (153 Kilo), jetzt bin ich allen zu dürr (64 Kilo). Und außerdem: Mußt auch essen können vor lauter Freude am Schmerz! Ich würd gern in eine Schweinshaxe beißen und mir dann noch ne Pommes Mayo reinschaufeln, aber ich kann doch nun mal nicht essen. Außer Suppe, Pürree und Pudding bzw. Joghurt geht nichts rein.

Und außerdem ist es mein Körper und den schinde ich ja nicht noch zusätzlich. Ich stecke mir nicht den Finger in den Hals, leide nicht unter Magersucht. Eßgestört bin ich bestimmt, das will ich nicht leugnen. Aber doch durch die TN, nicht weil ich es ja ach so toll finde daß es an allen Ecken meines Körpers klappert. Man, gehen die mir auf die Nerven!

Sollen sich mal lieber und endlich schlau machen, worunter ich da genau leide, anstatt mir zu sagen wie schlecht und krank ich aussehe und wie dürr ich bin. Dadurch fühl ich mich auch nicht besser und helfen tut´s mir ´nen Dreck.

Was soll ich sagen? Alle doof außer ich! Und meine lieben Mitleider, denn ihr wißt ja wahrscheinlich, wovon ich rede.

Grrr....das Fienchen

seilwaseinxs


Hallo Finchen,

ich kann sehr gut nachempfinden wie Du Dich fühlst. Ich hatte die ganze Zeit Probleme und kam nicht in das neue Forum. Ich bin Erzieherin und mußte beruflich noch nicht viel am PC arbeiten. Deshalb fehlt mir das Grundverständnis und nun hat mir mein Sohn geholfen. NUn kann ich endlich wieder mitreden.

Da ich durch die vielen Tabletten die ich nehme stark zugenommen habe, heißt es bei mir immer, Du siehst doch so gut aus, da kann es doch garnicht sein , dass Du solche starken Schmerzen hast. Ich sage schon lange nicht mehr jedem was ich da alles so einnehme. Die meisten Leuten haben ganz extreme Vorstellungen wenn sie hören, dass ich Morphium nehme. Weißt Du nicht, dass die süchtig machen, ist noch das harmloseste.Ich habe mir auch schon angewöhnt auf die Frage,wie es mir geht "Gut" zu antworten. Wirklich wissen wollen wie es einem geht, wollen die meisten eh nicht. Nur die wenigen Personen, wo ich denke, die haben echtes Interesse, mit denen rede ich offen. Da mir Wärme sehr gut bekommt, gehe ich mit meinem Mann samstags in die Sauna. Da kann ich etwas abschalten . Aber frage nicht, wie oft wir wieder umkehren müssen, weil von jetzt auf gleich die Wahnsinnsschmerzen von mir Besitz ergreifen. Zum Glück habe ich einen liebevollen Ehemann, der immer zu mir steht. Ich weiß nicht, wie ich es ohne seinen Beistand überstehen würde.Meine Schwester hatte diegleichen Probleme und sie weiss auch was wir mitmachen. Bei ihr sind diese Attacken nach der Menopause nicht mehr aufgetreten. Darauf hatte ich all meine Hoffnungen gesetzt. Nun bin ich aber schon 55 Jahre alt und bei mir ist eher eine Verstärkung aufgetreten. Ich versuche mich nun mein Leben so einzurichten, dass ich irgendwie mit den Schmerzen leben kann. Eine andere Moglichkeit gibt es ja eh nicht. Es ist doch schoneinmal sehr positiv für uns, dass wir nicht alleine mit der SAche sind. Wir bauen uns gegenseitig auf und das tut schon gut.Nun wünsche ich Dir Finchen ,Clara und alle anderen Mitstreiter ein schmerzarmes Wochenende. Wir lassen uns nicht unterkriegen. Gemeinsam sind wir stark.

Liebe Grüße

C'allxe62


...hallo liebes fienchen...

...bin seit ein paar minuten in diesem forum...da mich mein tgn auch mal wieder nervt und mich nicht zur ruhe kommen lässt...

...bewundere deine kraft und stärke...!!!

...ich wurde im vorigen jahr operiert und bin seit dem etwas zufriedener, da meine schmerzen wirklich nachgelassen haben...hatte im februar einen rückfall...wieder einschießende schmerzen, als wenn ich nie eine op gehabt hätte...dann folgte das übliche...besuch bei meinem operateur...mit der option das sie mir meinen kopf nochmal aufmachen... neues mrt...von dem ich noch keinen befund habe usw....

...kann leider mit den schmerzen nicht so gut umgehen wie du...leide und meine umwelt "muss" mit leiden...ist nicht immer ganz einfach für meine liebe frau...aber sie steht zu mir und das ist das was mich einigermaßen am leben hält...bin dankbar für die liebe und den halt den sie mir gibt...

...wünsche dir eine gute nacht...

lg calle

M5onme6x8


...ein liebes hallo und einen hoffentlich schmerzfreien guten morgen an alle hier...

...ich kann nicht im geringsten nachvollziehen was ihr für schmerzen habt, da mich diese seltene missratene krankheit nicht körperlich betrifft...persönlich schon, mein calle62 hat leider diese krankheit...und wenn ich lese und sehe wie es euch so ergeht und wie ihr leidet...leide ich mit...ich versuche meinem calle so gut wie möglich zur seite zu stehen und ihm den nötigen halt zu geben, aber leider kann ich ihm nicht so helfen wie ich es so gerne möchte...ich kann ihm die schmerzen nicht nehmen, aber ich kann versuchen ihm mit meiner liebe und meiner stärke ein etwas angenehmeres leben zu ermöglichen...ich versuche immer es ihm nicht so zu zeigen wie sehr ich mit ihm leide, aber er weiss es...ich habe manchmal das gefühl...wenn ihm die schmerzen die hölle im kopf bereiten, er sagt es mir nicht immer oder verharmlost es ein wenig, aber ich sehe es ihm an...und ich bin so scheiße hilflos...ich weiß manchmal nicht was ich machen soll...

...ich wünsche euch allen von herzen einen schmerzfreien tag... @:)

Mone68

c;larax.o


Hallo Calle62 und Mone68!

Willkommen bei uns!

Ich bin auch in der glücklichen Lage einen tollen Mann an meiner Seite zu haben. Ohne ihn geht für mich gar nichts. Er ist immer für mich da und nimmt mir vieles ab. Ich kann nur sagen, dass ich ohne meinen Mann schon lange nicht mehr auf dieser schönen Welt wäre.

Habe ein schlimmes WE gehabt. Die Schmerzen waren grausam. Heute geht es ganz gut, na sonst könnte ich auch nicht am Computer sitzen.

Was mich noch interessiert wäre euer Alter. Es heißt immer, dass nur ältere an der TN leiden, aber ich bin 40 und leide seit über 13 Jahren daran.

LG Doris

Mione6x8


...hallo clara.o...(doris)... :-)

...es freut mich zu lesen das es dir heute einigermaßen gut geht...wie ich ja schon geschrieben habe kann ich nicht im geringsten nachempfinden was ihr für schmerzen habt, ich finde schon normale kopfschmerzen schlimm...aber die müssen gegen eure schmerzen wie erholung sein...

meinem calle geht es seit drei tagen nicht gut...er hat zwar "zum glück" keine einschießartigen attacken wie anfang februar, aber eben höllische schmerzen, und ich möchte ihm so gerne helfen, bin aber leider sehr hilflos...ich leide mit ihm...das einzige womit ich ihm helfen kann, ist irgendwelchen stress oder aufregung von ihm fern zu halten, allerdings war es am We unumgänglich...

...ich habe ganz schöne angst um ihn...weil er auch so sensibel ist...ohne mich wäre er wahrscheinlich auch nicht mehr...ich bewundere ihn wie er so einigermaßen mit den schmerzen umgeht...ich weiß nicht ob ich das könnte...obwohl ich eigentlich ein starker mensch bin...und nicht so leicht aufgebe...aber eins weiss ich ganz genau...ich werde ihm zur seite stehen und ihm helfen so gut es mir möglich ist...

...ich hatte meinen 40-ten Geb. gefeiert...und er war so tapfer...hat sich nichts anmerken lassen...aber vielleicht tat ihm die abwechslung auch gut...mal auf andere gedanken zu kommen, mal alles zu vergessen...

...aber seit gestern nachmittag ging es wieder los...und es hat sich heute nichts geändert... :°(

...calle ist 46 jahre und hat mit der krankheit seit ca. 1 1/2 jahren zu tun...und ich bin 40 jahre geworden...ich kann mich glücklicherweise als gesund bezeichnen...

...ich drücke dir die daumen das der tag heute weiterhin erträglich für dich sein wird...für jeden hier...

gglg von simone

cjlarax.o


Hallo Mone68!

Liebe Simone!

Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du am WE deinen vierzigsten gefeiert. Meine Glückwünsche und willkommen im Club mit der 4 @:).

Die Dauerschmerzen sind bei mir immer da und deinem Calle gehts scheinbar auch so. Es ist echt kein Vergleich mit normalen Kopfschmerzen. Einen Tag nur normale Schmerzen wären der Himmel auf Erden. Mal einen Tag richtig essen können oder beim Zähneputzen keine Angst vor den blitzartigen Schmerzen zu haben wäre das schön. Es gibt vieles was nicht mehr selbstverständlich ist und ich muß damit leben und das geht nur mit Hilfe und Verständnis der Familie. Freunde habe ich schon gar keine mehr. Mein Leben ist trotz allem schön. Im Moment freue ich mich über meinen kleinen Oliver. Er sitzt in seinem Laufgitter und spielt und versucht zu erzählen.

Sei immer da für deinen Calle. Er wird sicherlich auch die Angst haben, dass du nicht mehr mit seiner Krankheit umgehen kannst und ihn deshalb verläßt. Ich kenne diese Angst. Oft habe ich Axel schon gesagt, dass er sich eine gesunde Frau suchen soll. Dann wird es immer böse mit mir.

LG Doris

Mgone6x8


...liebe doris...

...danke für deine lieben glückwünsche... :-) *:)

...die Dauerschmerzen hat mein calle trotz op immernoch...sie sind allerdings nicht mehr soooo stark wie vor der op...und die blitzartigen schmerzen sind "seit dem rückfall im februar" zum glück auch nicht mehr gewesen...ich bin jedes mal mit zusammen gezuckt...

...diese tastsensibilität...ist zum glück auch nicht mehr vorhanden...er kann auch normal essen und trinken...es ist ja wie gesagt auch nicht ständig solche dollen schmerzen...es gibt ja tage...wochen...wo es ihm richtig gut geht...und an solchen tagen fällt mir ein stein vom herzen...wenn es ihm gut geht, geht es mir auch gut...

...wie alt ist dein kleiner oliver... ???...schon der kleine allein ist es wert zu versuchen mit dieser scheiß krankheit zurecht zu kommen...auch wenn es schwer fällt...er braucht dich...

...für aussenstehende ist es bestimmt schwer mit solch einer heimtückischen und schmerzvollen krankheit umzugehen...ich finde es schlimm wenn freunde sich abwenden...man hat sich ja schließlich die krankheit nicht ausgesucht...kann ich nicht verstehen...

...dein axel liebt dich so wie du bist...ob gesund oder krank...und so ist es bei mir mit meinem calle auch...ich liebe ihn...ob gesund oder krank...

LG simone :)^

c>ljaOra.o


Liebe Simone!

Mein Kleiner ist am 9. März ein Jahr gewesen. Geh mal weiter zurück in dem Faden, dann kannst du mehr lesen. Vorallem was ich durchgemacht habe.

Seit dem Oliver da ist nehm ich vieles leichter. Erst recht will ich leben!!!!

Es ist schön auch etwas über die Partner der TN Kranken zu erfahren. Ihr habt es wirklich nicht leicht mit uns. Danke, dass es so liebe verständnissvolle Partner wie Dich und meinen Axel gibt. o:) :)* @:) *:)

LG Doris

M)onex68


...liebe doris...

...mit sicherheit wäre es um einiges sorgloser wenn alle gesund und munter wären, leider ist es nicht so...deswegen verlasse ich doch aber meinen partner nicht...dazu liebe ich meinen calle viel zu sehr...im gegenteil...sowas schweist doch noch mehr zusammen...es gibt leute die mit verschiedenen krankheiten nicht klar kommen und den anderen dann im stich lassen, und das kann ich nicht verstehen...obwohl mein calle diese krankheit hat kann und möchte ich nicht ohne ihn sein...meine kleine familie ist mein ein und alles...auch über die krankheit hinaus...

...auch ich finde es schön mit anderen betroffenen auszutauschen und mir ein wenig rat zu holen...weil ich eben manchmal wirklich hilflos bin, obwohl ich soooo gerne helfen möchte...

...wie hast du die schwangerschaft mit den schmerzen und medikamenten überstanden... ???...bin ich ehrlich...zieh ich den hut vor dir...

...ich werde mal gleich zurück gehen...und mal lesen wie es dir ergangen ist...

gglg simone

CZallPe62


...hallo liebe doris...

...schön zu wissen das meine liebe mone sich so große sorgen macht...mich über alles liebt und sich deshalb hier angemeldet hat...

...scheinst ja auch einen bösen leidensweg hinter dir zu haben...aber es ist doch toll, dass es menschen wie unsere partner gibt die trotz der ganzen schwierigkeiten zu uns halten...

...bin auch schon so verzweifelt gewesen und wollte nicht mehr leben...gott sei dank ist es durch meine mone nicht mehr so...

...kann alles sehr gut verstehen, was du schreibst...freunde wenden sich ab...teilweise die partner...gibt eben nicht viele die damit umgehen können und es verstehen was sich in unserem kopf abspielt...

...teilweise können es ja die ärzte nicht mal... bin von arzt zu arzt gerannt und die stellten mich als spinner hin...hat eine ganze weile gedauert bis ich einen vernünftigen arzt gefunden habe, der auch wusste wovon ich rede...

...es ist schön, menschen wie dich hier kennenzulernen...

glg und einen schmerzfreien tag

calle

M2onex68


...liebe doris...

...ich habe es noch nicht geschafft mir deinen leidensweg durch zu lesen...da ich noch auf arbeit bin... ;-D...ich verabschiede mich fürs erste (feierabend)...wenn ich dann zu hause bin melde ich mich...jetzt ist ja mein calle da...und ihr könnt ja austauschen wenn es deine zeit und die zu ertragenen schmerzen es zu lassen...

...bis später...(hoffe ich)

gglg simone

M5oGnxe68


...ich wünsche allen hier einen hoffentlich schmerzfreien nachmittag...

glg von simone

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH